Sondierungsgespräche - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Sondierungsgespräche

Wahlen in Berlin
:Kontrahenten verhandeln über Koalitionen

CDU, SPD und Grüne haben sich zu ersten Sondierungsgesprächen getroffen. Nach dem "harten und auch aggressiven" Wahlkampf geht es nun um Annäherungsversuche. Aber die stehen unter Vorbehalt.

Von Jan Heidtmann

Nordrhein-Westfalen
:Das Avocado-Experiment

Außen schwarz, innen grün: Erstmals wollen CDU und Grüne in Nordrhein-Westfalen miteinander regieren. Doch was sagen ihre Wähler dazu? Der Wahlkompass der Uni Münster zeigt mögliche Brücken und Gräben.

Von Christian Wernicke

Koalitionsgespräche
:Jung, politisch, pragmatisch

Es waren die jungen Leute, die einer möglichen Ampelkoalition bei der Bundestagswahl eine Mehrheit verschafft haben. Was halten sie nun von den stockenden Verhandlungen in Berlin? Die SZ hat im Landkreis nachgefragt.

Von Martin Mühlfenzl und Yannik Schuster

Leserdiskussion
:Wie sollte die neue Bundesregierung zu Europa stehen?

Angela Merkel hinterlasse ihrem Nachfolger einige Erblasten der EU, schreibt SZ-Autor Josef Kelnberger: Die Populisten in Osteuropa, die Flüchtlinge an der polnischen Grenze und Geldfragen könnten nur mit einem Neustart der Europapolitik gelöst werden.

MeinungPrantls Blick
:Leben und Überleben

Das X-Mas-Set des Olaf Scholz. Die Größe der bevorstehenden globalen und nationalen Aufgaben und der eher kleine Inhalt des Sondierungspäckchens. Von der Not, die es zu wenden gilt.

Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl

Regierungsbildung
:Die Harmonie der Sondierer spaltet die Union noch mehr

Die Reaktionen auf die Vorschläge von SPD, Grünen und FDP für ein gemeinsames Regierungsprogramm fallen weitestgehend positiv aus, nur in der Union ist man sich wieder mal nicht einig.

Von Cerstin Gammelin

SZ PlusAmpelkoalition
:Die neue Freiheit der FDP

Nach Abschluss der Sondierungen geben sich alle drei Parteien sehr optimistisch. Am euphorischsten wirkt FDP-Chef Christian Lindner. Und das hat nicht nur mit dem Ergebnis der Gespräche zu tun.

Von Peter Fahrenholz

MeinungRegierungsbildung
:Die Weihnachtskoalition

Deutschland könnte tatsächlich eine Regierung aus drei Partnern bekommen, die gemeinsam etwas wollen. Dauert nur noch ein wenig.

Kommentar von Detlef Esslinger

SZ PlusSondierungsabschluss
:Kommt jetzt das Jahrzehnt der Erneuerung?

Nach einer Woche Sondierungen und einer durchgearbeiteten Nacht steht es nun: Ein zwölfseitiges Papier, das festhält, wie sich SPD, Grüne und FDP eine Koalition vorstellen. Die Euphorie ist groß, doch wer genau hinhört, bemerkt noch etwas anderes.

Von Daniel Brössler, Constanze von Bullion und Mike Szymanski

Sondierungspapier
:Worauf sich SPD, Grüne und FDP schon festgelegt haben

Veränderung und eine umfassende Modernisierung des Staates versprechen sie: Schon vor dem Eintritt in Koalitionsverhandlungen haben die Ampel-Partner ein Programm umrissen. Der Überblick.

Von Cerstin Gammelin und Jens Schneider

Scholz in den USA
:Dinosaurier im Porzellanladen

Eine letzte Reise nach Washington als Finanzminister ist für Olaf Scholz hilfreich auf dem Weg ins Kanzleramt. Kollegen aus aller Welt gratulieren, die Sondierungspartner bekommen Geschenke. Nun muss er nur seine berüchtigtste Eigenschaft im Zaum halten, um nichts zu vermasseln.

Von Cerstin Gammelin

Ampelkoalition
:Wie es bei SPD, Grünen und FDP weitergeht

Erst haben sie vorsondiert, dann richtig sondiert und bald könnte es Koalitionsverhandlungen geben. So sieht der Weg zur Regierungsbildung aus.

Von Philipp Saul

SZ PlusSondierungsgespräche
:Scholz nutzt Washington als Bühne

Auf seiner USA-Reise ist der Finanzminister mit Gedanken, Worten und Handy schon beim angestrebten neuen Job - und in bester Stimmung. Niemand unter den Ampel-Sondierern ist so erfahren wie er, nur eine Neigung könnte ihm jetzt noch alles vermasseln.

Von Cerstin Gammelin

Bilder der Sondierungsgespräche
:Bitte lächeln!

Was auch herauskommen mag bei den Sondierungen, eins ist jetzt schon sicher: Mit dem Wahlkampf der Politiker endete nicht ihre Selbstinszenierung. Eine SZ-Bildergalerie zu den Sondierern.

Von Johannes Korsche

Bundestagswahl
:Bitte lächeln!

Was auch herauskommen mag bei den Sondierungen, eins ist jetzt schon sicher: Mit dem Wahlkampf der Politiker endete nicht ihre Selbstinszenierung. Eine SZ-Bildergalerie zu den Sondierern.

Von Johannes Korsche

MeinungRegierungsbildung
:Heikles Lektorat

Ein Sondierungspapier ist noch kein Koalitionsvertrag. Aber ein Scheitern der Verhandlungen von SPD, Grünen und FDP sollte in dem Text trotzdem keine Option sein.

Von Henrike Roßbach
03:02

Sondierungen
:Auf einem guten Weg Richtung Ampel

Die ersten Gesprächsrunden zwischen SPD, Grünen und FDP zeigen, wie die drei Parteien in Vertrautheit auch über harte Themen sprechen. Jamaika-Sondierungen werden dagegen immer unwahrscheinlicher.

Videokolumne von Stefan Braun

Regierungsbildung
:Ampel-Unterhändler nähern sich vorsichtig an

"Die Menge an Gemeinsamkeiten" sei größer geworden, sagt Grünen-Bundesgeschäftsführer Kellner nach anderthalb Tagen vertiefter Sondierungen. Ende der Woche könnte ein wichtiger Schritt in Richtung Koalitionsverhandlungen folgen.

Von Daniel Brössler

Regierungsbildung
:Kurztrip in der heißen Phase

Warum Scholz während der Sondierungen nach Washington fliegt. Und ihm die Reise bei den Verhandlungen sogar helfen könnte.

Von Daniel Brössler und Cerstin Gammelin

Sondierungen zum Ampel-Bündnis
:Rot-grün-gelbe Erwartungsmanager

Auf ein Scheitern der Gespräche von SPD, Grünen und FDP wäre die Öffentlichkeit kaum vorbereitet - deshalb verraten die drei Parteien lieber schon jetzt, wo es noch Konflikte gibt.

Von Daniel Brössler

SZ PlusSondierungen
:Die Ampel und das liebe Geld

SPD, Grüne und FDP beginnen vorsichtig, ihre größten Differenzen aus dem Weg zu räumen. Das Problem: Die Haushaltslage gibt es nicht her, dass die nächste Regierung interne Gräben mit Geld zuschüttet.

Von Daniel Brössler, Constanze von Bullion und Henrike Roßbach

SZ PlusSondierungsgespräche
:Wille und Vorstellung

Während Angela Merkel in ihren letzten Kanzlerin-Tagen melancholisch beschwingt durch Europa reist, sitzen SPD, Grüne und FDP in einem klobigen Tagungszentrum und besprechen die Zukunft Deutschlands. Ein Land in Gruppentherapie.

Von Daniel Brössler, Constanze von Bullion, Nico Fried und Mike Szymanski

SZ PlusBündnis 90/Die Grünen
:Wir sind der Motor, wir machen Tempo

Die Grünen treiben die Modernisierung des Landes voran und setzen dafür auf ein Ampel-Bündnis - ohne sich von Jamaika zu verabschieden. Und das hat Gründe.

Von Constanze von Bullion

SPD
:Politik der freien Hand

Für Kanzlerkandidat Olaf Scholz ist der Moment gekommen, den er herbeigesehnt hat. Für die Partei gibt es offenbar wenig rote Linien.

Von Mike Szymanski

SZ PlusFDP
:Auf den Schwingen der Fantasie

Mit wachsendem Entsetzen haben die Liberalen die Zerfallsprozesse in der Union verfolgt. Das prägt die Stimmung - und verschafft Lindner Spielraum. Wie der Parteichef jetzt erklärt, dass auch ein Ampel-Bündnis funktionieren könnte.

Von Daniel Brössler

SZ PlusMeinungAmpelkoalition
:Wenn Christian Lindner zu habecken beginnt

Sauber und fair bleiben, das sollen die neuen Regeln der Regierungsfindung sein. Das ist erstaunlich - und ein Problem für die Konservativen.

Kommentar von Constanze von Bullion

SZ PlusMeinungSondierung
:Abschied von Jamaika

Die Union ist nicht einmal zum ordentlichen Umgang mit sich selbst geschweige denn mit ihrem Kanzlerkandidaten in der Lage. In diesem Zustand ist sie weder anderen Parteien noch dem Land als Koalitionär zuzumuten. Das müsste die FDP nun erkannt haben.

Kommentar von Daniel Brössler
03:37

Vorsondierungen
:Vertrauliche Inhalte erneut durchgestochen

Die FDP war empört, als Inhalte ihrer Vorsondierung mit CDU und CSU in den Medien landeten. Nun wurden auch Inhalte aus Unions-Gesprächen mit den Grünen öffentlich. Der erneute Vertrauensbruch dürfte Armin Laschets Annäherungsversuche weiter erschweren.

Von Constanze von Bullion

SZ PlusRegierungskoalition
:Zwischen Buhlen und Bangen

Ampelkoalition - oder doch Jamaika? In den ersten Sondierungsgesprächen zeigen FDP und Grüne Präferenzen, legen aber ihre Pläne noch nicht vollends offen. Die SPD bekräftigt ihren Machtanspruch, der Union bleibt ohnehin nur das Warten.

Von Daniel Brössler, Constanze von Bullion, Robert Roßmann und Mike Szymanski

Bundestagswahl im Landkreis München
:Wunschzettel an Berlin

In der Hauptstadt laufen die Sondierungsgespräche zwischen den Parteien, im Landkreis München hätten die Menschen schon ein paar Vorschläge, was die neue Bundesregierung anpacken soll: Gut bezahlte Arbeit, weniger Bürokratie und vor allem erschwingliche Wohnungen.

Von Bernhard Lohr

MeinungSondierungen
:Das Ziel ist der Weg

Eine künftige Koalition hätte eine Riesenchance, dieses Land zu verändern. Dafür aber braucht sie eine gemeinsame Idee davon, wie es in Zukunft aussehen soll.

Kommentar von Michael Bauchmüller

"Anne Will" zu Sondierungsgesprächen
:Röttgen dribbelt sich fest

In der TV-Runde bei Anne Will reden drei Parteivertreter freundlich übereinander. Der vierte muss den desolaten Zustand der Union bemänteln. Das geht schief.

Von Peter Fahrenholz

Rot-gelbe Vorsondierung
:Die FDP auf dem Weg zurück in die Zukunft

39 Jahre nach dem historischen Bruch zwischen SPD und FDP sitzen beide Parteien wieder an einem Tisch. Die Liberalen hatten auf Jamaika gesetzt, doch jetzt knüpfen sie vorsichtig an sozial-liberale Traditionen an.

Von Daniel Brössler

Sondierungen
:"Lust auf mehr"

Nach ersten Gesprächen in verschiedenen Zweierkonstellationen bemühen sich vor allem die Liberalen, ihre Präferenzen nicht zu deutlich zu machen. Die Union gibt sich sehr zuversichtlich. Vor allem will keiner zu viel verraten.

Von Daniel Brössler, Robert Roßmann und Mike Szymanski

SZ PlusMeinungKoalitionsverhandlungen
:Endlich mal was für die Jungen

Das "Projekt Zitrus", ein Zusammengehen von FDP und Grünen, wäre vor allem ein Signal an diejenigen, die in der Pandemie stets zuletzt drankamen.

Kommentar von Henrike Roßbach

SZ PlusMeinungDeutschland nach der Wahl
:Die Poesie der Niederlage

Trotz aller Sondierungsgespräche: Eine Bundesregierung unter Führung der fürchterlich abgestürzten Union und ihres gescheiterten Kanzlerkandidaten Armin Laschet wird es nicht geben - alles spricht dagegen.

Kommentar von Kurt Kister

SZ PlusGrünen-Parteitag
:Der Segen ist erteilt

Den Sondierungen mit SPD, FDP und Union steht nichts mehr im Weg. Die Partei gibt sich geschlossen und dennoch wird deutlich: Vor den Grünen liegen große Herausforderungen.

Von Constanze von Bullion

SZ PlusSondierungsgespräche
:Gift für Rot-Grün-Gelb

Zwischen Cannabis-Legalisierung und Tempolimit: Forscher haben herausgefunden, was die Wählerinnen und Wähler der koalitionsfähigen Parteien wollen - und wo das Potenzial für Konflikte liegt. Eine Analyse mit Grafiken.

Von Christian Wernicke

Sondierungsgespräche
:Grüne und FDP betonen gemeinsame Verantwortung

Schon die vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre sei ein "Erneuerungsversprechen für dieses Land", sagt FDP-Chef Lindner über die erste größere Sondierungsrunde mit den Grünen.

Von Daniel Brössler und Constanze von Bullion

Nach der Bundestagswahl
:So sieht der Fahrplan für die Sondierungsgespräche aus

Die Suche nach einer neuen Regierungskoalition ist in vollem Gange. Welche Parteien sich wann treffen und wer Teil des Verhandlungsteams ist - Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Julia Hippert

MeinungKoalitionsverhandlungen
:Die gelb-grünen Vier

Bisher stellen sich FDP und Grüne bei ihren Sondierungsgesprächen geschickt an. Aber nun schlägt für beide die erste Stunde der Wahrheit.

Kommentar von Daniel Broessler

Sondierungen der Union
:Einen Tag später

CDU und CSU treffen sich jetzt erst am Sonntagabend zu Sondierungen mit der FDP. Wegen der Terminfindung gibt es Ärger in der Union.

Von Roman Deininger und Robert Roßmann

Regierungsbildung
:Wachsende Zweifel an Jamaika-Bündnis

Vor den ersten Sondierungsgesprächen äußern FDP und Grüne Skepsis, ob die Union handlungsfähig ist. Die beharrt auf der Möglichkeit, eine Regierung zu bilden.

Von Constanze von Bullion und Robert Roßmann

Gespräche über neue Koalition im Saarland
:SPD fürchtet das Juniorpartner-Dasein

Alles deutet im Saarland auf eine große Koalition hin. Zwar hält sich SPD-Landeschef Heiko Maas noch die Option einer vorgezogenen Neuwahl offen. Doch selbst dann dürfte es auf ein schwarz-rotes Bündnis hinauslaufen. Die Gründe: Die Schwäche der kleinen Parteien - und Oskar Lafontaine.

Detlef Esslinger

Machtpoker in NRW
:Kraft ist enttäuscht, Rüttgers noch zuversichtlich

Eine große Koalition in NRW rückt in weite Ferne: SPD-Landeschefin Kraft liebäugelt mit Grünen und FDP. Nur CDU-Chef Rüttgers glaubt noch fest an Schwarz-Rot.

NRW nach der Wahl
:Rüttgers kommt im Taxi

Nicht als Landesfürst, sondern als künftiger Partner wollte Jürgen Rüttgers zu den Sondierungsgesprächen mit der SPD kommen - und ließ den Dienstwagen stehen. Einig wurde man sich trotzdem nicht.

Bernd Dörries

Saarland
:SPD, Linke und Grüne kommen sich näher

Sondierungsgespräche im Saarland: Die Mitglieder einer möglichen rot-rot-grünen Koalition sprechen von großer Übereinstimmung - entschieden ist noch nichts.

Brandenburg: Nach der Landtagswahl
:Erst die Linke, dann die CDU

Wahlsieger Matthias Platzeck führt die ersten Gespräche mit der Linken, nicht dem Koalitionspartner. Dass das auf Rot-Rot hindeutet, bestreitet er allerdings. Die FDP denkt unterdessen an den Kreml.

Brandenburg: Nach der Landtagswahl
:Tendenz zur großen Koalition

Brandenburgs SPD-Ministerpräsident Matthias Platzeck würde gern weiter mit der CDU regieren - doch nun umwirbt ihn auch die Linke.

C. von Bullion

Koalitionsverhandlungen in Ländern
:Der lange Weg zur Regierung

Wer mit wem? In vier Bundesländern verhandeln die Parteien noch über künftige Koalitionen. Die SZ beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Gesprächen in Thüringen, Brandenburg, Schleswig-Holstein und dem Saarland.

Gutscheine: