Günter Grass gestorben
Zitatsammlung
Zitate von Günter Grass

"Das Schreiben ist eine schreckliche Tortur"

Günter Grass hatte etwas zu sagen, nicht nur in seinen Büchern. Der jetzt verstorbene Literaturnobelpreisträger äußerte sich über das Schreiben, den Umgang mit Kriegen - und seinen Lieblingsfeind Marcel Reich-Ranicki.

Literatur-Nobelpreisträger

Günter Grass ist tot

Er galt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Jetzt ist Günter Grass im Alter von 87 Jahren gestorben.

Tomas Transtromer
Nachruf
Tomas Tranströmer

Der Kapitän

Wenige Dichter hatten wie er die Fähigkeit, sehr komplizierte Dinge in sehr einfachen Bildern auszudrücken. Jetzt ist der schwedische Lyriker und Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer gestorben.

Von Thomas Steinfeld

File photo of Swedish poet Tomas Transtroemer at his home in Stockholm
Schwedischer Lyriker

Tomas Tranströmer ist tot

Er war ein großer Dichter der kleinen Form und in seiner Heimat Schweden so beliebt wie sonst kaum ein Autor. Jetzt ist der Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Jean-Paul Sartre
Jean-Paul Sartres Zurückweisung des Nobelpreises

Offene Resistenz

Die Zurückweisung des Nobelpreises durch Jean-Paul Sartre löste 1964 einen Skandal aus, der durchaus zu den Vorstellungen passte, die von dem Schriftsteller im Umlauf waren. Dokumente belegen nun indes, dass Sartre den Eklat gern vermieden hätte.

Von Thomas Steinfeld

Patrick Modiano
Porträt
Literaturnobelpreisträger Patrick Modiano

Stiller Spurenleser

Patrick Modiano ist ein stiller Kundschafter des Verborgenen. Mit ihm rückt das schwedische Komitee wieder einen Erzähler vom Rande in den Mittelpunkt der literarischen Aufmerksamkeit.

Von Joseph Hanimann, Paris

Patrick Modiano
Literaturnobelpreisträger Patrick Modiano

Autor gegen das Vergessen

Klar statt komplex, knapp statt ausufernd, so sind Sprache und Werk von Patrick Modiano. Nun bekommt der Franzose den Literaturnobelpreis - obwohl er angeblich "seit mehr als 40 Jahren" immer wieder "fast den gleichen Roman" vorlegt.

Patrick Modiano, Nobel Prize in Literature 2014
Französischer Schriftsteller

Patrick Modiano erhält den Literaturnobelpreis

Der Literaturnobelpreis 2014 geht nach Frankreich: Der Schriftsteller Patrick Modiano wird von der Schwedischen Akademie für seine besondere "Erinnerungskunst" ausgezeichnet.

Literaturnobelpreis
Analyse
Literaturnobelpreis 2014

Kampf um das perfekte Ranking

An diesem Donnerstag wird der Literaturnobelpreis vergeben. Und wieder wird man sich darüber streiten, ob der Gewinner den Preis verdient hat. Gibt es ein Bewertungsverfahren, mit dem sich das beste literarische Gesamtwerk der Welt bestimmen lässt? Ein Versuch.

Von Carlos Spoerhase

Herta Müller erhält Bayerischen Maximiliansorden, 2013
Ehrenbürgerwürde für Herta Müller

Nestwürde

Soll Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller das Ehrenbürgerrecht erhalten? Der Berliner Senat ist sich nicht einig. Es ist nicht der erste Fall, wo ein Konsens lang nicht möglich war - dabei würde dieser Schritt für Berlin viel bedeuten.

Von Jens Bisky

Gabriel Garcia Marquez 11 Bilder
Trauerfeier für Nobelpreisträger

Kolumbien erweist Gabriel García Márquez letze Ehre

Trauer in Kolumbien: Auch im Heimatland des Literaturnobelpreisträgers haben die Menschen Abschied von Gabriel García Márquez genommen. Hunderte versammelten sich, um ihm in strömendem Regen die letzte Ehre zu erweisen.

Gabriel Garcia Marquez
Tod von Gabriel García Márquez

"Tausend Jahre Einsamkeit und Trauer"

Er verzauberte die Welt mit seinem "magischen Realismus" und mit Werken wie "Die Liebe in Zeiten der Cholera". Nun ist Gabriel García Márquez, der große Schriftsteller Lateinamerikas, im Alter von 87 Jahren gestorben. Kolumbiens Präsident, Juan Manuel Santos, ordnete drei Tage Staatstrauer an.

Schriftstellerin Alice Munro
Alice Munro

Nobelpreis im Vorgarten

Alice Munro ist die dritte Nobelpreisträgerin in wenigen Jahren, die in Stockholm nicht mehr selbst das Wort ergreifen kann oder mag. Zu ihrer Auszeichnung äußert sie sich in einem Videointerview - und macht das Beste draus.

Von Burkhard Müller

Literatur-Nobelpreisträgerin

Doris Lessing ist tot

Die britische Schriftstellerin Doris Lessing ist tot. Sie starb nach Angaben ihrer Familie vom Sonntag im Alter von 94 Jahren in London.

Literaturnobelpreis-Trägerin Doris Lessing
Zum Tod von Doris Lessing

Wanderin zwischen Welten und Anschauungen

Es ging in ihren Romanen um Afrika und Kolonialismus, um Feminismus und Gleichstellung - und um Science-Fiction. Die britische Schriftstellerin Doris Lessing war stets in rastloser Bewegung und dem Zeitgeist voraus. Den Literaturnobelpreis erhielt sie aber dennoch erst, als ihr Werk bereits zu verblassen begann.

Von Bernd Graff

Albert Camus
Zum 100. Geburtstag von Albert Camus

Der Visionär

Es ging ihm darum zu revoltieren, ohne sich für ideologische Utopien vereinnahmen zu lassen: Albert Camus wurde zu Lebzeiten von der linken Intelligenz verrissen, doch heute ist sein Antitotalitarismus moderner denn je. An diesem Donnerstag vor 100 Jahren wurde der Nobel-Preisträger geboren.

Literaturnobelpreis 2013 für Alice Munro
Literaturnobelpreis 2013 für Alice Munro

Wie erstaunlich, wie schrecklich

"Aber es ist doch schon etwas, den Tag überstanden zu haben, ohne dass er zur absoluten Katastrophe wird", heißt es am Ende einer ihrer Erzählungen - "vielleicht". Die Kanadierin Alice Munro erhält den Nobelpreis für Literatur 2013. Warum das Gewöhnliche auch immer das Unheimliche ist und wie dabei gute Geschichten entstehen.

Von Thomas Steinfeld

Alice Munro
Literaturnobelpreis für Alice Munro

Großes Drama aus engen Verhältnissen

Der Literaturnobelpreis 2013 geht an Alice Munro. Die Jury würdigte die kanadische Bestsellerautorin als "Virtuosin der zeitgenössischen Novelle". Munro ist erst die 13. Frau, die den Preis erhält. Das Werk der 82-Jährigen dreht sich in weiten Teilen um das Überleben in kleinstädtischen Milieus.

Jean-Paul Sartre
Anekdoten zum Literaturnobelpreis

Wie Sartre es sich anders überlegte

Jean Paul Sartre wollte den Literaturnobelpreis nicht, später irgendwie doch. Boris Pasternak durfte ihn nicht annehmen. Und eine Preisträgerin namens Pearl S. Buck verursachte wahren Aufruhr. Episoden aus mehr als einem Jahrhundert Literaturnobelpreis-Geschichte.

10 Bilder
Anwärter auf den Literaturnobelpreis 2014

Gefeiert und verbannt

Die eine befasst sich mit der erotischen Selbstfindung arabischer Frauen, der andere mit der Sexualität männlicher Juden. Manche werden gefeiert, andere wurden in die Isolation gezwungen. Die Favoriten für den Literaturnobelpreis könnten unterschiedlicher kaum sein.

Ein Überblick.

11 Bilder
Anwärter auf den Literaturnobelpreis

Rätselraten im Bücherwald

Einer versteckt sich seit Jahrzehnten erfolgreich vor der Öffentlichkeit, einer hat Fans wie ein Popstar und wieder andere haben für ihr Werk alles riskiert. Bald fällt die Entscheidung über den Literaturnobelpreis. Die heiß gehandelten Favoriten könnten unterschiedlicher kaum sein.

Ein Überblick. Von Irene Helmes

2012 Nobel Literature Prize laureate Mo of China receives flowers and applause from members of academy during traditional Nobel lecture at Royal Swedish Academy 13 Bilder
Literaturnobelpreis 2012 für Mo Yan

Zwischen Blumen und Vorwürfen

Der Literaturnobelpreis für Mo Yan hat bei manchen Jubel, bei anderen Empörung ausgelöst: Denn die Haltung des chinesischen Schriftstellers zum Regime in Peking ist Kritikern wie Ai Weiwei ein Dorn im Auge.

Wie die Kontroverse verlief.

Literaturnobelpreis

Auszüge aus Mo Yans Nobelvorlesung im Wortlaut

"Ich sehe, wie ein Preisträger mit Blumen überhäuft, aber auch mit Steinen beworfen und mit Dreckwasser überschüttet wird": Auszüge aus der Nobelvorlesung des chinesischen Literaturnobelpreisträgers Mo Yan vom 5. Dezember im Wortlaut.

Liu Xiaobo, Friedensnobelpreisträger 2010

Jetzt ist der Moment, das Schweigen zu durchbrechen

Menschenrechtsaktivisten schimpfen den neuen Literaturnobelpreisträger Mo Yan einen Opportunisten. Doch seine Ehrung könnte zum Anlass werden, das Schicksal eines anderen chinesischen Preisträgers wieder ins Bewusstsein zu rücken: Liu Xiaobo erhielt den Friedensnobelpreis 2010. Er sitzt immer noch im Gefängnis.

Ein Kommentar von Kai Strittmatter

Buchmesse Frankfurt - Feature zu Mo Yan 7 Bilder
Reaktionen auf Literaturnobelpreis für Mo Yan

"Über jeden Zweifel erhaben"

Die Spekulationen haben ein Ende, der Literaturnobelpreis 2012 geht an den Chinesen Mo Yan. Die Reaktionen aus seiner Heimat sind äußerst gemischt. Von internationalen Schriftstellerkollegen kommt dagegen höchstes Lob. Martin Walser hält Mo Yan gar für den "wichtigsten Schriftsteller unseres Zeitalters".

Erste Stellungnahmen in Bildern.