70. Geburtstag von Rainer Werner Fassbinder Deutsche Eiche

Der Filmemacher stellte den deutschen Film in den Sechzigerjahren auf den Kopf. Im heutigen Bio-Biedermeierland wirkt dieser unermüdliche Kreativ-Berserker jedoch nur noch wie ein seltsamer Fremdkörper. Von Willi Winkler mehr...

Entscheidung in Coburg Stadtrat stimmt für Max-Brose-Straße

Der Coburger Stadtrat stimmt der umstrittenen Umbenennung zu: Die Von-Schultes-Straße wird zur Max-Brose-Straße. Zudem soll die Geschichte des Firmengründers aufgearbeitet werden, der NSDAP-Mitglied war und Zwangsarbeiter beschäftigte. Von Katja Auer mehr...

Dachau Den Blick erweitern

Bernhard Schoßig plädiert für die Erforschung der Dachauer Kunstgeschichte während der NS-Zeit, welche Häftlinge einbezieht Von Wolfgang Eitler mehr...

Malerin Maria Langer-Schöller "Sie hat dieses Dekorative"

Kunsthistorikerin Jutta Mannes erklärt die Bedeutung der Dachauer Malerin Maria Langer-Schöller, die eine Schülerin von Hölzel und Matisse war. Weil ihre Großneffen in der Gemeinde Altomünster leben, zeigt das dortige Museum eine Retrospektive. interview Von Wolfgang Eitler mehr...

Reichspogromnacht -Judenverfolgung Juden in Nazi-Deutschland "Wir verlassen diese Hölle"

Entrechtet, beraubt, verschleppt: Seit 1933 wird die Situation für Juden in Deutschland stetig bedrohlicher. Wie es drei jungen Menschen im Dritten Reich erging und wie sie das Nazi-Regime überlebten. Von Oliver Das Gupta mehr... 360° - #Kunstjagd

Kommentar Eine Stadt geht in die Knie

Coburg gibt dem Drängen des Unternehmers Michael Stoschek nach und benennt eine Straße nach dessen Großvater um. Das sieht stark nach einem gekauften Beschluss aus Von Katja Auer mehr...

Nazi-Vergangenheit Braune Lokalmatadore

München, Kassel, Coburg - 70 Jahre nach Kriegsende entpuppen sich mehr und mehr Ehrenbürger deutscher Städte als ehemalige Mitläufer der Nazis. Was tun mit den Straßen und Plätzen, die ihre Namen tragen? Umbenennungen sind nur eine Möglichkeit. Von Susanne Höll mehr...

Geschichtsprofessor "Hilfsorgan der Gestapo"

Die Rolle des Unternehmers Max Brose während der NS-Zeit hält der Historiker Andreas Dornheim für zu wenig erforscht: Seine Funktionen im Regime, der frühe Parteibeitritt, der Umgang mit Zwangsarbeitern werfen reichlich Fragen auf interview Von Katja Auer mehr...

Zweiter Weltkrieg Alltagsgeschichte Alltagsgeschichte Auf dem Weg ins zivile Leben

Die wenigen Habseligkeiten der Kriegsgefangenen passen in einen Rucksack, in Österreich werden Straßenschilder in kyrillischer Schrift aufgestellt und Hitler wird zum Hampelmann. Was nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges übrig blieb. mehr... Bilder

Ex-OB von Kassel Vom Nazi zum Sozi

Er ist Ehrenbürger von Kassel, Vorzeige-SPDler und Namensgeber für zwei Gebäude der Stadt. Doch den verstorbenen Ex-Oberbürgermeister Karl Branner umgibt ein brauner Schatten. Von Susanne Höll mehr...

Dachau Mitten in die Dachauer Geschichte hinein

Erstmals kooperieren die Museen von Stadt und Landkreis und präsentieren sich am Sonntag, 17. Mai, als Netzwerk. Kreisheimatpflegerin Birgitta Unger-Richter hofft auf eine Initialzündung für die Zukunft und einen erfolgreichen Testlauf Von Wolfgang Eitler mehr...

Berg am Laim Berg am Laim Berg am Laim Wiedergeburt eines Idylls

Nach mehr als 20 Jahren Umbau hat die Maikäfersiedlung in Berg am Laim ihr Gesicht stark verändert, aber die Leute hier halten immer noch zusammen Von Renate Winkler-Schlang mehr...

Frauenneuharting 70 Jahre Kriegsende im Landkreis 70 Jahre Kriegsende im Landkreis Als der Krieg heimkam

Dezember 1944: Die Amerikaner wollen ein Gebäude der Reichspost in Jakobneuharting bombardieren. Sie verfehlen ihr Ziel, fünf Menschen sterben. Zeitzeuge Franz Ludl hat die Bilder der Leichen noch heute vor Augen Von Anselm Schindler mehr...

Mitten in Bayern Zu viel der Ehre

Die Stadt Coburg knickt vor dem Unternehmer Michael Stoschek ein und benennt eine Straße nach seinem Großvater Max Brose um. Der war NSDAP-Mitglied und Wehrwirtschaftsführer Von Katja Auer mehr...

Mitten in Dachau Mitläuferin und Leidtragende

Ein Dachauer Schicksal: Maria Langer-Schöller, Künstlerin, Matisse-Schülerin, Mutter einer psychisch kranken Tochter, die sie vor den Nazis zu schützen versuchte, und gleichzeitig NSDAP-Mitglied. Eine Ausstellung Von Wolfgang Eitler mehr...

Gröbenzell Die Geschichte einer Nazi-Hochburg

Mit einer Ausstellung erinnert der Verein "Die Gröbenhüter" an die braune Vergangenheit Gröbenzells. Die Grundlagen lieferte Kurt Lehnstaedt, der in jahrelanger Recherche die Details zusammengetragen hat. Sein Buch bietet die bislang beste Aufarbeitung der NS-Zeit im Landkreis Von Peter Bierl mehr...

60 Jahre Kriegsende - gefangene deutsche Soldaten Kriegsende 1945 Weitergekämpft bis fünf nach zwölf

Der Krieg verloren, der Glaube an den "Führer" dahin: Warum wehrte sich Deutschland 1945 so blindwütig gegen eine unabwendbare Niederlage? Die Antwort muss man in der Wehrmacht selbst suchen. Von Felix Römer mehr... Gastbeitrag

(FILE) 70 Years Since WW2: Overlay Images Show Then And Today Brandenburg Gate Kriegsende in Berlin vor 70 Jahren Druschba, der Führer ist tot

Berlin, Frühjahr 1945: In Hitlers Bunker marschieren Phantasiearmeen, in den Straßen stirbt das letzte Aufgebot und eine junge Frau aus dem Widerstand erwartet sehnsüchtig die Rote Armee. Eine Geschichte über Mut und Feigheit. Von Evelyn Roll mehr... Reportage, erschienen im Mai 1995

Kriegsende im Landkreis Kalkeier, Kaugummi und ein Karabiner

Pullachs Gemeindearchivar Erwin Deprosse erinnert sich an das Kriegsende, das er als 14-Jähriger erlebt hat. Von Konstantin Kaip mehr...

Russische Soldaten vor dem Reichstag, 1945; Ostfront WW2 Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren Die letzten Tage des "Tausendjährigen Reiches"

Die Fronten in Auflösung, Berlin vor dem Fall, der Diktator am Ende: Vor 70 Jahren war der Zweite Weltkrieg längst entschieden. Doch weil die Wehrmacht nicht kapitulierte, gehören die letzten Tage zu den blutigsten des Krieges. Von Jeremias Schmidt mehr... Mit Bildern aus dem Archiv von SZ-Photo

Streik der Lokführer Spaß statt Streik Reiseziele rund um deutsche Bahnhöfe

Ihr mieser Ruf eilt Bahnhofsgegenden voraus. Aber wenn man dank Streik trotzdem dort strandet? Einfach das Beste daraus machen - wir hätten da ein paar Tipps für einschlägige deutsche Bahnhöfe. mehr... Bilder

Ausstellung ´Keith Haring - Gegen den Strich" Freizeittipps für München Wie Sie am langen Wochenende auch drinnen Spaß haben

Schwitzen, Staunen, Sehnen: An diesem Wochenende gibt es auch bei schlechtem Wetter einiges zu erleben. Welche Ausstellungen Sie nur an diesen Tagen besuchen können und was Lyrik mit Klebeband zu tun hat - die besten Freizeittipps für den Start in den Mai. Von Lisa Böttinger mehr...

Standgericht, 1945 Endphaseverbrechen der Nationalsozialisten Wer am Endsieg zweifelt, wird gehängt

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs werden im Deutschen Reich noch einmal unzählige Menschen ermordet: Deserteure, kriegsmüde Zivilisten, KZ-Häftlinge. Es ist die letzte Abrechnung mit Gegnern, denen die Zukunft zu gehören scheint. Von Barbara Galaktionow mehr...