Kurdistan - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Kurdistan

Länderfilmfestivals in München
:Blick nach Osten

Bei den Georgischen Filmtagen sowie den Kurdischen Filmtagen gibt es aktuelle Produktionen aus diesen Ländern und Regionen zu sehen.

Von Josef Grübl

Terrorismus
:PKK-Mitglied verhaftet

Die Münchner Generalstaatsanwaltschaft lässt einen 50 Jahre alten Mann als mutmaßlichen Unterstützer einer Terrororganisation festnehmen. Er soll vor allem Spendengeld gesammelt und Propaganda betrieben haben.

Erdoğan im Irak
:Auf der Suche nach neuen Freunden

Ein Transportweg vom Persischen Golf bis zur Türkei, der Kampf gegen die PKK im Grenzgebiet: Beim ersten Besuch im Nachbarland Irak seit zwölf Jahren will Präsident Erdoğan Allianzen schmieden.

Von Raphael Geiger

Türkische Filmtage in München
:Andere Stimmen, andere Träume

In der Türkei ist einiges in Bewegung geraten, auch die Türkischen Filmtage setzen thematisch auf Vielfalt, Frauenrechte und Diversität.

Von Josef Grübl

SZ Plus"Sieger sein" im Kino
:Sei eine Löwin

Im Film "Sieger sein" wird ein geflüchtetes Mädchen vom Fußball verzaubert. Die deutsch-kurdische Filmemacherin Soleen Yusef erzählt darin rasant auch von sich selbst.

Von Josef Grübl

SZ PlusWahlkampf in der Türkei
:Nur ein Gefühl von Freiheit?

Wie ist das in der Türkei, wo am Sonntag Kommunalwahlen anstehen: Regiert Präsident Erdoğan unangefochten – oder haben Wahlen noch eine Bedeutung? Ortsbesuch in Şemdinli, der östlichsten Stadt des Landes, wo sich alle für Demokraten halten.

Von Raphael Geiger

SZ PlusEin Jahr nach dem Erdbeben
:Land in Trümmern und Trauer

Am Dienstag jährt sich das Erdbeben in der Türkei und Syrien zum ersten Mal. Präsident Erdoğan wird einfliegen, trösten und seinen Wiederaufbau verkaufen – dabei wohnen viele noch immer in Containern oder gar Zelten. Reise in eine verwundete Region.

Von Raphael Geiger

SZ PlusTürkei
:Ein trauriges Land

Soldaten sterben im Kampf gegen die PKK, die Inflation steigt, der Rechtsstaat leidet. Und bald sind Kommunalwahlen. Die Stimmung im Land: niedergeschlagen.

Von Raphael Geiger

US-Abschuss einer türkischen Drohne
:Unfriendly fire zwischen Nato-Partnern

Ein US-Jet holt eine türkische Drohne vom Himmel, die in Nordsyrien kurdische Milizen beschossen hat. Washington spricht von einem "bedauerlichen Vorfall". Doch der ist auch ein Signal.

Von Raphael Geiger

Anschlag in der Türkei
:Die PKK meldet sich zurück

Erstmals seit langem bekennt sich die kurdische Gruppe zu einem Anschlag - und das mitten in der Hauptstadt Ankara. Präsident Erdoğan dürfte das schon bald zu nutzen wissen.

Von Raphael Geiger

Türkei
:Türkisches Militär greift nach Anschlag in Ankara Ziele in Nordirak an

Dabei sei "eine große Zahl von Terroristen neutralisiert" worden, heißt es. Zuvor hatte sich die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK zu einem Bombenanschlag in der türkischen Hauptstadt bekannt.

Aktuelles Lexikon
:PKK

Wen Erdoğan meint, wenn er immer von "Terroristen" spricht, auch im Disput mit Schweden.

Von Raphael Geiger

SZ PlusMeinungTürkei
:Unsere Terroristen, eure Freiheitskämpfer

Der türkische Präsident blockiert noch immer den schwedischen Nato-Beitritt - weil das Land im Umgang mit der kurdischen PKK zu lax sei. Erdoğan hat einen Punkt: Die Haltung des Westens gegenüber der PKK ist nicht aufrichtig.

Kommentar von Raphael Geiger

SZ PlusUniversitäten
:Wo die Angst siegt

In München lehrt ein umstrittener Professor, in Hamburg stoppt die Universität vorab eine Konferenz: zum Stand der Wissenschaftsfreiheit.

Von Ronen Steinke

SZ JetztProteste in Iran
:Der einsame kurdische Kampf

Die Proteste gegen das iranische Regime haben bei vielen Kurdinnen und Kurden die Hoffnung auf mehr Unabhängigkeit geschürt. Inwieweit beeinflussen sie die kurdische Community in Deutschland? Über Unterdrückung und Zuversicht.

Von Nadja Saied

Spezialeinheit
:497 Mal mussten Münchens Extremistenjäger eingreifen

Zehn Staatsanwältinnen und Staatsanwälte deckten im vergangenen Jahr militante Netzwerke auf und verfolgten antisemitische Straftaten. Welche Fälle bei den Spezialisten auf dem Tisch landeten.

Von Martin Bernstein

SZ PlusIran
:Ein neues Wir-Gefühl

Aserbaidschaner, Kurden, Araber oder Belutschen: Der Aufstand in Iran hat auch dazu geführt, dass sich die Minderheiten miteinander solidarisieren.

Von Dunja Ramadan

SZ PlusMeinungKurdengebiete
:Solange Erdoğan mit dem Einmarsch droht, sind die Wähler schon zufrieden

Die Umfragewerte des Präsidenten fallen kurz vor der Wahl. Das bedeutet nichts Gutes für die Kurden - denn auf ihre Kosten versucht er, seine Wähler zu mobilisieren.

Kommentar von Tomas Avenarius

Lyrik-Events
:Wandler zwischen den Welten

Der Lyriker Jan Wagner stellt in München erst in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste die junge Kollegin Ronya Othmann vor, anschließend im Lyrik Kabinett den italienischen Kollegen Federico Italiano.

Urteil am Landgericht München
:Friedensaktivist soll zahlen, weil er Öcalan-Porträt zeigte

Sicherheitsbehörden und Justiz werten das Foto des Kurdenführers als Symbol der verbotenen PKK. Claus Schreer kündigt nach dem Urteil an, notfalls bis vor das Bundesverfassungsgericht zu gehen.

Von Martin Bernstein

Konflikte
:USA warnen Erdoğan vor neuer Militärkampagne in Syrien

Die Türkei hat kurdische Gebiete in Syrien und dem Irak bombardiert, als Vergeltung für den Anschlag von Istanbul. Doch das gefährdet auch westliche Verbündete im Kampf gegen Dschihadisten.

Archäologie
:Wie die Neandertaler kochten

Aus den ältesten je gefundenen Essensresten geht hervor: Schon Vormenschen und altsteinzeitliche Jäger und Sammler schroteten und erhitzten Getreide - und mochten ihr Essen offenbar auch ein bisschen bitter.

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Warum Erdoğan den Konflikt mit kurdischen Milizen wieder eskaliert

Der militärische Schlagabtausch zwischen der Türkei und Kurden-Milizen könnte eskalieren. Dabei dürfte der türkische Präsident auch innenpolitische Motive haben.

Von Tami Holderried und Tobias Matern

SZ PlusMeinungTürkei
:Erdoğan eskaliert - weil er kann

Mit dem Bombardement auf Kurden im Irak und in Syrien punktet der türkische Präsident innenpolitisch - und die Lage der Welt spielt ihm dabei gerade in die Hände.

Kommentar von Tobias Matern

Tote bei Angriff auf Kurdengebiete
:Ankara rechtfertigt Luftschläge

Die Türkei gibt offen zu, kurdische Gebiete in Syrien und dem Irak bombardiert zu haben. Dies sei eine Vergeltung für den Anschlag von Istanbul vor einer Woche gewesen, erklärt die Regierung. Sie will die kurdischen Gruppen im Schatten des Ukraine-Krieges entscheidend schwächen.

Von Mirco Keilberth

Terrorismus
:Türkei rätselt über Hintergründe des Anschlags

Eine junge Syrerin hat die Bombe in Istanbul gelegt - unwissentlich, sagt sie. Die Regierung macht den syrisch-kurdischen Arm der PKK und die USA verantwortlich, die rechte Opposition schürt die Ausländerfeindlichkeit.

Von Tomas Avenarius

Türkei
:Eine Bombe mit politischer Sprengkraft

Nach dem tödlichen Anschlag in Istanbuls Innenstadt präsentiert die Regierung eine Hauptverdächtige - und beschuldigt eine in Syrien aktive Kurdenmiliz, für das Attentat verantwortlich zu sein. Das bringt auch die USA in ein Dilemma.

Von Tomas Avenarius

SZ PlusMeinungTürkei
:Erdoğan wird sich bestätigt sehen

Das Attentat von Istanbul ist ein grausames Ereignis - und bestärkt den türkischen Präsidenten in seinem Groll auf Schweden, Finnland und die USA.

Kommentar von Tomas Avenarius

"Schlichte Racheaktionen"
:PKK-Sympathisant muss ins Gefängnis

Als Gebietsleiter für Bayern hat Mirza B. in Deutschland Spenden für die Guerilla-Aktionen der PKK gesammelt. Wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland verurteilt ihn das Oberlandesgericht zu drei Jahren Haft.

Von Susi Wimmer

Die Literatur-Kolumne
:Was lesen Sie?

In unserer Interviewkolumne fragen wir bekannte Persönlichkeiten nach ihrer aktuellen Lektüre. In dieser Folge: Karosh Taha.

Von Miryam Schellbach

Nato
:Erdoğan gibt Nein zum Beitritt Schwedens und Finnlands auf

Die Türkei gibt ihren Widerstand gegen den Beitritt Schwedens und Finnlands zum Verteidigungsbündnis auf. Damit ist am Vorabend des Nato-Gipfels in Madrid das wichtigste Streitthema ausgeräumt.

Von Andrea Bachstein und Matthias Kolb

SZ PlusMeinungTürkei
:A bissl Erpressung geht immer

Mit seiner Blockade-Drohung spielt der türkische Präsident gegenüber der Nato einmal wieder auf Risiko - denn das bringt ihm Erfolg bei den Wählern. Zu erfolgreich darf er damit nicht sein.

Kommentar von Tomas Avenarius

SZ PlusTürkei
:Erdoğans Getöse für den Hausgebrauch

Der türkische Präsident sperrt sich gegen eine Nato-Mitgliedschaft Finnlands und Schwedens. Warum Beobachter davon ausgehen, dass er dennoch einlenken dürfte.

Von Tomas Avenarius

Türkei
:Bombenanschlag in Bursa

Bei einem Anschlag auf einen Gefängnisbus stirbt ein Justizmitarbeiter. Verdächtigt wird die PKK.

Von Tomas Avenarius

SZ PlusTürkei
:Erdoğans Drahtseilakt

Im Windschatten des Ukraine-Kriegs lässt der türkische Präsident kurdische Separatisten im Nordirak bombardieren. Kritik daran muss er nicht fürchten. Denn der Mann, der sowohl mit Moskau wie auch mit Kiew gut kann, wird gebraucht - und umworben.

Von Tomas Avenarius

Bachtyar Alis "Mein Onkel, den der Wind mitnahm"
:Die Dinge, wie Gott sie sieht

Ein Held, der durch die Folter so abmagert, dass er fliegen lernt: Wie politische Tyrannei ein Leben vor sich hertreibt, erzählt Bachtyar Ali - als Märchen.

Von Martin Ebel

SZ PlusMigration
:"Wenn man ihnen direkt in die Augen sah, schlugen sie mit Holzknüppeln zu"

Ibrahim Asaad wollte aus Kurdistan über Minsk nach Deutschland - doch dann saß er im Grenzgebiet in Belarus fest, an einem Zaun in der Kälte. Inzwischen ist er zurück in Erbil. Die Geschichte einer fünfwöchigen Irrfahrt.

Von Thore Schröder

Nordirak
:Im Griff der Clan-Parteien

Tausende Studenten gehen in der autonomen Region im Norden des Irak auf die Straße. Sie protestieren gegen Zustände, die viele andere junge Kurden zur Flucht nach Europa veranlassen.

Von Thore Schröder

Türkei
:Ein Kommandeur, der aneckte

Osman Öcalan, Bruder des Gründers der militanten PKK, ist tot. Türkische Nationalisten wünschen ihm ein "schreckliches Höllenfeuer", die eigenen Leute verurteilten ihn als Verräter.

Von Tomas Avenarius

Ronya Othmanns Lyrikdebüt "die verbrechen"
:Narbenlandschaft Kurdistan

Von Nordsyrien bis in den Osten der Türkei. Ronya Othmanns Gedichte pflügen sich durch ein Land, das es nur jenseits von Grenzen gibt.

Von Nico Bleutge

Türkei
:Wahlkampf im Gerichtssaal

In seinem Prozess wegen der Kobane-Proteste setzt der kurdische Oppositionspolitiker Selahattin Demirtaş die Erdoğan-Regierung unter Druck - per Video-Schalte.

Von Tomas Avenarius

Irak
:Besuch in Abrahams gemartertem Land

Der Papst reist dorthin, wo das Christentum entstand. Der IS hat Orte und Kirchen der christlichen Minderheit verwüstet, ihre Angehörigen getötet oder in die Flucht gejagt. Zurück wagen sich die wenigsten.

Von Moritz Baumstieger und Paul-Anton Krüger

Bayerisches Oberstes Landesgericht
:Kurden-Fahne ist nicht verboten

Das Gericht gibt einem Demonstranten recht, der eine Flagge des Frauenkampfverbandes YPJ zeigte. Das Urteil könnte richtungsweisend sein.

Von Andreas Salch

Prozess in München
:Mutmaßlicher PKK-Funktionär vor Gericht

Dem 34-Jährigen wird die Mitgliedschaft in der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei vorgeworfen. In Deutschland soll er zahlreiche Straftaten begangen haben.

Offensive "Tigerpranke"
:Türkisches Militär attackiert PKK im Nordirak

Die Operation, die nach türkischen Angaben auch Bodentruppen umfasst, überrascht durch ihr Ausmaß und ihre Intensität. Zugleich steigt im Land der Druck auf kurdische Politiker.

Von Tomas Avenarius, Istanbul, und Moritz Baumstieger, München

Kurden
:Mike Pence sagt Hilfe zu

US-Vizepräsident Mike Pence hat bei einem Besuch im Irak den Kurden die Unterstützung seines Landes zugesichert. Pence besuchte US-Soldaten und traf mit dem Präsidenten der halbautonomen Kurden-Region, Nechirwan Barsani, zusammen. US-Präsident ...

Kurden
:Lösung mit der Türkei

Ein Leser äußert sich kritisch über das relative Stillhalten deutscher Politiker nach dem Vorstoß Erdoğans in Nordsyrien. Ein anderer wünscht sich eine Lösung im Einvernehmen mit der Türkei, um Kritiker vor Ort vor Repressalien zu schützen.

Kurdengebiete
:Waffenruhe in Nordsyrien wird nicht eingehalten

Am Donnerstag hatten USA und Türkei einen Deal vereinbart. Daran, dass dieser nicht eingehalten wird, will nun niemand Schuld sein: weder die Türkei noch die Syrischen Demokratischen Kräfte.

MeinungKämpfe in Nordsyrien
:Der Westen wäre den Kurden Unterstützung schuldig gewesen

Die Kurden haben dem Westen immer wieder geholfen, auch im Kampf gegen die IS-Terroristen. Doch nicht nur Trump lässt sie nun hängen. Mit dem Hilferuf an das Assad-Regime müssen die Kurden einmal mehr ihre Hoffnung auf Autonomie begraben.

Kommentar von Paul-Anton Krüger

Prozess
:Hat Münchens bekanntester Friedensaktivist die verbotene PKK unterstützt?

Seit mehr als sechs Jahrzehnten demonstriert Claus Schreer gegen Krieg und Rüstung. Nun muss sich der 80-Jährige vor dem Amtsgericht verteidigen - und nutzt die Gelegenheit für eine grundsätzliche Erklärung.

Aus dem Gericht von Thomas Anlauf

Gutscheine: