Studium: Finanzierung - Studentenjob, Stipendium oder Kredit - wie Studenten an Geld für ihr Studium kommen - SZ.de

Studium: Finanzierung

Studentenjob, Stipendium oder Kredit - wie Studenten an Geld für ihr Studium kommen

Das Studentenleben könnte so schön sein: Endlich ist man raus aus den Zwängen der Schulzeit, zieht in eine neue Stadt und hört sich die Vorlesungen an, die einem Spaß machen. Dumm nur, dass ein Studium Geld kostet, viel Geld, schließlich müssen sich Studenten auch ernähren und ein bisschen Taschengeld für die Freizeit ist auch erwünscht. Manch einer sucht sich einen Studentenjob, andere werden mit Bafög gefördert, noch Glücklichere bekommen ein Stipendium. Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit, einen Studienkredit aufzunehmen. Tipps für Studenten zur Finanzierung des Studiums.

Studium
:Das sind die schönsten Universitäten der Welt

Auch zwei deutsche Hochschulen haben es in den eindrucksvollen Bildband geschafft.

Rangliste
:Das sind die besten Unis Europas

In einem Ranking geht Platz eins nach Großbritannien. Eine deutsche Hochschule schafft es unter die ersten zehn.

Typologie der Erstsemester
:Karriere oder Katerfrühstück?

Kaum hat die Uni begonnen, ist klar, wer am meisten Party macht, wer noch bei Mutti wohnt und wer bald Professor wird. Eine Campus-Typologie.

Von Matthias Kohlmaier, Sarah Schmidt und Jessy Asmus (Illustrationen)

Weitere Artikel

SZ PlusMeinungKarriere
:Das Elternhaus entscheidet, nicht die Leistung

Talent und harte Arbeit, das sollte doch reichen, um im Job erfolgreich zu sein. So denken jedenfalls viele. Doch die soziale Herkunft spielt eine mindestens genauso große Rolle. Deutschland braucht eine Quote für Arbeiterkinder in Unternehmen.

Essay von Nils Wischmeyer

Arbeitskräftemangel
:In Nürnberg sollen bald Studenten die Tram steuern

In Ermangelung an Mitarbeitern wenden sich die Nürnberger Verkehrsbetriebe mit einem "lukrativen Nebenjob" an angehende Akademiker. Wer möchte, kann schon nach 30 Tagen Straßenbahnfahrer sein.

Von Max Weinhold

SZ PlusStudium
:„Ich kann später bei jedem Unternehmen arbeiten“

Das Studium an einer Elite-Uni ist sehr teuer. Ist es auch sehr gut? Sechs Studierende über Netzwerke, Studienkredite und die Abstriche, die sie machen.

Protokolle von Stefan Sommer

Jubiläen der Studentenwerke
:Beschützer der Hochschüler

Seit 100 Jahren ist das Aufgabenspektrum der Studentenwerke stark gewachsen. Unter anderem das Beratungsangebot spielt eine erheblich größere Rolle als früher.

Von Martina Kind

SZ PlusZeitarbeit
:Arbeit per App buchen

Unternehmen suchen Leute, die schnell einspringen. Und Menschen suchen flexible Jobs. Wie Zeitarbeitsfirmen versuchen, den schlechten Ruf ihrer Branche loszuwerden.

Von Kathrin Werner

SZ JetztScheinstudium
:"Ich habe eine Stange Geld gespart"

Einige Studierende bleiben auch nach einem Abschluss noch an der Uni - um günstiger mit der Bahn zu fahren oder bei den Eltern mitversichert zu sein. Ist das legal?

Von Eduard Ebert

SZ PlusMeinungBafög
:Die Hilfe, die keine mehr ist

Das Bafög, eine der besten Ideen des bundesdeutschen Sozialstaats überhaupt, steckt tief in der Krise - und das liegt nicht daran, dass es am Geld fehlt.

Kommentar von Paul Munzinger

SZ JetztHorror-Nebenjob
:Dauerlächeln als Promoterin auf der Buchmesse

Kerstin musste bei einem Nebenjob für eine Zeitung werben, die sie nicht mag, dazu immer den gleichen Satz sagen - und Dieben nachlaufen.

Protokoll von Nadja Schlüter

SZ PlusFinanzierung im Studium
:Wie man sich im Studium selbstständig macht

Viele Studenten wollen oder müssen dazuverdienen - einige am liebsten als Freelancer. Doch die Freiheit hat auch Nachteile. Worauf man achten sollte.

Von Simon Gross

Studienfinanzierung
:Bafög trotz Brexit

Deutsche und britische Studierende müssen sich keine Sorgen machen, im Falle eines harten Brexits kein Bafög mehr zu bekommen. Dies hat das Bundesbildungsministerium jetzt in einer Übergangsvorschrift geregelt. Demnach kann jeder, der vor einem ...

SZ PlusStudium
:Teure Studentenbude

Weil die Mieten in den Großstädten nicht mehr zu bezahlen sind, suchen künftige Akademiker günstigere Uni-Standorte. Davon profitiert etwa das Ruhrgebiet

Von Thomas Öchsner

Studium
:Erster im Hörsaal

Kinder aus nichtakademischen Elternhäusern besuchen nur selten eine Uni. Daran sind die Hochschulen aber nur bedingt schuld.

Von Matthias Kohlmaier

Steuern
:So sparen Studierende bei der Steuererklärung

Studieren ist ganz schön teuer. Häufig müssen Studenten eine Wohnung mieten und einrichten, jede Menge Fachliteratur anschaffen und obendrein für den Besuch an Mamas Kaffeetafel auch noch Fahrtgeld zahlen. Wie sich Studierende durch die Steuererklärung Geld zurückholen können.

Von Larissa Holzki

Stipendium
:Auch Normalbegabte bekommen Geld

Bestnoten, mindestens eine Klasse übersprungen und ein Ehrenamt seit der Grundschule: Nur so ergattert man ein Stipendium? Von wegen. Acht Irrtümer über Studienhilfen.

Von Eva Dignös

Wohnungsnot
:Wenn das Bafög nicht zum Wohnen reicht

Nur jeder zehnte Student findet einen günstigen Platz im Wohnheim. Auch gut zwei Wochen nach Vorlesungsbeginn haben noch immer viele junge Menschen keine Bleibe.

Von Susanne Klein

Bafög beantragen
:Die Angst vor dem Bafög ist unbegründet

Aus Furcht vor Schulden schrecken viele Studierende vor dem Bafög-Antrag zurück. Doch sie unterschätzen, wie einfach der sein kann - und wie viel Geld der Staat ihnen schenkt.

Von Arne Düsterhöft, Finanztip

Studienförderung
:Geld für Mediziner, BWLer, Ingenieure und Künstler

Egal, ob Bachelor, Master oder Doktorand - begabte BWL- und auch VWL-Studenten wollen Unternehmen frühzeitig an sich binden. Gerade für diesen Fachbereich vergeben sie und auch viele Stiftungen großzügig Stipendien. Aber auch Mediziner und Kunststudenten werden gesondert gefördert. Ein Überblick.

Finanzielle Unterstützung im Studium
:Welche Stipendien gibt es für Ausländer in Deutschland?

Studieren in Deutschland ist teuer - erst recht für junge Leute aus Schwellen- oder Entwicklungsländern. Zahlreiche Stiftungen schreiben deswegen Stipendien gezielt für ausländische Studenten aus. Und auch der DAAD kümmert sich nicht nur um Deutsche im Ausland.

Studium
:Diese Finanztipps sollten Studierende beachten

Bald beginnt das Wintersemester, Studierende sollten sich aber bereits jetzt um ihre Finanzen kümmern. Die wichtigsten Tipps von Krankenversicherung bis Nebenjob.

Von Berrit Gräber

Finanzielle Förderung im Studium
:Welche Stipendien bieten die einzelnen Bundesländer?

Studenten in Bayern haben andere Stipendiemöglichkeiten als ihre Kommilitonen in Schleswig-Holstein oder Berlin. Welche Fördermöglichkeiten es in den einzelnen Bundesländern gibt. Ein Überblick.

Sabrina Ebitsch

SZ JetztStudium
:So fühlt es sich an, als Arbeiterkind zu studieren

Praktikum? Zu kostspielig. Gap-Year? Unvorstellbar. Und der Nebenjob ist keine Option sondern Pflicht. Arbeiterkinder sind an Unis deutlich unterrepräsentiert.

Von Melanie Schröder

Studienförderung
:Welche Stipendien gibt es für Migranten?

Ob für angehende Lehrer, Journalisten oder für Flüchtlinge - zahlreiche Stipendien richten sich explizit an junge Leute mit Migrationshintergrund.

Sabrina Ebitsch

Wohnungsmarkt
:Studieren all-inclusive

Ein Ein-Zimmer-Apartment samt Fitnessstudio im Keller - für 31 Euro kalt pro Quadratmeter? Private Investoren haben den Wohnheimbau als wachsenden Markt für sich entdeckt.

Von Benedikt Müller

Studium
:Unternehmen bezahlt Studiengebühren - ganz ohne Gegenleistung

Cinderella Glücklich wollte an eine teure Privathochschule, konnte sich aber die Gebühren nicht leisten. Dann wandte sie sich an bekannte Firmen.

Von Felicitas Wilke

Studienfinanzierung
:So können Studenten ihr Studium finanzieren

87 Prozent der Studenten bekommen Unterhalt von ihren Eltern. Aber es gibt noch weitere Möglichkeiten, an Geld zu kommen. Das muss man bei der Finanzierung beachten.

Von Felicitas Wilke

Studium
:Immer mehr Studierende wohnen luxuriös

Das machen Wohnheime privater Anbieter möglich. Wilde Partys sind in den Apartmenthäusern allerdings selten.

Ausbildung
:Das ändert sich beim Bafög

Nicht nur Studierende erhalten mehr Geld, auch Handwerksmeister profitieren von den neuen Regeln.

Von Johann Osel

Studium
:Wohnen in der Blase

Die Miete hoch, das Bafög knapp. Viele Studenten finden keine bezahlbare Wohnung. Bochumer Architekturstudierende haben da eine Idee.

Studium
:Studierende erstreiten Bafög-Teilerlass

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts könnte für viele, die ihren Uni-Abschluss bis Ende 2012 gemacht haben, finanzielle Vorteile bringen.

Studienfinanzierung
:Zweierlei Geld

Bafög einerseits, Stipendien für leistungsstarke Studenten andererseits: Verbände fordern ein Ende des Konkurrenzdenkens.

Von Johann Osel

Hochschule
:Wann sich ein Kredit fürs Studium lohnt

Derzeit spricht einiges dafür, sich auf Pump fortzubilden - unter drei Bedingungen.

Von Christine Demmer

Studienkredite
:Probleme auf Pump

Studierende, die ungestört büffeln wollen, ohne hinter dem Kneipentresen stehen zu müssen, sind immer öfter auf Darlehen angewiesen. Doch der schnelle Geldsegen hat seine Tücken: vor allem, wenn es ans Rückzahlen geht. Ein Blick ins Kleingedruckte.

Von Ralf Steinbacher

Bafög-Novelle
:Mär vom lebenslangen Lernen

Dank neuem Bafög gibt es demnächst mehr Geld fürs Studium. Doch die staatliche Studienfinanzierung bleibt unzeitgemäß: Ältere Studierende sind im geplanten Gesetz nicht vorgesehen.

Von Kim Björn Becker und Johann Osel

Antrag via Internet
:Das Bafög geht ein bisschen online

Die Bearbeitung von Bafög-Anträgen dauert oft lange, Studenten müssen auf ihr Geld warten. Ein elektronisches System soll die Abwicklung vereinfachen. Doch erste Pilotprojekte zeigen: Es droht ein digitales Desaster.

Von Johann Osel

Ausbildungsförderung
:Schüler und Studenten bekommen sieben Prozent mehr Bafög

Das einst süße Uni-Leben ist heute vor allem: teuer. Jetzt reagiert die Politik. Von Herbst 2016 an bekommen Schüler und Studierende mehr Geld - auch den gestiegenen Mieten in vielen Städten wird Rechnung getragen.

Nebenjobs für Studierende
:Kellnern für die Karriere

Neben dem Studium zu arbeiten, kann mehr einbringen als nur ein bisschen Geld. Sieben Tipps, die den Studentenjob zum Erfolg machen.

Von Karin Janker

Gesetzentwurf im Bundestag
:Was der neue Mindestlohn für Studenten bedeutet

Ob Praktikum oder Nebenjob: Studierende trifft der Mindestlohn mit am stärksten. Welche Folgen hätten die Pläne von Arbeitsministerin Nahles für Praktikanten und Minijobber? Profitieren sie wirklich? Ein Überblick.

Von Karin Janker
01:46

Umfrage zur Bafög-Erhöhung
:"Die Hälfte ist Miete"

Gute Nachricht für Studenten: Es gibt mehr Geld. Der Bund hat eine Anhebung des Bafög-Satzes beschlossen, bisher gibt es höchstens 670 Euro. Doch wie viel Geld brauchen Studenten heute? Und wofür geben sie es aus?

Eine Videoumfrage von Hanna Voß und Anton Porsche

MeinungStudienfinanzierung
:Stärkt das Bafög!

Das Bafög hat schon mehr als vier Millionen Menschen ein Studium ermöglicht. Sinnvoller kann man Steuergeld kaum anlegen. Die Bildungsrepublik müsste also stolz sein auf ihre Ausbildungsförderung, sie hegen und pflegen. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Ein Appell.

Von Dieter Timmermann

Studienfinanzierung
:Tipps für den Bafög-Antrag

Wer pünktlich zum Semesterstart im Herbst Bafög bekommen will, sollte sich jetzt kümmern. Und einige Punkte beachten.

Nach Abschaffung der Studiengebühren
:219 Millionen Euro für die Hochschulen

Ja zur Bildung? Die Finanzierung der bayerischen Hochschulen war nach Abschaffung der Studiengebühren ungewiss. Nun steht fest: Der Staat ersetzt die wegfallenden Gebühren komplett.

Von Martina Scherf

Diskussion um Studiengebühren
:Land für Land ins Abseits

Zwei Bundesländer sind noch übrig geblieben von ehemals sieben, die von den Studierenden Gebühren verlangten - und auch in Bayern sieht es so aus, als hätte die "Campusmaut" keine Zukunft mehr. Wie sich die Länder nach und nach von der ungeliebten Gebühr verabschiedeten.

Verena Wolff

Studieren in Europa
:Warum das Geld für Erasmus knapp wird

Von Europamüdigkeit keine Spur bei den Studenten in der EU: Mehr als drei Millionen junge Leute nutzen im vergangenen Jahr das Erasmus-Programm und lernten einen neuen Studienort kennen. Doch die Kosten sorgen in der Krise für Diskussionen.

Varinia Bernau

Geld-Tipps zum Semesterstart
:Fragen kostet nichts

Wenn das neue Semester beginnt, müssen sich viele Studenten nicht nur an Campus und Kommilitonen gewöhnen, sondern auch ihre Finanzen regeln und verwalten. Allzu üppig sind die meisten Studenten finanziell nicht ausgestattet - doch sie haben Anspruch auf allerlei Vergünstigungen.

zum Semester-Start.

Studienkredite
:Deutsche Bank greift Studenten in die Tasche

Wer sich sein Studium über einen Kredit finanzieren möchte, sollte genau hinsehen: Die Spannbreite der Zinssätze bei Studienkrediten ist groß. Am günstigsten ist das Angebot einer staatlichen Bank.

Manuel Heckel

Summa summarum (52)
:Studierende zur Kasse

Kritiker behaupten, Studiengebühren seien unsozial. Diese Haltung ist unbegründet: Individuelle Förderung darf nicht per se auf die Allgemeinheit umgelegt werden.

Von Marc Beise

Bund spart bei Stipendien
:Voller Mund und leere Hände

So viel hat sie versprochen - doch von Annette Schavans Stipendienplänen bleibt nicht viel über. Diese Bildungspolitik passt vorne und hinten nicht zusammen.

Tanjev Schultz

Studienfinanzierung
:Endlich mehr Zaster

Bafög-Sätze werden um zwei Prozent erhöht, für die Besten gibt es 300 Euro zusätzlich. Die Stipendiaten selbst protestieren gegen den Beschluss.

Stefan Braun und Tanjev Schultz

Studienfinanzierung
:Allein unter Akademikern

Geld und Titel: Ein Großteil der Studenten hat reiche Eltern, Arbeiterkinder schaffen es noch immer selten an die Unis.

Wolfgang Luef und Tanjev Schultz

Studienfinanzierung
:Die Schuldenfalle

Viele Hochschüler fürchten Kredite. Sie sollten genau kalkulieren - sonst droht ein dickes Minus.

Christine Auerbach

Gutscheine: