1300 Jahre Korbinian in Freising

SZ Plus1300 Jahre Heiliger Korbinian
:Er zähmte einen Bären und floh vor dem Zorn einer Frau

Korbinian wurde Bischof, obwohl er nie einer sein wollte. Seine Reisen waren legendär, doch später musste der Heilige Freising unfreiwillig verlassen - wegen einer bayerischen Herzogin. Über ein filmreifes Missionars-Leben im frühen Mittelalter.

Von Birgit Goormann-Prugger

1300 Jahre Korbinian in Freising
:Stimmen aus einer wortkargen Epoche

Ulrike Götz zeigt bei einem Vortragsabend des Historischen Vereins historische Zeugnisse der Stadt aus dem frühen Mittelalter und damit der Zeit des Bistumspatrons Korbinian. Dabei stellt sich heraus, dass die Domstadt schon damals recht weltoffen ausgerichtet war.

Von Lena Meyer

Bayerische Landesausstellung
:Rückkehr nach 1000 Jahren

Mit dem Tassilo-Kelch wird im Freisinger Diözesanmuseum demnächst eines der wertvollsten Kunstwerke der bayerischen Geschichte gezeigt. Der Transport erfolgt unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen.

Von Birgit Goormann-Prugger

SZ PlusFreising
:Die Stadt und ihr Bär

Verehrt, verdammt, verfolgt. Das Verhältnis zwischen Bär und Mensch ist so zwiespältig wie mit kaum einem anderen Tier. Weshalb in Freising trotzdem überall Bären zu finden sind.

Von Francesca Polistina, Marco Einfeldt und Johannes Simon

1300 Jahre Korbinian in Freising
:Ein ganzes Jahr lang im Feiermodus

2024 will sich die Stadt von ihrer besten Seite zeigen. Zusammen mit der Erzdiözese München arbeitet Freising schon seit einiger Zeit an einem Jubiläumsprogramm. Auch viele Gruppen und Vereine wollen sich einbringen. Sogar der Domberg-Aufzug soll dann fertig sein.

Von Birgit Goormann-Prugger

Veranstaltungen rund um das Jubiläumsjahr

Bayerische Landesausstellung 2024
:Vom Glanz und Niedergang einer Herrschersippe

Als Korbinian vor 1300 Jahren nach Freising kam, herrschten die Agilolfinger und Bayern war auf dem Weg, ein mächtiges Königreich zu werden. Wie es dazu kam und warum dann doch nichts daraus wurde, erfährt man in der Ausstellung "Tassilo, Korbinian und der Bär - Bayern im frühen Mittelalter" im Freisinger Diözesanmuseum.

Von Birgit Goormann-Prugger

Neue Vortragsreihe
:Literarische und künstlerische Spuren des frühen Freising

Ulrike Götz spricht zur Einstimmung auf das kommende Jubiläums- und Museumsjahr über die Stadt im Mittelalter.

Weitere Artikel

Korbiniansjahr in Freising
:Planen für den großen Run

Im südlichen Teil der Freisinger Bahnhofstraße wird eine temporäre Ausstiegsmöglichkeit für Touristenbusse ein­gerichtet.

Korbiniansjubiläum 2024
:Freising wirbt auch auf der "f.re.e"

Stadt und Landkreis präsentieren sich gemeinsam bei der Reise- und Freizeitmesse in Riem.

Von Kerstin Vogel

Freisinger Stadtrat
:Knappe Mehrheit für die große 1300

Die umstrittene Rauminstallation auf dem Marienplatz, die als zusätzliche Attraktion für das Korbiniansjahr 2024 geplant ist, soll nun höchstens 25 000 Euro kosten. Einigen Stadträten ist das immer noch zu viel Geld.

Von Kerstin Vogel

Freisinger Jubiläumsjahr
:Debatte um die große Zahl geht weiter

Grüne, Linke und die FDP reklamieren den schon im Finanzausschuss umstrittenen Beschluss, zum Korbiniansfest im kommenden Jahr die überdimensionalen Ziffern 1300 auf dem Marienplatz zu installieren. Sie kritisieren die hohen Kosten.

Von Kerstin Vogel

Korbiniansjahr in Freising
:Streit um die große Zahl

Auf dem Marienplatz sollen überdimensionale Ziffern an die Ankunft des Heiligen vor 1300 Jahren erinnern und vor allem ein schönes Fotomotiv bieten. Linken und Grünen ist die begehbare Installation zu teuer, beschlossen wird die Umsetzung trotzdem.

Von Kerstin Vogel

Gutscheine: