Anthropologie

Das Eiszeit-Mädchen mit den seltsamen Eltern

"Denisova 11" ist der erste bekannte Mischling zwischen zwei Menschenformen. Die Mutter des Mädchens war eine Neandertalerin, der Vater gehörte zu einer noch exotischeren Gruppe.

Von Kathrin Zinkant

Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst 7 Bilder
Menschheitsgeschichte

Die Kunst aus der Höhle

War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist?

Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Archäologie

Neandertaler schufen Höhlenkunst

Bislang waren die ausgestorbenen Verwandten des modernen Menschen als eher einfache Zeitgenossen bekannt. Einer neuen Studie zufolge schufen sie Kunstwerke und Schmuck.

Von Tim Appenzeller

Liaison von Neandertalern und Zuwanderern
Wie alt ist der Mensch?

Die geheimnisvolle Liaison des Neandertalers

Neuer Einblick in die Stammesgeschichte des Menschen: Vermutlich hatte er bereits vor mehr als 219 000 Jahren Sex mit Neandertalern - also deutlich früher als bislang gedacht.

Von Kathrin Zinkant

Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Anthropologie

Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen

Höhlenstaub als Zeitmaschine: Forscher stoßen dank einer neuen Methode auf Erbgutspuren von Frühmenschen - und das nach etlichen Jahrtausenden.

Von Hanno Charisius

Der Neandertaler lebt

Im Jahr 1856 wurden in Deutschland die Überreste eines Neandertalers entdeckt. Lange war umstritten, ob er mit dem Homo sapiens Nachkommen gezeugt hat.

Von Josef Schnelle

Totenschädel aus spanischer Höhle
Urmenschen

Neandertaler neigten zum Kannibalismus

Neandertaler-Knochen aus einer belgischen Höhle verraten, dass die Frühmenschen sich wohl gegenseitig verspeisten. Was trieb sie zum Kannibalismus?

Von Hubert Filser

Paläoanthropologie

Neandertaler bauten rätselhafte Steinkreise

Tief in einer französischen Höhle haben Forscher die ältesten Bauwerke überhaupt entdeckt. Ihre Architekten konnten wohl mehr als gedacht.

Von Hubert Filser

Neandertaler
Evolution

Mensch und Neandertaler paarten sich vor 100 000 Jahren

Das ist deutlich früher, als bislang angenommen. Erbgut-Analysen lassen zudem vermuten, dass es mehrere Auswanderungswellen des frühen Homo sapiens gab - nicht alle waren erfolgreich.

Von Hubert Filser

Neandertaler waren nicht unterlegen
Genetik

Der Neandertaler in uns

Jeder Mensch trägt Erbgut der ausgestorbenen Urmenschen in sich. Jetzt zeigt sich: Die Gene unserer einstigen Verwandten machen sich bemerkbar. Womöglich erhöhen sie die Neigung zu Infarkten und Depressionen.

Von Hanno Charisius

Evolution

Drei Zimmer, Küche, Grab

Im Norden Israels könnten sich vor 55 000 Jahren moderner Mensch und Neandertaler zum ersten Mal begegnet sein. Feuerstellen, ein Schädelknochen und viel Fantasie beflügeln diese Theorie. Ein Besuch in der Höhle von Manot.

Reportage von Hanno Charisius

Halskette aus Adlerkrallen

Neandertaler trugen Schmuck

Acht verzierte Adlerkrallen sind wohl der älteste Schmuck Europas. Ein Neandertaler trug sie vor 130 000 Jahren. Das Juwel zeugt von kognitiven Fähigkeiten, die man den Neandertalern bislang nicht zugetraut hatte.

Von Hubert Filser

Die Zähne des Neandertalers geben Auskunft über seine Kindheit
Zahn-Archäologie

Der Bissen der Erkenntnis

Mit Überresten von Zähnen lassen sich viele Rätsel der Evolution lösen. Welche Beute jagte Tyrannosaurus Rex? Waren Neandertaler Links- oder Rechtshänder? Die Antworten liegen in den Beißern.

Von natur-Autor Klaus Jacob

Menschen und Neandertaler

Erste Begegnung in Israel

Trafen sich moderne Menschen und Neandertaler zum ersten Mal in der Gegend des heutigen Israels? Funde in einer Höhle unter einer Baustelle weisen darauf hin.

Von Hubert Filser

Knochenfund eines Steinzeitmannes

Der russische Urahn

Knochen eines Steinzeitmannes, der vor 37 000 Jahren in Russland auf die Jagd ging, erhellen die Besiedlungsgeschichte Europas. In seinem Erbgut fanden Forscher auch Anteile von Neandertaler-DNA.

Höhlenkunst von Neanderthalern entdeckt
Archäologie

Hashtag aus der Steinzeit

Gekreuzte Linien im Stein: Funde in Gibraltar legen die Vermutung nahe, dass der Neandertaler abstrakte Symbole verwenden konnte. Das hieße, dass er weit intelligenter war als angenommen.

Von Hubert Filser

Paläoanthropologie

Neandertaler waren nicht nur Fleischfresser

Viel Fleisch, aber auch Pflanzen, Knollen, Beeren, Nüsse - Forscher untersuchten mit dem Gaschromatografen 50 000 Jahre alte Exkremente von Neandertalern und kommen zu dem Schluss, dass diese sich vielfältig ernährten.

Von Hubert Filser

Totenschädel aus spanischer Höhle
Paläoanthropologie

Im Gesicht fing es an

Anthropologen haben in einer Höhle im Norden Spaniens menschliche Knochen gefunden, die dort 430 000 Jahre lagerten. Als die Forscher die Teile zusammenfügten, erkannten sie: Die Schädel ähneln frühen Neandertalern. Vor allem die Kiefer erzählen ein weiteres Kapitel der menschlichen Evolution.

Von Hubert Filser

Neandertaler waren nicht unterlegen
Neandertaler

Zweifel an der Unterlegenheit

Lange galt der Neandertaler als der minderbemittelte Vetter aus Europa - der dem Homo sapiens einfach nicht gewachsen war und deshalb ausgestorben ist. Alles Unfug, sagen jetzt zwei Forscher und üben scharfe Kritik an den Kollegen.

Neandertaler
Evolution

Neandertaler-DNA erhöht Risiko für Krankheiten

Sex mit dem Neandertaler hat dem modernen Menschen zwar seine genetische Vielfalt beschert. Aber auch ein paar medizinische Probleme.

Von Hubert Filser

Ein Neandertaler
Evolution des Menschen

Neandertaler konnten bereits gut sprechen

Die Neandertaler unterschieden sich in Bezug auf die Sprachfähigkeit deutlich weniger von modernen Menschen als bislang gedacht. Das zeigt die Untersuchung eines Neandertaler-Zungenbeins.

Höhlen der Neandertaler
Neandertaler

Ordnung in der Steinzeit-Höhle

Der grunzende Urmensch mit der Keule auf der gebeugten Schulter - so sehen wir den Neandertaler schon lange nicht mehr. Aber selbst bei der Gestaltung ihrer Wohnräume waren unsere nahen Verwandten gut organisiert und umsichtig.

Von Christian Weber

Knochenwerkzeuge der Neandertaler
Neandertaler

Spezialwerkzeug aus der Steinzeit

Bereits vor 51.000 Jahren stellten Neandertaler aus Knochen ein Werkzeug zur Lederbearbeitung her, das praktisch baugleich ist mit der modernen Version. Damit sind die Neandertaler die Schöpfer des ersten europäischen Spezialwerkzeugs.

Von Hubert Filser

Wachstumsringe eines Zahns
Evolution des Menschen

Zahn verrät Stillzeit beim Neandertaler

Mit Hilfe eines Backenzahns haben Wissenschaftler festgestellt, dass Neandertalermütter ihren Babys ungefähr ein Jahr lang die Brust gaben. Damit stillten sie ihre Kinder kürzer als heutige Naturvölker.

Von Christopher Schrader

Neandertaler
Neandertaler

Ausgestorben wegen der großen Augen

Es klingt erst einmal absurd: Britische Wissenschaftler vermuten, dass die Neandertaler ausgestorben sind, weil ihre Augen und Körper größer waren als die des modernen Menschen. Deshalb habe ihnen zu wenig Hirnkapazität für wichtige soziale Fähigkeiten zur Verfügung gestanden.