bedeckt München 27°

Villen in München:Wohnen wie Gaddafi

Gaddafi-Villa

Marmor, Gold und Lüster an der Decke: die ehemalige Gaddafi-Villa in Waldperlach.

(Foto: Duken & V. Wangenheim Immobilien)

Bäder aus Marmor, Armaturen aus Gold: So lebte einst der Gaddafi-Sohn in München. Die Villen im Herzogpark und in Waldperlach sind jetzt wieder auf dem Markt - zum Vermieten.

Zwei staatliche Villen sind derzeit auf dem Münchner Immobilienmarkt zu haben: Einst vom Sohn des libyschen Machthabers Gaddafi bewohnt, vermietet nun die libysche Regierung die Anwesen im Herzogpark und in Waldperlach. Besonders günstig sind sie allerdings nicht: 6000 und 12 000 Euro pro Monat sind dafür fällig.

Bäder und Böden aus Marmor, goldene Armaturen und Stoffe, Lüster an den Decken: So lebte Saif al-Arab al-Gaddafi in seiner Villa in Waldperlach. Seit dem Tod des libyschen Diktatorensohns 2011 steht das 1700 Quadratmeter große Anwesen leer. Auch für die zweite Villa der libyschen Regierung sucht Immobilienmakler Detlev Freiherr von Wangenheim einen Nachmieter. Die im Bauhausstil errichtete teurere Villa befindet sich im noblen Viertel Herzogpark. Gaddafi lebte zwar nie darin, ließ sie aber nach seinem Geschmack einrichten, weshalb es nun allenthalben golden glänzt.

leerstehende Häuser Die verwaisten Villen des Diktatorensohnes
Gaddafis Häuser in München

Die verwaisten Villen des Diktatorensohnes

Zwei Villen im Dornröschenschlaf: Ein Sohn des ehemaligen libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi lebte in München auf großem Fuß, jetzt ist er tot und die Häuser stehen leer. Was aus ihnen wird, ist unklar - den Anwohnern wird das recht sein.   Von Franziska Dürmeier

Interessenten gibt es bereits

Der libysche Staat war und ist Eigentümer der Villen. Die Botschaft in Berlin deklarierte die Anwesen in München stets als "Gästehäuser" und will sich von den Immobilien nach Aussage von Makler von Wangenheim auch erst einmal nicht trennen. Zu einer Stellungnahme war die libysche Botschaft am Freitag nicht bereit. Für beide Villen gebe es Interessenten, ihre Anzahl sei aber überschaubar, sagte Makler Wangenheim: "Die Luft wird bei 6000 und 12 000 Euro Miete etwas dünner." Besichtigungen seien jedoch bereits geplant.

Während die Villa im Herzogpark nicht nur außen, sondern auch innen sehr nüchtern daher kommt, sollte der Nachmieter des Anwesens in Waldperlach einen extravaganten Geschmack mitbringen. Aber einen nicht ganz so turbulenten Lebensstil, den Nachbarn zuliebe.

Der 29-Jährige Saif al-Arab al-Gaddafi lebte etwa fünf Jahre in München. Er war als Student an der Technischen Universität eingeschrieben, vertrieb sich seine Zeit aber vor allem mit dem Feiern rauschender Feste. Die Polizei rückte häufig wegen Ruhestörung in Waldperlach an, kam aber auch wegen Hausdurchsuchungen: Der junge Gaddafi war in mehrere Strafverfahren verwickelt, stand unter Verdacht der Steuerhinterziehung. Auch Körperverletzung, Bedrohung, Verstoß gegen das Waffengesetz, Beleidigung und versuchte Anstiftung zu Verbrechen wurden ihm vorgeworfen.