Nobelpreise 2021:Literaturnobelpreis geht an tansanischen Schriftsteller Abdulrazak Gurnah

Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah

Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah 2017 in Edinburgh.

(Foto: Alamy / Martina Bocchio / Awakening/mauritius images)

Das gab die Schwedische Akademie in Stockholm bekannt.

Der Literaturnobelpreis geht in diesem Jahr an Abdulrazak Gurnah. Das gab die Schwedische Akademie in Stockholm bekannt.

Der tansanische Schriftsteller wird ausgezeichnet "für sein kompromissloses und mitfühlendes Durchdringen der Auswirkungen des Kolonialismus und des Schicksals des Flüchtlings in der Kluft zwischen Kulturen und Kontinenten", so das Urteil der Jury.

Mit "Paradise" stand Gurnah 1994 auf der Shortlist für den Man Booker Prize. Seitdem ist der Roman von der Literaturwissenschaft als Spiegelgeschichte zu Joseph Conrads "Heart of Darkness" gelesen worden, die den Blick auf die Kolonisierten in Afrika umlenkt auf die Kolonisatoren. Sein jüngster Roman "Afterlives" (2020, Bloomsbury) spielt vor dem Hintergrund der deutschen Kolonialherrschaft im heutigen Tansania und den Aufständen dagegen. Gurnahs Werke, der in Großbritannien lebt, wurden seit 2006 nicht mehr ins Deutsche übersetzt. Damals erschien der Roman "Die Abtrünnigen" im Berlin Verlag.

Seit 1901 wird der Preis alljährlich in Stockholm vergeben. Buchmacher hatten in diesem Jahr der französischen Schriftstellerin Annie Ernaux hohe Chancen ausgerechnet. Im vergangenen Jahr war die amerikanische Schriftstellerin Louise Glück ausgezeichnet worden.

Bereits in der ersten Wochenhälfte waren in Stockholm die diesjährigen Preisträger in den wissenschaftlichen Kategorien Medizin, Physik und Chemie verkündet worden. Unter ihnen waren mit dem Meteorologen Klaus Hasselmann und dem Chemiker Benjamin List auch zwei Deutsche.

© SZ/cag/mob
Zur SZ-Startseite

Literaturnobelpreis 2021
:Krisenjahre einer Institution

Nach harten Streits wird am Donnerstag wieder der Literaturnobelpreis vergeben: Was war in den letzten Jahren los und was erwartet uns?

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB