Mitten in Dachau Mitläuferin und Leidtragende

Ein Dachauer Schicksal: Maria Langer-Schöller, Künstlerin, Matisse-Schülerin, Mutter einer psychisch kranken Tochter, die sie vor den Nazis zu schützen versuchte, und gleichzeitig NSDAP-Mitglied. Eine Ausstellung Von Wolfgang Eitler mehr...

grafik zu Condor Hessen Mysteriöser Absturz im Jahr 1945 Der letzte Flug der Condor "Hessen"

Eine Lufthansa-Maschine hebt am 21. April 1945 in Tempelhof ab - und verschwindet. Bald wabern Gerüchte: Hat sich Hitler mit ihr abgesetzt? Erst fünf Jahre später wird klar: Sie ist in Südbayern in einen Wald gestürzt. Von Hans Kratzer mehr...

Klassikszene Schicksalsklänge

Emotionsentladung oder Logik am Pult? Die Berliner Philharmoniker erwählen sich einen Chefdirigenten. Dabei reichen die Argumente für und wider die Kandidaten weit in die Vergangenheit. Von Reinhard J.Brembeck mehr...

NS-Zeitzeugen "Die Nachbarskinder beschimpften mich als Saujuden"

Sie überlebten den Terror der Nazis: Vier Zeitzeugen aus München erzählen - über Bomben in der Nacht, den letzten Blick des Vaters vor der Deportation und eine Mineralwasserlieferung in Hitlers Privatwohnung. Von Oliver Das Gupta mehr... Protokolle

NS-Doku Slider Eröffnung des NS-Dokuzentrums Braune Besetzung der Gartenstadt

Die Münchner Maxvorstadt war ein begehrtes Wohngebiet. Von 1930 an prägte die NSDAP das Viertel wie kaum einen anderen Ort in Deutschland. Dafür mussten die Schwiegereltern von Thomas Mann weichen. Von Jakob Wetzel mehr...

'Braune Haus' Parteizentrale "Braunes Haus" Postkartenmotiv der Nazis

Das neue NS-Dokuzentrum steht auf den Trümmern der ehemaligen Parteizentrale der NSDAP. Im "Braunen Haus" entwickelten die Nazis ihre Ideologien - und misshandelten schon früh politische Gegner. Von Jakob Wetzel mehr...

NS-Dokumentationszentrum Anfänge des NS-Regimes Anfänge des NS-Regimes Wie München zur Brutstätte für den Nazi-Terror wurde

Wenn das NS-Dokuzentrum am 1. Mai in München eröffnet, steht eine Frage im Mittelpunkt: Warum war Hitler gerade hier so erfolgreich? Von Franziska Brüning mehr...

Ausstellung ´Keith Haring - Gegen den Strich" Freizeittipps für München Wie Sie am langen Wochenende auch drinnen Spaß haben

Schwitzen, Staunen, Sehnen: An diesem Wochenende gibt es auch bei schlechtem Wetter einiges zu erleben. Welche Ausstellungen Sie nur an diesen Tagen besuchen können und was Lyrik mit Klebeband zu tun hat - die besten Freizeittipps für den Start in den Mai. Von Lisa Böttinger mehr...

Hitler und Schwarz auf dem Balkon des Braunen Hauses, 1933 NS-Dokumentationszentrum in München Am Tatort

Hier wurde Hitler gefördert, hier hätte er verhindert werden können. Mit vielen Jahrzehnten Verspätung öffnet in München das NS-Dokumentationszentrum. Was kann es zum Gedenken an das Dritte Reich beitragen? Von Sonja Zekri mehr... Ausstellungskritik

NS-Dokumentationszentrum Vor der Eröffnung am 1. Mai Erster Blick ins NS-Dokuzentrum

In München eröffnet am Freitag das lang ersehnte NS-Dokuzentrum. Erste Eindrücke aus dem Haus. Von Wolfgang Görl mehr... Bilder

Markt Schwaben Freischnaps und Marienbestechung

Josef Blasi musste in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs als Gemeindelehrling in Markt Schwaben Todesscheine für das örtliche Lazarett ausstellen. Das Schicksal eines Italieners bewegt ihn bis heute Von Isabel Meixner mehr...

Stadt Ebersberg 70 Jahre Kriegsende 70 Jahre Kriegsende Freischnaps und Marienbestechung

Josef Blasi musste in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs als Gemeindelehrling in Markt Schwaben Totenscheine für das örtliche Lazarett ausstellen. Das Schicksal eines Italieners bewegt ihn bis heute Von Isabel Meixner mehr...

NS-Dokumentationszentrum "Genau der richtige Ort"

Erste Einblicke in das neue NS-Dokumentationszentrum Von Wolfgang Görl mehr...

70 Jahre Kriegsende im Landkreis Das Ende der Nazi-Herrschaft

Amerikanische Truppen erobern am 29. und 30. April 1945 den Landkreis. In Eichenau, Fürstenfeldbruck, Gröbenzell, Olching und Puchheim versuchen Bürger, die lokalen Funktionäre abzusetzen und die Orte an die US-Truppen zu übergeben. Wo sich Wehrmacht, SS und Partei widersetzen, kommt es teilweise zu Toten und Verletzten Von Peter Bierl mehr...

NS-Dokumentationszentrum Erster Tag im NS-Dokuzentrum Erster Tag im NS-Dokuzentrum Andrang und Stille

"Wir wollen sehen, wie es war in München": Am ersten Tag erkunden Tausende Besucher die Ausstellung im NS-Dokumentationszentrum. Von Bernd Kastner mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Was erwarten Sie vom NS-Dokumentationszentrum in München?

Am 1. Mai eröffnet das NS-Dokumentationszentrum in München. Auf vier Stockwerken erfahren die Besucher, wie München zur Hauptstadt der Bewegung wurde, wie der Alltag im Nazi-Regime aussah und was nach 1945 passierte. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

NS-Dokumentationszentrum Eröffnung am 1. Mai Eröffnung am 1. Mai Erkunden Sie das NS-Dokuzentrum

Warum fanden die Nazis ausgerechnet in München so viel Zulauf? Wie profitierte die Stadt von der Juden-Verfolgung? Und warum wurde nach dem Krieg so zaghaft entnazifiziert? Klicken Sie sich durch das neue NS-Dokuzentrum. Von Jakob Wetzel, Hassân Al Mohtasib und Sarah Unterhitzenberger mehr... Interaktive Grafik

NS-Dokumentationszentrum München München NS-Dokumentationszentrum eröffnet

70 Jahre nach der Befreiung der Stadt durch die US-Armee setzt sich München mit seiner nationalsozialistischen Vergangenheit auseinander. mehr...

Neubau NS-Dokumentationszentrum in München Architektur und Ausstattung Extrem komplexes Gebäude

Wie sieht das neue NS-Dokumentationszentrum aus, das Tobias Scheel, Bettina Georg und Simon Wetzel entworfen haben? mehr... Bilder

Bad Tölz Ein Meer von Hakenkreuzfahnen

Mit einer lebendigen Ausstellung zum Kriegsende erinnert das Stadtmuseum daran, dass die Kurstadt einst das Zentrum der Nationalsozialisten in der Region war Von Petra Schneider mehr...

Alfred Rosenberg, 1943 Alfred Rosenbergs Tagebücher Selbstgespräch eines Völkermörders

Alfred Rosenberg war Hitlers Chefideologe. Jetzt wurden seine gespenstischen Tagebücher vollständig ediert. Die Schriften offenbaren einen Menschen mit einem schrecklich fehlgepolten Gefühlshaushalt. Von Till Briegleb mehr... Analyse

Gedenken Veranstaltungen

In München wird am 30. April das NS-Dokuzentrum eröffnet, zur Gedenkfeier in Dachau kommt die Kanzlerin mehr...

NS-Dokumentationszentrum Kunst am Bau Kunst am Bau Unaufdringlich eindringlich

Es wirkt, ohne belehrend, unangenehm mahnend oder politisch unkorrekt zu sein: Das Kunstprojekt "Brienner 45" vor dem Eingang des NS-Dokuzentrums ist gelungen. Von Christoph Wiedemann mehr...

Linguistik Wie man Leser vor Schwindel schützt

Zwei große Vorbilder der Sprachkritik: Heidi Reuschel vergleicht in ihrer Dissertation die "Stilkunst" von Ludwig Reiners mit der "Stilkunst" von Eduard Engel und kommt dabei zu erhellenden Ergebnissen. Von Thomas Steinfeld mehr...

Amerikanische Soldaten mit einem Münchener Ortsschild, 1945 70 Jahre Kriegsende Als die Amerikaner München befreiten

Nur eine Handvoll Offiziere wagt in den letzten Apriltagen 1945 den Aufstand gegen die NS-Statthalter in München. Doch die Aktion misslingt. Erst mit dem Einmarsch der US-Armee endet der Krieg - am 30. April 1945. Von Wolfgang Görl mehr...