Freitag, 27. März 2015
Ein Lebenswerk Die befreite Maschine

Menschen und Bügeleisen: Eine Münchner Ausstellung und ein Buch widmen sich dem grafischen Werk von Konrad Klapheck.

Kunstmesse Charmant: Die Art & Antique

Die Salzburger Messe ist nicht nur für Festspiel-Besucher eine Tradition. Sie profiliert sich mit Antiquitäten, aber auch mit Gemälden von Schiele und Münter.

Malerei Rhythmus und Kontrast

Das Spätwerk von Henri Matisse mit den Scherenschnitt-Bildern wird im Amsterdamer Stedelijk Museum ausgestellt.

Spurensuche Der perfekte Mensch

Wieder einmal streiten Wissenschaftler, wie weit DNA-Manipulationen gehen dürfen. Ein Thema, das der Film "Gattaca" schon vor Jahren klug erörtert hat.

Semaine du Dessin Van Gogh bis Tiepolo

Wie jeden März strömen Liebhaber der Handzeichnung nach Paris - das Angebot stimmt, von Altmeistern über deutsche Romantiker bis Ingres und Gauguin.

, British Museum / British Museum Bauhausjubiläum Wie ein Anfall von Würfelhusten

Vor 90 Jahren wurde das neue Bauhaus in Dessau eröffnet. Seine Künstler wollten eine neue Welt erschaffen. Doch was von ihrer Vision geblieben ist, ist vor allem eine Diktatur des Designs.

Pierre Michon wird 70 Die Väter schlafen

Persönliches mixt er mit Kosmischem: Pierre Michon. "Körper des Königs" heißt sein neues Buch.

Kommentar Zwischen Wehtun und Wegschauen

Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zeigt die Schau "Fast Fashion". Es geht aber nicht um Mode - sondern um das Grauen.

Zukunft Die Weltretter

Seuchen bekämpfen, ins All fliegen: Im kanadischen Vancouver verrieten die Klugen, Reichen und Mächtigen des digitalen Zeitalters, wie sie die Zukunft gestalten.

Tomas Transtromer, Maja Suslin / AP Tomas Tranströmer Der Kapitän

Wenige Dichter hatten wie er die Fähigkeit, sehr komplizierte Dinge in sehr einfachen Bildern auszudrücken. Jetzt ist der schwedische Lyriker und Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer gestorben.

File photo of Swedish poet Tomas Transtroemer at his home in Stockholm, Scanpix/Reuters / Reuters Schwedischer Lyriker Tomas Tranströmer ist tot

Er war ein großer Dichter der kleinen Form und in seiner Heimat Schweden so beliebt wie sonst kaum ein Autor. Jetzt ist der Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Donnerstag, 26. März 2015
Theater Grün ist die Hoffnung

Tina Lanik verpflanzt Tschechows "Drei Schwestern" am Münchner Residenztheater in ein Arkadien aus Bäumen, in dem jäh die Träume platzen.

Goethe Institut Unter Kartoffeln

In New York hat das Goethe-Institut eine neue Adresse - und wirbt sogleich mit einer sehr seltsamen Ausstellung für Deutschland als Oase der Entschleunigung. Dazu dienen gurrende Tauben und Kartoffeln, die man abzeichnen muss.

Schauplatz Berlin Weltstadt im Schloss

Der Regierende Bürgermeister Müller will plötzlich im künftigen Humboldt-Forum eine Ausstellung zeigen: War das abgesprochen? Gibt es ein Konzept? Nützt der Einfall Berlin? Dreimal lautet die Antwort: Nein.

Dieter Gorny, Sören Stache / dpa Urheberrecht Gabriel holt Lobbyisten Gorny als Berater

Als lautstarker Musik-Anwalt war Dieter Gorny der bissigste Feind des illegalen Downloads. Nun beruft ihn die Bundesregierung zum Kreativbeauftragten im Wirtschaftsministerium.

Heinrich-Mann-Preis Das Gedicht geht nicht ins Kloster

In seinem "Tagebuch ohne Datum" zeigt sich Adam Zagajewski als Pathetiker der Distanz.

Animationsfilm Der tollste Lifestyle überhaupt

"Home - ein smektakulärer Trip" hat alles, was man mit den Trickfilmen von Dreamworks verbindet - er ist viel zu süß, um wahr zu sein.

Bildband Zug der weißen Särge

Welch düstere Schönheit: Die vielfach ausgezeichnete Fotografin Camille Seaman beschwört das "Ende der Ewigkeit" in den Eisregionen.

Popmusik Der Normalste von allen

Abkehr vom Zwang des Cool: Ringo Starrs neues Album "Postcards From Paradise" wirkt tattrig und zeigt, dass dem einst größten Ironiker der Beatles wohl leider inzwischen die Ironie verloren gegangen ist.

Geburtstag Vom Spott zum Ernst

Harry Rowohlt, Übersetzer englischer, irischer und amerikanischer Bücher, wird siebzig: Könnte er uns doch noch weitere siebzig Jahre erhalten bleiben!

Christian Thielemann "O Gott, wie konntest du!?"

Alles im Fluss: Der Dirigent Christian Thielemann über seine Entwicklung als Musiker, die Münchner Konzertsaaldebatte und das Maturieren an Mahlers Symphonien.

Nachruf Booker-Gründer Martyn Goff gestorben

Jahrzehnte hat Martyn Goff den Booker Prize, den großen britischen Literaturpreis, betreut. Mit viel Gespür für die Bücher und mehr noch für die Kunst, sie und ihre Autoren ins Gespräch zu bringen.

Münchner Philharmoniker Solider Aufbruch

Im Sommer tritt Valery Gergiev seinen Job als Chefdirigent bei den Münchner Philharmonikern an. Um seinen Einstand gebührend zu unterstreichen, beginnt Gergiev mit Gustav Mahlers "Auferstehungssinfonie".

Werke aus der Gurlitt-Sammlung, Staatsanwaltschaft Augsburg; Staatsanwaltschaft Augsburg/dpa / dpa Raubkunst Schnellste Aufklärung?

Im Fall Gurlitt werden die ersten Restitutionen stolz vermeldet. Doch die Zweifel an der Taskforce bleiben, viele Werke hätten längst vom Verdacht "Raubkunst" befreit werden können.

Kanye West, Guillaume Horcajuelo / Guillaume Horcajuelo/dpa Petition gegen Kanye West Rocker hören keinen Hip-Hop

Glastonbury ist ein weißes Festival: Mit diesem Tenor will eine Petition verhindern, dass Rapper Kanye West als Headliner auftritt. Dahinter stecken Ressentiments, die in der Rockmusik schon lange schwelen.

Kunstmuseum Bern, Harold Cunningham / Getty Images Urteil im Fall Gurlitt Museum Bern ist rechtmäßiger Erbe

Die Sammlung des verstorbenen Cornelius Gurlitt geht an das Kunstmuseum Bern. Seine Cousine hat keine Ansprüche. Das entschied jetzt das Amtsgericht München.

Karl Moik nach letztem Musikantenstadl im Krankenhaus, Z1022 Patrick Pleul / dpa/dpaweb Zum Tod von Karl Moik Verstellen musste er sich nie

Karl Moik galt als Schutzpatron der volkstümlichen Schlagerseligkeit, mit seinem "Musikantenstadl" erreichte er Millionen Zuschauer. Nun ist der Moderator im Alter von 76 Jahren gestorben.

Karl Moik feiert 70. Geburtstag, Horst Ossinger/dpa / dpa Moderator des "Musikantenstadl" Karl Moik ist tot

Der österreichische Fernsehmoderator Karl Moik war das Gesicht der deutschsprachigen Volksmusik. Jetzt ist er im Alter von 76 Jahren in einer Salzburger Klinik gestorben.

Mittwoch, 25. März 2015
Jetzt im Kino Wilde Mischung

Überleben von Kirgisien bis Griechenland, Nostalgie mit den Scorpions, Quatsch mit Matthias Schweighöfer, queere Lovestories, Kirche und Kindesmissbrauch - bunter könnte die Kinowoche kaum sein.

Musik Der vollkommene Musiker

Pierre Boulez ist nicht nur einer der besten lebenden Komponisten. Er ist auch Dirigent, Intellektueller und Ensemblegründer. Jetzt wird er 90.

Ausstellung Wie das Fleisch bearbeitet wird

Eine Schau im Musée Marmottan in Paris zeigt unterschiedliche Ansichten von Körperpflege: vom Waschen mit einem trockenen Lappen in weiten Salons bis zum lustvollen Plantschen.

Punk Der Unberührbare

Oskar Roehler schreibt seine autobiografische Selbstbespiegelung furios fort. Sein neues Buch "Mein Leben als Affenarsch" erzählt von seinen wilden Jahren in Berlin.

Dokumentarfilm Schönes Monster

Immer der Autobahn nach: Gianfranco Rosis "Sacro GRA" studiert die Nach-Berlusconi-Gesellschaft.

Claire (Anaïs Demoustier, rechts) und ihre beste Freundin Laura (Isild Le Besco) in Francois Ozons neuem Film "Eine neue Freundin" im Kino Verzaubert von seiner Weiblichkeit

In François Ozons neuem Film "Eine neue Freundin" wird ein Mann zur Frau - und die Frau, die davon weiß, darf sich selbst neu entdecken.

Literatur aus Osteuropa Rosas Revolte

Die slowakische Kult-Autorin Jana Benová erzählt in ihrer Road Novel "Abhauen!" vom Traum nach der Ferne. Aber wenn eine Roman-Heldin schon Rosa heißt, dann ist es vielleicht mit der Revolte gar nicht so weit her.

Oskar Roehler In der Stadt der gefallenen Engel

Oskar Roehler im Interview über die Punk-Jahre in Berlin, seinen neuen Roman und Film, Weltuntergangsstimmung und Dandyismus sowie die spießige deutsche Erzählkultur im Kino.

Sexskandal im Kino Wutbürger

US-Regisseur Abel Ferrara hat seine eigene Wahrheit darüber verfilmt, was Dominique Strauss-Kahn einen New Yorker Zimmermädchen angetan hat. Jetzt wurde seine Version gekürzt.

Theater Isas Tanz am Abgrund

"Tschick" II: Wolfgangs Herrndorfs unvollendeter Roman "Bilder deiner großen Liebe" in Dresden.

Pk der norwegischen Popband a-ha Berlin, Jörg Carstensen / dpa Norwegische Band verkündet Comeback A-ha sind wieder da

"Das ist der perfekte Neustart": Fünf Jahre nach ihrer Auflösung meldet sich das norwegische Pop-Trio A-ha zurück. Denn was damals richtig war, müsse nicht richtig bleiben, erklären sie in Berlin.

Dienstag, 24. März 2015
Klassik Was ein idealer Konzertsaal braucht

Zum Beispiel eine Vision, die dreierlei verbindet: Akustik, Architektur und Programm. Das sieht man an den großen Häusern in London und L. A.