SICARIO 2; Sicario2
"Sicario 2" im Kino

Jenseits aller Grenzen

Der mexikanische Drogenkrieg reicht nicht mehr, jetzt mischen Terroristen mit: "Sicario 2" von Stefano Sollima macht am Anfang viele Handlungsstränge auf, doch dem Regisseur gelingt es, sie zu einer persönlichen Geschichte zu verengen.

Von Doris Kuhn

Terroranschlag Berlin - Anis Amri
Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Anis Amris seltsamer Freund

Politiker fordern die Anhörung einer bereits abgeschobenen "Schlüsselfigur" im Fall des Attentäters vom Berliner Weihnachtsmarkt. Noch am Abend vor dem Anschlag hatten die beiden gemeinsam gegessen.

Von Georg Mascolo und Ronen Steinke, Berlin

Horst Seehofer (CSU) bei einer Pressekonferenz
Horst Seehofer über Sami A.

"Dann bin ich informiert worden nach dem Starten des Flugzeugs"

Innenminister Seehofer zweifelt indirekt an, dass Sami A. in Tunesien Folter drohe. Derweil will Nordrhein-Westfalen dessen Rückkehr verhindern.

NSU-Prozess
NSU-Prozess

Ralf Wohlleben ist frei

Der wegen Beihilfe zum Mord zu zehn Jahren Haft Verurteilte verließ das Gefängnis am Mittwochmorgen. Er hat bereits knapp sieben Jahre in U-Haft gesessen. Nun bestehe keine Fluchtgefahr mehr, heißt es zur Begründung.

Flughafen Düsseldorf
Leserdiskussion

Abschiebung von Sami A.: Kommt Volksempfinden vor Rechtsstaatlichkeit?

Am Freitagmorgen wurde Osama bin Ladens Ex-Leibwächter Sami A. nach Tunesien abgeschoben, obwohl das ein Gericht zuvor untersagt hatte. In seiner Heimat drohen ihm Folter und eine unmenschliche Behandlung. Sami A. lebte seit Jahren mit Frau und Kindern in Bochum. Der Tunesier wird von den Behörden als sogenannter Gefährder eingestuft. Jetzt soll er wieder nach Deutschland gebracht werden. Wie bewerten Sie den Vorgang?

Abschiebung Sami A.
Abschiebung von Bin Ladens Ex-Leibwächter

Teures Hin und Her

Die Abschiebung des ehemaligen Bin-Laden-Leibwächters und die nun angeordnete Rück-Rückführung werden teuer - finanziell, aber vor allem politisch.

Kommentar von Nico Fried

Flughafen Düsseldorf
Bin Ladens Ex-Leibwächter

Gericht: Abgeschobener Sami A. muss zurückgeholt werden

Obwohl ein Gericht es untersagt hatte, hatten die Behörden ihn ausgeflogen. Nun hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen entschieden, dass die Abschiebung rückgängig gemacht werden muss.

Polizeibeamte bewachen 2017 den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz ein Jahr nach dem Anschlag.
Berliner LKA

Rechtsextremismus-Verdacht gegen Ermittler im Fall Amri

Ausgerechnet ein Anti-Terror-Polizist soll seinem Vorgesetzten Nachrichten mit dem Neonazi-Code "88" und anderen rechten Formulierungen geschickt haben. Entdeckt wurden die SMS im Zuge einer ganz anderen Ermittlung gegen den Empfänger.

Urteil im NSU-Prozess - Angehörige sprechen vor Pressevertretern
Reaktionen auf NSU-Urteile

"Solange diese Lücken bleiben, können meine Familie und ich nicht abschließen"

Mit Befriedigung, aber auch heftiger Kritik reagieren Angehörige der Opfer, Politiker und Menschenrechtler auf die NSU-Urteile. Sie glauben, dass längst nicht die gesamte Wahrheit ans Licht gekommen ist.

Seite Drei zum Hintermann von Anis Amri

Der Instrukteur

Ein lange Zeit Unbekannter lenkte den Terroristen Anis Amri per Handy während seiner Horrortat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt: Dies ist seine Geschichte.

Von Georg Mascolo und Ronen Steinke

Fahndungsfotos von Anis Amri und dessen mutmaßlichem Hintermann
Breitscheidplatz

Hintermann von Anis Amri identifiziert

Ein lange Zeit Unbekannter leitete Amri während seines Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt an. Nun wurde Haftbefehl gegen den Tunesier erlassen - sein Aufenthaltsort ist allerdings nicht bekannt.

Von Georg Mascolo und Ronen Steinke, Berlin

Aschaffenburg

Iranischer Diplomat in Bayern unter Terrorverdacht verhaftet

In Brüssel wurde zuvor ein Ehepaar festgenommen, das einen Bombenanschlag in Frankreich geplant haben soll. Dem Diplomaten droht die Aufhebung seiner Immunität.

NSU Trial Reaches Final Phase
NSU-Prozess

"Sie haben mein aufrichtiges Mitgefühl"

Am 437. Prozesstag ergreift Zschäpe selbst das letzte Wort, bevor am 11. Juli ein Urteil fällt. Ihr Schlusswort wirkt zwischendurch, als wolle sie die Hinterbliebenen belehren. Die reagieren fassungslos auf Zschäpes Rechtfertigungsversuche.

Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

Justiz

Die Rückkehrer

Hunderte IS-Anhänger sind aus Syrien nach Europa zurückgekehrt, auch nach Deutschland. Die Ermittler sind überzeugt: Viele von ihnen haben schreckliche Verbrechen begangen. Warum werden die Verdächtigen selten verurteilt?

Von Georg Mascolo und Ronen Steinke

Frankreich

Angriff auf Muslime geplant

Die Polizei verhaftet einen Ring von Rechtsradikalen. Laut Medienberichten handelt es sich um nicht vorbestrafte Franzosen.

Von Nadia Pantel, Paris

Sicherheit im Urlaub

Alarmstufe Gelb

Die Hurrikansaison hat begonnen. Ein Tübinger Unternehmen beobachtet die Stürme, andere Naturphänomene, Anschläge und politische Krisen weltweit - und informiert Urlauber. Wie funktioniert das?

Interview von Monika Maier-Albang

Terrorismus

Französische Polizei deckt Anschlagspläne auf - und nimmt zehn Rechtsradikale fest

Sie sollen Aktionen gegen Muslime geplant haben. Bei Durchsuchungen werden Waffen beschlagnahmt.

Durchsuchung in Köln-Chorweiler
Ermittlungen

Kampfstoff aus der Kaffeemühle

Der IS scheint neuerdings auf Gift-Anschläge zu setzen. Der Kölner Verdächtige, der schon mit der Rizin-Herstellung begonnen haben soll, handelte, wie in einer Anleitung der Terrormiliz beschrieben.

Von Ronen Steinke

Terrorismus

Strafe statt Belohnung

2016 hatte Saleh A. behauptet, einen verheerenden islamistischen Anschlag in Düsseldorf geplant zu haben. Davon erwartete er das Aufenthaltsrecht und den Nachzug seiner Familie.

NSU Prozess
NSU-Prozess

Wer ist eigentlich Beate Zschäpe?

Eine differenzierte Betrachtung von Zschäpes Persönlichkeit sei bislang ausgeblieben, sagt ihre Verteidigerin Sturm in ihrem Plädoyer. Doch auch ihr gelingt in ihrer Schlussforderung bislang keine.

Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

Defense Enters Pleas In Marathon NSU Trial
NSU-Prozess

Zschäpe sucht den Blickkontakt

Plötzlich will sich die Angeklagte ihrem Altverteidiger Heer wieder annähern. Nach seinem dreitägigen Plädoyer ist sie ganz aus dem Häuschen.

Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

Bundeswehr
Rechtsextremer Soldat

OLG sieht keinen Terrorverdacht bei Franco A.

Die Begründung: Er habe monatelang Waffen und Sprengstoff gehortet, mögliche Opfer ausgesucht und einen denkbaren Tatort ausspioniert - und trotzdem noch keinen Anschlag begangen. Der Fall des Soldaten, der sich beim Bamf erfolgreich als Syrer ausgegeben hatte, geht nun ans Darmstädter Landgericht.

Terroranschlag in Stockholm

Angeklagter zu lebenslanger Haft verurteilt

Mit einem LKW raste der IS-Anhänger im April 2017 in die Fußgängerzone der schwedischen Hauptstadt. Fünf Menschen starben, mehr als hundert wurden verletzt.

NSU-Prozess
NSU-Prozess

Reue, Trotz und Propaganda

Die mutmaßlichen Helfer des NSU verteidigen sich höchst unterschiedlich - mit teils bizarren Thesen.

Von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

Prozess um Wehrhahn-Anschlag
Bombenanschlag in Düsseldorf

Neuer Zeuge im Wehrhahn-Prozess aufgetaucht

Ein ehemaliger Mithäftling sagt, dass der mutmaßliche Bombenleger ihm die Tat gestanden hat. Dieser ist inzwischen auf freiem Fuß.