Reisefotografin Nicola OdemannWo Menschen nur Nebendarsteller sind

Nicola Odemann kennt das Island-Paradoxon: Wer die Insel bereist, bekommt noch mehr Sehnsucht nach ihr. Beweise? Diese Fotos. Eine Folge unserer Serie "Reisefotografen".

Von Katja Schnitzler

"Ich will Gefühle einfangen", sagt die Reisefotografin Nicola Odemann. Während andere schon mit Motiven im Kopf ankommen, die sie in der Realität wiederzufinden hoffen, wartet Odemann ab, was die Landschaft in ihr auslöst. Und bringt so Bilder mit, die auch andere Betrachter anrühren. Auf vielen Fotos sind Menschen zu sehen, mal größer, mal kaum noch erkennbar, und dennoch spielt immer die Landschaft die Hauptrolle. Kein Wunder, Nicola Odemanns Tumblr heißt "I collect places". Besonders schöne Orte hat die Fotografin auf ihren Reisen nach Island gesammelt.

Im Bild: Wandern im Kerlingarfjöll, einem vulkanischen Gebirgszug im isländischen Hochland

Bild: Nicola Odemann 21. Januar 2016, 14:162016-01-21 14:16:59 © SZ.de/ihe