Kampf gegen den IS Riskante Generalprobe in Tikrit
Islamischer Staat Kampf gegen den IS Video

Die irakische Armee will die Terrormiliz Islamischer Staat aus Tikrit vertreiben. Doch die Offensive im sunnitischen Kernland ist heikel. Für Premier Abadi geht es darum, ein Versprechen einzulösen. Von Paul-Anton Krüger mehr... Kommentar

Terrorgruppe IS Vom Informatiker zum Henker

Er wuchs in wohlbehüteten Verhältnissen auf und studierte in London. Jetzt rätselt Großbritannien: Wie wurde aus Mohammed Emwazi ein IS-Henker? Eine Interpretation sorgt besonders für Empörung. Von Christian Zaschke mehr... Analyse

- Türkischer Terrorist als V-Mann BND: Besonders Netter Dienst

Der deutsche Auslandsgeheimdienst BND beschäftigte jahrelang einen türkischen Linksterroristen als V-Mann. Im Gegenzug kümmerten sich die Agenten gut um ihre Quelle - und versuchten sogar, sie vor dem Zugriff durch die Polizei zu schützen. Von John Goetz und Hans Leyendecker mehr...

Home believed to be of IS militant in London epa04638488 An exterior view of a home (R) believed to be where IS militant 'Jihadi John', identified as Mohammed Emwazi, used to live in London, Britain, Internationaler Terrorismus Der Dschihadist, den sie John nennen

In einigen Videos der Terrormiliz IS spielt ein Mörder mit britischem Akzent die Hauptrolle. Nun wollen Behörden ihn identifiziert haben. Der Mann stammt offenbar aus gutem Haus und genoss eine hervorragende Ausbildung. Von Christian Zaschke, London, und Paul-Anton Krüger, Kairo mehr...

Kolonialismus Afrika braucht Neugier statt Habgier

Nach einer Vergangenheit europäischer Habgier würde Afrika jetzt eine Zukunft europäischer Neugier gut tun. Denn kein Kontinent dürfte für die Zukunft des Planeten so wichtig sein wie Afrika. Von Horst Köhler mehr... Gastbeitrag

Vorwürfe gegen Polizei in Kopenhagen Kaffeetrinken mit dem Rücken zum Eingang

Hätten die Anschläge in Kopenhagen verhindert werden können? Augenzeugen belasten die Polizei - sie hätten das Kulturcafé, wo das erste Attentat passierte, nicht genügend bewacht. Von Silke Bigalke mehr... Report

Polizei in Bremen Terrorwarnung in Bremen Hansestadt unter Polizeischutz

Die Bremer Polizei hat nach einer Terrorwarnung bewaffnete Patrouillen in die Innenstadt geschickt. Öffentliche Gebäude und die Synagoge werden besonders geschützt. Die Stadt gilt bereits seit längerem als eine Hochburg der radikalen Islamistenszene. mehr...

Anti-Terror-Einsatz in Bremen Eine Stadt ist verunsichert

Die Polizei in Bremen geht mit einem Großaufgebot gegen die Salafisten-Szene in der Stadt vor. Inzwischen wurden die Sicherheitsmaßnahmen zurückgestuft. Doch der Innensenator warnt: "Die Hinweise waren so konkret, dass wir einen Anschlag in Bremen nicht mehr ausschließen konnten." Von Oliver Klasen mehr...

Erhöhte Polizeipräsenz in Bremen nach Terrorwarnung im Bild Polizisten patroullieren auf dem Bremer Terrorwarnung in Bremen "Wir haben nach wie vor eine erhöhte Gefährdung"

Nach der Warnung vor gewaltbereiten Islamisten hat die Polizei in Bremen zwei Männer festgenommen. Beide sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Doch die Polizei ist weiter in erhöhter Alarmbereitschaft. mehr...

Polizei Bremen Bremen Verdacht auf Kriegswaffenbesitz alarmierte Polizei

Nach Hinweisen auf eine mögliche Terrorgefahr hat die Polizei am Wochenende die Stadt Bremen mit einem massiven Polizeiaufgebot gesichert und mehrere Gebäude im Umfeld salafistischer Gruppen durchsucht. mehr...

Islam Mekka Mekka Ägyptens oberster Imam fordert Reform der Religionslehre

Es seien "falsche Auslegungen" des Korans, die zu Extremismus und Terrorismus führten, so Scheich al-Tayyeb von der Kairoer Al-Azhar-Universität. Bei einer Anti-Terror-Konferenz fordert er eine grundlegende Reform der islamischen Religionslehre. mehr...

Egyptian President Abdel Fattah al-Sisi gives a speech at the presidential palace in Cairo Neues Anti-Terror-Gesetz in Ägypten Lizenz zum Illegalisieren

Per Dekret erhöht der ägyptische Präsident al-Sisi den Druck auf Oppositionelle im Land. Ein neues Anti-Terror-Gesetz ermöglicht es der Justiz fortan, jede Form von Protesten für kriminell zu erklären. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Schadensersatz für Terroranschläge US-Gericht verurteilt Palästinenser-Organisationen

Bei Anschlägen in Israel kamen vor mehr als zehn Jahren auch mehrere Amerikaner ums Leben. Ein US-Bundesgericht hat nun zwei Palästinenser-Organisationen verurteilt. Sie sollen Opfern und Hinterbliebenen 218 Millionen Dollar Schadensersatz zahlen. mehr...

Graffiti Regierungskritische Graffiti in Ägypten Regierungskritische Graffiti in Ägypten Gegen die Wand

Kritisch, informativ, provokant: Graffiti waren die Kunst der Revolution in Ägypten. Inzwischen werden sie wieder in den Untergrund gedrängt. Künstlern drohen Haftstrafen und Bilder werden übermalt. Nun wurde sogar ein Bildband konfisziert. Von Karin El Minawi mehr...

Saudi-Arabien Scharia-Gericht verurteilt jungen Mann wegen Gotteslästerung zum Tode

Er hat einen Koran zerrissen und mit einem Schuh auf das Buch eingeschlagen. Dafür soll ein junger Mann in Saudi-Arabien nun mit dem Tode bestraft werden. Hoffnung hingegen gibt es für den inhaftierten Blogger Badawi. mehr...

Terrorismusbekämpfung in den USA Das schwarze Loch am Homan Square

Die Polizei von Chicago soll ein geheimes Gefängnis zur Terrorismusbekämpfung unterhalten. Dem britischem "Guardian" zufolge werden Verdächtige dort widerrechtlich festgehalten und gefoltert - unauffindbar für Angehörige und Anwälte. mehr...

Nigeria Siebenjährige für tödlichen Anschlag missbraucht

Nigerias Armee berichtet von "schweren Verlusten" beim Kampf um Baga, will die Stadt aber von Boko-Haram-Terroristen zurückerobert haben. Kurze Zeit später wird auf einem Markt am Körper eines Mädchens ein Sprengsatz gezündet. mehr...

Video von al-Shabaab US-Heimatschutzminister spricht von neuer Phase terroristischer Bedrohung

Die radikalislamische Al-Shabaab-Miliz aus Somalia ruft in einem Video zu Anschlägen auf Einkaufszentren in den USA und anderen westlichen Ländern auf. Der US-Heimatschutzminister mahnt Mall-Besucher zu besonderer Vorsicht. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien IS entführt Dutzende Christen

Mindestens 90 assyrische Christen sollen von der Terrormiliz Islamischer Staat im Nordosten Syriens verschleppt worden sein. Fraglich ist, welches Ziel die Terroristen mit der Aktion verfolgen. mehr...

Naher Osten Naher Osten Naher Osten Wenn Staaten scheitern

Dem Nahen Osten steht ein finsteres Jahrzehnt bevor: Al-Qaida und die Terrormiliz Islamischer Staat stellen Grenzen und Regierungen infrage. Fehler des Westens haben zum Staatszerfall beigetragen, sie für die alleinige Ursache zu halten, wäre jedoch naiv. Von Paul-Anton Krüger mehr... Kommentar

Prozess gegen mutmaßliche deutsche Islamistin Prozess gegen Allgäuerin Konvertitin zu Bewährungsstrafe verurteilt

Eine 30-jährige zum Islam konvertierte Frau aus dem Allgäu stand in München vor Gericht, weil sie nach Syrien gereist sein soll, um sich dem Krieg anzuschließen. Verurteilt wurde sie aber aus einem anderen Grund. mehr...

Charlie Hebdo Neue Ausgabe von "Charlie Hebdo" Video
Neue Ausgabe von "Charlie Hebdo" Rückkehr der fröhlichen Karikatur

"Charlie Hebdo" ist wieder da: Nach sechs Wochen Pause liegt das frisch gedruckte Exemplar des Satiremagazins an Frankreichs Kiosken aus. Und es steht unter einem klaren Motto. mehr...

Pakistan Pakistan Pakistan Kein Handy ohne Fingerabdruck

Im Kampf gegen den Terror führt Pakistan eine außergewöhnliche Aktion durch: Millionen Menschen müssen ihre Fingerabdrücke registrieren lassen. Wer sich weigert, darf nicht mehr mobil telefonieren. Von Robert Gast mehr... Analyse

Terrorismus IS tötet offenbar japanische Geisel

Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" hat womöglich eine von zwei japanischen Geiseln getötet. Nach anfänglichen Zweifeln an der Echtheit eines im Internet verbreiteten IS-Videos hält Tokio die Aufnahmen für glaubwürdig - obwohl sie sich deutlich von bisherigen unterscheiden. mehr...

Terrorismus Deutschland macht sich für Vorratsdatenspeicherung stark

Verschlüsselung, Geheimdienste und Vorratsdatenspeicherung: Wenn sich die EU-Minister zur Konferenz in Riga treffen, werden sie sich erstaunlich einig sein. Von Johannes Boie mehr...