Kritik an US-Präsidenschaftsbewerber

Hitler wäre ohne Weiteres durch Trump zu ersetzen

Eine Literaturkritikerin der "New York Times" vergleicht Donald Trump mit Hitler - ohne den Namen des republikanischen Präsidentschaftskandidaten auch nur einmal zu erwähnen.

Von Willi Winkler

UN-Sondergesandter Kobler

Libyen: "Der IS gewinnt jeden Tag Territorium"

Der UN-Sondergesandte für Libyen, Martin Kobler, über die gefährliche Ausdehnung der Terrormiliz, schneckenhafte Fortschritte im politischen Prozess und eine mögliche Militärtintervention.

Interview von Paul-Anton Krüger

SZ-Adventskalender

Lernen und dann Arbeit finden

Erfan ist krank und flüchtete allein vor dem Bürgerkrieg in Libyen

Von Konstantin Kaip, Pullach

Entführung von Gaddafi-Sohn

Hannibal al-Gaddafi: Entführt, um ein Rätsel zu lösen

Der Diktatorensohn wird im Libanon verschleppt und den Behörden übergeben. Er soll zur Aufklärung beitragen im Fall eines Geistlichen, der vor 30 Jahren verschwand.

Von Julia Ley

Anti-terrorism security plan for the Jubilee in Rome
Italien

Allein am Mittelmeer

Premier Renzi hält sich bei der militärischen Allianz gegen den Terror deutlich zurück. Das kommt gut, denn das Land fühlt sich der Terrorgefahr aufgrund seiner Geografie besonders ausgesetzt.

Von Oliver Meiler, Rom

Spekulationen über die Liechtenstein-Millionen von Jörg Haider 5 Bilder
Diktatorensohn Saif al-Islam al-Gaddafi

Schwert des Islam

"Saif ist ein lieber, netter Kerl", befand einst der österreichische Rechtspopulist Jörg Haider. Das sehen keineswegs alle so.

Saif al-Islam Gaddafi, son of late Libyan leader Muammar Gaddafi, attends a hearing behind bars in a courtroom in Zintan
Urteil in Libyen

Gaddafi-Sohn zum Tode verurteilt

Er galt einmal als künftiger Machthaber Libyens. Doch dann kam der Umsturz. Nun hat ein Gericht Saif al-Islam, Sohn des Ex-Diktators Gaddafi, schuldig gesprochen - unter anderem wegen Kriegsverbrechen.

Deutsche Soldaten retten erneut Flüchtlinge im Mittelmeer
Analyse
EU-Flüchtlingspolitik

Europas sonderbarer Tanz mit den libyschen Politikern

Zur Vorbereitung ihrer Militärmission im Mittelmeer umwirbt die EU libysche Politiker. Dabei können die nicht einmal die Sicherheit europäischer Marineschiffe garantieren. Sie beherrschen nur winzige Flecken Land.

Von Ronen Steinke

Flüchtlingstheater

Wir sind Pöseldorf

Das Berliner Theatertreffen wird mit einer so ungewöhnlichen wie mutigen Inszenierung eröffnet: Flüchtlinge spielen ein Stück der Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek.

Von Peter Burghardt

Tony Blair Embarks On Tour Of Africa
"Guardian"-Bericht

Briten lieferten Gaddafi-Kritiker an Libyen aus

"Lieber Muammar", schreibt Tony Blair 2007 an Gaddafi einen Brief, aus dem der "Guardian" nun zitiert. Das Schreiben dokumentiert, wie eng die Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und Libyen war - was die Verfolgung von Regimekritikern angeht.

Gaddafi-Villa
Villen in München

Wohnen wie Gaddafi

Bäder aus Marmor, Armaturen aus Gold: So lebte einst der Gaddafi-Sohn in München. Die Villen im Herzogpark und in Waldperlach sind jetzt wieder auf dem Markt - zum Vermieten.

Von Sabine Cygan

A man looks at destroyed warehouses following Friday's clashes between Libyan irregular forces and Islamist militias in Benghazi
Gewalt in Libyen

In einem Land am Rande des Chaos

Mehr als 70 Menschen starben gerade bei Kämpfen in Libyen. Abtrünnige Soldaten und islamistische Milizen ringen um die Macht. Nun wurde der Termin für die Parlamentswahl verkündet, sie soll das Land beruhigen. Kann das gelingen? Antworten auf wichtige Fragen zur Situation in Libyen.

A militia stands guard in front of the entrance to the February 17 militia camp after Libyan irregular forces clashed with them in Benghazi
Unruhen in Libyen

Dutzende Tote bei Kämpfen in Bengasi

Bei Gefechten in der libyschen Hafenstadt Bengasi sind mindestens 32 Menschen getötet worden. Angehörige der Armee haben dort einen Angriff auf islamistische Milizen begonnen. Ihr Anführer ist aber selbst ein abtrünniger General, der im Frühjahr die Regierung stürzen wollte. Die Region kommt nicht zur Ruhe.

Libyscher Regierungschef Ali Seidan
Regierungskrise in Libyen

Ex-Premier Seidan offenbar in Deutschland

Per Misstrauensvotum hat das libysche Parlament Regierungschef Ali Seidan abgesetzt. Nun soll er in Düsseldorf gelandet sein - trotz eines Reiseverbots.

Regierungskrise in Libyen

Parlament setzt Premier Seidan ab

Libyen kommt auch im dritten Jahr nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi nicht zur Ruhe: Per Misstrauensvotum hat das Parlament Regierungschef Ali Seidan abgesetzt. Er stand wegen der instabilen Lage im Land in der Kritik.

Politicker
Öl-Anlagen in Libyen

Regierungschef droht Besetzern mit Gewalt

Lokale Medien in Libyen berichteten, Regierungschef Seidan habe der Autonomiebewegung gedroht.

Politicker
Hassan al-Drowi

Unbekannte töten libyschen Vize-Minister

In Libyen ist der stellvertretende Industrieminister Hassan al-Drowi erschossen worden.

Britain marks 25th anniversary of Lockerbie bombing
25 Jahre nach dem Anschlag

Das Rätsel von Lockerbie

270 Menschen starben 1988 in Lockerbie beim Anschlag auf ein Passagierflugzeug. Großbritannien, die USA und Libyen starten zum Jahrestag eine neue Initiative zur Aufklärung der Katastrophe: Hat ein Gericht vor Jahren ein Fehlurteil gesprochen?

Von Rudolph Chimelli

Politicker
Libyen

Polizeioberst in Gaddafis Geburtsstadt erschossen

Unbekannte haben in Sirte, der Heimatstadt des 2011 gestürzten libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi, einen hohen Polizeioffizier erschossen.

Gewalt in Libyen

Milizen ziehen sich anscheinend zurück

Die gewalttätigen Milizen scheinen Libyens Hauptstadt zu verlassen. Regierungstruppen übernähmen die Kontrolle über Teile von Tripolis, heißt es. Von Dutzenden Panzern und gepanzerten Fahrzeugen ist die Rede.

Politicker
Libyen

Kämpfe zwischen verfeindeten Milizen in Tripolis

Bei heftigen Gefechten zwischen Milizen mit schweren Waffen sind in Tripolis ein Mensch getötet und viele weitere verletzt worden.

Politicker
Politicker

Libyen: Ex-Rebellen randalieren im Parlament

Kriegsversehrte haben am Dienstag im libyschen Parlament randaliert.

Politicker
Politicker

Angriff auf russische Botschaft in Tripolis

Dutzende Menschen haben die russische Botschaft in Tripolis attackiert. Als Motiv wird ein Racheakt für den Mord an einem libyschem Soldaten vermutet.

Officials of the former Muammar Gaddafi government sit behind bars during a hearing at a courtroom in Tripoli
Libyen

Gaddafis Machtzirkel vor Gericht

In Libyen müssen sich wichtige Funktionäre der Gaddafi-Regierung vor Gericht verantworten - unter ihnen der Gaddafi-Sohn Saif al-Islam. Damit beginnt die eigentliche juristische Aufarbeitung des Bürgerkriegs. Was bedeuten die Prozesse für das Land? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Isabel Pfaff

Nahe Bengasi

Mehr als 1000 Häftlinge fliehen aus libyschem Gefängnis

Die Bewohner der anliegenden Gebiete halfen ihnen bei der Flucht: Aus einer Haftanstalt in der Nähe der libyschen Hafenstadt Bengasi sind mehr als 1000 Insassen ausgebrochen. Einige von ihnen saßen wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit dem Regime des ehemaligen Machthabers Gaddafi.