Münchens Wirtschaftsgeschichte: Die Verlagsstadt Seit 500 Jahren rauscht der Blätterwald

Die Geschichte der Münchner Medien reicht zurück bis ins 16. Jahrhundert. Während der Nazi-Herrschaft wird die ehedem vielfältige Presse gleichgeschaltet. Nach dem Krieg avanciert die Stadt zu einem der wichtigsten Zeitungsstandorte Von Philipp von Nathusius mehr...

Feldafing, Archivarin Martina Graefe Feldafinger Lenne-Park Aus dem Dornröschenschlaf erweckt

Der Lenné-Park war als Sommersitz für König Maximilian II. geplant, der auf dem Areal um 1860 ein Schloss bauen wollte. Sein Tod wirkte wie ein Baustopp, die Anlagen verwilderten. Erst vor 20 Jahren begann man, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen Von Otto Fritscher mehr...

Richard-Wagner-Museum in Bayreuth Bayreuth Wagners schreckliche Verwalter

Die ersten Jahre nach dem Krieg waren finster: Ex-Nazis in Führungspositionen, vergrabene Hitler-Büsten, viel Schweigen. Ein Gespräch mit dem Berliner Historiker Sven Fritz. Interview Von Florian Zinnecker mehr...

Uni unterm Hakenkreuz Braune Brutstätten

Mit großem Engagement packen viele Universitäten die Aufarbeitung ihrer NS-Vergangenheit an, auch aus Sorge um die heutige Gesellschaft. Dennoch: Es bleibt viel zu tun. Von Ralf Steinbacher mehr...

Zeppelintribüne in Nürnberg Ehemaliges Gelände der NSDAP Was Nürnberg mit seinem Nazi-Erbe plant

Das einstige Reichsparteitagsgelände ist eines der größten Relikte des NS-Regimes. Nun will die Stadt Nürnberg den 150 000 Besuchern pro Jahr ganz neue Eindrücke von dem gewaltigen Areal verschaffen. Von Katja Auer mehr...

Wiederentdeckung Auf viele Arten verschwiegen

Ernst Ottwalt gehört zu den vergessenen Schriftstellern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein 1929 erstmals erschienener Debütroman "Ruhe und Ordnung" ist nun in einer Neuausgabe wieder greifbar. Von Hans Christoph Buch mehr...

Dreharbeiten für den Film "Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit" in München, 2014 Im Fünf Seen Filmfestival Gipfel der Lügen

Wolfgang Murnbergers Film über den Bergfex, dreisten Nazi-Profiteur und Tagebuch-Fälscher Luis Trenker Von Blanche Mamer mehr...

Theo Freising Ein Tag zum Feiern

Der Komponist und Musiklehrer Theo Brand wird 90 Jahre alt mehr...

Altomünster Ausstellung im Museum Altomünster Ausstellung im Museum Altomünster Stille Zerrissenheit

Das Museum Altomünster zeigt eine Retrospektive von Maria Langer-Schöller. Das Werk der Dachauer Malerin, die sich an Henri Matisse orientierte, ist auch ein Stück Zeitgeschichte. Von Bärbel Schäfer mehr...

Hörspiel Lockrufe

Von den Nazis geächtet und ermordet, vom Bayerischen Rundfunk wiederentdeckt: "Die Tigerin" nach Walter Serner spielt 1920 in der Halbwelt von Paris und Nizza, unter Hochstaplern und Edelprostituierten. Von Stefan Fischer mehr...

Literatur Gefährlicher Fantast

Hitlers Vordenker und Wagners Schwiegersohn: Wer war Houston Stewart Chamberlain? Eine Biografie gibt Aufschluss über den Ideologen im Dunstkreis Bayreuths. Von Jens Malte Fischer mehr...

MŸnchen: STOLPERSTEINE fŸr Emanuel + Sofie Gutmann; München: STOLPERSTEINE für Emanuel + Sofie Gutmann Stolpersteine Gut gemeint

In München tobt ein bitterer Streit um die Stolpersteine, dabei wollen alle dasselbe: Ein würdiges Erinnern an die Opfer der Nazis. Von Joachim Käppner mehr...

Freiraum Schmierereien Dachau "Freiraum" mit Hakenkreuzen und Hassparolen beschmiert

Erneut wird der Jugendtreff Opfer rechtsextremistischer Drohungen. Gegen die Dachauer Polizei erheben die Jugendlichen schwere Vorwürfe. Von Gregor Schiegl mehr...

Hitlers Lieblingsmaler Rudolf von Alt Belastete Kunst

Der Möchtegernkünstler Adolf Hitler verehrte Rudolf von Alt. Lange schämte sich die Graphische Sammlung in München deshalb für von Alts Werke. Nun werden sie gezeigt - doch der Schatten bleibt. Von Ira Mazzoni mehr... Ausstellungskritik

Germering Stadt steht zu Cewe

Straßenstück wird nach Germeringer Firma benannt Von Andreas Ostermeier mehr...

Jahreswechsel - NPD-Zentrale in Berlin Parteiverbot "Wesensverwandtschaft zwischen NPD und NSDAP"

Ist es überhaupt noch notwendig, die NPD zu verbieten? Schließlich ist die Partei finanziell klamm und politisch marginalisiert. Der Bundesrat stützt seinen Verbotsantrag auch auf die deutsche Geschichte - eine möglicherweise erfolgsversprechende Argumentationslinie. Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe mehr...

Martin Delius Umstrittene Äußerungen in der Piratenpartei Delius zieht Vorstandskandidatur nach NSDAP-Vergleich zurück

Die Debatte über rechte Tendenzen macht den Piraten zu schaffen: Der Berliner Fraktionsgeschäftsführer Martin Delius zieht Konsequenzen aus einem NSDAP-Vergleich, Parteichef Nerz räumt Fehler ein - und die politische Geschäftsführerin Marina Weisband erleidet einen Zusammenbruch. mehr...

Walser, Lenz und Hildebrandt, dpa Walser, Lenz und Hildebrandt Historiker streiten über NSDAP-Mitgliedschaft

Wussten sie Bescheid oder nicht. Die NSDAP-Mitgliedschaft der Schriftsteller Martin Walser und Siegfried Lenz sowie des Kabarettisten Dieter Hildebrandt sorgt unter Historikern für heftige Diskussionen. mehr...

Walser, Lenz und Hildebrandt Walser, Lenz und Hildebrandt Unwissentlich in der NSDAP

Der Focus berichtet, dass die beiden Schriftsteller und der Kabarettist in ihrer Jugend NSDAP-Mitglieder waren. Walser und Hildebrandt gaben an, bis heute nichts davon gewusst zu haben. mehr...

Rätselhafte CD "NSU/NSDAP" Ein toter V-Mann und viele Fragen

Unter dem Namen "Corelli" hat Thomas R. dem Verfassungsschutz aus der rechten Szene berichtet. Anfang April war er plötzlich tot. Die Ermittler im NSU-Verfahren hätten Corelli gern zu einer CD befragt, die ganz neue Bezüge zwischen NSU und NSDAP herstellt. Von Hans Leyendecker und Tanjev Schultz mehr...

Streit um Nachruf-Regelung Ex-Außenminister werden geehrt - auch Ex-NSDAP-Mitglieder

Das Auswärtige Amt (AA) wird ehemalige Außenminister im Fall ihres Todes für ihre Verdienste ehren, auch wenn sie Mitglied in Hitlers Partei waren. Intern soll es aber bei der von Joschka Fischer angeordneten neuen Gedenkpraxis bleiben. mehr...

Brandt-Referent Günther Guillaume (li.) und Bundeskanzler Willy Brandt 1973 AP Brandts Vertrauter DDR-Spion Guillaume war in NSDAP

Der Historiker Götz Aly hat herausgefunden, dass auch der Mann, über den Bundeskanzler Willy Brandt 1974 stürzte, Mitglied der Nazi-Partei war. mehr...

Cewe-Color Germering Umstrittene Cewestraße

Namensgebende Firma führt die Initiale von NSDAP-Mitglied Von andreas ostermeir mehr...

Geheimhaltung von NSDAP-Kartei Berlin verzögerte Rückgabe von NS-Akten

Jahrzehnte lagerten brisante NS-Dokumente in Obhut der USA. Bisher dachte man, die Amerikaner hätten die Übergabe ans Bundesarchiv verzögert. Tatsächlich soll die Bundesregierung intrigiert haben - aus Furcht, dass die NSDAP-Mitgliedskarten von Spitzenpolitikern auftauchen. Tatsächlich steht da der Name von Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher. mehr...

Kommentar Eine berechtigte Forderung

Die Idee, die NSDAP-Vergangenheit von Franz Xaver Stahl zu erforschen, kommt von der SPD. Das überrascht eigentlich nicht Von Antonia Steiger mehr...