COP28

Aktuelle Nachrichten zur UN-Klimakonferenz in Dubai

dpa-Nachrichten

  1. 64-jähriger Umweltaktivist
    :Mit dem Rad von Berlin zur Klimakonferenz

  2. COP28 in Dubai
    :Baerbock mahnt Blockierer auf Klimagipfel

  3. Klimakonferenz
    :UN-Klimachef rügt Entwurf: „Grabbeltüte von Wunschzetteln“

  4. COP28
    :Zahlreiche Öl-, Gas- und Kohlelobbyisten auf Klimakonferenz

  5. COP28
    :Klimapolitik: Deutschland auf der Weltklimakonferenz

  6. COP28
    :Politisches Weltklima belastet die Klimakonferenz in Dubai

  7. COP28
    :Das politische Weltklima belastet Klimakonferenz in Dubai

  8. COP28
    :Politisches Weltklima belastet Klimakonferenz in Dubai

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

SZ-Klimakolumne
:Und was haben wir fürs Klima getan?

Mit 2023 geht ein Jahr der meteorologischen Rekorde zu Ende - aber es gab auch Fortschritte. Ein kleiner Rückblick aus Klimasicht.

Von Marlene Weiß

COP 28
:Durchbruch oder Desaster in Dubai?

Die Klimakonferenz endet mit einem Kompromiss - die Staatengemeinschaft ringt sich zu einem zaghaften Ausstieg aus Öl und Kohle durch. SZ-Leser haben Zweifel, ob das ausreicht.

SZ-Podcast "Auf den Punkt" - am Wochenende
:Am Wochenende: CO₂-Speicherung: Mit Technik gegen die Klimakrise?

In der Abschlusserklärung der COP 28 wird sie explizit erwähnt: Technologie, um CO₂ abzuspalten und zu speichern. Wie sinnvoll ist das im Kampf gegen die Klimakrise?

Von Nadja Schlüter

SZ-Klimakolumne
:Abschied vom Klima-Märchenland

Erstmals ruft eine Klimakonferenz zur Abkehr von fossilen Energien auf. Die Einigung enthält zwar viele Schlupflöcher, entscheidend ist aber etwas anderes.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusMeinungKlimagipfel
:Das Ende der fossilen Energien rückt unaufhaltsam näher

Gemessen an den Hoffnungen endet die Klimakonferenz in Dubai nur mit einem halbgaren Kompromiss. Aber in dem stecken mehr Chancen, als es scheint - und auch eine Botschaft für Deutschland.

Kommentar von Michael Bauchmüller

SZ PlusKlimakonferenz
:Staaten einigen sich auf COP-28-Erklärung

Die ganze Nacht über wird beim Klimagipfel in Dubai verhandelt. Am Morgen steht ein neuer Text. Doch auch er beschreibt den Abschied von Kohle, Öl und Gas nur vage.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusKlimakonferenz
:Noch eine Gnadenfrist für Öl und Gas

In den knapp 30 Jahren, die über die Rettung des Klimas verhandelt wird, haben sich die Staaten nie an fossile Energieträger herangetraut. Nun einigen sie sich ausgerechnet in Dubai auf ein paar halbwegs klare Ansagen. Und geben das 1,5-Grad-Ziel ausdrücklich nicht verloren.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusWeltklimakonferenz
:„Eine hochgradige Überraschung“

Wie Klimaforscher Ottmar Edenhofer die Ergebnisse der Verhandlungen von Dubai bewertet – und warum es aus seiner Sicht wichtig war, die Konferenz im Ölstaat Vereinigte Arabische Emirate abzuhalten.

Interview von Thomas Hummel

COP 28
:Hartes Ringen beim Klimagipfel

Im ersten Entwurf für die Abschlusserklärung der COP28 in Dubai ist von einem Ausstieg aus fossilen Energieträgern keine Rede mehr. Es regt sich massiver Widerstand - nicht nur gegen diese Passage.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusKlimagipfel
:"Wir werden nicht unser Todesurteil unterschreiben"

Eigentlich sollte die COP28 den schrittweisen Abschied von Kohle, Öl und Gas festschreiben. Doch im Entwurf für den entscheidenden Text steht davon kein Wort. Der Aufschrei ist riesig, die Konferenz geht in die Verlängerung.

Von Michael Bauchmüller

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Weltklimakonferenz: Das laute Schweigen der Opec

Kann es auf der COP 28 in Dubai mit dem globalen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen noch zu einer historischen Entscheidung kommen?

Von Michael Bauchmüller und Lars Langenau

SZ PlusCOP28
:In Dubai beginnt der Kampf ums Öl

Kurz vor dem Ende der Weltklimakonferenz sind die Staaten bei der heißesten Frage angekommen: Beschließen sie den schrittweisen Ausstieg aus fossilen Rohstoffen? Die OPEC jedenfalls wird nervös.

Von Michael Bauchmüller

Klimapolitik
:Baku oder Bonn

Eigentlich soll der nächste Klimagipfel in Osteuropa stattfinden. Aber wo? Seit Monaten können sich die Länder nicht einigen. Gelingt ihnen das bis Dienstag nicht, gibt es nur einen Ausweg: Deutschland.

Von Michael Bauchmüller

SZ-Klimakolumne
:Für das Klima ist noch alles möglich

Auf der Klimakonferenz in Dubai wimmelt es von Lobbyisten der Öl- und Gasindustrie. Das zeigt, dass es für sie - und das Klima - zum ersten Mal um alles geht.

Von Jakob Wetzel

SZ PlusWeltklimakonferenz
:"Der Klimawandel ist nicht versicherbar"

Den Schutzschirm gegen Klimaschäden, den die Bundesregierung favorisiert, hält Avinash Persaud für "eine schlechte Idee": Der Finanzexperte und Klima-Sonderbeauftragte von Barbados fordert stattdessen eine Umleitung der globalen Finanzströme.

Interview von Thomas Hummel

SZ PlusWeltklimakonferenz
:Umstrittene Technologie soll das Klima schützen

Der Ausbau von Wind- und Sonnenenergie reicht nicht aus, um die Klimakrise zu stoppen, warnt eine Studie. Ohne CO₂-Speichertechnik wird es nicht gehen. Doch die wird von vielen kritisiert - aus gutem Grund.

Von Silvia Liebrich

SZ PlusCOP28
:Forscher warnen: Fünf Kipppunkte könnten den Planeten drastisch verändern

Rund 200 Wissenschaftler fordern in einem umfassenden Bericht, Kipppunkte im Erdsystem ernster zu nehmen. Manche Umwälzungen in den natürlichen Kreisläufen lassen sich womöglich schon gar nicht mehr vermeiden.

Von Benjamin von Brackel

SZ PlusKlimawandel
:„Die Gesellschaft ist fragiler als das Klima“

Der Meteorologe Mojib Latif hält das 1,5-Grad-Ziel für erledigt – aber Sorgen macht ihm etwas anderes. Ein Gespräch über das Wetter der Zukunft, unrealistische Ziele und deutsche Bedenkenträgerei.

Interview von Marlene Weiß

SZ PlusKlimakonferenz
:Der Kampf gegen das gefährlichere Treibhausgas

Durch Lecks in Pipelines und Bohrlöchern entweichen riesige Mengen Methan. Das muss ein Ende haben, fordern viele Teilnehmer der Weltklimakonferenz - und dringen auf einen Durchbruch.

Von Michael Bauchmüller und Thomas Hummel

SZ PlusKlimakrise
:Treibhausgas-Emissionen erreichen neue Rekordwerte

Forscher warnen: Weltweit wird so viel CO₂ ausgestoßen wie nie zuvor. In zwei Staaten steigen die Werte gar sprunghaft an.

Von Christoph von Eichhorn und Sören Müller-Hansen

SZ PlusÖl- und Gas-Multis
:Außen grün, innen schmutzig

Shell malt Windräder auf seinen Nachhaltigkeitsbericht, sogar der saudi-arabische Öl-Riese Aramco will das Klima schützen. Was ist davon zu halten? Eine Analyse.

Von Nakissa Salavati, David Wünschel

Weltklimakonferenz
:Die Emirate im Zangengriff der Interessen

Hat der Präsident der Weltklimakonferenz alte Phrasen der fossilen Industrie gedroschen? Sultan al-Dschaber fühlt sich nach heftiger Kritik zu Unrecht angegriffen und gibt den Kämpfer für die gute Klimasache. Doch er steht auch von anderer Seite unter Druck.

Von Thomas Hummel

SZ PlusWeltklimakonferenz
:Der Mann, der den Grünen Deal retten soll

Wopke Hoekstra hat einen langen Weg hinter sich, vom Öl-Manager zum EU-Klimakommissar. Vor dem Gipfel in Dubai zeigte sich: Er hat schnell dazugelernt.

Von Josef Kelnberger

SZ PlusWeltklimakonferenz in Dubai
:Komplizierte Suche nach dem Einstieg in den Ausstieg

Die deutsche Wirtschaft fordert grüne Energie, Kanzler Olaf Scholz will raus aus fossilen Brennstoffen. Doch den Forderungen einer Gruppe ehrgeiziger Länder schloss sich die Bundesregierung bei der Weltklimakonferenz zuletzt nicht an. Wie ernst ist es Deutschland mit den hohen Ambitionen?

Von Thomas Hummel

SZ PlusMeinungWeltklimakonferenz
:Kampf gegen die Verzögerer

Die Öl- und Gasbranche versucht, von ihrem Beitrag an der Erderwärmung abzulenken. Und zeigt: Sie ist nicht die Lösung, sondern Teil des Problems.

Kommentar von Thomas Hummel

Weltklimakonferenz
:Als Scholz vom Manuskript abweicht

Der Bundeskanzler fordert bei der Weltklimakonferenz den Abschied von fossilen Brennstoffen. Eine Erklärung von 50 Öl- und Gasfirmen sorgt für Empörung.

Von Thomas Hummel

Klimagipfel COP 28
:Scholz fordert weltweiten Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas

In Dubai verlangt der Kanzler eine globale Abwendung von fossilen Brennstoffen. Der Klimawandel bleibe "die große, weltumspannende Herausforderung unserer Zeit".

COP28
:Die Welt schaut nach Dubai

Der Klimagipfel beginnt mit einem unerwarteten Erfolg, und auch der vom Bundeskanzler initiierte Klimaklub macht Fortschritte. Doch die schwierigsten Themen kommen noch.

Von Thomas Hummel

SZ PlusMeinungWeltklimakonferenz
:Die Strippenzieher aus Berlin

Der Bundesregierung gelingt eine Einigung mit den Vereinigten Arabischen Emiraten über einen Fonds für die Klima-Opfer unter den Staaten. Das könnte helfen - endlich.

Kommentar von Thomas Hummel

Weltklimakonferenz
:Ein "Hoffnungsschimmer" für die Ärmsten

Am ersten Tag der Weltklimakonferenz in den Vereinigten Arabischen Emiraten einigen sich die Länder auf einen Fonds für "Schäden und Verluste", die der Klimawandel anrichtet. Einer der ersten Spender ist Deutschland.

Von Thomas Hummel

SZ PlusMeinungKlimakonferenz
:Scheichs und Multis machen leider Gewinne wie nie

In Dubai stoßen die Staaten zum Kern des Problems vor: Wenn sie eine Welt voller Dürren und Fluten noch verhindern wollen, muss es mit Öl und Gas schnell ein Ende haben. Einer, der das nicht begreift, ist ein Regierungschef namens Olaf Scholz.

Von Michael Bauchmüller

Klima
:Weltwetterorganisation: 2023 wärmstes Jahr seit Industrialisierung

Die Temperatur habe bis Oktober 1,4 Grad über dem Durchschnitt der Jahre 1850 bis 1900 gelegen, berichten die Klimaexperten. Der Vorsitzende spricht von einer "ohrenbetäubenden Kakofonie gebrochener Rekorde".

SZ PlusCOP 28
:Unterwandert die Öl- und Gaslobby die Klimakonferenz?

Vertreter der fossilen Industrie könnten in Dubai so viel Einfluss nehmen wie nie. Manche sitzen offiziell am Verhandlungstisch, andere in Hinterzimmern - zum Ärger der Klimaschützer.

Von Thomas Hummel

SZ PlusVereinigte Arabische Emirate
:Brückenbauer am Golf

Selten wurde ein Klimagipfel so generalstabsmäßig vorbereitet wie dieser, das Emirat Dubai arbeitet an einem perfekten Auftritt. Oder geht es nur darum, das Ölgeschäft abzusichern? Das Misstrauen ist groß.

Von Michael Bauchmüller und Bernd Dörries

SZ PlusErderwärmung
:Wer zahlt für die Folgen des Klimawandels?

Die Industrieländer haben dem Globalen Süden 100 Milliarden Dollar jährlich für den Kampf gegen die Klimakrise versprochen – doch bei den Berechnungen und Meldungen der Geberländer wird getrickst. Und viel von dem Geld ist nur geliehen.

Von Vivien Götz

SZ-Klimakolumne
:Die dunklen Winkel der Klimakrise

In Dubai beginnt die nächste Weltklimakonferenz, eine der wichtigsten überhaupt. Welche Konflikte sich dort abzeichnen.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusCOP28
:Wo Klimaschutz gelingt

Züge in der Schweiz, Wärmepumpen in Finnland, Solarkraftwerke in Marokko: Fast jeder Baustein der Klimawende funktioniert irgendwo schon ganz gut. Sieben Beispiele aus aller Welt.

Von Christoph von Eichhorn, Christoph Gurk, Florian Müller, Isabel Pfaff, Alex Rühle, Vera Schroeder

SZ PlusKlimapolitik
:"Die Menschheit muss sich entscheiden"

Die Erderwärmung sei nur durch einen konsequenten Abschied von Kohle, Öl und Gas zu stoppen, sagt Fatih Birol von der Internationalen Energieagentur. Doch es fehle am Wichtigsten: dem politischen Willen.

Von Michael Bauchmüller und Thomas Hummel

SZ-Klimakolumne
:Eine Hintertür für Öl und Gas

Die Gastgeber der nächsten Klimakonferenz in Dubai möchten nicht mehr von fossilen Energien Abschied nehmen, sondern nur noch von fossilen Emissionen. Für den Klimaschutz ein gewaltiger Unterschied.

Von Michael Bauchmüller

Klimapolitik
:Baerbock will globale Zielmarke für Erneuerbare

Die Außenministerin schlägt bei einer internationalen Klimatagung in Berlin eine verbindliche Ausbauquote für umweltfreundliche Energien vor. "Wir wissen, dass wir nicht genug tun, um die Klimakrise in den Griff zu bekommen." Eine Kurskorrektur sei nötig.

Von Dimitri Taube

Gutscheine: