Nach EU-Entscheidung

"Pille danach" bald rezeptfrei in deutschen Apotheken

Die EU-Kommission hat die "Pille danach" aus der Rezeptpflicht entlassen. Bundesgesundheitsminister Gröhe kündigte eine rasche Umsetzung der Regelung an.

Fehlgeburten

Das gefährdete Geschlecht

Bereits im Mutterleib reagieren Jungen empfindlicher auf Belastungen als Mädchen. Dadurch werden sie häufiger Opfer von Totgeburten. Über die Gründe für diese Anfälligkeit rätseln Forscher noch.

Von Werner Bartens

A child touches her pregnant mother's stomach at the last stages of her pregnancy in Bordeaux
Ratgeber
Schwangerschaft

Vom Kinderwunsch bis zur Geburt

Werdende Mütter haben viele Fragen. Welche ärztlichen Untersuchungen in der Schwangerschaft sind nötig - und welche sogar gefährlich? Was gibt es zur Ernährung zu beachten? Und welches Mittel hilft wirklich gegen die morgendliche Übelkeit?

Baby: erstes Lächeln
Nach der Geburt

Leben mit dem Baby

Das Abenteuer Baby fängt nach der Geburt erst richtig an. Mütter stehen vor einigen Fragen: Warum ist stillen besser? Wie entwickelt sich das Baby? Was bedeutet es, wenn ein Säugling ständig schreit? Antworten in einem Ratgeber.

Schwangerschaftsübelkeit: Herzogin Kate sagte Reise ab
Extreme Schwangerschaftsübelkeit

Kates Leiden

Pausenloses Erbrechen über Monate: Hyperemesis gravidarum kann eine Schwangerschaft zur Qual machen. Eine werdende Mutter schildert ihren Alltag mit der extremen Form der Schwangerschaftsübelkeit, unter der auch Herzogin Kate leidet.

Von Barbara Vorsamer

Rauchen

Abhängig in Mutters Bauch

Rauchen in der Schwangerschaft hat weiter reichende Folgen als gedacht. Forscher haben erkundet, was die Zigaretten der Mutter im Erbgut von Babys anrichten.

Von Kathrin Zinkant

Schwangerschaft

Startschuss für die Geburt

Die Geburt eines Babys ist für Wissenschaftler noch immer ein Rätsel. Bislang ist unklar, welcher Mechanismus das Kommando gibt, die Wehen einzuleiten. Eine neue Studie legt nun nahe: Offenbar gibt das Kind das Signal.

Von Kathrin Zinkant

Geburtsgröße

Das neue Standardbaby

Wie groß sollte ein Neugeborenes sein? Erstmals haben Wissenschaftler international einheitliche Standards entwickelt. Denn bei guter Versorgung haben Säuglinge überall auf der Welt die gleichen Maße.

Von Katrin Collmar

Allergie-Prävention

"Kuhstall ist der beste Schutz"

Einen Hund kaufen, besser noch einen Bauernhof: Was Eltern tun können, um ihre Kinder vor Allergien, Asthma und Neurodermitis zu schützen. Ein Gespräch mit der Allergie- und Asthmaexpertin Erika von Mutius.

Von Sarina Pfauth

SANTE-ALCOOL-FEMMES
Alkohol in der Schwangerschaft

Die tiefen Spuren des Trinkens

Es muss kein Vollrausch sein: Trinken Frauen in der Schwangerschaft, können ihre Kinder schwer geschädigt werden. Das Problem kommt in allen gesellschaftlichen Schichten vor - und wird selbst von Fachleuten übersehen.

Von Werner Bartens

Künstliche Befruchtung
Eizellen einfrieren

Kinderglück auf Eis

Kinder oder nicht? Um diese zentrale Entscheidung aufzuschieben, lassen immer mehr Frauen ihre Eizellen einfrieren. Das "Egg Freezing" erhöht die Chance auf das Wunschkind auch im höheren Alter enorm. Risikofrei ist die Methode jedoch weder für die Mutter noch das Kind.

Von Christina Berndt

Behandlung von Frühgeborenen

Mehr Erfahrungen, weniger Leid

Wer vorzeitig ins Leben tritt, sollte sich den richtigen Ort aussuchen. Eine Studie zeigt erneut, dass Frühchen in Spezialkliniken häufiger überleben und weniger Komplikationen erleiden als in normalen Kliniken.

Von Werner Bartens

Hebammen-Protest

"Viel zu wenig Geld"

Selten hat ein Berufsstand so erfolgreich seine Probleme zum Thema der Politik gemacht, wie die 5000 Hebammen, die freiberuflich Geburten betreuen. Und doch sehen sich aber noch längst nicht am Ziel. Eine Hebamme über Abhängigkeiten, finanzielle Sorgen und Risiken für Gebärende.

Interview von Nina von Hardenberg

Öffentliche Rauchverbote

Schutz für Ungeborene und Kinder

Kinder profitieren einer neuen Studie zufolge schon nach kurzer Zeit von Rauchverboten in öffentlichen Gebäuden. Ein Jahr nach Inkrafttreten des Verbots sinkt die Zahl der Frühgeburten. Zugleich erleiden weniger Kinder schwere Asthmaanfälle.

Von Katrin Blawat

Menschen mit Down-Syndrom

Vom Problem, anders zu sein

Seit der Einführung eines simplen Bluttests fürchten Experten, dass immer mehr Kinder mit Down-Syndrom abgetrieben werden. Momentan sieht es nicht so aus. Doch Eltern behinderter Kinder müssen sich zunehmend rechtfertigen, warum sie sie vor der Geburt nicht haben testen lassen.

Von Berit Uhlmann

Versicherungen für Hebammen

Das Ende der Hausgeburt

Freiberufliche Hebammen fürchten um ihre Existenz, weil keine Haftpflichtversicherung sie mehr aufnehmen will.

Von Nina von Hardenberg

Stille Nacht? Kostenloser Internet-Chat zum Thema Stillen
Muttermilch

Mädchen kriegen mehr, Jungen reichhaltigere Milch

Schwangeren Frauen mag es egal sein, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen zur Welt bringen. Ihrem Körper wohl nicht.

Umfrage: Auch Väter wollen Kinder betreuen
Lebenszufriedenheit von Eltern

Die Wiege des Glücks

Machen Kinder glücklich? Die meisten Deutschen erleben es als Erfüllung, Eltern zu werden. Erleichterungen, die der Staat ihnen zukommen lässt, steigern die Zufriedenheit zusätzlich. Warum werden dann so wenige Babys geboren?

Von Berit Uhlmann

Ultraschallbild: Bluttest auf Down-Syndrom soll in Kürze auf den Markt kommen
Chirurgie in der Schwangerschaft

Mit dem Skalpell in den Mutterleib

Immer häufiger werden Kinder operiert, die noch im Mutterleib sind. Längst geht es nicht mehr nur um die Rettung des jungen Lebens, sondern um die Verbesserung von Prognosen. Unter welchen Umständen der gewagte Eingriff gerechtfertigt ist, diskutieren Fachleute kontrovers.

Von Christian Guht

Künstliche Befruchtung

Gefahr für Geburtskomplikationen steigt

Eine künstliche Befruchtung verdoppelt das Risiko von Fehl- und Frühgeburten. Forscher diskutieren noch über die genauen Gründe, doch es zeigt sich: Der Verlauf von Schwangerschaft und Geburt ist auch abhängig von der angewendeten Methode der künstlichen Befruchtung.

Von Werner Bartens

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Embryo-Skulpturen

Ausdruck der Liebe

Ultraschallbilder sind die erste Verbindung zum Kind - lange bevor Mutter und Vater es spüren können. Mit einem 3-D-Drucker werden die Embryos jetzt plastisch. Vor allem blinde Eltern können ihr Glück nun fassen.

Von Max Fellmann

Unterernährtes Kind in einem Hospital in Kaya, Burkina Faso. Die Zahl der Todesfälle von Kindern unter fünf Jahren ist in den vergangenen 20 Jahren weltweit von mehr als zwölf auf 6,9 Millionen gesunk
Weltrisikobericht 2013

Die Verwundbarsten dieser Welt

Die gefährdetsten Länder der Erde sind den UN zufolge Vanuatu, Tonga und die Philippinen. Ihnen drohen verheerenden Naturkatastrophen. Doch daneben gibt es die alltäglichen, stillen Katastrophen, die nicht minder folgenreich sind.

Frühchen, Säugling, Säuglingssterblichkeit, Bevölkerungsentwicklung
Schwangerschaft

Das Gedächtnis der Ungeborenen

Wenige Tage nach ihrer Geburt erinnern sich Säuglinge offenbar an Laute, die sie im Mutterleib häufig gehört haben. Auch Abweichungen von bekannten Lautfolgen nehmen sie wahr.

Von Katrin Blawat

Schlaf
Plötzlicher Kindstod

Streit um das Familienbett

Manche Eltern lassen ihre Säuglinge neben sich schlafen. Das sei gefährlich, erklärt eine Gruppe von Wissenschaftlern - und erntet Kritik von Kollegen ebenso wie von betroffenen Müttern und Vätern.

Von Christopher Schrader

Teeproben
Krebserregende Stoffe entdeckt

Gefahr im Kräutertee

Sanft, verträglich, wenn nicht gar gesundheitsförderlich: Kräutertees haben einen guten Ruf. Nun hat das Bundesinstitut für Risikobewertung krebserregende Stoffe in einigen Proben nachgewiesen. Kinder, Schwangere und Stillende sollten ihre Teetassen öfter mal leer lassen.

Von Daniela Kuhr