Bewegender Poetry Slam in Dresden "Deutschland, ich schreibe Liebeslieder auf Altpapier und schenk sie dir" Bürgerfest in Dresden für Weltoffenheit

Mit ihrem bewegenden Poetry Slam hat Nemi El-Hassan den Dresdner Neumarkt zum Schweigen gebracht. Ein Text gegen Angst und Ausgrenzung - und warum bald alles besser wird, wenn der Sommer kommt. Von Christopher Pramstaller mehr...

Demo islamkritische Bewegung Pegida Tillich-Äußerung zum Islam Gehört Sachsen zu Deutschland?

Ministerpräsident Tillich hat verkündet, dass der Islam nicht zu Sachsen gehöre. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann sieht das anders. Eine Föderalismus-Posse. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

mvgida Kreativer Gegenprotest Pegida-Anhänger werben unfreiwillig für Nazi-Aussteigerprogramm

Pegida, Legida, Mügida? Da wollte Mecklenburg-Vorpommern nicht fehlen. Doch die Wutbürger von Mvgida sind einer Aktion ihrer Gegner aufgesessen und haben unfreiwillig gegen sich selbst demonstriert. Von Christopher Pramstaller mehr...

Pegida-Demo in Dresden Dresden Widerstand gegen Pegida stärker als erwartet

1500 Beteiligte hatten die Veranstalter der Anti-Pegida-Demonstration in Dresden angemeldet - es kamen 5000. Auf Seiten der Islamkritiker gingen erstmals wieder weniger Menschen auf die Straße. mehr...

Der franzoesische Schriftsteller Michel Houellebecq 56 hat am Montagabend 19 01 15 im Depot1 des Interview mit Michel Houellebecq "Das Leben ist ohne Religion über alle Maßen traurig"

Exklusiv Michel Houellebecq hat es mit dem Katholizismus versucht. Und mit dem Buddhismus. Bei letzterem habe er sich "furchtbar gelangweilt", sagt der Autor von "Unterwerfung". Ein Gespräch über Religion - und über Frankreich. Von Alex Rühle mehr... Interview

Gesprächsrunde im Schloss Bellevue Spannungen in Deutschlands Gesellschaft Wie soziale Ungerechtigkeit extremes Denken fördert

Eigentlich wünsche er sich, dass so ein Treffen gar nicht stattfinden müsse: Bundespräsident Gauck versucht mit Extremismus- und Religionsexperten zu ergründen, warum Menschen sich radikalisieren. Von Constanze von Bullion mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Zuwanderer sind meist Christen - nimmt der Migrationsbericht Legida den Wind aus den Segeln?

Der Migrationsbericht der Bundesregierung sagt: Zuwanderer kommen vor allem aus den christlichen geprägten Ländern Europas. Kann man Anhänger von Pegida, Legida und ihren Ablegern mit solchen Zahlen zum Nachdenken bringen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Muslims Hold Berlin Vigil Following Paris Attacks Ihre Post Ihre Post zum Islam

Seit den Anschlägen von Paris haben sich die SZ-Leserinnen und -Leser in zahlreichen Briefen mit dem Islam auseinandergesetzt. Einige ziehen Parallelen zum Christentum und seiner blutigen Vergangenheit. mehr... Ihre Post

Michel Houellebecq stellt seinen Roman 'Unterwerfung' vor. Video
Michel Houellebecq in Köln Lob der verantwortungslosen Kunst

2022 regiert ein Muslim Frankreich. 2015 erklärt Michel Houellebecq die Fiktion seines Buches "Unterwerfung" als nicht islamfeindlich. Bei seinem einzigen Auftritt in Deutschland bezieht er Stellung für die Toten von "Charlie Hebdo". Von Jannis Brühl mehr... Report

brüllaffenich Anti-Pegida-Demonstrationen Die Brüllaffen und ich

Wenn heute Abend die Pegida-Ableger demonstrieren, wird unser Autor wieder auf der Gegenseite stehen. Mit Unbehagen. Weil er das Gefühl nicht loswird, Teil einer Hatz zu sein. Von Jakob Biazza mehr... jetzt.de

Anti Bagida Demonstration in München, 2015 Demo in München Bagida bereitet der Polizei Sorgen

Münchens Polizeipräsident Andrä rechnet bei der Demo der Islamfeinde heute Abend erneut mit vielen Neonazis. Er geht davon aus, dass die eigentlich zerstrittene rechte Szene auch künftig bei Bagida mitmarschiert. Von Tom Soyer, Kassian Stroh und Susi Wimmer mehr...

Unterrichtsfach Islamkunde Islamischer Religionsunterricht in Deutschland "Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit"

Ab kommendem Schuljahr startet im Saarland ein Modellversuch mit islamischem Religionsunterricht. Bildungsminister Ulrich Commerçon erklärt, was er sich von dem Schritt erhofft und warum das Angebot nichts mit Integration zu tun hat. Von Matthias Kohlmaier mehr... Interview

File photo of participants holding a banner during a demonstration called by anti-immigration group PEGIDA Pegida, Islam und Gesellschaft Ein völkischer Geist ist aus der Flasche gelassen

Die dritte deutsche Einheit steht auf dem Spiel, weil der jahrzehntelange Streit darum, ob Deutschland Einwanderungsland ist, wieder aufflammt. Er tobt zwischen einer weltoffenen und einer Gegen-Zivilgesellschaft. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Michel Houellebecq "Unterwerfung" von Michel Houellebecq Über die Verführbarkeit zum Extremismus

Michel Houellebecqs "Unterwerfung" ist jetzt auf Deutsch erschienen. Sein Roman hält dem Westen einen Zerrspiegel vor. Doch was vor zehn Tagen noch ein frivoles Spiel war, liest sich nach den Anschlägen von Paris anders. Von Christopher Schmidt mehr... Buchkritik

grafik teaser interaktiv muslime gegen extremismus Muslime distanzieren sich vom Terror Zwang zum Abstand

Nach jedem Anschlag, den islamistische Terroristen begehen, werden Muslime mit der Forderung konfrontiert, sich von den Taten zu distanzieren. SZ.de dokumentiert, wie oft sie das nach den Anschlägen von Paris getan haben. Von Gökalp Babayiğit mehr...

Anti Bagida Demonstration in München, 2015 Rechtsextremismus München macht mobil gegen rechts

Islamfeindliche Demos und Neonazis auf den Straßen - der Stadtrat will das nicht mehr hinnehmen. In den nächsten Wochen will er verbindliche Richtlinien für den Umgang mit Extremismus und Rassismus beschließen. Von Dominik Hutter mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Distanziert Euch gefälligst: Warum sehen viele Menschen Muslime nach den Anschlägen in der Pflicht?

Muslime beteiligen sich an Demonstrationen und Mahnwachen, muslimische Verbände verdammen die Anschläge auf "Charlie Hebdo". Dennoch fordern viele Menschen eine Distanzierung von Muslimen. Schaffen solche Forderungen wirklich mehr Solidarität? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Muslims Hold Berlin Vigil Following Paris Attacks Muslime in Europa Zusammenbringen müssen, was nicht zusammen geht

Nicht nur nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo", sondern nach jedem Anschlag von Dschihadisten, wird von Muslimen in Europa verlangt, dass sie sich vom Terror distanzieren. Aber wie sehr sie sich auch zum Rechtsstaat bekennen - sie gelten stets als illoyal. Warum der Dialog im Moment so vergiftet ist wie nie. Von Sonja Zekri mehr... Analyse

Anti Bagida Demonstration in München, 2015 Islamfeinde in München Menschenkette gegen Bagida

Für Montag ruft Bagida zur nächsten Kundgebung in München auf. Die Organisatoren setzen auf prominente Redner, um Teilnehmer zu mobilisieren. Doch auch die Gegner der Islamfeinde planen ihre nächsten Aktionen - zum Beispiel eine Menschenkette am 2. Februar. Von Andreas Glas und Sebastian Krass mehr...

Anschlag auf Charlie Hebdo Berlin Berlin Mahnwache gegen Terror und Islamfeindlichkeit

Die Mahnwache am Brandenburger Tor ist zu einem beeindruckenden Signal für religiöse Toleranz und gegen Terror geworden. Bundespräsident Joachim Gauck appellierte an den Patriotismus in Deutschland. Laut Polizeiangaben verfolgten 10.000 Menschen die Veranstaltung. mehr...

Mahnwache Signal gegen Extremismus

Die Spitzen von Politik und Religionen haben in Berlin zum Kampf gegen Extremismus und Fremdenfeindlichkeit aufgerufen. Bundespräsident Joachim Gauck sowie Würdenträger der beiden christlichen Kirchen, der Muslime und Juden forderten vor rund 6000 Demonstranten, Extremisten abzuwehren. mehr...

illuparadies Deutsche Islam-Zeichnerin "Der Terror ist die Bedrohung, nicht die Religion"

Alexandra Klobouk zeichnet Bilder über den Islam - um Nicht-Muslimen den Glauben zu erklären. Ein Gespräch über Satire, Selbstzensur und die Entscheidung, dann doch lieber einen Ast über Mohammeds Gesicht zu zeichnen. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt.de

Islamisten Koran-Auslegung Fundamentalisten mit grünem Textmarker

"Der Islam ist eine Religion des Friedens" - diese Aussage als Abgrenzung zu Terrorakten ist zu einfach. Die Mehrheit der gemäßigten Muslime muss endlich über den Koran debattieren. Sonst wird ihr heiliges Buch weiter von Extremisten vereinnahmt. Von Tomas Avenarius mehr... Kommentar

Protest gegen Demo der Anti-Islam-Bewegung "Bagida" in München München und Pegida Zum dritten Mal: Nein!

Diesmal sind es 20 000 Menschen, die in München gegen Ableger von Pegida auf die Straße gehen. Sie sorgen dafür, dass die Islamfeinde mit ihren Parolen auch beim dritten Anlauf in Gelächter untergehen. Ein jüdischer Stadtrat ist "stolz auf dieses Zeichen". Von Martin Bernstein und Andreas Glas mehr... Report

Bagida Demos für und gegen Pegida in München Demos für und gegen Pegida in München "Bunt is gsund - Koabagida"

"Wir stehen auf gegen jede Form von Rassismus, Antisemitismus und rechter Gewalt": Über 20 000 Münchner demonstrieren gegen den Münchner Pegida-Ableger "Bagida". Von den Befürwortern trauen sich 1500 auf die Straße, "Muegida" mobilisiert lediglich ein gutes Dutzend Anhänger. Der Abend in Bildern. mehr... Bilder