Rechercheprojekt #Kunstjagd Was geschah mit dem verschollenen Gemälde? Kunstjagd Schwestergemälde

Das Rechercheprojekt Kunstjagd geht in die zweite Woche. Mit mehr als 600 Teilnehmern - und einem Hinweis auf ein geheimes Hinterzimmer. Internationales Rechercheprojekt - Woche 2 von 6 mehr... 360° - #Kunstjagd

Max Brose Coburg und Max Brose "Meinen Ruf setze ich nicht aufs Spiel"

Wegen der Monografie über den umstrittenen Unternehmer Max Brose gerät der Historiker Gregor Schöllgen zwischen die Fronten. Er aber will seine Arbeit rein wissenschaftlich und nicht ideologisch verstanden wissen Interview von Katja Auer und Olaf Przybilla mehr...

Nachruf Genie und Wahnsinn

Der amerikanische Nobelpreisträger John Forbes Nash ist tot. Er verunglückte zusammen mit seiner Frau bei einer Taxifahrt. Er wurde 86 Jahre alt. Von Nikolaus Piper mehr...

Reichspogromnacht -Judenverfolgung Juden in Nazi-Deutschland "Wir verlassen diese Hölle"

Entrechtet, beraubt, verschleppt: Seit 1933 wird die Situation für Juden in Deutschland stetig bedrohlicher. Wie es drei jungen Menschen im Dritten Reich erging und wie sie das Nazi-Regime überlebten. Von Oliver Das Gupta mehr... 360° - #Kunstjagd

Ausstellung "Dieses teuflische Weib"

Der Kunstraum Nürnberg zeigt Fotografien von Gisèle Freund Von Florian Welle mehr...

Liberia Mit Übergepäck ins Unbewusste

Graham Greene reist 1935 samt Bett und Badewanne nach Liberia. Dort schätzt er aber bald das einfache Leben. Von Tobias Lehmkuhl mehr...

Ex-OB von Kassel Vom Nazi zum Sozi

Er ist Ehrenbürger von Kassel, Vorzeige-SPDler und Namensgeber für zwei Gebäude der Stadt. Doch den verstorbenen Ex-Oberbürgermeister Karl Branner umgibt ein brauner Schatten. Von Susanne Höll mehr...

Barbarossa Kriegsgefangene der Nazis Rotarmisten in wahren Höllenlagern

Millionen Soldaten sind von 1939 bis 1945 in Gefangenschaft gegangen. Deutsche, die in sowjetische Hände gerieten, erwartete jahrelange Zwangsarbeit. Das härteste Los aber traf die Rotarmisten in den Lagern des NS-Regimes. Von Cord Aschenbrenner mehr...

Serie: Finanzfrauen Auf der Allmende

Elinor Ostrom wurde als erste Frau mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. Ihre These: Unter bestimmten Voraussetzungen ist Gemeinschaftsbesitz an Ressourcen die beste Lösung. Von Nikolaus Piper mehr...

Nachruf Einwilligung in das Zufällige

Diesem großen Skeptiker zu folgen, war und ist so, als höre man einem guten Freund zu. Odo Marquard, einer der markanten deutschen Philosophen, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Von Jens Hacke mehr...

Promotion mit 102 Jahren nachgeholt Nazis hatten Zulassung verweigert 102-Jährige legt Promotionsprüfung ab

Beinahe 80 Jahre nachdem sie an der Universität Hamburg ihre Doktorarbeit eingereicht hatte, legt eine 102-jährige Kinderärztin ihre Promotionsprüfung ab. Damals war ihr die Zulassung von den Nationalsozialisten verweigert worden. mehr...

Linguistik Wie man Leser vor Schwindel schützt

Zwei große Vorbilder der Sprachkritik: Heidi Reuschel vergleicht in ihrer Dissertation die "Stilkunst" von Ludwig Reiners mit der "Stilkunst" von Eduard Engel und kommt dabei zu erhellenden Ergebnissen. Von Thomas Steinfeld mehr...

Andechs Priester, Pädagoge und Komponist

Eine neue Biografie beleuchtet das Leben von Placidus Scharl, der vor 230 Jahren Prior in Andechs war. Er arbeitete aber auch als Sprach- und Naturforscher und erlebte die Aufklärung und Säkularisation mit Von Armin Greune mehr...

Geisteswissenschaften Am Anfang und am Ende steht die Dichtung

Sein Denken galt dem Leben: Der Philosoph Michael Theunissen ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Von Günter Figal mehr...

Grünwald Ein mutiger Mann

Grünwald erinnert an den Widerstandskämpfer Thomas Max mehr...

Nachruf Aufbruch in die Weltliteratur

Der Germanist Eberhard Lämmert ist gestorben. Ein Redner von Rang, unermüdlich als Zuhörer. Von Lothar Müller mehr...

Viertel-Stunde Die Straße zum Erfolg

Adele Hartmann war die erste Frau im Deutschen Reich, die habilitiert wurde. Heute trägt eine Straße ihren Namen Von Berthold Neff mehr...

Geburtstag Spielerin der Zeit

Zwischen den Kirchen: Die erfolgreichste deutsche Lyrikerin der Gegenwart, Ulla Hahn, wird siebzig. Von Volker Breidecker mehr...

Plagiatsvorwürfe gegen Bildungsministerin Schavans Dissertation ist "ein Grenzfall"

Einen Persilschein bekommt Annette Schavan nicht für die Zitierweise in ihrer Dissertation. Doch so schwerwiegend wie bei anderen namhaften Politiker sind ihre Vergehen nicht, sagt eine Aktivistin von "Vroniplag", die die Doktorarbeit bereits vor Monaten unter die Lupe genommen hatte. Von Tanjev Schultz mehr...

Neuer Skandal in Regensburg Eine Dissertation für zwei

Nach dem Organ-Skandal nun ein Doktor-Skandal: Die Universität Regensburg wird der Ehefrau des mutmaßlichen Hauptverantwortlichen im Organsspende-Skandal vermutlich den Doktortitel entziehen. Denn ihre Dissertation ist der Doktorarbeit ihres Mannes verdächtig ähnlich. Von Christina Berndt mehr...

Dietramszell-Dissertation Abseitiger Auftrag

Um die Rolle Hindenburgs zu klären, braucht es keine neue Dissertation Von Felicitas Amler mehr...

Annette Schavan Plagiatsverdacht Schavans Lebensleistung ist größer als ihre Dissertation

Meinung Der Fall Schavan zeigt: Die Wissenschaft muss Plagiatsvorwürfen nachgehen und gleichzeitig gemeinsame Leitlinien umsetzen, um die Folgen eines Plagiatsvorwurfs nicht dem Zufall zu überlassen. Doch es ist nicht die Aufgabe der Wissenschaft, über die Lebensleistung der Autoren zu urteilen. Ein Kommentar von Roland Preuß mehr...

Ungarns Präsident Schmitt unter Plagiatsverdacht Vorwurf gegen Pal Schmitt Ungarns Präsident soll bei Dissertation abgeschrieben haben

Der ungarische Präsident Schmitt soll große Teile seiner Doktorarbeit von einem bulgarischen Sportwissenschaftler kopiert haben. Das berichtet eine ungarische Wochenzeitung. Das Büro des Staatsoberhauptes dementiert die Vorwürfe und verweist lediglich auf die ausgezeichnete Benotung der Arbeit. mehr...

Marc Jan Eumann Dissertation von SPD-Politiker Eumann Aus Magister mach Doktor

Eine Magisterarbeit noch mal als Doktorarbeit einzureichen, ist erlaubt. Es braucht aber eine substanzielle Erweiterung und Transparenz. Beides war bei SPD-Politiker Marc Jan Eumann nicht der Fall. Sein Betreuer fühlt sich getäuscht. Von Tanjev Schultz und Roland Preuß mehr...

Grab Anneliese Michel - Klingenberg Dissertation zu Exorzismus Tod und Teufel

Anneliese Michel starb vor fast 40 Jahren an den Folgen einer Teufelsaustreibung. Tatsächlich war sie an Epilepsie erkrankt. Nun ist ihre Geschichte erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet worden. Von Katja Auer mehr...