Gerhard Schröder - Biographie
Hochschul-Debatte

Was darf die Geisteswissenschaft?

Der Historiker Gregor Schöllgen trat an, um mit Geschichte Geld zu verdienen - und schrieb Bücher über Firmen. Seine Kollegen fanden das frivol und tendenziös. Nun hat er mit ihnen abgerechnet.

Von Olaf Przybilla, Uwe Ritzer und Willi Winkler

Projekt GRAND PARIS - Fotoreportage
Frankreich

Unten kämpft gegen ganz unten

Der anhaltende Protest der Gelbwesten drängt ein wesentliches Problem Frankreichs aus dem Blickfeld: die Wohnungsnot.

Von Joseph Hanimann

Frank-Walter Steinmeier zwei Jahre Bundespräsident
Sprache und Politik

Die Debatten sind von falscher Empfindsamkeit geprägt

Je rauer die Sitten, desto kuscheliger die Sprache. Soziale und politische Missstände werden nicht verändert - sondern einfach schöngeredet, bis wir uns an sie gewöhnt haben.

Von Karl-Markus Gauss

Germany Celebrates 25th Anniversary Of The Fall Of The Berlin Wall
Ostdeutschland

Problem, geh doch nach drüben!

Dreißig Jahre nach dem Mauerfall wird der Osten wieder zum Krisengebiet erklärt. Dabei spiegelt die gegenwärtige Verunsicherung nur den Unwillen der Deutschen, sich als Normalfall einer konfliktreichen Demokratie zu verstehen.

Von Jens Bisky

Wo Nektar und Honig fließen: Bienen im Garten Nahrung bieten
Volksbegehren Artenschutz

Ein besseres Symboltier als die Biene gibt es nicht

Sie ist süß, genießt einen hervorragenden Ruf und wird seit jeher vermenschlicht. Niemand würde sich offen als Gegner der Biene bezeichnen. Davon profitiert auch das Volksbegehren.

Kommentar von Karin Janker

Comedian Ryan Creamer
Comedy

"Ich bin jetzt für immer der Porno-Typ"

Auf dem Onlineportal Pornhub geht es eigentlich deftig zu. Doch jetzt ist der Comedian Ryan Creamer dort zum viralen Hit geworden - angezogen und mit guten Manieren.

Interview von Kathrin Heinrich

2019 World Economic Forum (WEF) annual meeting in Davos
Klimawandel

Zeit, in Panik zu geraten

Beim Klimawandel liegen Handlung und Folge zu weit auseinander, um eine schlüssige Erzählung zu ergeben - für normale Gehirne. Über die Macht der Greta Thunberg.

Von Philipp Bovermann

Ungewöhnliche Verpackung

Warum ein Fahrradhersteller seine Kartons mit Fernsehern bedruckt

Ein niederländischer Unternehmer hatte Schwierigkeiten mit seinen Lieferungen in die USA - bis sein Bruder sich einen Kniff einfallen ließ.

Interview von Hannes Vollmuth

US President Donald Trump delivers the State of the Union address
State of the Union

Trumps Einheit ist eine, die andere ausgrenzt

Die Rede des US-Präsidenten zur Lage der Nation mag einende Elemente haben. Doch wer seine Rhetorik genauer betrachtet, sieht vor allem Fremdenhass und Abschottung.

Von Jakob Biazza

Lepizig Augustusplatz Ostdeutschland
Ostdeutschland

"Was geht denn Dich das an?!"

Manja Präkels und David Begrich über die Doktrin des Sich-nicht-Einmischens, über Gewalt, die die Demokratie erschüttert und die Suche nach einer gemeinsamen Sprache.

Interview von Cornelius Pollmer und Alex Rühle

Venezuela - Demonstranten protestieren gegen Präsident Maduro
Kampf um Öl

Venezuelas schwarze Tränen

Öl hat sich zu einem Instrument der Selbstzerstörung Venezuelas verwandelt: Notizen über ein Land, das die Politik hat ausbluten lassen und das jetzt um das Recht kämpft, leben zu dürfen.

Gastbeitrag von Rodrigo Blanco Calderón

Gegendarstellung

Zu "Hauptsache, dagegen" BDS in der Kulturszene vom 28.1. 2019

Dating Tinder Liebe
Liebesbeziehungen

Gefühle, so peinlich

Lange begannen Beziehungen mit Gefühlen und steigerten sich zur ersten gemeinsamen Nacht. Heute startet man mit Sex - und scheitert dann daran, sich emotional nahezukommen. Hat Liebe in Zeiten von Tinder noch eine Chance?

Von Marie Schmidt

Volksabstimmung

Die Biene - ein durch und durch politisches Tier

Wer in die Historie blickt sieht: Bei der Rettung der Bienen geht es nicht nur um Naturschutz, sondern auch um den Menschen als soziales Wesen.

Von Thomas Jordan

Smiling businessman and businesswoman with scooters leaning against a wall model released Symbolfoto
Manipulation

"Denken Sie an den Beginn einer Liebe"

Manipulation als ganz normaler Bestandteil menschlicher Kommunikation: Der Philosoph Alexander Fischer erklärt, wie sie funktioniert und was sie so gefährlich machen kann.

Von Jens-Christian Rabe

04 06 2018 Berlin Deutschland GER der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ISR zu Bes
BDS in der Kulturszene

Hauptsache, dagegen

Sie setzen Künstler unter Druck, kleben Boykottaufrufe auf israelische Produkte und setzen auf Krawall statt Dialog: Wie konnten die Aktivisten des BDS, des weltweiten anti-israelischen Netzwerks, in der deutschen Kulturszene so viel Platz einnehmen?

Von Thorsten Schmitz, Berlin

Essay

Damals, im Radio

Wie war das früher, als Musik noch nicht in der großen Wolke lebte und sofort verfügbar war? Erinnerungen an eine Jugend, in der Schallplatten, Kassetten und die "Schlager der Woche" eine lebenswichtige Rolle spielten.

Von Kurt Kister

Protesters from Avaaz.org set up dozens of cardboard cut-outs of Facebook CEO Mark Zuckerberg outside of the U.S. Capitol Building in Washington
Technologie und Politik

Warum Europas Populisten Facebook lieben - und was in den USA anders ist

In den USA sehen linke und rechte Bewegungen das Silicon Valley als Feind, in Europa sind die Populisten pragmatischer - oder unreflektierter.

Gastbeitrag von Evgeny Morozov

Vorfall in Washington

Das vermeintliche Hass-Video

Im Internet kursiert ein Clip, der zeigen soll, wie ein Trump-Anhänger einen Native American schikaniert. Jetzt gibt es Zweifel daran, ob das die ganze Wahrheit ist.

Von Thomas Jordan

Zeitgeist

Das Anna-Karenina-Prinzip

Philip Manow erklärt die "Politische Ökonomie des Populismus", Chantal Mouffe empfiehlt ihn der westeuropäischen Linken - über zwei Neuerscheinungen des Suhrkamp-Verlags.

Von Jens Bisky

Migration

Endet der Rechtsstaat an Europas Grenzen?

Sammelabschiebungen an der Grenze ohne Rechtsverfahren sind in Europa rechtswidrig. Dennoch finden sie statt. Der Europäische Gerichtshof könnte das in diesem Jahr ändern.

Gastbeitrag von Sonja Buckel und Maximilian Pichl

Kristen Roupenian
Autorin Kristen Roupenian

Der kleine Unterschied

Die Kurzgeschichte "Cat Person" von Kristen Roupenian ist die am häufigsten gelesene Short Story der vergangenen Jahre. War das ein Glückstreffer? Der erste Erzählband der Autorin gibt eine klare Antwort.

Von Felix Stephan

Abschiebeflug mit abgelehnten afghanischen Asylbewerbern
Unwort des Jahres

Grundrechte, die zum Gewinnstreben erklärt werden

"Anti-Abschiebe-Industrie" ist das Unwort des Jahres. Wahrlich keine subtile Wahl, aber hasserfüllte, manipulative Sprache brüllt ja auch wieder, um das Denken zu verschieben.

Kommentar von Jakob Biazza

Sprachkritik

"Anti-Abschiebe-Industrie" ist Unwort des Jahres

Die Formulierung sei im Mai 2018 durch CSU-Landesgruppenchef Dobrindt "als offensichtlicher Kampfbegriff in die politische Diskussion eingeführt worden", erklärt die Jury des Sprachwettbewerbs.

Unwort des Jahres

"Der Diskurs ist stark nach rechts gerückt"

Sprache beeinflusst unser Denken: Das soll auch die Wahl zum "Unwort des Jahres" zeigen. Ein Gespräch mit Jurymitglied Nina Janich über sprachlichen Leichtsinn.

Interview von Martin Zips