Donnerstag, 24. Juli 2014
Kinostart - 'Monsieur Claude und seine Töchter', A Borrel; Neue Visionen / dpa "Monsieur Claude und seine Töchter" im Kino Alles so schön bunt hier

In "Monsieur Claude und seine Töchter" muss sich ein erzfranzösischer Familienvater mit der angeheirateten Multikulti-Verwandtschaft herumschlagen. Gerade weil die Komödie den Rassismus in Frankreich nur antippt, sorgt sie für viele Lacher.

Salafisten-Kundgebung in Offenbach, Boris Roessler / dpa Debatte um Vollverschleierung Zur Geselligkeit verpflichtet

Wer sich verhüllt, zieht eine Barriere zwischen sich und seine Mitbürger, lautet die Rechtfertigung des Burkaverbots in Frankreich. Für das Individuum und seine Grundrechte verheißt die französische Gesetzgebung jedoch nichts Gutes.

Mittwoch, 23. Juli 2014
US folk guitarist Bon Iver, Adam Warzawa / Adam Warzawa/DPA Die CDs der Woche - Popkolumne Fachgebiet Wehmut

Auf dem Soundtrack zu Zach Braffs Film "Wish I Was Here" gibt sich Bon Iver gewohnt melancholisch. Als Produzent hingegen kann er auch gute Laune. Die Popkolumne - zum Lesen und Hören.

Szene aus Feuerwerk am hellichten Tage, dpa "Feuerwerk am helllichten Tage" im Kino Sehnsucht nach der Katharsis

Der chinesische Traum scheint ausgeträumt in "Feuerwerk am helllichten Tage", dem Noir-Krimi von Regisseur Diao Yinan. Der Held des Films orientiert sich am Westen, weil der die Fortschrittsgläubigkeit schon überwunden hat. Bei der Berlinale gewann Diao damit den "Goldenen Bären".

Dienstag, 22. Juli 2014
Suhrkamp, Maurizio Gambarini / dpa Verlagsstreit Abgekämpft in die Verlängerung

Geduldsprobe für Suhrkamp: Hans Barlach erreicht beim Bundesgerichtshof den Aufschub seiner Entmachtung. Damit stellen die Karlsruher Richter die Fakten und Prognosen für den Verlag auf den Kopf.

Zeitgeschichtlicher Comic Kaleidoskop des Krieges

Im geradlinigen Stil des französischen Comics erzählt das "Tagebuch 14/18", wie Jugendliche aus Deutschland und Frankreich die Zeit des Ersten Weltkriegs erlebt haben. Ein Beispiel für hautnahe Teenagergeschichte.

File photo of cast member Robert Downey Jr. posing at the premiere of 'Iron Man 3' in Hollywood, MARIO ANZUONI / REUTERS Forbes-Liste der Top-Verdiener in Hollywood "Iron Man" mit Traumgehalt

Geschätzte 75 Millionen Dollar Einnahmen innerhalb eines Jahres - laut dem "Forbes"-Magazin ist Robert Downey Jr. damit Hollywoods bestverdienender Star. Auf der Liste der Spitzenverdiener stehen außerdem ein Ex-Wrestler sowie ein altbekannter Schauspieler mit Überraschungshit.

, imago stock&people / Imago Stock&People Louise Fletcher wird 80 Eiskalter Engel

Weil den Granden der Zeit die antifeministische Rolle in "Einer flog über das Kuckucksnest" nicht in die Karriereplanung passte, bekam Louise Fletcher den Job ihres Lebens. Nun wird die Schauspielerin, seinerzeit legendär böse als Schwester Ratched, 80 Jahre alt.

Montag, 21. Juli 2014
Muslim pilgrims circle the Kaaba and pray at the Grand mosque during the annual haj pilgrimage in the holy city of Mecca, AMR ABDALLAH DALSH / REUTERS Exzesse gegen kulturelles Erbe des Islam Der neue Bildersturm der Pol-Pot-Islamisten

Im Irak und in Syrien verbreiten radikalsunnitische Dschihadisten Schrecken und zerstören systematisch Kulturschätze und Heiligtümer. Jetzt drohen die Fanatiker sogar der Kaaba in Mekka.

Sonntag, 20. Juli 2014
James Garner, Lennox McLendon / AP Trauer um Hollywood-Star James Garner gestorben

Als "Detektiv Rockford" erlangte er weltweite Berühmtheit: James Garner gehörte über Jahrzehnte hinweg zu den bekannten Hollywood-Stars. Im Alter von 86 Jahren ist der Schauspieler nun gestorben.

Jahreswechsel 2013/2014 - Louis de Funes, Macault / dpa Jubiläum: 100 Jahre Louis de Funès Nein! Doch! Oh!

Für Liebhaber französischer Komik ist er unvergessen. Bald hätte Louis de Funès seinen 100. Geburtstag gefeiert. Privatleute haben ihm zu Ehren ein ebenso skurriles wie liebevolles Museum eingerichtet - in einem Schloss, Funès' letztem Wohnort. Ein Besuch.

szw, X-Verleih "Wir sind die Neuen" im Kino Jungspießer gegen Althippies

In der Generationen-Komödie "Wir sind die Neuen" zieht eine feiersüchtige Senioren-WG um Gisela Schneeberger und Heiner Lauterbach über ein paar gestressten Studenten ein. Es entspinnt sich ein sehr unterhaltsamer Clash der Generationen.

Samstag, 19. Juli 2014
Bob Dylan, Vi Khoa ;  Handout / dpa Exzentrische Künstler Wohltuende Verschrobenheit

Nettigkeit im Alltag ist eine schöne Sache - aber in Kunst und Kultur? Warum ein Musiker wie Bob Dylan auf der Bühne durchaus Sonderwünsche und Marotten haben darf, auch wenn es arrogant wirkt.

Nahost-Konflikt, ptivat Aufzeichnungen zum Nahost-Konflikt Tagebuch aus dem Bunker

Alltag im Krieg: Während der Fußball-Weltmeisterschaft sitzt die Schriftstellerin Sarah Stricker in Tel Aviv im Bunker. Trotz der Bombenangriffe geht das normale Leben weiter - mit Public Viewing und Dachpartys. Ein Tagebuch.

Freitag, 18. Juli 2014
Performance Otto Piene, Soeren Stache / dpa Zum Tod von Otto Piene "Etwas Flüchtiges, das bleibt"

Voller Stolz hatte Lichtkünstler Otto Piene gerade zwei Ausstellungen eröffnet. Doch bevor er die Krönung seines Lebenswerks am Himmel über Berlin bewundern konnte, starb er plötzlich an einem Herzinfarkt. Das geplante Sky-Art-Event findet jetzt trotzdem statt - ihm zu Ehren.

Sibylle Lewitscharoff, Uwe Zucchi / dpa Sibylle Lewitscharoff als Poetik-Dozentin Gegen die Softeis-Version des Religiösen

Im März hat Sibylle Lewitscharoff öffentlich ihre Abscheu gegenüber der modernen Reproduktionsmedizin geäußert. Als Poetik-Dozentin in Landau klingt die Schriftstellerin vergleichsweise kleinlaut - macht aber auch klar, dass Furcht und Schrecken für sie zum Glauben gehören.

DER BLAUE VOGEL, OBS Österreichischer Schauspieler Dietmar Schönherr ist tot

Er war Schauspieler und Moderator, wurde bekannt durch die Science-Fiction-Serie "Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion". Nun ist Dietmar Schönherr im Alter von 88 Jahren gestorben.

Game of Thrones Lord Ned Stark, HBO American Gothic Versinken im Morast

Was die Heavy-Metal-Band "Mastodon" mit gotischer Architektur und der Fernsehserie "Game of Thrones" verbindet? In den USA greift American Gothic um sich - das umfasst alles, was nicht der Wilde Westen ist.

Donnerstag, 17. Juli 2014
, ROKUDE NASHIKO AND MARIE AKATANI / AFP Japanische Künstlerin verhaftet Zu intim für die Kunst

Megumi Igarashi wollte in Japan ein Zeichen gegen die Tabuisierung des weiblichen Geschlechtsorgans setzen. Doch weil sie ein Kajak in Form einer Vagina anfertigen ließ, sitzt die Künstlerin nun im Gefängnis - sie soll "obszönes Material" verbreitet haben.

Kinostart - 'Transformers 4: Ära des Untergangs', Paramount; Hasbro / dpa "Transformers: Ära des Untergangs" im Kino Schrei! Mich! An!

Der vierte Teil der "Transformers"-Reihe besteht hauptsächlich aus Geschrei und einigen Sonnenuntergängen in Texas. Der Film ist ein Musterbeispiel dafür, wie sich Hollywood die Zukunft des Kinos vorstellt.

Johnny Winter gestorben, PR-Bild Trauer um Gitarren-Legende Johnny Winter Man of the Blues

Er gehörte zu den großen Gitarristen seiner Generation. Nun ist Johnny Winter im Alter von 70 Jahren gestorben. Bis zuletzt arbeitete er noch an einem neuen Album.

Jethro-Tull-Album "A Passion Play" Ballerinen so graziös wie die Bewohner der Wälder

Mit ihrem Album "A Passion Play" verneigte sich die britische Rockband Jethro Tull 1973 vor dem Surrealismus des britischen Humors. Nun ist die Platte in einer erneuerten und erweiterten Version herausgekommen. Zum Paket gehört auch ein filmisches Kleinod der Musikgeschichte, das hier exklusiv zu sehen ist.

Fußball-Weltmeisterschaft 2014 - Goucho Song, Alex Grimm; Kay Nietfeld; Ho / dpa Gaucho-Tanz Wer verliert, wird brüskiert

Der sogenannte "Gaucho-Tanz" der siegreichen Nationalspieler zeugt sicher nicht von guten Manieren. Doch die Debatte darüber erzählt weniger über die Gesinnung von Fußballspielern als einiges über den Stand der politischen Korrektheit in Deutschland.

Mittwoch, 16. Juli 2014
Herta Müller erhält Bayerischen Maximiliansorden, 2013, Robert Haas / Robert Haas Ehrenbürgerwürde für Herta Müller Nestwürde

Soll Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller das Ehrenbürgerrecht erhalten? Der Berliner Senat ist sich nicht einig. Es ist nicht der erste Fall, wo ein Konsens lang nicht möglich war - dabei würde dieser Schritt für Berlin viel bedeuten.

Königliches Hoftheater in Stuttgart, 1912, Scherl / Süddeutsche Zeitung Photo Schwäbische Häuslebauer Wir können alles. Außer Baukosten

Nach Stuttgart 21 ist vor Stuttgart 21: Nun soll auch noch das Opernhaus viel teurer werden als geplant. Die Kostenexplosion scheint inzwischen so etwas wie die schwäbische Version der Naturkatastrophe zu sein.

Interpol Perform In Berlin, Adam Berry / Redferns via Getty Images Die CDs der Woche - Popkolumne Spielereien von ernsten Postpunk-Typen

Bei der Auswahl ihres Albumtitels war die Band Interpol höchst kreativ - und verrät in ihrem neuesten Song außerdem, wo es sich am Besten wüten lässt. Doch obwohl alles großartig klingt, ist die neue Platte irgendwie öde. Die Popkolumne - zum Lesen und Hören.

Dienstag, 15. Juli 2014
Kinostart - 'The Signal', Ursula Coyote / dpa "The Signal" im Kino Schnitzeljagd mit Smartphone

In "The Signal" treibt Regisseur William Eubank die Überwachungswut ins Übersinnliche. Seine Mischung aus Hacker-Horror und Science-Fiction ist eine großartige Idee, wirkt aber leider etwas unkontrolliert.

Richard Marx, Zanzibar Records / Zanzibar Records Plattenkabinett Heiter nach der Weltmeisterschaft

Man hat wieder einmal vier Wochen seines Lebens jenem runden Ding gewidmet, das ins Eckige musste. Jetzt kann wieder ein Leben beginnen. Womit? Mit diesen Sonnenschein-Alben von Richard Marx, Big Deal und Example.

Montag, 14. Juli 2014
, imago stock&people / Imago Stock&People Nachruf auf Gert Voss Perfekter Techniker seiner Kunst

Er spielte Theaterkönige und war selbst ein König des Theaters. Gert Voss starb am Sonntag nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren in Wien. Seine natürliche Präsenz wird den großen deutschsprachigen Bühnen fehlen.

Nadine Gordimer, PIERRE HASKI / AFP Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer Auf unsicherem Terrain

Wege aus dem dunklen Geflecht der Zugehörigkeiten: Im Alter von 90 Jahren ist die südafrikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer gestorben.

Literatur-Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer wird 85, A2609 epa efe Cruz / dpa Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer ist tot

Sie kämpfte Zeit ihres Lebens gegen die südafrikanische Apartheidpolitik und wurde 1991 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Nun ist Nadine Gordimer im Alter von 90 Jahren gestorben.

Kaiser Wilhelm II. bei der Truppe in Galizien, dpa / dpa Schauplätze des Ersten Weltkriegs Jeder Mann ein Achill oder Hektor

Die Fronten waren beweglicher, Geländegewinne leichter zu erzielen, aber der Erste Weltkrieg im Osten ist weitgehend unbekannt geblieben. Was erzählt die Literatur über ihn?

Jay Z, Beyoncé, Mason Poole / AP Jay Z und Beyoncé auf Tour Wie die Clintons

Sie will noch was, er hat schon: Jay Z und Beyoncé vollbringen auf ihrer Tour Kunststücke an Überparteilichkeit. Damit könnten die beiden mächtigen Musiker in den USA Wahlen gewinnen.

Filmfestival Karlovy Vary: Eva Josefikova, Judit Bartós und Anna Geislerova auf dem roten Teppich., Film Servis Festival Karlovy Vary 49. Internationales Filmfestival Karlovy Vary Von essenzieller Schönheit

Offenheit für Neues zahlt sich manchmal aus: In einem Jahr, in dem die Berlinale und Cannes über ein durchwachsenes Programm nicht hinauskommen, gelingt dem kleineren A-Festival in Karlovy Vary ein überraschend starker Wettbewerb - mit Filmen, die nicht nur relevant sind, sondern auch das Auge ansprechen.

Gert Voss, Herbert Pfarrhofer / dpa Schauspieler Gert Voss gestorben Ewiger König

Das deutsche Theater verliert einen seiner größten Schauspieler: Gert Voss ist im Alter von 72 Jahren in Wien gestorben.

Lorin Maazel Dirigent, epa efe Lavandeira Jr. / dpa Nachruf auf Dirigent Lorin Maazel Der Virtuose

Eine wunderbare Mischung aus Musikalität, Phantasie und Gedächtnis: Der große Dirigent, Geiger und Komponist Lorin Maazel ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Sonntag, 13. Juli 2014
New Yorker Philharmoniker in Frankfurt, A3602 Frank Rumpenhorst / dpa/dpaweb Lungenentzündung mit 84 Jahren Dirigent Lorin Maazel ist tot

Er war einer der berühmtesten Dirigenten der Welt: Lorin Maazel ist gestorben. Der US-Amerikaner leitete prominente Orchester von Wien bis New York, zuletzt war er Chefdirigent in München. Nun erlag er im Alter von 84 Jahren den Folgen einer Lungenentzündung.

, Neue Visionen Musik-Doku "Mistaken for Strangers" Selfie-Heilung des eingeschnappten kleinen Bruders

Tom Berninger ist hauptberuflich Stubenhocker, bevor er seinen großen Bruder, Sänger der Indie-Band The National, porträtiert. Herauskommt mit "Mistaken for Strangers" kein klassischer Rockstarfilm, dafür aber eine schräge Form der Familientherapie.

Samstag, 12. Juli 2014
Tommy Ramone, Tina Fineberg / AP Legendäre Punkrockband Tommy Ramone ist tot

Er war das letzte noch lebende Mitglied der ursprünglichen Besetzung von "The Ramones": Der frühere Schlagzeuger, Tommy Ramone, ist jetzt im Alter von 65 Jahren gestorben.

Zukunft des Kunstbetriebs Keine Lust auf Sloterdijk

Nach 53 Seiten ist Schluss: Die digitale Technik zeigt heute exakter denn je, welche Bücher, Songs und Filme wirklich beliebt sind und bis zu deren Ende konsumiert werden. Die Kunstproduktion wird das radikal verändern.