Flugzeugabsturz über der Ukraine

Niederlande: Russland verantwortlich für MH17-Abschuss

Die Niederlande und Australien machen Russland offiziell haftbar für das Unglück vor knapp vier Jahren. Eine Rechercheplattform identifiziert einen russischen Militär mit dem Codenamen "Orion", der mitverantwortlich sein soll.

Abgestürztes Passagierflugzeug

Die Spur beim Abschuss von MH17 führt nach oben

Russland ist verantwortlich für den Absturz der Malaysia-Airlines-Maschine vor vier Jahren. Die Frage ist nur: Wer wird dafür nun angeklagt?

Kommentar von Florian Hassel, Warschau

A damaged missile is displayed during a news conference by members of the Joint Investigation Team in Bunnik
Vier Jahre nach Abschuss

Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete getroffen

Vier Jahre nach dem Abschuss von Flug MH17 über der Ostukraine konzentriert sich das internationale Ermittlerteam auf das russische Militär. Man sei aber noch nicht so weit, Anklagen zu erheben.

Von Paul-Anton Krüger, Kairo

A damaged missile is displayed during a news conference by members of the Joint Investigation Team in Bunnik
Abschuss von MH17

Buk-Rakete gehörte russischer Brigade

Der Konvoi, in dem das Raketensystem transportiert wurde, gehörte zur 53. Luftabwehr-Brigade der russischen Armee, teilen die Ermittler mit. Sie wollen die Verantwortlichen vor Gericht bringen.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Sebastian Krass

MH17

Alle Spuren führen nach Russland

Zwei Jahre lang haben internationale Ermittler untersucht, wer für den Abschuss des Flugzeuges verantwortlich ist. Nun haben sie ihren Bericht vorgestellt - er belastet Moskau schwer.

Von Julian Hans und Thomas Kirchner, Brüssel/Moskau

Ukraine

Das sind die Beweise der Ermittler im Fall MH17

Ein großes Team unter Leitung der Niederlande hat Tausende Wrackteile des abgeschossenen Flugzeugs, Bilder, Telefonanrufe und Zeugenaussagen untersucht. Viele Punkte sind nun geklärt.

Von Deniz Aykanat und Markus C. Schulte von Drach

01:33
Ermittlungsergebnisse

Flug MH17 mit russischer Rakete abgeschossen

Das internationale Ermittlerteam zum Abschuss der MH17 hat in Rotterdam die Ergebnisse seiner bisherigen Untersuchungen vorgestellt.

***BESTPIX*** Dutch Safety Board Issue Their Findings On The MH17 Air Disaster
MH17

Ermittler: Flug MH17 mit russischer Rakete abgeschossen

Das Flugzeug soll aus prorussischem Rebellengebiet in der Ostukraine heraus abgeschossen worden sein. Auch Verdächtige hat die Staatsanwaltschaft bereits identifiziert.

FROM THE FILES - FLIGHT MH17
Flug MH17

Wer ist schuld am Absturz von Flug MH17?

Im Juli 2014 kamen bei dem Unglück über der Ostukraine 298 Menschen ums Leben. Doch wer ist dafür verantwortlich? Niederländische Staatsanwälte präsentieren am Mittwoch ihre Ergebnisse. Was bislang über den Fall bekannt ist.

Von Deniz Aykanat und Barbara Galaktionow

SZ Espresso am 28.09.2016

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat.

Von Eva Steinlein

Dutch Safety Board Issue Their Findings On The MH17 Air Disaster
Ukraine

Flug MH17: Weiteres Video zeigt offenbar Transport der "Buk"-Rakete

Es könnte neue Erkenntnisse über das Raketensystem bringen, von dem aus die Malaysia-Airlines-Maschine über der Ostukraine abgeschossen wurde.

MH17-Wrack
Analyse
Malaysia Airlines

Was der MH17-Abschlussbericht beweist - und was nicht

Der Bericht zu Flug MH17 rekonstruiert den Abschuss im Detail, beantwortet aber nicht alle offenen Fragen. Umso wichtiger werden die Erkenntnisse einer zweiten Ermittlergruppe.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Buk-Hersteller zu MH17-Abschuss

Eine ganz eigene Version für 140 000 Euro

Der Buk-Hersteller behauptet, MH17 sei von einer Rakete getroffen worden, die Moskau längst ausgemustert habe. Die Firma widerspricht damit selbst russischen Behörden.

Von Julian Hans, Moskau

animation 01:17
Video
Abschlussbericht zu Malaysia Airlines

Animation zeigt Raketen-Abschuss von Flug MH17

Laut dem Abschlussbericht zum Absturz der Malaysia Airlines-Maschine wurde Flug MH17 durch eine Buk-Rakete abgeschossen. Eine Animation zeigt, was vermutlich passiert ist.

Reconstructed wreckage of the MH17 airplane is seen after the presentation of the final report into the crash of July 2014 of Malaysia Airlines flight MH17 over Ukraine, in Gilze Rijen, the Netherlands
Abschlussbericht zu Malaysia Airlines

MH17 von Buk-Rakete abgeschossen

Eine Boden-Luft-Rakete aus einer Buk-Batterie verursachte dem Abschlussbericht zufolge den Absturz von Flug MH17 über der Ostukraine. Für die Angehörigen ist aber ein anderes Ergebnis der Ermittler besonders wichtig.

SZ Espresso

Was wichtig wird

+++ UN-Sicherheitsrat stimmt über MH17-Tribunal ab +++ München entscheidet über Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer +++ Korrupten Ärzten und Apothekern drohen drei Jahre Gefängnis +++

File picture shows the site of a Malaysia Airlines Boeing 777 plane crash near the settlement of Grabovo in the Donetsk region
Analyse
Russland und der MH17-Absturz

Im Propaganda-Nebel

Moskau verbreitet widersprüchliche Versionen des Abschusses von MH17 über der Ostukraine. Das könnte Strategie sein.

Von Julian Hans, Moskau

MH17 Abschuss Ostukraine Jahrestag
Jahrestag des Abschusses

MH17-Ermittler und ihre Theorien

Was geschah mit MH17? Neben den offiziellen Ermittlern machen sich auch Journalisten, Geheimdienste, Politiker auf die Suche nach einer Antwort.

Von Hannah Beitzer

From the Files - Downing of Flight MH17
Fragen und Antworten
Jahrestag des Absturzes über der Ostukraine

Das Rätsel MH17

Ein Jahr nach dem Abschuss der Malaysia-Airlines-Maschine über der Ostukraine sind zentrale Fragen offen. Der offizielle Bericht wird unter Verschluss gehalten, erste Details sickern durch.

Von Barbara Galaktionow

Ein Jahr Recherchebüro "Correctiv"

"Wir können das, wir machen das"

Von Spenden leben und gegen das Auswärtige Amt klagen: Das Berliner Recherche-Büro Correctiv macht Journalismus anders als alle anderen in Deutschland. Ein Geburtstagsbesuch.

Von Hannah Beitzer, Berlin

SZ Espresso

Der Tag kompakt

+++ Jugendliche leben in Einklang mit den Werten ihrer Eltern, zeigt die Shell-Studie +++ MH17 wurde von einer Buk-Rakete russischer Bauart abgeschossen +++ Gewalttaten erschüttern Israel +++

Eliot Higgins
MH17-Abschuss über Ukraine

Blogger strafen Moskau Lügen

An einem britischen Blogger scheitert der Versuch Russlands, der Ukraine die Schuld für den Abschuss von Flug MH17 zu geben: Die Investigativ-Plattform Bellingcat entlarvt russische Satellitenbilder als Fälschung. Wer steckt hinter den Recherchen?

Von Markus C. Schulte von Drach und Julian Dörr

Malaysia Airlines to cut up to a third of its workforce
Angeschlagene Fluglinie

Malaysia Airlines erklärt sich für "im Prinzip pleite"

MH370 verschollen, MH17 abgeschossen: Nach zwei Flugzeugunglücken im vergangenen Jahr steht Malaysia Airlines vor der Pleite - und wirft 6000 Mitarbeiter raus.

IhreSZ Flexi-Modul Header
Ihr Forum
Ihr Forum

MH17: Hätte die Bundesregierung früher informieren müssen?

Zwei Tage vor dem Abschuss von Flug MH17 beschäftigte sich das Auswärtige Amt mit einem Bericht zur Ukraine: "Lage in der Ostukraine sehr besorgniserregend. Abschuss ukr. Transportmaschine in 6000 Metern Höhe stellt neue Qualität dar". Doch weder wurden Airlines informiert noch der Luftraum gesperrt.

Diskutieren Sie mit uns.