Niederlande gedenken Opfer von Flug MH17"Gemeinsam sind wir entsetzt"

298 Menschen starben beim Absturz der MH17, unter ihnen viele Familien auf dem Weg in den Sommerurlaub. Nun haben die Niederlande in einer bewegenden Gedenkfeier den Opfern gedacht. Doch einige der Leichen können möglicherweise niemals geborgen werden.

Immer noch ist nicht geklärt, warum die malaysische Passagiermaschine MH17 über der Ukraine abgeschossen wurde. Klar ist nur: 298 Menschen wurden getötet. Nun fand in Amsterdam eine nationale Gedenkfeier statt. "Gemeinsam sind wir entsetzt, gemeinsam sind wir wütend, gemeinsam sind wir still", sagte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte.

Bild: AFP 10. November 2014, 15:172014-11-10 15:17:29 © SZ.de/dpa/AFP/afis/olkl