Anschlag in London Ermittler: London-Attentäter hatte keine Verbindungen zum IS Nach den Anschlägen in London

Die Terrormiliz hatte den Anschlag für sich reklamiert. Doch bei der britischen Anti-Terror-Behörde heißt es, es gebe keine Hinweise, dass der Täter den Anschlag mit anderen abgesprochen habe. mehr...

Guantanamo Ex-Häftling Slahi Ex-Häftling Slahi Der Zeuge aus Guantanamo

14 Jahre verbrachte Mohamedou Ould Slahi in dem US-Gefangenenlager, ohne jede Anklage. Unter Folter hat er dort viel verraten, vor allem Fake News. Ein Besuch in Mauretanien, bei einem Mann, der sein Leben nachholt. Von Moritz Baumstieger mehr...

Möglicher Anschlag mit Lastwagen auf Weihnachtsmarkt Anschlag auf Berliner Weinachtsmarkt LKA warnte vor Anschlag des Berliner Attentäters Amri

Das Landeskriminalamt in Nordrhein-Westfalen regte schon neun Monate vor der Tat eine Abschiebung des Tunesiers an. Als Beleg für Amris Gefährlichkeit diente unter anderem ein überwachter Chat. mehr...

Islamischer Staat Islamischer Staat Islamischer Staat Das IS-Kalifat ist umzingelt

Die Terrormiliz steht im Irak und in Syrien vor einer militärischen Niederlage. Trotzdem dürfte die Welt sie noch lange nicht los sein. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Police officers work in Westminster the morning after an attack in London Video
Großbritannien Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag von London

Der Anti-Terror-Beauftragte der Polizei spricht von "bedeutsamen" Festsetzungen im Nordwesten Großbritanniens. mehr...

Anschlag in London Anschlag in London Anschlag in London Die Freiheit bleibt

Die souveräne Reaktion der Briten auf das Attentat von London zeigt, dass die Gesellschaft im Umgang mit dem Terrorismus erwachsen geworden ist. Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Conservative MP Dominc Grieve ducks under police tape on Whitehall the morning after an attack by a man driving a car and weilding a knife left five people dead and dozens injured, in London Seite Drei über London nach dem Anschlag Cool Britannia

London zeigt sich am Tag danach fast surreal normal. Und auch das eigentliche Ziel des Anschlags, das britische Parlament, ist wieder einmal in seiner besten Form. Von Christian Zaschke mehr...

Newsletter SZ Espresso SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. mehr...

Britain's Prime Minister Theresa May speaks in Parliament the morning after an attack in Westminster, London Video
Anschlag von London "Ihr werdet uns nicht besiegen"

Premierministerin May wirkt gefasst, als sie am Tag nach den Anschlägen von London eine Rede hält. Ihre Botschaft: London bleibe die großartigste Stadt der Welt. Von Björn Finke mehr...

Tobias Ellwood Anschlag in London Der stille Held von London

Während die meisten davonliefen, leistete er dem verletzten Polizisten Erste Hilfe: der britische Abgeordnete Tobias Ellwood. Es ist nicht das erste Mal, dass er von einem Anschlag betroffen ist. Von Björn Finke mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Kondolenzbuch Ihre Gedanken zum Terroranschlag in London

Bei einem Anschlag am Londoner Parlament sind am Mittwoch mindestens vier Menschen getötet worden, mindestens 40 wurden teils schwer verletzt. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" beansprucht die Urheberschaft des Anschlags für sich. mehr...

Anschlag in London Großbritannien Video
Großbritannien Die scheinbar unbesorgte Stadt

Volle Pubs, gut gelaunte Jugendliche und furchtlose Touristen: Obwohl das Londoner Regierungsviertel nach den Anschlägen noch Sperrzone ist, geht das Leben drum herum munter weiter. Von Björn Finke, London mehr...

Anschlag in London Anschlag am Parlament Video
Anschlag am Parlament Der Terror ist nach London zurückgekehrt

Schreiende Menschen, Schüsse, Sirenen: Mindestens fünf Menschen sterben bei einem Angriff am Londoner Parlament, die Polizei geht von einem terroristischen Anschlag aus. Von Christian Zaschke mehr...

Nach Angriff in London Schottisches Parlament verschiebt Abstimmung über Referendum

Regierungschefin Sturgeon teilt mit, ihre Gedanken seien bei allen Betroffenen und bei den tapferen Rettungskräften in London. mehr...

Journalists use their computers to test a new high speed inflight Internet service named Fli-Fi while on a special JetBlue media flight out of John F. Kennedy International Airport in New York Handgepäck im Flugzeug Elf wichtige Antworten zum Laptop-Verbot

Nutzen Terroristen elektronische Geräte für Bomben? Wie können Passagiere an Bord jetzt noch arbeiten? Was Sie zum Laptop-Verbot im Handgepäck wissen müssen. Von Bastian Brinkmann, Paul-Anton Krüger, Christian Simon und Mike Szymanski mehr...

Terroranschläge in Brüssel Belgien Belgien Brüssel kämpft mit den Spätfolgen des Terrors

Ein Jahr nach den Anschlägen geht in der Stadt noch immer die Angst um. Ein lautes Geräusch genügt und die Leute zucken zusammen. Derweil gedeiht in Molenbeek weiter der Extremismus. Von Thomas Kirchner mehr...

PK Polizei Köln Marco G. vor Gericht Die Bonner Bombe

Seit mehr als 150 Tagen wird im Hochsicherheits-Gerichtssaal von Düsseldorf über Marco G. und seine Freunde verhandelt. Über einen Prozess, für den der Rechtsstaat sich erstaunlich viel Zeit nimmt. Von Annette Ramelsberger mehr...

Rote-Armee-Fraktion Rote-Armee-Fraktion Rote-Armee-Fraktion Bittere Staatsräson im Deutschen Herbst

Der Kampf gegen den RAF-Terror kostete die Republik vor 40 Jahren einen hohen Preis. Viele Akteure verfolgt das Geschehene bis heute. Von Tanjev Schultz mehr...

Terrorismus Frankreich Frankreich Angreifer von Orly hatte Drogen und Alkohol im Blut

Der Mann wollte einer Soldatin die Waffe entreißen, um möglichst viele Menschen zu erschießen, sagt die Staatsanwaltschaft. Schon nach den Anschlägen von Paris durchsuchte die Polizei seine Wohnung. mehr...

SPD-Bundesparteitag SZ Espresso Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat. Von Esther Widmann mehr...

Police officers cordon off the access to the Orly airport, south of Paris, Saturday, March, 18, 2017. Video
Paris Angreifer von Orly soll radikaler Islamist gewesen sein

Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen. Nach der Totalsperrung läuft der Flugverkehr teilweise wieder an. mehr...

Polizei schließt nach Terrordrohung Einkaufszentrum Essen Vom Geschwätz zur Terrorwarnung

Wegen einer angeblichen Anschlagsplanung wurde am Samstag ein Essener Einkaufszentrum geräumt. War es die Finte eines Islamisten, um Angst zu verbreiten? Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Terrorismus Internationaler Währungsfonds Internationaler Währungsfonds Eine Verletzte bei Explosion einer Postsendung am IWF-Sitz in Paris

Woher die Sendung kam, ist noch unklar. Am Mittwoch war im Finanzministerium in Berlin ein ähnliches Paket eingegangen. mehr...

Einkaufszentrum Limbecker Platz Essen Essener Einkaufszentrum wegen Terrorgefahr geschlossen

Ein Mitglied der IS-Terrormiliz soll zu einem Anschlag in Essen aufgerufen haben. Die Polizei nimmt zwei Verdächtige fest, einer kommt wieder frei. Von Jan Bielicki mehr...

A damaged ambulance is pictured after an airstrike on the rebel-held town of Atareb, in the countryside west of Aleppo Terrorismus Warum exakte Opferzahlen nach Anschlägen schwer zu ermitteln sind

Nach Terrorangriffen und Gewalttaten kursieren schnell Opferzahlen. Ihre Exaktheit ist schwer zu überprüfen: Weder Organisationen noch staatliche Behörden eignen sich bedingungslos als Quellen. Von Isabel Pfaff und Tobias Matern mehr...