Festnahme IS-Kämpfer
Deutsche IS-Anhänger im Nordirak

Rüsten für die Rückkehr der Terroristen

Die Bundesanwaltschaft sammelt seit Monaten Material für Haftbefehle gegen mutmaßliche deutsche IS-Unterstützer im Ausland. Die Ermittler suchen nicht nur nach möglichen Straftaten im Terrorumfeld.

Von Wolfgang Janisch

Vorstellung der Asylzahlen 2018
Terrorismus

Seehofer stellt Bedingungen für Rückkehr gefährlicher IS-Kämpfer

Der Innenminister will Deutsche, die für die Terrormiliz gekämpft haben, nur unter strikten Bedingungen aufnehmen. Jeder Einzelfall müsse geprüft werden, "bevor irgendjemand ins Flugzeug gesetzt wird".

Von Constanze von Bullion, Berlin

IS-Kämpfer
IS-Terroristen

Sind das noch Deutsche?

Der terroristische IS ist als Staat aufgetreten. Die Kämpfer sind diesem Staat beigetreten. Womöglich muss die Bundesrepublik sie also doch nicht zurücknehmen.

Kommentar von Heribert Prantl

SYRIE The Freedom Katiba against RAQQA LIWA AL TAHRIR 05 07 2017 Syria Rojava Raqqa
IS-Terroristen

Wenn die deutschen Dschihadisten heimkommen

Im Nahen Osten sind Dutzende Islamisten mit deutscher Staatsbürgerschaft in Gewahrsam. Die deutschen Behörden wissen noch nicht, wie sie mit ihnen umgehen sollen, aber es wurden bereits 18 Haftbefehle erlassen.

Von Georg Mascolo

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Was machen mit den IS-Rückkehrern, die keiner will?

Deutschland und andere EU-Staaten sehen massive praktische Probleme bei einer Rücknahme ehemaliger IS-Kämpfer aus Syrien. Aber welche Alternativen gibt es?

Members of Syrian Democratic Forces ride at a back of a truck in the village of Baghouz
Deutsche IS-Kämpfer

Berlin ist verantwortlich für die Terrortouristen

Doch was soll die Bundesrepublik mit den deutschen Islamisten machen, die in Syrien gefangen genommen wurden? Am Ende bleibt nur ein riskanter Weg.

Kommentar von Hubert Wetzel

Die frühere IS-Anhängerin Fatima M. bei ihrer Rückkehr nach Deutschland
Nach vier Jahren Irak

Frühere IS-Anhängerin kehrt nach Deutschland zurück

Fatima M. aus Detmold saß zuletzt im Irak in Haft. Der Generalbundesanwalt versucht herauszufinden, was sie als Mitglied der Terrormiliz getan hat.

Von Volkmar Kabisch

Polizisten bei einer Razzia gegen Terrorverdächtige
Islamismus

Ermittler setzen im Kampf gegen Terror auf die Al-Capone-Strategie

Die US-Justiz konnte dem Mafiaboss nie ein Verbrechen nachweisen - so verurteilte sie ihn wegen Kleindelikten. Diesen Trick nutzen zunehmend auch deutsche Fahnder.

Von Ronen Steinke

The British Government Prepares New Proposals On Irish Border Brexit Issue
Irland

Waffenlager an nordirischer Grenze gefunden

In einem Versteck fand die Polizei eine "bedeutende Menge" funktionstüchtiger Waffen und Sprengstoff. Zwei Wochen nach einem Anschlag im nordirischen Londonderry steigt die Furcht vor neuer Gewalt.

MOSCOW RUSSIA AUGUST 22 2016 Manuel Ochsenreiter director of the German Center for Eurasian St
Ukraine

Terrorvorwürfe gegen ehemaligen AfD-Mitarbeiter verdichten sich

Manuel Ochsenreiter wird vorgeworfen, Drahtzieher eines Brandanschlages in der Ukraine zu sein. Der Attentäter selbst steht zur Zeit in Polen vor Gericht - die Prozessakten belasten Ochsenreiter schwer.

01:07
Schleswig-Holstein

Drei Iraker unter Terrorverdacht festgenommen

Sie haben sich Anleitungen zum Bombenbau verschafft, schon Zünder in Großbritannien bestellt und versucht, eine Pistole zu kaufen. Nun sind die mutmaßlichen Islamisten in Schleswig-Holstein festgenommen worden.

Schleswig-Holstein - Drei Iraker unter Terrorverdacht in Dithmarschen festgenommen
Schleswig-Holstein

Terrorverdächtige planten, "möglichst viele Menschen zu töten"

BKA-Chef Münch bestätigt, dass drei Männer wegen Terrorverdachts festgenommen wurden. Ihre Anschlagspläne seien allerdings noch unkonkret gewesen.

Isis Irak Syrien Kalifat
Terrorkämpfer

Frankreich holt 130 IS-Anhänger aus Syrien zurück

Paris will 130 französische Staatsbürger aus syrischen Gefängnissen zurückholen. Den mutmaßlichen IS-Anhängern soll der Prozess gemacht werden.

Strasbourg Hit By Christmas Market Shooting
Elsass

Fünf Festnahmen wegen Anschlags in Straßburg

Die fünf Festgenommenen sollen die Waffe beschafft haben, mit der der Attentäter im Dezember fünf Menschen tötete. Einem Bericht zufolge sind alle Festgenommenen Mitglieder derselben Familie.

Philippinen

Mindestens 20 Tote durch Explosionen bei katholischem Gottesdienst

Mehrere Dutzend weitere Gläubige sind bei den Explosionen in und vor der Kathedrale in Jolo verletzt worden. Die Terrormiliz IS hat den Doppelanschlag für sich reklamiert.

01:11
Iranische Fluggesellschaft

Mahan Air wird der Terrorunterstützung verdächtigt

Die iranische Fluggesellschaft darf Deutschland nicht mehr anfliegen. Sie soll Ausrüstungen und Personen in Kriegsgebiete, insbesondere nach Syrien, geflogen haben.

01:17
Thomas Haldenwang

Neuer Verfassungsschutz-Chef nimmt islamistischen Terror ins Visier

Der neue Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Thomas Haldenwang, tritt dem Eindruck entgegen, der Inlandsgeheimdienst sei vor allem mit dem Rechtsradikalismus-Verdacht gegen die AfD beschäftigt.

Bombenanschlag auf Polizeischule in Kolumbien
Kolumbien

21 Tote nach Anschlag auf Polizeischule

Zuletzt war es in dem Land friedlicher geworden, doch jetzt ist der Terror zurück in Bogotá. Ein Mitglied der linken ELN-Guerilla soll hinter dem Bombenattentat stecken.

Kenia

Der Terror ist zurück

Mindestens 14 Menschen sterben bei einem Anschlag der somalischen Al-Shabaab-Miliz auf einen bei Ausländern beliebten Hotelkomplex in Kenias Hauptstadt Nairobi.

Von Bernd Dörries, Kapstadt

Syrien - Zerstörtes Gebäude nach einem IS-Anschlag in Nordsyrien
Nordsyrien

Mehrere US-Soldaten bei Anschlag getötet

Die USA haben begonnen, ihre Truppen aus Syrien abzuziehen - weil Trump den IS als besiegt ansieht. Nun sterben in Manbidsch mehrere Menschen durch einen mutmaßlichen Angriff der Terrormiliz.

Kenia

Mindestens 14 Tote bei Anschlag auf Hotelkomplex in Nairobi

Die islamistische Al-Shabaab-Miliz hat die Tat für sich reklamiert. Kenias Präsident zufolge seien alle Terroristen "neutralisiert" worden.

Politische Gewalt

Droht eine Wiederkehr der "Weimarer Verhältnisse"?

Verprügelte Abgeordnete, demolierte Parteibüros, verbrannte Autos: Die politische Auseinandersetzung wirkt immer aggressiver. Doch die Statistik zeigt, dass dieser Eindruck nur teilweise der Wahrheit entspricht.

Von Joachim Käppner und Antonie Rietzschel

SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Martin Anetzberger

Anschlag in Bottrop

Haftbefehl gegen tatverdächtigen Essener

Weil er mutmaßlich absichtlich in mehrere Fußgängergruppen gefahren ist, wurde gegen einen 50-Jährigen Haftbefehl erlassen. Unterdessen werden mehr Details über die acht Opfer bekannt.

01:09
NRW

Mann fährt in Menschengruppen aus Hass auf Ausländer

Wenige Minuten nach dem Jahreswechsel fährt ein Autofahrer im Ruhrgebiet in eine Menschenmenge, es gibt mehrere Verletzte. Die Ermittler sind sicher: Der Mann handelte aus Hass auf Ausländer.