Klimaforschung Seit 360 Monaten zu warm

Die globalen Temperaturen übersteigen seit 30 Jahren in jedem Monat den Mittelwert. Zuletzt lag der Februar 1985 im Normalbereich. Der Zeitraum hat für die Klimaforschung große Bedeutung. Von Christopher Schrader mehr...

Kohlendioxid Es ist ein Treibhausgas

Eigentlich hat das niemand bezweifelt: CO2 heizt die Atmosphäre auf, weil es Wärmestrahlung fängt. Die Gewissheit beruhte bisher auf Laborexperimenten. Erst jetzt haben US-Forscher die Wirkung im Freilandversuch nachgewiesen. Von Christopher Schrader mehr...

Eiffelturm windrad Paris Ein Kraftwerk für den Eiffelturm

Die Stadt Paris will ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern, dabei macht sie auch vor ihrem Wahrzeichen nicht halt: Am Eiffelturm drehen sich nun zwei Windturbinen. Das stählerne Herz der Metropole muss effizienter werden. Von Pia Ratzesberger mehr...

File photo of IPCC Working Group III Chairman Pachauri attending a news conference to present Working Group III's summary for policymakers at the IPCC in Berlin Vorwurf der sexuellen Belästigung Chef des Weltklimarats tritt zurück

Mitten in den Vorbereitungen für ein neues Klimaabkommen ist der Chef des Weltklimarats, Rajendra Pachauri, zurückgetreten. Eine Forscherin an seinem Institut wirft ihm sexuelle Belästigung vor. mehr...

UN-Klimakonferenz Entwurf für Klimavertrag beschlossen

Ein Nachfolgevertrag des Kyoto-Protokolls soll den Klimawandel effektiv bremsen. Doch schon der in Genf verhandelte Entwurf lässt viel Spielraum für Interpretationen. mehr...

Bulletin of the Atomic Scientists - Logo; Atomkriegsuhr Weltuntergangsuhr So nahe an der Katastrophe wie 1984

"Die Wahrscheinlichkeit einer globalen Katastrophe ist sehr hoch": Wissenschaftler haben die symbolische Weltuntergangsuhr auf drei Minuten vor zwölf gestellt. So prekär war der Wert zuletzt auf dem Gipfel des Kalten Krieges. Von Berit Uhlmann mehr...

Posse um Klimastudie Britischer Lord will Klimawandel widerlegen

Der britische Adelige Lord Monckton wettert gegen den Euro, gegen Homosexualität und vor allem gegen den Klimawandel. Mit einem wissenschaftlichen Aufsatz versucht der Brite nun, die Erderwärmung kleinzurechnen. Doch allein die Begleitumstände der Veröffentlichung sind abenteuerlich. Von Christopher Schrader mehr...

Globaler Wandel Daten ohne Wirkung

Forscher berechnen immer genauer, wie viel Erdöl die Menschheit noch verbrennen darf, gleichzeitig sind SUVs und Monstertrucks extrem gefragt. Der Klimawandel nimmt Züge eines absurden Theaterstücks an - dafür sind die Wissenschaftler allerdings mitverantwortlich. Von Patrick Illinger mehr... Kommentar

Katse-Staudamm in Lesotho Diskussion um Erdzeitalter Anthropozän Am Limit

Die Menschheit verändert den Planeten, womöglich wird bald ein neues Erdzeitalter ausgerufen. Wissenschaftler haben neun Grenzwerte für stabile Lebensbedingungen bestimmt - vier davon sind schon überschritten. Von Christopher Schrader mehr...

Bodenschätze-Grafik Energiegewinnung Weltkarte des Verzichts

Um den Klimawandel zu begrenzen, darf nur noch ein Teil der weltweiten Kohle-, Gas- und Ölvorräte gefördert werden. Forscher haben errechnet, wer wie viele seiner Bodenschätze abschreiben müsste. Von Christopher Schrader mehr...

Eis Ihre Frage Ist das Schmelzen der Antarktis-Gletscher wirklich besiegelt?

Polarforscher haben in wissenschaftlichen Aufsätzen das unwiderrufliche Ende von bestimmten Gletschern in der Antarktis ausgerufen. Aber gilt dieser "Point of no Return" überall auf dem Kontinent? Von Christopher Schrader mehr... Ihre Frage

Klima-Rückblick 2014 Naturkatastrophen, Luftverschmutzung, Temperaturrekorde

Dürre in Kalifornien, Überschwemmungen auf dem Balkan: 2014 zeigt eindrucksvoll, was passiert, wenn die Welt nicht endlich gemeinsam gegen den Klimawandel vorgeht. Von Christopher Schrader mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Glauben Sie, dass 2015 eine globale, nachhaltige Klimapolitik möglich sein wird?

Beim Pariser Klimagipfel im Dezember 2015 könnten sich sowohl Entwicklungs- als auch Industrieländer in einem zukunftsweisendem Protokoll zu einer nachhaltigen Klimapolitik verpflichten. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Manuel Pulgar-Vidal Klimagipfel in Lima Harmloser Hammerschlag

Durchbruch und völliges Scheitern liegen bei der Klimakonferenz in Lima verdammt nah beieinander. Am Ende steht ein Kompromiss. Kritikern geht der längst nicht weit genug - sie befürchten, dass der Klimawandel schneller voranschreitet als die Politik. Von Michael Bauchmüller, Lima mehr... Report

Dürre in Deutschland - ausgetrockneter Boden in Brandenburg Klimawandel Europa drohen mehr Hitzewellen

Das Risiko großer Hitzewellen in Europa hat sich Forschern zufolge verzehnfacht. Der Glutsommer 2003 hatte Zehntausende Menschen das Leben gekostet. Bis zur Mitte des Jahrhunderts könnten solche Temperaturen aber normal sein. mehr...

Klimaschutz Hier sind Drachen

Es ist eine eiserne Wahrheit der Klimaforscher: Gefährliche Erderwärmung beginnt bei einem Temperaturanstieg von zwei Grad. Auch auf der Klimakonferenz in Lima dreht sich alles um diese magische Grenze. Doch wieso gerade dieser Wert? Die scheinbare Präzision ist jedenfalls eine Illusion. Von Christopher Schrader mehr...

Energie Strom Strompreis Stromvergleich Energiekosten Klimapläne der Bundesregierung Milliarden für die Wärmedämmung

Wärmer wohnen, gemächlicher fahren: Die Deutschen müssen Energie sparen, sonst ist das Klimaziel in Gefahr. Die Regierung will Steuergeld spendieren, setzt aber auch auf freiwillige Anreize. Reicht das? Von Michael Bauchmüller mehr... Fragen und Antworten

Haiyan Typhoon Aftermath Klima-Risiko-Index Die Verwundbarsten der Welt

Hitzewellen, Stürme, Fluten: Unter Wetterextremen leiden arme Staaten am stärksten. Im vergangenen Jahr wurden die Philippinen, Kambodscha und Indien am heftigsten getroffen. mehr...

Klimawandel Weltbank-Bericht Weltbank-Bericht Wetterextreme drohen Normalität zu werden

Stürme, Hitzewellen, Überschwemmungen: Die Weltbank warnt, extreme Wetterphänomene könnten künftig die "neue Klimanormalität" bilden. mehr...

Wetterstatistik 2014 steuert auf Temperatur-Rekord zu

Im Oktober haben die Thermometer neue globale Spitzenwerte angezeigt. Besonders die Meere sind so warm wie nie. Weil das seit Monaten so geht, könnte 2014 auf einen Rekord zusteuern. Von Christopher Schrader mehr...

Kraftwerk Jänschwalde Geberkonferenz in Berlin Milliarden für den Klimaschutz

Geboren aus dem Scheitern: Der "Grüne Klimafonds" ist ein Relikt der erfolglosen Klimakonferenz in Kopenhagen. Zumindest Geld wollten die Industriestaaten damals geben - für ärmere Staaten, damit diese in inklimafreundliche Energien investieren. Nun werden die Pläne erstaunlich konkret. Von Michael Bauchmüller mehr...

Meeresbiologie Forschungsschiff "Sonne" Forschungsschiff "Sonne" Auf zu neuen Ufern

Von Ferne sieht die "Sonne" aus wie ein Lego-Kunstwerk. Das neue deutsche Forschungsschiff beherbergt acht Labore und wird seltene Rohstoffe aus dem Meer untersuchen. Von Marlene Weiß mehr...

Barack Obama, Xi Jinping USA, China und der Klimawandel Große Ziele - ganz unverbindlich

Als würden ein Grizzly und ein Tiger darüber sprechen, wie die Welt vegetarischer leben kann. Washington und Peking haben neue Klimaziele verkündet. Doch die Pläne der größten Klimasünder zur Bekämpfung der Erderwärmung sind vor allem eines: unverbindlich. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Analyse

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie bewerten Sie das Klima-Abkommen zwischen USA und China?

Bis 2030 will China seinen CO₂-Ausstoß weiter steigern. Erst dann sollen die Emissionen stabil gehalten werden oder sogar sinken. Die US-Regierung feiert das Abkommen als "Durchbruch". Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Strategien der Klimaskeptiker "Wissenschaft wurde als Nebelwand missbraucht"

Ein Zirkel konservativer Forscher sät systematisch Zweifel an Klimawandel, Umweltgefahren oder Gesundheitsschäden durch Tabak. Die Harvard-Historikerin Naomi Oreskes hat die Strategien der so genannten Skeptiker analysiert. Ein Gespräch über Lobbyisten und Denkmuster des Kalten Krieges. Von Markus Balser und Christopher Schrader mehr... Interview