Greeks Vote In National Referendum
Kommentar
Euro-Zone nach dem Referendum

Tschüss, Hellas? Nicht so schnell!

Das Referendum muss nicht das Euro-Aus für Griechenland bedeuten. Was jetzt passieren sollte.

Von Claus Hulverscheidt

Vor Euro-Finanzminister Treffen
Brüssel

Worüber die Euro-Finanzminister beraten

Der griechische Regierungschef Tsipras will das Volk über das Angebot der Gläubiger abstimmen lassen. Trotzdem wollen die Euro-Finanzminister über eine Verlängerung des Hilfsprogramms beraten - und über "Plan B".

Euro-Krise

Chefsache

Ein Gipfeltreffen der Euro-Länder soll den Kollaps von Griechenland verhindern. Ob es gelingt, ist offen.

Von Cerstin Gammelin

Greece's Prime Minister Alexis Tsipras Returns To Athens Office
Schuldenkrise in Griechenland

Athen schiebt Rückzahlung an IWF auf

Griechenland bekommt vom Internationalen Währungsfonds einen Zahlungsaufschub. Athen darf seine vier im Juni fälligen Raten zum Ende des Monats gebündelt überweisen. Eigentlich wären am Freitag gut 300 Millionen Euro fällig gewesen.

Von Stefan Kornelius und Alexander Mühlauer, Brüssel

Report
Griechischer Staatssender

Die alte Tante kommt zurück

Als Griechenlands Staatssender ERT 2013 weggespart wurde, löste das heftige Kritik aus. Jetzt soll der Sender wieder auf Sendung gehen. Doch viele fürchten staatliche Einflussnahme.

Von Luisa Seeling

Greek Finance Minister Yanis Varoufakis Speaks At Brookings Institution
IWF-Tagung

Doktor Schäuble und der liebe Freund Yanis

In den USA treffen die Finanzminister Schäuble und Varoufakis aufeinander - fast. Bei der IWF-Tagung reden sie kurz nacheinander. Den Schönheitspreis gewinnt einmal mehr der Grieche, doch der Tagessieg geht an Schäuble.

Von Claus Hulverscheidt, Washington

Euro-Krise

Griechische Regierung zahlt IWF-Kredit zurück

Zwischenziel erreicht: Griechenland überweist 460 Millionen Euro für einen fälligen Kredit an den Internationalen Währungsfonds. Für Athen ist das aber nur eine kurze Verschnaufpause.

Euro-Krise

Fünf Mythen über Griechenland

Hat Athen die Reformen schleifen lassen? Kostet die Euro-Rettung den deutschen Steuerzahler wirklich Milliarden - die dann etwa für Bildung fehlen? Ein Faktencheck.

Von Bastian Brinkmann und Claus Hulverscheidt, Berlin

Container-Terminal des Hafens Piräus.
Schuldenkrise

Griechenland will Hafen von Piräus doch verkaufen

Athen kämpft gegen den Staatsbankrott. Jetzt will die griechische Regierung entgegen bisheriger Ankündigungen den größten Hafen des Landes versilbern. Der aussichtsreichste Bewerber kommt aus China.

Finanzielle Umsicht im Ländervergleich

Der Deutsche spart sogar am Toilettenpapier

Der unbedingte Wille zum Sparen macht in Deutschland nicht einmal vor den stillsten Orten halt: den Klos. Man ist da hart zu sich selbst - viel härter als, sagen wir mal, die Italiener.

Von Jurik Caspar Iser

Jean-Claude Juncker, Alexis Tsipras
Euro-Krise

Juncker will die Streithähne zusammenbringen

Ermahnung an die Griechen, Widerspruch für die Deutschen: Kommissionspräsident Juncker versucht zwischen den Regierungen in Athen und Berlin zu vermitteln. Doch er weiß, dass sein Einfluss begrenzt ist.

Von Cerstin Gammelin, Brüssel

Analyse
Korruption und Steuerbetrug

Griechenlands schwerer Kampf gegen die Sünder

Die neue griechische Regierung will hart gegen Bestechlichkeit und Steuerflucht vorgehen. Doch schon ihre Vorgänger hatten große Pläne - die mit der Realität wenig zu tun hatten.

Von Christiane Schlötzer, Athen

Kommentar
Schuldenkrise

Griechenlands Kurs gefährdet Europa

Ein Schuldenschnitt bringt Athen wenig. Viel wichtiger ist die Frage, wie es mit den Reformen weitergeht. Denn was Premier Tsipras vorschlägt, birgt Gefahren für alle Euro-Länder.

Von Alexander Hagelüken

Greek Election As Party Leaders Vote
Kommentar
Nach der Wahl in Griechenland

Ein Kompromiss kann Europa zusammenhalten

Europa kann seine Spar- und Reformforderungen an Schuldnerstaaten nicht aufgeben - von den Menschen aber auch nicht Unerträgliches verlangen. An den Griechen ein Exempel zu statuieren und sie aus der Euro-Zone zu werfen, ist keine Lösung. Stattdessen braucht es etwas anderes.

Von Stefan Ulrich

Bundestag
Bundestag stimmt Griechenland-Hilfe zu

Immer weg mit den Milliarden

Neue Hilfspakete, Sparauflagen, Reformen - alles schon mal gehört. Mit ihrem Schlingerkurs bei der Griechenland-Rettung erzeugt die Politik ein Gefühl von Déjà-vu. Gut ist es, wenn sich die Deutschen auf diesem Wege an europäische Solidarität gewöhnen. Ganz schlecht ist es, wenn die Menschen im Süden der EU dafür mit ihrer Existenz bezahlen müssen. So lässt sich Europa nicht retten - sondern nur mit echter Hilfe.

Ein Kommentar von Heribert Prantl

Merkel Meyer-Landrut
Unterhändler der Euro-Krise

Wer den Mächtigen den Weg weist

Ihre Aufgabe ist wichtig, dennoch bleiben sie meist im Hintergrund: "Sherpas" werden die Unterhändler genannt, die ihre Regierungsschefs auf Gipfeltreffen mit anderen Nationen vorbereiten. In Deutschland hat Nikolaus Meyer-Landrut den Posten inne. Was er und seine europäischen Kollegen leisten - und welchen Einfluss sie dadurch gewinnen.

Ein Überblick.

Britain's Prime minister David Cameron speaks on the BBC's Andrew Marr Show, during the Conservative Party annual conference in Birmingham
Großbritannien

Cameron droht mit Veto gegen EU-Haushalt

Großbritannien stellt sich gegen Brüssel: Premier Cameron droht in der BBC mit einem Veto gegen ein massiv ansteigendes EU-Budget. Dagegen werde er "sehr hart kämpfen". Am britischen Rabatt will er jedoch festhalten.

hüther michael chat
Ökonom Hüther im Chat

Was bewegt die Wirtschaft?

EU-Staaten leisten den Offenbarungseid - und Deutschland zahlt viel Geld. So viel, dass an anderer Stelle gespart wird, besonders im sozialen Bereich. Ist das gerecht? Antworten von IW-Chef Michael Hüther.

SZ-Magazin
Sagen Sie jetzt nichts, Caren Miosga

Finden Sie Klaus Kleber auch so attraktiv?

Im Zusammenhang mit ihr fällt öfters das Wort süß, doch zumindest finden wir alle zusammen Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga sympathisch. Ein Interview ohne Worte, das doch alles verrät über die Attraktivität ihrer Kollegen, sinnlose Talente und ein Modegeheimnis, das die Kamera nicht zeigt.

Fotos von Tibor Bozi

Pensioners protest against government reforms
Griechenland

Milliarden-Sparprogramm soll Troika besänftigen

Es ist ein drastischer Schnitt. Um den maroden Staatshaushalt zu sanieren, will die Regierungskoalition in Griechenland offenbar 11,5 Milliarden Euro einsparen - in nur zwei Jahren. So soll das Vertrauen der Geldgeber zurückgewonnen werden. Doch ob das klappt?

Spain's Property Bubble, Residential Housing And Construction
Immobilienkrise in Spanien

Hausbesetzer hilft Hausbesitzern

Wer in Spanien seinen Kredit schuldig bleibt, fliegt viel schneller aus der Wohnung als Immobilieneigentümer in Deutschland. Ganze Familien sitzen auf der Straße. Noch haben die Spanier zu viel zu verlieren, um Krawall zu machen. Noch.

Von Sebastian Schoepp, Madrid

Caption-Korrektur: Bundespraesident Gauck empfaengt Praesidenten von Estland
Euro-Krise alarmiert Bundespräsidenten

Gauck ermahnt die Kanzlerin

Deutliche Worte vom Bundespräsidenten: Joachim Gauck fordert Angela Merkel auf, den Bürgern ihre Politik zur Euro-Rettung besser zu erklären. Die Kanzlerin sei verpflichtet, mit den Menschen offen zu reden. Auch zu den Klagen gegen den ESM-Rettungsschirm und den Fiskalpakt bezieht Gauck klar Position.

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Das Beste aus aller Welt

Weltagentur des Scheiterns

Unsere Hauptstadt brauche ein neues Leitbild, heißt es. Wie wäre es also, wenn man sich in Berlin künftig nur noch dem widmet, was man dort offensichtlich am besten kann? Gelder versenken und Großprojekte an die Wand fahren.

Eine Kolumne von Axel Hacke

Mariano Rajoy arrives for Spanish Confederation of Employers' Org
Vor dem EU-Gipfel in Brüssel

Spanien ruft um Hilfe

Eindringlicher Appell am Vorabend des EU-Gipfels: Spanien werde sich "nicht mehr lange finanzieren können", warnt Premier Mariano Rajoy - und fordert erneut gemeinsame Anleihen der Euro-Staaten. Kanzlerin Merkel lehnt diese zentrale Reformidee der EU-Spitze weiter ab. In Europa werde "viel zu viel über gemeinsame Haftung und viel zu wenig über nötige Kontrollen" gesprochen, sagt sie in einer Regierungserklärung.

Griechenland Krise
Athen präsentiert neue Pläne

Wie Griechenland die Krise bezwingen will

Die neue Regierung in Athen rüstet sich für die Verhandlungen mit den Geldgebern. So will die Koalition Sparvorschriften lockern, "Ungerechtigkeiten rückgängig" machen, Wachstum fördern und: mehr Zeit. Vor allem in Berlin dürften die griechischen Pläne auf Widerstand stoßen.