Ulfberht-Klingen Ein Schwert für Europa Archäologie Ulfberht-Klingen

Ulfberht-Klingen waren im Mittelalter gefürchtete Spitzenprodukte, ihr Stahl von außergewöhnlicher Qualität. Ein neuer Fund aus Deutschland liefert nun Hinweise auf die Herkunft dieser mysteriösen Waffen. Von Hans Holzhaider mehr...

Neuer Skandal in Regensburg Eine Dissertation für zwei

Nach dem Organ-Skandal nun ein Doktor-Skandal: Die Universität Regensburg wird der Ehefrau des mutmaßlichen Hauptverantwortlichen im Organsspende-Skandal vermutlich den Doktortitel entziehen. Denn ihre Dissertation ist der Doktorarbeit ihres Mannes verdächtig ähnlich. Von Christina Berndt mehr...

NS-Vergangenheit von SZ-Redakteuren Die innere Spaltung

Das "Judentum ist als eine den abendländischen Völkern fremde Rasse zu bekämpfen": Forschungen belegen, dass einige Vertreter der ersten SZ-Generation den nationalsozialistischen Völkermord propagandistisch begleitet haben. Von Joachim Käppner mehr...

Marc Jan Eumann Dissertation von SPD-Politiker Eumann Aus Magister mach Doktor

Eine Magisterarbeit noch mal als Doktorarbeit einzureichen, ist erlaubt. Es braucht aber eine substanzielle Erweiterung und Transparenz. Beides war bei SPD-Politiker Marc Jan Eumann nicht der Fall. Sein Betreuer fühlt sich getäuscht. Von Tanjev Schultz und Roland Preuß mehr...

Plagiatsvorwürfe gegen Bildungsministerin Schavans Dissertation ist "ein Grenzfall"

Einen Persilschein bekommt Annette Schavan nicht für die Zitierweise in ihrer Dissertation. Doch so schwerwiegend wie bei anderen namhaften Politiker sind ihre Vergehen nicht, sagt eine Aktivistin von "Vroniplag", die die Doktorarbeit bereits vor Monaten unter die Lupe genommen hatte. Von Tanjev Schultz mehr...

Bezahlung von Wissenschaftlern Das promovierte Prekariat

Mindestlohn? An den Unis arbeiten Lehrbeauftragte für zwei Euro die Stunde. Oft dürfen sie sogar noch Kopien und Lehrmaterialien selbst bezahlen. Hier ist die selbsternannte Bildungsrepublik in der Pflicht - doch auch die Wissenschaftler müssen ihrer beispiellosen Selbstausbeutung ein Ende setzen. Von Peter Grottian mehr... Gastbeitrag

Annette Schavan Plagiatsverdacht Schavans Lebensleistung ist größer als ihre Dissertation

Meinung Der Fall Schavan zeigt: Die Wissenschaft muss Plagiatsvorwürfen nachgehen und gleichzeitig gemeinsame Leitlinien umsetzen, um die Folgen eines Plagiatsvorwurfs nicht dem Zufall zu überlassen. Doch es ist nicht die Aufgabe der Wissenschaft, über die Lebensleistung der Autoren zu urteilen. Ein Kommentar von Roland Preuß mehr...

Ungarns Präsident Schmitt unter Plagiatsverdacht Vorwurf gegen Pal Schmitt Ungarns Präsident soll bei Dissertation abgeschrieben haben

Der ungarische Präsident Schmitt soll große Teile seiner Doktorarbeit von einem bulgarischen Sportwissenschaftler kopiert haben. Das berichtet eine ungarische Wochenzeitung. Das Büro des Staatsoberhauptes dementiert die Vorwürfe und verweist lediglich auf die ausgezeichnete Benotung der Arbeit. mehr...

Grab Anneliese Michel - Klingenberg Dissertation zu Exorzismus Tod und Teufel

Anneliese Michel starb vor fast 40 Jahren an den Folgen einer Teufelsaustreibung. Tatsächlich war sie an Epilepsie erkrankt. Nun ist ihre Geschichte erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet worden. Von Katja Auer mehr...

Koch-Mehrin muss Doktortitel abgeben Plagiate in der Dissertation Uni entzieht Koch-Mehrin den Doktortitel

"Zwei Drittel nicht im Literaturverzeichnis aufgeführt": Die Universität Heidelberg hat der FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin den Doktortitel entzogen. Der Promotionsausschuss hält die Plagiatsvorwürfe für "eindeutig" belegt. Koch-Mehrin kündigt an, den Titel-Entzug rechtlich prüfen zu lassen. Von Thorsten Denkler mehr...

Verteidigungsminister Guttenberg bei CDU/CSU-Fraktionssitzung Plagiat-Streit um Dissertation SPD vergleicht Guttenberg mit Ladendieb

Die Opposition fährt schwere Geschütze gegen Guttenberg auf: Die SPD fordert strafrechtliche Ermittlungen - und eine Linken-Abgeordnete erklärt, warum sie den Minister angezeigt hat. Von Oliver Das Gupta mehr...

Kabinettssitzung Guttenbergs Dissertation: User-Reaktionen "Falsche Doktorarbeiten, falsche Politiker"

Die Nutzer von sueddeutsche.de debattieren heftig über die Plagiatsvorwürfe gegen Verteidigungsminister Guttenberg: Doktortitel aberkennen, fordern die einen. Andere vermuten eine gezielte Kampagne. Eine Auswahl der Reaktionen mehr...

Stoiber-Tochter heiratet Plagiate in der Dissertation Stoiber-Tochter verliert Doktorgrad

Die Zahl der prominenten Ex-Doktoren wächst: Nach Karl-Theodor zu Guttenberg muss jetzt auch die Tochter von Edmund Stoiber den Dr. vor ihrem Namen streichen. mehr...

Franchising von Studiengängen Einmal Bildung zum Mitnehmen

Prinzip Imbisskette: Immer mehr Hochschulen vermieten Studiengänge an Akademien und Firmen, die selbst keine Abschlüsse vergeben dürfen. Selbst einigen Rektoren wird dieser Trend allmählich unheimlich - denn klare Regeln fehlen. Von Johann Osel mehr...

Uni Bochum prüft Dissertation von Norbert Lammert "Ich sehe keinen Interessenkonflikt"

Kann eine Fakultät eines ihrer eigenen Mitglieder unvoreingenommen prüfen? Ja, findet Elmar Weiler, Rektor der Uni Bochum, die derzeit die Doktorarbeit von Bundestagspräsident Norbert Lammert untersucht. Allerdings hat die Hochschule Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Von Roland Preuß und Ronen Steinke mehr...

Guttenberg Plagiatvorwurf Guttenbergs Dissertation Originale und Doktorarbeit im Vergleich

Der Druck war zu groß: Karl-Theodor zu Guttenberg ist in der Folge der Plagiatsaffäre als Verteidigungsminister zurückgetreten. Die Süddeutsche Zeitung und sueddeutsche.de dokumentieren einge der fraglichen Stellen der Dissertation. mehr...

Dissertation von Annette Schavan "Früher war man etwas großzügiger"

Der mögliche Betrug in der Dissertation von Bundesbildungsministerin Annette Schavan ist lange nicht so eindeutig wie der von Guttenberg. Dabei hatte die Studentin Schavan es vor drei Jahrzehnten eigentlich einfacher, den Überblick über alle ihre Zitate zu behalten, sagt der Wissenschaftsrechtler Wolfgang Löwer. Von Verena Wolff mehr...

Dissertation Brandheiß im Detail

Es braucht schon eine Portion Hartnäckigkeit, um Sätze wie diesen zu formulieren: "Für die Berechnung von Geschwindigkeitskonstanten unter ausschließlicher Verwendung von Resultaten quantenchemischer Ab-initio-Rechnungen werden zumeist Informationen über größere Ausschnitte der Potentialhyperfläche benötigt, die in unterschiedlicher Weise die resultierenden Geschwindigkeitskonstanten beeinflussen." Von Patrick Illinger mehr...

Absolventen, dpa Dissertationen Auf dunklen Wegen zum Titel

Ein "Dr." auf der Visitenkarte fördert die Karriere. Deshalb suchen immer mehr Promotionswillige Hilfe bei unseriösen Instituten, die Titel verschachern. Vor Gericht gerät die Branche ins Zwielicht. Von Tanjev Schultz mehr...

Guttenberg Plagiatvorwurf Guttenbergs Dissertation Originale und Doktorarbeit im Vergleich

Der Minister in der Verteidigung: Guttenberg weist den Vorwurf zurück, seine Doktorarbeit sei ein Plagiat. SZ und sueddeutsche.de dokumentieren die fraglichen Stellen - auch die Einleitung - und stellen die Originale daneben. mehr...

Plagiatsvorwürfe zur Doktorarbeit von Guttenberg Geschäfte mit Dissertationen "Doktormacher" verliert seinen Titel

Er verhalf anderen gegen horrende Summen zur Doktorwürde. Nun hat der "Doktormacher" von Bergisch Gladbach seinen eigenen Titel verloren - wegen Bestechung und der Vermittlung fragwürdiger Promotionen. Das Kölner Verwaltungsgericht stimmte dem Entzug des akademischen Grades zu. mehr...

Foto: ap Gefälschte Dissertation Einfach hineinkopiert

Nach einem Fälschungsskandal an der ETH Zürich ist Vizepräsident Peter Chen zurückgetreten. Einer seiner Mitarbeiter soll Forschungsdaten manipuliert haben. Von Thomas Kirchner mehr...

gericht_doktortitel Prozess: Geschäfte mit Dissertationen Drei Jahre Haft für Doktormacher

Der Chef einer Wissenschafts-Beratungsfirma muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis, weil er Promotionswilligen gegen Honorar zum Doktortitel verholfen hat. mehr...

Doktortitel von Stasi-Hochschule Grüne wollen Hunderte Stasi-Promotionen prüfen lassen

Dissertationen über Verhörmethoden und "Menschenführung": Hunderte Stasi-Mitarbeiter haben in der DDR promoviert. Die brandenburgischen Grünen wollen die Doktortitel der ehemaligen Stasi-Kader nun prüfen - und womöglich aberkennen lassen. mehr...