Kommunen"Brauche ich das wirklich?"

In der Kommune soll Geld Nebensache sein. Jeder soll tun können, was er möchte. So geht die Theorie. Die Praxis sieht anders aus - jeder Griff in die Kasse muss überlegt, fast jede Entscheidung diskutiert werden.

175 Euro liegen immer frisch gezählt und griffbereit in der Alltagskasse der Kommune. Braucht der Kommunarde 10 Euro fürs Kino, greift er hier hinein. Name und Verwendungszweck schreibt er auf den Zettel nebenan. Wer jeden Griff in die Kasse notieren muss, denkt zweimal darüber nach, ob er auch wirklich ins Kino muss. Und wer sich bewusst macht, dass alle Kommunarden wissen, wofür man wie viel ausgibt, stellt sich die Frage "Brauche ich das wirklich?" ein drittes Mal.

Bild: Stefanie Preuin 7. Juli 2017, 17:132017-07-07 17:13:04 © SZ/ulsu