Peer Steinbrück, Anne Will, TV, ARD
Peer Steinbrück bei Anne Will

Papst? Lieber Trainer beim BVB

Peer Steinbrück ist zwar nicht der Papst, doch beichten kann er auch: Bei Anne Will spricht der Kanzlerkandidat über die eigenen Fettnäpfchen und versucht, die Agenda 2010 mit dem Kurswechsel der aktuellen SPD zu versöhnen. Seine Glaubwürdigkeit? Eine Glaubensfrage.

Von Johannes Kuhn

Günther Jauch, Carsten Maschmeyer, ARD, Talkshow
TV-Kritik "Günther Jauch"

In den Ruin

Es hätte Rainer Brüderles Auftritt werden können - gerade auf dem Parteitag zum FDP-Spitzenkandidaten nominiert, hätte er bei Günther Jauch gleich seine Qualitäten als Wahlkämpfer beweisen können. Doch von dem Talk-Abend bleibt etwas anderes in Erinnerung: Wie der Gastgeber AWD-Gründer Maschmeyer an die Wand fragte.

Von Carsten Janke

Germany's next Topmodel, GNTM, Heidi Klum, ProSieben
TV-Kritik zu "Germany's Next Topmodel"

Beschützt eure Töchter!

Und es kommt eben doch auf die Größe an. Und auf das Gewicht natürlich. In der achten Staffel von Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" passiert wenig Neues, dafür ist der Zuschauer gemäß dem Motto "Closer than ever" aber unangenehm nah dabei. Interessant wird es in den Werbepausen.

Eine Nachtkritik von Matthias Kohlmaier

'Wetten, dass..?' From Friedrichshafen
"Wetten, dass..?" mit Markus Lanz

Jetzt mit Senioren-Wette

Ärger mit Hollywood-Stars ist nach dieser "Wetten, dass..?"-Sendung nicht zu erwarten, denn die waren gar nicht da. Die Highlights der Show verdankt Markus Lanz hochkarätigen Musik-Acts, einem Mädchen mit Computer-Hirn und einer neuen Wett-Kategorie.

Eine TV-Kritik von Sarah K. Schmidt

Nach der Wahl bei "Günther Jauch"

"Das größte Comeback seit Lazarus"

Günther Jauchs Sendung nach der Niedersachsenwahl war auf mindestens einen strauchelnden Politiker angelegt. Von diesen war aber zum Zeitpunkt der Ausstrahlung keine Spur. Stattdessen gab es einen Patt und widerspenstige Gäste.

Eine TV-Kritik von Irene Helmes

Ackermann fuer europaeischen Bankenrettungsfonds
Ackermann und Cohn-Bendit bei Jauch

"Legal, illegal, scheißegal"

Günther Jauch schickt Daniel Cohn-Bendit gegen Josef Ackermann in die Arena. Dumm nur, dass der Alt-Linke und der Alt-Banker sich bei überraschend vielen Fragen einig sind. Aber nicht, wenn es um Bastian Schweinsteigers Konto geht.

Eine TV-Kritik von Jannis Brühl

Günther Jauch spricht mit Peer Steinbrück
SPD-Kanzlerkandidat bei "Günther Jauch"

Kantig bei Kritik, locker beim Lieblingsthema

Peer Steinbrück spricht bei "Günther Jauch" über seine Nebeneinkünfte, entschuldigt sich bei Andrea Nahles und vergisst bei alldem nicht, seine Kantigkeit zu betonen. Eine Eigenschaft, die Sympathien bringt - die ihn aber am Ende den Wahlsieg kosten könnte.

Eine TV-Kritik von Felicitas Kock

TV-Kritik: Steinbrück bei ARD und ZDF

Kandidat übt Fernsehkanzler

Der Kanzlerkandidat dominiert den Fernsehabend, als würde er Silbereisen, Raab und Co. Konkurrenz machen wollen: In ARD und ZDF gibt sich der SPD-Mann Peer Steinbrück kantig-ehrlich, bei "Hart aber fair" trainieren Freund und Feind schon einmal Wahlkampf.

Von Johannes Kuhn

German President Gauck talks with former Chancellor Schmidt before talk show Maybrit Illner in Berlin
Schmidt und Gauck bei Maybrit Illner

Streiten über die mächtigste Frau Europas

Helmut Schmidt pflegt tagespolitische Entscheidungen seiner Nachfolger normalerweíse nicht zu kommentieren - doch diesmal weicht er von seiner Maxime ab: Angela Merkel handele in der Euro-Krise zu egoistisch, sagt er bei Maybrit Illner. Wenn die Kanzlerin in EU-Medien mit Hakenkreuzbinde abgebildet werde, sei das teils eigene Schuld. Das sieht der Bundespräsident etwas anders.

Eine TV-Kritik von Oliver Klasen

Maischberger-Talk zu Muslimen

"Reden Sie doch mal mit den Jungs"

Welche Bedrohung geht von den massiven Reaktionen auf ein antiislamisches Hetzvideo für Deutschland aus? Wie sollte das Land darauf reagieren? Bei Sandra Maischberger diskutieren die Talkshow-Gäste darüber, wie man es schafft, den "Extremisten nicht auf den Leim zu gehen" - und Alice Schwarzer unterbreitet einen Vorschlag zum Umgang mit Islamisten, zumindest im Scherz.

Eine TV-Kritik von Barbara Galaktionow

'Harald Schmidt Show'
Harald Schmidt auf Sky

Kaffee im Schritt, Rentner in der Mülltonne

Früher meckerten die Zuschauer, weil er so spät kam, jetzt meckern sie, weil sie bezahlen sollen: Harald Schmidt hat seinen Einstand bei Pay-TV-Sender Sky gegeben. Mit jungen Nachwuchskräften und Witzen über Alte. Das könnte gelingen.

Eine TV-Kritik von Felicitas Kock

tv-help-dokus, sat 1, die große welt der kleinen menschen, Ulla Kock am Brink mit Co-Moderator Michel Arriens
TV-Kritik "Die große Welt der kleinen Menschen"

Guck mal, wie süß

Mit vermeintlich helfenden Formaten versuchen private TV-Sender seit Jahren, menschliches Elend gewinnbringend zu verkaufen. Nun sind die Behinderten dran. Warum? Weil niemand die Sender daran hindert.

Von Ruth Schneeberger

TV-Kritik zu Günther Jauch

Viel geklickt, Gehirn trotzdem noch da

Das Internet nimmt uns das Denken ab, macht uns aggressiv und süchtig: Den Thesen des Psychiatrieprofessors Manfred Spitzer sollte die Runde bei "Günther Jauch" auf den Grund gehen. Ganz peinlich wurde es nicht, am Ende blieb es eine Sendung aus zweiter Hand, die auf die wichtigste Frage keine Antwort gab.

Eine TV-Kritik von Mirjam Hauck

TV Doku, Mia Gray und die Modelmacher auf RTL 2
Neue Dokus im TV

Deutschland, deine Glitzerwelt

Ein Playmate und ein ehemaliger Bundeswehr-Ausbilder wollen sich und ihre vierjährige Tochter auf schwäbische Art ins Glamourleben hieven, während die Nachkommen des deutschen Kaisers aus ihrem immer noch anstrengenden Alltag zu berichten wissen: Nach Olympia und in der Sommerpause hat das TV vor allem neue Dokus zu bieten. Das ist nicht immer schön.

Eine TV-Kritik von Ruth Schneeberger

TV-Kritik "We love Lloret"

Kinders, bleibt zu Hause

"Spanien? Irgendwo hier, oder?". Privatfernseh-Zuschauer kommen ganz schön herum in diesen Tagen. Am Mittwoch konnten sie mit Hilfe von RTL auf Ibiza "Teenies auf Partyurlaub" beobachten, am Donnerstag hieß es auf Pro Sieben "We love Lloret". Wer das gesehen hat, kann nur sagen: Kinders, bleibt zu Hause. War ohnehin wenig Sonne am ersten Tag.

Von Marko Langer

Helmut Schmidt bei Sandra Maischberger
TV-Kritik: Helmut Schmidt bei Maischberger

Glühendes Rauch-Orakel

Über Beziehungszeug redet Altkanzler Helmut Schmidt ungern, bei seinem Auftritt bei Sandra Maischberger gibt er lieber den Weltökonomen und Krisenerklärer. Ein bisschen plaudert er dann doch über "Frau Loah".

Eine Nachtkritik von Johannes Kuhn

Fabian Hambuchen of Germany competes in the parallel bars event during the men's gymnastics qualification during the London 2012 Olympic Games
TV-Ereignis Olympia

Fast wie Sadomaso

Zucker und Cola auf den Barren, dazu eine dicke Schicht Honig drauf: Kunstturnen ist eine verdammt klebrige Sauerei. Wie halten Athleten wie Fabian Hambüchen oder Silbermedaillengewinner Marcel Nguyen das bloß aus? Wenn es nicht um zähe Flüssigkeiten oder Augenfehlstellungen geht, geht es um Schmerzen. Das ZDF ist gnadenlos.

Von Michael König

Geschichtsspektakel 'Brot und Spiele' in Xanten
TV-Kritik: "Brot und Spiele" in der ARD

Schwitzen für den Lorbeerkranz

Eine Geschichtsstunde ist dem Samstagabendshow-Gucker erspart geblieben. Dennoch hat die aufwendig produzierte Sendung "Brot und Spiele" allerlei spannende Fakten über die alten Römer gezeigt. Für Schauspieler Ralf Möller wurde es schweißtreibend.

Eine TV-Kritik von Verena Wolff

´Glööckler, Glanz und Gloria" - neue Doku-Soap bei Vox
TV-Kritik zu "Glööckler, Glanz und Gloria"

Die Diva von nebenan

Arbeitslose, die nach Mallorca auswandern? Bauern, die Städterinnen freien? Von gestern. Reality-Formate sind passé, Personality-Dokus sollen die Quote retten. Dumm nur, wenn die Personality nicht wirklich aufregend ist. Bling-Bling-Designer Harald Glööckler ist einfach nur ein Schwabe in Berlin.

Eine TV-Kritik von Lena Jakat

Harald Schmidt verlässt Sat 1. Sein Publikum dort war eher klein, doch dafür recht treu.
Letzte Harald-Schmidt-Show auf Sat 1

Vom Ende der Ironie

Harald Schmidt lässt ein letztes Mal bei Sat 1 die Puppen tanzen, bevor er sich zum Bezahlsender Sky verabschiedet. Dabei macht er wieder mal alles anders als man es im TV normalerweise macht, und wird prompt falsch verstanden. Immerhin: Er holt die Zuschauer ab - mit seinem Jaguar, persönlich.

Eine TV-Kritik von Ruth Schneeberger

Gottschalk Live - Thomas Gottschalk, ARD
"Gottschalk live" - das Ende

"Der Vorabend ohne mich wird sehr öde"

Thomas Gottschalks letztes halbes Stündlein in der ARD hat geschlagen. Viel Zeit hatte er nicht mehr, sich ein letztes Mal zu inszenieren. Er hat sie genutzt - um sich noch einmal beliebt zu machen.

Eine TV-Kritik von Ruth Schneeberger

Günter Wallraff
"Undercover" bei Paketzusteller GLS

Wallraff trägt der anderen Last

Günter Wallraff abermals ganz unten: Undercover hat er sich beim Paketzusteller GLS eingeschleust. Doch manche seiner Erkenntnisse sind unfreiwillig unskandalös. Das liegt nicht an Wallraff, sondern daran, dass menschenunwürdige Arbeitsbedingungen inzwischen zum Alltag gehören.

Eine TV-Kritik von Ruth Schneeberger

Sandra Maischberger Religionen
TV-Kritik: Menschen bei Maischberger

Wenn Katholiken lautstark Unverständnis predigen

Sandra Maischberger möchte über Salafisten sprechen, doch Journalist Matussek und Politiker Bosbach halten sich nicht mit Feinheiten auf und tauschen lebhaft Islam-Vorurteile aus. Die Diskussion mit Imam Dabbagh wird zum Schlagabtausch über Opferideologie und Micky-Maus-Religionen. Es gibt nur eine leise Stimme der Vernunft.

Von Sebastian Gierke

Fernsehshow 'Deutschland sucht den Superstar - Kids'
Phänomen "DSDS Kids"

Von wegen Individuum

Für Dieter Bohlen werden die Kleinen zu möglichst passgerechten Kopien von Erwachsenen gemacht, die aus dubiosen Gründen erfolgreich sind. Was an "DSDS Kids" anders ist als an der "Mini Playback Show", warum sich Achtjährige hier schon wie perfekt inszenierte Markenträger aufführen - und wieso das Format an diesem Freitag endet.

Von Ruth Schneeberger

Tanzshow 'Let's Dance'
TV-Kritik: "Let's Dance"-Finale

Zwischen Holzhüfte und Naturgewalt

Sie war schon ausgeschieden, doch dann darf die frühere Weltklasse-Turnerin Magdalena Brzeska doch wieder auf's "Let's Dance"-Parkett. Sie trainiert "wie seit den Olympischen Spielen nicht mehr", stolpert fast über ihre Holzhüfte - und bekommt am Ende doch den Pott.

Eine Nachtkritik von Verena Wolff