Interview "Religion ist ein Produkt unseres Gehirns" Richard Dawkins

Richard Dawkins ist der bekannteste Evolutionsbiologe unserer Zeit. Im SZ-Interview spricht er sich für eine wissenschaftlich fundierte Weltsicht aus - und klärt die Frage, ob man ausgestorbene Verwandte wie den Neandertaler wieder zum Leben erwecken sollte. mehr...

Richard Dawkins Evolutionsbiologe Richard Dawkins "Wir sind alle Cousins"

Evolutionsbiologe Richard Dawkins über die mächtigste Idee der Wissenschaftsgeschichte, Religion, Sex und die Frage, ob man den Neandertaler zurückholen sollte. Von Claudia Ruby und Dirk Steffens mehr...

Geologie Geologie Geologie Leben auf der Erde begann wohl viel früher als gedacht

Darauf deuten in Grönland entdeckte Gesteine hin. Sie sind 220 Millionen Jahre älter als alle bekannten fossilen Überreste von Lebensformen. Von Christoph Behrens mehr...

DNA Epigenetik Konterrevolution der Darwinisten

Was Eltern erleben, kann an ihre Kinder vererbt werden, behaupten Verfechter der Epigenetik. Beobachten wir eine Revolution in der Biologie - und eine Abkehr von der Evolutionstheorie? Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Evolution Vorteil am Lagerfeuer

Eine genetische Mutation könnte die Vorfahren der Menschen unempfindlich gemacht haben gegen schädliche chemische Verbindungen in Rauch oder verbranntem Fleisch. Der Neandertaler hatte diesen molekularen Schutz nicht. Von Hanno Charisius mehr...

Orgasmus Evolution Forscher entwickeln neue Theorie zum weiblichen Orgasmus

Beim Sex muss der Mann zum Höhepunkt kommen, um Nachwuchs zu zeugen - Frauen aber können auch ohne schwanger werden. Welche Funktion hat der Orgasmus der Frau? Von Felix Hütten mehr...

Totenschädel aus spanischer Höhle Urmenschen Neandertaler neigten zum Kannibalismus

Neandertaler-Knochen aus einer belgischen Höhle verraten, dass die Frühmenschen sich wohl gegenseitig verspeisten. Was trieb sie zum Kannibalismus? Von Hubert Filser mehr...

Evolution Evolution Evolution Wo der Wolf zum Hund wurde

Wie und wann entwickelte sich das Wildtier zum Begleiter der Menschen? Forscher haben dieses evolutionäre Rätsel nun wohl gelöst. Von Hubert Filser mehr...

Evolution Evolution Evolution Mehrzeller könnten eine Milliarde Jahre früher gelebt haben

Neu entdeckte Fossilien deuten darauf hin, dass bereits vor 1,56 Milliarden Jahren große mehrzellige Organismen auf der Erde gelebt haben - der Stammbaum des Lebens müsste umgeschrieben werden. Von Christian Weber mehr...

Schimpansen-Ritual Ursprung der Religion Wo der Kult beginnt

Schimpansen zeigen Verhaltensweisen, die an menschliche Rituale erinnern. Finden sich bei unseren tierischen Verwandten Hinweise auf den Ursprung der Religiosität? Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Steinzeit Anthropologie Anthropologie Hobbits und Menschen lebten getrennt

Auf der indonesischen Insel Flores fanden Archäologen Skelette merkwürdig kleiner erwachsener Menschen. Eine neue Studie zeigt, dass die "Hobbits" viel früher lebten als gedacht. Von Christian Weber mehr...

Plastiktüte im Meer Mikrobiologie Bakterien bekommen Appetit auf Plastik

Ein neu entdeckter Mikroorganismus verdaut PET-Kunststoff. Haben sich die Bakterien den Trick selbst beigebracht? mehr...

Evolution Evolution Evolution Testpersonen mit rohen Fleischklumpen zwischen den Zähnen

Forscher untersuchen, wie der Frühmensch Homo erectus kauen konnte - trotz kleiner Zähne und schwachem Kiefer. Von Astrid Viciano mehr...

Gentechnik Evolutionsbiologie Evolutionsbiologie Der Gorilla im Mann

Männer sind eng mit Gorillas verwandt. Das Y-Chromosom hat in der Evolution wohl einen Sonderweg eingeschlagen. Von Christoph Behrens mehr...

Geologie Geologie Geologie Das sind die seltensten Schätze der Erde

Von einigen Mineralen wie dem Ichnusait gibt es nur ein einziges Exemplar. Von Marlene Weiß mehr...

Gen "Gene Drive" "Gene Drive" Turbo für die Evolution

Mit "Gene Drive" wollen Forscher Malaria oder Zika ausrotten. Ganze Ökosysteme könnten mit der Turbo-Evolution umgekrempelt werden. Doch ist das ethisch vertretbar? Von Julia Groß mehr...

Evolution Turbo-Forelle

Das Leben in Gefangenschaft kann bei Regenbogenforellen schon innerhalb einer einzigen Generation das Erbgut beeinflussen. Besonders rasant reagieren Gene, die mit dem Immunsystem und der Wundheilung zu tun haben. Von Mathias Tertilt mehr...

Anthropologie Das Rätsel der Inselbewohner

Auf der indonesischen Insel Sulawesi haben Paläoanthropologen 194 000 Jahre alte Steinwerkzeuge gefunden. Wer waren die archaischen Bewohner, und wie gelangten sie über das Meer? Von Hubert Filser mehr...

Zuwanderung Integration in der Bronzezeit

Vor 5000 Jahren erlebte Irland wohl eine große Einwanderungswelle aus der Region am Schwarzen Meer. Skelette bergen Hinweise, dass die Neuankömmlinge den Fortschritt beschleunigten. Von Werner Bartens mehr...

Lichterkette in München, 2015 Evolution Woher kommt die Moral?

Ist Moral dem Menschen angeboren oder hat sie sich evolutionär entwickelt? Eine neue Hypothese weist der Religion eine Schlüsselrolle zu. Von Christian Weber mehr...

Evolution Evolution Evolution Drei Zimmer, Küche, Grab

Im Norden Israels könnten sich vor 55 000 Jahren Mensch und Neandertaler zum ersten Mal begegnet sein. Feuerstellen, ein Schädelknochen und viel Fantasie beflügeln diese Theorie. Ein Besuch in der Höhle von Manot. Reportage von Hanno Charisius mehr...

Evolution "Evolution" Wie viel Evolutionstheorie kann in einem Brettspiel stecken?

Bei dem Brettspiel "Evolution" liefern sich die Spieler einen spannenden Überlebenskampf in der Urzeit. Von Patrick Illinger mehr... Videokolumne "Schon gewusst"

Evolution Biologie Biologie Wenn Evolution den Turbogang einlegt

Die Evolution arbeitet viel schneller, als Charles Darwin glaubte. Einige Arten haben sich in kürzester Zeit rasant verändert. Von Tina Baier mehr...

Evolution Brüllaffen Brüllaffen Je tiefer das Gebrüll, umso kleiner der Hoden

Mit ihrem Geschrei wirken Brüllaffen groß und gefährlich. Doch je bedrohlicher sie lärmen, desto kleiner ist ihr Hoden, fanden Forscher nun heraus. Das stützt eine Theorie Charles Darwins. Von Jan Hellmut Schwenkenbecher mehr...

Elefanten in Thailand Evolution Warum Elefanten kaum Krebs haben

Lange glaubten Forscher, dass Tiere mit vielen Zellen und langem Leben besonders häufig Tumore bekommen. Auf Elefanten trifft aber das Gegenteil zu. Ihr Schutzmechanismus wurde nun entschlüsselt. Von Kathrin Zinkant mehr...