Wetter am Sonntagabend So lässt sich der "Supermond" betrachten Supermond in der Hauptstadt

Himmelsbeobachter aufgepasst: Der Mond ist der Erde in der Nacht auf Montag besonders nah. In vielen Regionen Deutschlands spielt aber das Wetter nicht mit. mehr...

Astronomie Raumsonde Rosetta Raumsonde Rosetta Es sind Zwillinge!

Die Esa-Sonde "Rosetta" ist auf dem Weg zum Kometen Tschurjumow-Gerasimenko. Kurz vor der Ankunft stellen Astronomen nun fest, dass es sich aber um zwei Brocken handelt, die da durchs All rasen. Auf welchem wird die Sonde nun landen? Von Alexander Stirn mehr...

Schüler aus MV wollen mit Astronaut Gerst telefonieren Anruf ins All Schüler sprechen mit ISS-Astronaut Gerst

Von Neustrelitz in den Weltraum: Mit einer selbst gebauten Funkverbindung haben Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern den deutschen Astronauten Alexander Gerst auf der ISS angerufen. mehr...

NASA handout of the Perseus Cluster taken by the Chandra X-ray observatory Astronomie Signale aus dem Nebel

Spuren dunkler Materie? Weltraumsonden haben rätselhafte Röntgenstrahlung aus einem Millionen Lichtjahre entfernten Galaxienhaufen empfangen. Wissenschaftler suchen jetzt nach der Ursache. Von Patrick Illinger mehr...

BICEP-Teleskop am Südpol Urknall-Gravitationswellen Trommeln gegen die Kritik

Gravitationswellen vom Urknall? Im März klang es, als sei der Nobelpreis so gut wie sicher. Nun zeigt sich die Fachwelt befremdet: Wieder einmal haben Forscher vorschnell eine Sensation versprochen. Von Patrick Illinger mehr...

Saturnmond Titan Astronomie Raue See im All

Wellen auf dem Saturnmond Titan? Radarbilder der Raumsonde Cassini zeigen: Der siebenjährige Sommer auf dem fernen Himmelskörper könnte die Ozeane aus Methan in Bewegung versetzt haben. mehr...

Einschlag vor 4,5 Milliarden Jahren Kosmischer Crash formte den Mond

In Gesteinsproben vom Mond haben Forscher Spuren einer fremden Welt entdeckt. Der Fund erhärtet die These, dass der Mond aus einer gewaltigen Kollision mit der Erde entstand. mehr...

Exoplanet Astronomie Astronomie Ein Monster von Planet

Eine "Megaerde" haben Astronomen in 560 Lichtjahren Entfernung erspäht - eine riesige, feste Felsenwelt. Bislang galten solche Himmelskörper als unmöglich. Der Fund bringt Kosmologen ins Rätseln. Von Christoph Behrens mehr...

Sternenkarte Sternenhimmel Am Puls der Sonne

Helioseismologen blicken unter die Haut des Zentralgestirns - ihr Job erinnert ein bisschen an den eines Mediziners am Computertomografen. Von Helmut Hornung mehr...

ISS Deutscher Astronaut fliegt zur ISS Deutscher Astronaut fliegt zur ISS Bemannte Raumfahrt bleibt ein Abenteuer

Seit mehr als 15 Jahren arbeiten Menschen dauerhaft auf der Internationalen Raumstation ISS rund 400 Kilometer über der Erde. Fast scheint es, als sei das Leben im All zur Normalität geworden. mehr...

Astronomie Raumfahrt Raumfahrt Weckruf für einen Weltraum-Oldtimer

Private Weltraumfans wollen die 36 Jahre alte Raumsonde "ISEE-3" wiederbeleben. Die Nasa hat der ambitionierten Aktion bereits zugestimmt. Von Patrick Illinger mehr...

Astrophysik Simulation des Universums Simulation des Universums Künstlicher Kosmos emuliert Milliarden Jahre im Zeitraffer

Mit der Computersimulation der Wissenschaftler des MIT lässt sich die Evolution des Universums nachvollziehen. Mit allen bekannten Naturgesetzen gefüttert, entwickelte sich im Rechner ein Netz aus dunkler Materie, Gaswolken und Galaxien. Die Berechnung ist enorm komplex: Auf einem Desktop-Computer würde sie rund 2000 Jahre dauern - mit 8000 speziellen Mikroprozessoren brauchten die Forscher immerhin noch acht Monate für das Ergebnis. Nature Video mehr...

Sternenhimmel Sternenhimmel Sternenhimmel Nach dem Urknall blubbern die Universen

Viele Welten statt nur einer: Paralleluniversen sind Stoff der Science-Fiction, werden aber auch von einigen seriösen Physikern diskutiert. Warum Wissenschaftler glauben, dass es unendlich viele Universen gibt - und was in unserem Universum auf dem Nachthimmel zu sehen ist. Von Helmut Hornung mehr...

BICEP-Teleskop am Südpol Entstehung des Universums Risse in der Urknall-Theorie

Signale aus der Geburtsstunde des Universums: Mitte März jubelte ein Forscherteam über eine bahnbrechende Messung von Gravitationswellen. Möglicherweise haben die Physiker sich zu früh gefreut. Von Marlene Weiß mehr...

Kosmische Lupe, Supernova Sternenexplosion Kosmische Lupe verstärkte Supernova

Im August 2010 flammte eine Supernova auf, die 30 mal so hell war wie erwartet. Jetzt sagen Forscher: Eine enorme Linse im Weltall hat das Licht verstärkt. mehr...

Norwegen Skydiver trifft auf vermeintlichen Meteoriten

Um Haaresbreite am Steinschlag vorbei: Ein norwegischer Skydiver ist während eines Sprungs angeblich fast von einem Meteoriten getroffen worden. Seine Helmkamera zumindest fängt einen schwarzen Schatten ein. mehr...

Sternenhimmel April 2014 Sternenhimmel im April Kuhfladen auf dem Mond

Vom Fuchs gebissen oder von Kuhfladen übersät: Um den Mond ranken sich zahlreiche Legenden. Auch sonst lässt sich im April am Nachthimmel viel entdecken. Von Helmut Hornung mehr...

2012 VP113 Zwergplanet in der inneren Oortschen Wolke Neuer Zwergplanet entdeckt Forscher finden Hinweise auf unbekannte Supererde

Astronomen haben das bislang entfernteste Objekt des Sonnensystems ausgemacht. Der Zwergplanet trägt nach dem US-Vizepräsidenten den Spitznamen "Biden" und weist darauf hin, dass eine unbekannte Supererde den Rand des Sonnensystems hüten könnte. Von Christoph Behrens mehr...

Das BICEP2-Teleskop am Südpol Gravitationswellen Signale aus der Geburtsstunde des Universums

Nachricht aus einer Zeit vor 13,8 Milliarden Jahren, als der Kosmos gerade mal 0,00000000000000000000000000000000001 Sekunden alt war: In Spuren des Urknalls haben Astrophysiker Gravitationswellen nachgewiesen. Das wäre der Beweis für ein rasch expandierendes "inflationäres Universum". Verraten die Geburtswehen des Alls, wie alles anfing? Von Patrick Illinger mehr...

Messenger, Merkur Merkur Geschrumpfter Planet

Neue Messungen belegen, dass der Planet Merkur stark geschrumpft ist. Der Grund dafür ist sein ungewöhnlicher Kern. mehr...

Exotisches Sternenpaar im Sternbild Zentaur Gelber Hyperriese Sternensystem sieht aus wie gigantische Erdnuss

Ein Hyperriesenstern, eine Million Mal heller als die Sonne, ist allein schon außergewöhnlich. Doch der Stern "HR 5171 A" setzt noch einen drauf: Mit einem Partnerstern taumelt er als seltsames Gebilde durchs All. mehr...

Astronomie Teleskop Sofia Teleskop Sofia Die Nasa lässt die deutsche Raumfahrt im Stich

Plötzlich ging das Geld aus: Völlig überraschend ist die Nasa aus dem gemeinsam mit Deutschland betriebenen Teleskop "Sofia" ausgestiegen. Wie es mit dem eine Milliarde Dollar teuren Projekt weitergeht, ist völlig offen. Von Alexander Stirn mehr...