Frankreich

Antisemitische Ausfälle bei Gelbwesten-Demonstration

Nach antisemitischen Beschimpfungen gegen den Schriftsteller und Philosophen Alain Finkielkraut am Rande von "Gelbwesten"-Protesten hat die Pariser Justiz Vorermittlungen eingeleitet.

Von Joseph Hanimann, Paris

jetzt geburt klage
jetzt
Antinatalismus

Raphael Samuel will seine Eltern dafür verklagen, ihn geboren zu haben

Schließlich hätte er ihnen das vorher nicht erlaubt, so seine Argumentation. Der 27-Jährige will mit der Klage ein Zeichen gegen weitere Geburten setzen.

Von Lara Thiede

Lebensführung

"Woher weiß ich, was wirklich wichtig ist?"

Sinan von Stietencron, Philosoph und Künstler, beschäftigt sich mit der Frage, was ein Mensch tatsächlich braucht. Am Ende muss man sich von Dingen trennen - und Selbstnähe schaffen.

Von Sabine Buchwald

Philosophie

Warum das Schaf vor dem Wolf flieht

Vorreiter der Tierethik: die Philosophen des mittelalterlichen Islam.

Von Peter Adamson

Smiling businessman and businesswoman with scooters leaning against a wall model released Symbolfoto
Manipulation

"Denken Sie an den Beginn einer Liebe"

Manipulation als ganz normaler Bestandteil menschlicher Kommunikation: Der Philosoph Alexander Fischer erklärt, wie sie funktioniert und was sie so gefährlich machen kann.

Von Jens-Christian Rabe

Sommer in Deutschland
Prinzip des "Othering"

Wir wären so gern normal

Doch dafür brauchen wir andere, die es nicht sind. Wie Selbstbestätigung durch Ausgrenzung funktioniert, warum nicht nur Rechtsextreme, sondern fast jeder Mensch dazu neigt - und wie man sich davon befreit.

Gastbeitrag von Myisha Cherry

Philosophie

Dem Elfenbeinturm entfliehen

Welche Ethik gilt für Algorithmen? Die amerikanische Philosophin Martha Nussbaum eröffnet mit einer Rede das Münchner Kolleg für praxisorientierte Ethik.

Von Karin Janker

Robert Spaemann
Zum Tod von Robert Spaemann

Einer, der sich der Welt nicht anpasste

Egal ob Atomkraft oder Tierversuche: Der Philosoph Robert Spaemann war ein rebellischer Konservativer, der nicht an sich halten konnte, wenn die Wunden und Widersprüche der Moderne sichtbar wurden.

Von Matthias Drobinski

Robert Spaemann
Zum Tod von Robert Spaemann

Man muss auf etwas aus sein im Leben

Robert Spaemann verteidigte zeitlebens den Wunsch des Menschen, über sich selbst hinauszugelangen. Eine Reminiszenz.

Von Martin Mosebach

Reportage_156 Lachtherapie / LAUGHTER CLUB
Psychologie

Was macht uns glücklich?

Lässt sich Zufriedenheit üben? Brauchen wir Unglück? Und ab wieviel GeldLiebeKram führt man ein schönes Leben? Unser Autor hat sich auf die Suche nach dem ultimativen Zustand gemacht: Glück.

Von Sebastian Schoepp

Zugspitze
Bergphilosoph Jens Badura

"Die Berge waren doch immer schon Kulisse"

Die Zukunft der Alpen beschäftigt den Kulturphilosophen Jens Badura. Er ist überzeugt, dass es die Menschen in die Berge zieht, weil ihnen in ihrem Alltag etwas fehlt.

Interview von Dominik Prantl

Illustration Zeit
Zeitumstellung

Wie die Stunde schlägt

Vom Urknall bis zur Hektik im Alltag: Was wir mit der Zeit machen, und was sie mit uns macht. 14 Minuten voller erstaunlicher Erkenntnisse - aus Anlass der Zeitumstellung.

Philosophie

Das Schlimmste ist das Feuilleton

Neues von Martin Heidegger: Denktagebücher aus den Jahren 1948 bis 1951 und eine philosophische Biografie.

Von Thomas Meyer

Philosophie

Gelehrsamkeit und Erklärbärattitüde

Der Philosoph Markus Gabriel argumentiert gegen den Technologieglauben und verteidigt den menschlichen "Sinn des Denkens".

Von Daniel-Pascal Zorn

Stephen Hawking

Als Gott in Pension ging

In seinem postum erscheinenden Buch bespricht Stephen Hawking Themen wie Gott, Zeit und intelligentes Leben im All. Doch kann der Astrophysiker wirklich "Kurze Antworten auf große Fragen" geben?

Von Burkhard Müller

USA-Reise Ministerpräsident Kretschmann
Kampf um Hambacher Forst

Haben Pflanzen Rechte?

Beim Streit um den Hambacher Forst geht es nicht nur um Energiepolitik oder um Bäume - sondern auch um Kant und Aristoteles.

Von Rainer Erlinger

Zum Tod von Paul Virilio

Herold und Warner der Moderne

Der französische Denker Paul Virilio, Geschwindigkeits­forscher und Erfinder des "rasenden Stillstands", ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

Von Joseph Hanimann, Paris

Philosophie

Radikal pluralistisch

Mit "Neunhundert Thesen" lud Giovanni Pico della Mirandola die Gelehrten Europas nach Rom. Aus dem Treffen wurde nichts, der Text vom Papst verboten. Eine neue Ausgabe erschließt das Plädoyer für Vielfalt.

Von Daniel-Pascal Zorn

Philosophie

Eindeutig uneindeutig

Von Jens-Christian Rabe

Philosophie

Blick auf die Lieferkette

Ein etwas anderes Marx-Jubiläumsbuch, das die politische Einbildungskraft befreien will: Luise Meier streicht Karl Marx das autoritäre "A" und fragt in ihrem Buch "MRX Maschine", wie sich das innere Proletariat organisieren lässt.

Von Patrick Eiden-Offe

Unterwegs mit der Sea Watch 3 Fluechtlingsboot Flüchtlingsboot Fluechtlinge Flüchtlinge Locat
Mitleid

Der Wächter in uns

Was bewegt Menschen, und wann lassen sie sich von Empathie leiten? Über die Macht und die Grenzen eines starken Gefühls.

Von Jens Bisky

Verleihung Medienpreis Habermas
Deutsch-Französischer Medienpreis

Sog des Opportunismus

Der Philosoph Jürgen Habermas erhält in Berlin den Deutsch-Französischen Medienpreis - und liest den Gratulanten die Leviten.

Von Cerstin Gammelin

Nachruf auf Stanley Cavell

Finde deine Stimme

Der Philosoph Stanley Cavell dachte über Sprache, Filme, Erkenntnistheorie und das Leben nach. Er war ein bewunderter Lehrer in Harvard und ist jetzt 91-jährig gestorben.

Von Eva Weber-Guskar

SZ–Magazin
Richard David Precht im Interview

"Mit Hegel bin ich nie warm geworden"

Richard David Precht beklagt den schlechten Ruf der Philosophen, die sich leicht verständlich ausdrücken - und erzählt, warum ihn ein amüsiertes Lächeln seines Vaters bis heute antreibt

Interview von Sven Michaelsen

Philosophie

Vernunftoptimismus

Bei ihm hörten Kurt Eisner und Ernst Cassirer: Vor 100 Jahren starb der Philosoph Hermann Cohen.

Von Thomas Meyer