WIR
Freie Software

"Eine Polizei, die sich auf Microsoft standardisiert, betreibt Daten-Harakiri"

Die großen IT-Konzerne wollen das Internet privatisieren. Unternehmer Rafael Laguna entwickelt Open-Source-Programme, um Nutzern die Datenhoheit zurückzugeben.

Interview von Katharina Kutsche

Skluptur auf Frankfurter Uni-Campus
Künstliche Intelligenz

Die Software weiß nicht, was sie da sagt

Von Schach bis Autofahren löst künstliche Intelligenz beim Menschen ein Gefühl der Unterlegenheit aus. Aber können Computer nun sogar Texte besser verstehen als wir?

Von Michael Moorstedt

Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Intel & Co.

Die Industrie versagt im Kampf gegen Sicherheitslücken

"Spectre" und "Meltdown" bedrohen das Allerheiligste vieler PCs. Statt zu helfen, ruft Intel die eigenen Sicherheits-Updates zurück. Das gibt Hackern mehr Zeit, Angriffs-Software zu basteln.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

Idiotie der digitalen Diener
SZ-Magazin
Digitalisierung

Wie Computer, Smartphone & Co. uns bevormunden

Autokorrektur, Voreinstellung, automatische Ergänzungen: Digitale Helfer tun so, als wüssten sie, was wir wollen. Sie wissen es aber kein bisschen. Und machen uns damit das Leben schwer.

Von Max Fellmann

Netzwerk für Programmierer

Kein Berufsgeheimnis

Programmierer und Entwickler sind hoch spezialisiert. Ohne gegenseitige Unterstützung können sie es jedoch nicht weit bringen.

Von Katharina Kutsche

Audio System Tech Startup Noveto Systems Ltd. Attracts Daimler AG Interest
Autos der Zukunft

Wo steckt der Feind?

Während VW und BMW weiter Autos bauen, kümmern sich andere darum, dass sich niemand in den Bordcomputer einhackt. Von Cyberkriegen auf Autobahnen und Marktlücken, die kleine IT-Firmen in Israel zu Superstars machen.

Von Thomas Fromm

Bundestagswahl

Prüfpflicht für Wahl-Software

Berlin will den Einsatz fehlerhafter Technik unterbinden. Unklar ist, ob die Schwachstellen bis zur Bundestagswahl in einer Woche behoben werden können.

Von Hakan Tanriverdi

Hacker planen Angriffe auf Kraftwerke
Bundestagswahl 2017

Chaos Computer Club: Wahl-Software ist hackbar

Das Programm für die Bundestagswahl, mit dem Ergebnisse übertragen werden, ist unsicher, sagt der Chaos Computer Club. Das Ausmaß übertreffe die "schlimmsten Befürchtungen".

'Wie wir Deutschen ticken'
Software

Sexismus im Algorithmus

Wenn das Foto einer Küche automatisch mit "Frau" assoziiert wird: Immer wieder offenbaren Bilderkennungsprogramme sexistische Tendenzen. Zwei IT-Professoren wollen das Problem nun lösen.

Von Michael Moorstedt

Übernahme-Schutz

Regierung schützt deutsche Firmen vor Übernahmen

Eine neue Verordnung soll heimische Unternehmen und ihr Know-how vor Investoren aus dem Ausland abschirmen. Der Bund behält sich künftig ein Vetorecht vor.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Die Macht von Google und Facebook

Software frisst die Welt

Ihr Code ist Gesetz: Unser Zusammenleben wird zunehmend von den Programmierern von Facebook und Google bestimmt. Das ist gefährlich für die Demokratie.

Von Adrian Lobe

Angriffswelle mit Ransomware "Petna"

Die Erpressung der Welt

Die Software Petna legt Computer von der Ukraine bis New York lahm und fordert Lösegeld. Warum erwischt es manche Länder stärker als andere? Und was hat die NSA damit zu tun? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Jannis Brühl und Hakan Tanriverdi

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Staatstrojaner: Ist unsere Freiheit in Gefahr?

Der Bundestag will ein weitreichendes Überwachungsgesetz beschließen: Ermittlungsbehörden könnten dann Schadsoftware auf private Geräte spielen, die Kommunikation mitlesen sowie sämtliche gespeicherte Inhalte durchsuchen.

Cyber-Attacken erreichen auch Deutsche Bahn
Ransomware WannaCry

Die letzte Warnung

Kriminelle verursachen mit Erpresser-Software weltweit Chaos. Die Schlamperei beim Aktualisieren der Systeme muss endlich aufhören, auch wenn das viel Geld kostet.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

Spartanburg, Greer, BMW -- Pressematerial
Internet

Warum Open-Source-Software wichtig ist

Heute dominieren große Plattformen wie Facebook und Google das Internet. Nur Open-Source-Software kann das in manchen Bereichen noch verhindern.

Von Helmut Martin-Jung

´Es geht in die Zukunft" - Jobcenter stellen auf E-Akte um
IT-Panne

Sechs Jahre, 60 Millionen Euro - aber keine Software für die Arbeitsagentur

Seit 2010 hat die Behörde an einer einheitlichen IT-Plattform gearbeitet - doch das Projekt scheiterte. Jetzt soll der Bundesrechnungshof den Fall prüfen.

Von Marvin Strathmann

Key Speakers At The World Economic Forum (WEF) 2016
Bill McDermott im Porträt

Der freundliche Transatlantiker

Alles great, alles wow, alles super - so tritt SAP-Chef Bill McDermott im Geschäft auf. Dem US-Präsidenten Trump will er eine Chance geben - und als Amerikaner in Deutschland vermitteln.

Von Max Hägler und Stefan Mayr

Videoüberwachung
Innere Sicherheit

Wie ein Computerprogramm Attentäter aufspüren will

"Radar" heißt die neue Wundersoftware der Staatsschützer. Sie soll beurteilen, wie gefährlich Personen wirklich sind - offenbar mit einigem Erfolg.

Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

CeBIT 2011 - Aufbau
Digitalisierung

Die den Code der Welt von morgen schreiben

Welche Verantwortung tragen Softwareentwickler für die gesellschaftlichen Veränderungen, die sie vorantreiben? Die Antwort ist komplexer, als es der Mythos vom Programmierer als Rockstar erscheinen lässt.

Von Johannes Kuhn

Computerprogramm zur Verbrechensprävention
China

Neue Software soll Kriminelle an ihren Gesichtszügen erkennen

Mit einer Treffsicherheit von 89,5 Prozent. Wie kann das sein? An den Genen liegt es jedenfalls nicht.

Von Ronen Steinke

Künstliche Intelligenz

Algorithmus bewertet Vertrauenswürdigkeit von Menschen

Anhand eines Fotos schätzt eine neue Software ab, welchen ersten Eindruck jemand hinterlässt. Zur Überprüfung der Technik dienten Bilder von Edward Snowden.

Von Christoph Behrens

Software

Kampfansage aus dem Silicon Valley

Der Softwareentwickler Guidewire aus den USA will der führende Anbieter in der Versicherungswirtschaft werden.

Von Herbert Fromme, San Francisco

Betriebssystem

Microsoft zahlt Nutzerin für ungewolltes Windows-10-Upgrade 10 000 Dollar

Die als Nervensäge berüchtigte Aktualisierung legte ihren Arbeits-PC lahm. Der Konzern weist trotz der Zahlung jede Schuld von sich.

Von Ingo Pakalski, golem.de

illu
Celonis

Diese Software soll Unternehmensberater überflüssig machen

Das Start-up Celonis wächst schneller als jedes andere deutsche Technologie-Unternehmen. Das Erfolgsgeheimnis ist ein Algorithmus.

Von Helmut Martin-Jung

Computer Nerd
jetzt
Text-Editor

Software zwingt Nutzer zum Lächeln bei der Arbeit

Hat der Schreibende schlechte Laune, ist der Text futsch - so funktioniert das Programm "Don't worry, be happy" aus der Schweiz. Allein die Vorstellung macht unseren Autor sehr wütend.

Von Quentin Lichtblau