Reisefotograf Alexander May: Schottland"Hoffen Sie auf Wolken, Nebel, Regen!"

Meistens hat Alexander May Menschen vor der Linse. Hier aber blickt er in Schottlands Seele. Eine Folge unserer Serie "Reisefotografen".

Von Katja Schnitzler

"Keines der Bilder, die ich vor der Reise sah, bereitete mich auf diesen Moment vor", sagt Alexander May. Auf diesen Augenblick, als er auf der Isle of Skye am Waterstein Head stand und auf die Wogen des Atlantiks blickte. Die Natur "raubte mir den Atem". Der Fotograf aus Berlin hatte sich vor seiner Reise nach Schottland auf Abgeschiedenheit eingestellt - "nicht aber darauf, dass dieses Land sofort meinen Körper und Geist komplett für sich vereinnahmen würde". Dreimal war der Berliner seitdem mit seiner ebenfalls fotografierenden Partnerin in Schottland. Beide waren sich schon während der ersten Reise einig: Hier haben wir unsere zweite Heimat gefunden. Die herbe als auch verwunschene Schönheit der Highlands und Küsten würdigt May in seinen Bildern.

Bild: Alexander May 12. Oktober 2016, 08:322016-10-12 08:32:20 © SZ.de/sks/lala