Literaturgespräch:Brücken schlagen

Literaturgespräch: Die Schauspielerin Inge Rassaerts war zwischen 1958 und 1973 auf Welt-Tournee - jetzt diskutiert sie im Hofspielhaus.

Die Schauspielerin Inge Rassaerts war zwischen 1958 und 1973 auf Welt-Tournee - jetzt diskutiert sie im Hofspielhaus.

(Foto: Stephan Rumpf)

Peter Handke und Ivo Andrić sind zwei Literaturnobelpreisträger mit konträren Standpunkten zu Serbien. Dürfen Literaten politisieren, fragt eine Lesung mit Diskussion im Hofspielhaus.

"Die Brücke über die Drina" von Ivo Andric ist eine Erzählung über das multikulturelle Leben auf dem Balkan. Der historische Roman war in Jugoslawien Pflichtlektüre an vielen Schulen und für die Auszeichnung des Autors mit dem Literaturnobelpreis 1961 entscheidend. Zustimmung, aber auch heftigen Widerspruch erfuhr dagegen Peter Handke seit seinem 1996 erschienenen Reisebericht "Eine winterliche Reise zu den Flüssen Donau, Save, Morawa und Drina oder Gerechtigkeit für Serbien" und seiner umstrittenen Parteinahme für Serbien während der Jugoslawienkriege. Seitdem wird wieder gefragt: Dürfen Literaten politisieren? Sind sie danach zu bewerten? Die konträren Standpunkte werden am 28. Januar um 20 Uhr im Hofspielhaus in einem Streitgespräch von Inge Rassaerts und Heribert Illig vertreten, Dieter Gilde übernimmt den Lesepart.

Zwei Nobel-Laureaten und ein zerrissenes Land - Ein Streitgespräch, Freitag, 28. Januar, 20 Uhr, Hofspielhaus

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB