File photo shows skyscrapers in Tokyo's Shinjuku district framing Mount Fuji at dusk
Bruttoinlandsprodukt

Japans Wirtschaft wächst deutlich

Es ist der größte Aufschwung aller Industriestaaten. Japans Wirtschaft wächst im zweiten Quartal um 3,8 Prozent. Grund sind vor allem Exporte, Ministerpräsident Abe denkt schon über Steuererhöhungen nach.

Tourists enjoy the sunset in the temple of Poseidon at cape Souni
Wirtschaft

Griechenlands Absturz verlangsamt sich

Die Wirtschaft schrumpft und schrumpft, seit 20 Quartalen in Folge. Immerhin ist der jetzige Rückgang der kleinste seit 2010 - noch 3,8 Prozent. Grund sind Rekordzahlen in der Tourismusbranche.

Konjunktur

US-Wirtschaft gewinnt deutlich an Schwung

Die größte Volkswirtschaft der Welt ist schneller gewachsen als gedacht. Doch die Börsen feiern die gute Nachricht nicht - denn sie hat Konsequenzen für die Politik der Notenbank Fed.

Subventionsbericht der Bundesregierung

Energiewende kostet Milliarden

Stromrabatt und Haussanierung: Für den ökologischen Umbau der Gesellschaft macht der Staat viel Geld locker. Die größte Finanzhilfe fließt jedoch in den Steinkohle-Bergbau, zeigt der neue Subventionsbericht der Bundesregierung.

Von Guido Bohsem, Berlin

Wachstum

Deutsche Wirtschaft gewinnt an Tempo

Mehr Konsum, mehr Investitionen: Die Wirtschaft in Deutschland wächst so stark wie lange nicht. Auch den Einbruch der Konjunktur Ende 2012 korrigieren die Statistiker nach oben.

Vereinigte Staaten

Viel reicher als gedacht

In Zeiten der Krise sind das eigentlich gute Nachrichten: Amerikas Wirtschaft steht plötzlich prächtig da. Schade nur, dass es vor allem Änderungen in der Statistik sind, die die Zahlen aufhübschen. Von jetzt an werden etwa Ausgaben für Forschung und Entwicklung nicht mehr als "Kosten", sondern als "Investitionen" verbucht.

Von Nikolaus Piper, New York

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf

Wolfsburg wirtschaftsstärker als Frankfurt

Die Autostadt liegt vor der Finanzmetropole: Wissenschaftler sehen Wolfsburg bei der Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung vor Frankfurt. Wolfsburg hat aus mehreren Gründen eine Sonderstellung.

Euro-Krise

Defizit in Griechenland deutlich geschrumpft

Griechenland spart eisern, doch möglicherweise reicht das nicht. Zwar ist das Haushaltsdefizit im ersten Halbjahr 2013 deutlich gesunken. Aber die Staatsverschuldung wird immer größer - und ein weiterer Schuldenschnitt wahrscheinlicher.

Finanzkrise

Euro-Zone verschuldet wie nie zuvor

Ob Griechenland oder Portugal - in den Krisenstaaten steigt die Schuldenquote. Das zieht auch den Durchschnitt aller Euro-Länder nach unten. Besonders problematisch ist die Lage in Italien.

Finanzhilfen für Griechenland

Es ginge auch eleganter

Genau der falsche Ansatz: Die internationalen Geldgeber werden Griechenland wohl weitere Milliarden-Kredite zusagen. Das ist unverantwortlich gegenüber künftigen Generationen. Die Euro-Länder haben inzwischen ein besseres Instrument, mit dem der Schuldenberg des Landes gesenkt werden kann.

Ein Kommentar von Cerstin Gammelin, Brüssel

Pudong Finanzviertel in Shanghai
Konjunktur in Asien

Chinas Wirtschaft verliert weiter an Schwung

Die zweitgrößte Volkswirtschaft kühlt sich weiter ab - Chinas Wachstum ist so niedrig wie seit vielen Jahren nicht mehr. Trotzdem steigen die Börsen in Asien.

Politicker
Politicker

Regierungskoalition in Marokko ist zerbrochen

In Marokko ist die von Islamisten geführte Regierungskoalition auseinandergebrochen. Die Minister der konservativ-nationalistischen Istiqlal-Partei gaben am Dienstag in Rabat ihren Austritt aus der Regierung bekannt.

Federal Reserve

US-Notenbank hält Kurs

Die US-Notenbank hält an ihrer bisherigen Geldpolitik fest. Der Leitzins bleibt auf dem historischen Niedrigstand zwischen 0 und 0,25 Prozent. Zentralbankchef Bernanke jedoch stellt eine mögliche Straffung der lockeren Geldpolitik in Aussicht.

Konjunktur in Deutschland

Bundesbank traut Wirtschaft weniger Wachstum zu

Immer näher Richtung null: Schon wieder korrigiert die Bundesbank die Zahlen für das Wirtschaftswachstum in Deutschland nach unten. Auch die Europäische Zentralbank ist pessimistisch.

Inside A Costco Wholesale Corp. Warehouse Ahead Of Personal Consumption Figures
Solide Konjunktur

US-Wirtschaft legt um 2,4 Prozent zu

Der amerikanischen Wirtschaft geht es weiterhin gut, obwohl sie langsamer wächst als erwartet. Um 2,4 Prozent ist das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2013 gestiegen. Der Hauptgrund für den Erfolg: Die Amerikaner kaufen wieder mehr ein.

Geldpolitik und Wirtschaftswachstum

Japans Notenbanker bleiben locker

Die Wirtschaft des Landes wächst überraschend - die japanische Notenbank sieht sich in ihrer lockeren Geldpolitik bestätigt. Warnungen vor einer neuen Blase ignoriert sie.

Mikro-Wachstum

Deutschland schrammt an Rezession vorbei

Enttäuschende Konjunktur: Nach dem deutlichen Einbruch Ende 2012 wächst die Wirtschaft zum Jahresbeginn nur um 0,1 Prozent. Schuld ist Statistikern zufolge die Kälte.

Einigung auf neues Sparprogramm

Portugal will Renteneintrittsalter anheben

Der Weg für weitere Finanzhilfen der internationalen Geldgeber ist frei: Die Regierung in Portugal hat weitere Sparmaßnahmen beschlossen. Dazu gehören Stellenabbau im öffentlichen Dienst, längere Arbeitszeiten und die Rente mit 66.

Arbeitsmarkt

US-Wirtschaft schafft überraschend viele Stellen

Über mehr als 165.000 neue Jobs allein im April können sich die Arbeitnehmer in den USA freuen - Analysten hatten mit deutlich weniger Stellen gerechnet. Damit liegt die Arbeitslosenquote auf dem tiefsten Stand seit vier Jahren. Doch schon bald könnte die Dynamik wieder gebremst werden.

Wirtschaftskrise

Rekordarbeitslosigkeit beherrscht Europa

Immer mehr Jobs gehen verloren: Die Arbeitslosigkeit in der Euro-Zone steigt und steigt. In den Krisenländern sind junge Menschen mit Arbeit eine Minderheit. Eine Besserung ist nicht in Sicht.

Trial Of Former Icelandic Prime Minister Geir H. Haarde For Role In Countrys Financial Crisis
Parlamentswahl in Island

Zum Dank ein Tritt

Islands links-grüne Regierung wird weltweit für ihre Krisenpolitik gelobt. Dennoch wird Premierministerin Jóhanna Sigurðardóttir am Samstag sehr wahrscheinlich abgewählt. Ihre Wähler sind enttäuscht und gründen neue Parteien.

Von Thomas Kirchner, Reykjavik

Schulden in der EU

Nur Deutschland schafft Haushaltsüberschuss

Schuldenkontinent Europa: Die Staaten rutschen immer tiefer in die Miesen. Besonders die Krisenländer haben viel mehr Schulden aufgenommen als bisher gedacht. Nur Deutschland musste 2012 keine neuen Kredite aufnehmen.

Deutsche Konjunktur

Wirtschaftsforscher sehen zögerliche Erholung

Das Comeback lässt noch auf sich warten: Die deutsche Wirtschaft wird dieses Jahr um 0,8 Prozent wachsen, prognostizieren Forscher. Für das kommende Jahr sind sie aber optimistischer.

Weltwirtschaft

IWF fordert "aggressive Geldpolitik" in Europa

Die Europäische Zentralbank muss ein größeres Risiko eingehen, mahnt der Internationale Währungsfonds. Denn der Ausblick für die Euro-Zone ist düster: Italien, Spanien und sogar Frankreich werden dem IWF zufolge in der Rezession steckenbleiben.

Drogenanbau in Afghanistan

Opiumernte auf Rekordhoch

Schlafmohn-Boom am Hindukusch: Die Vereinten Nationen erwarten, dass Afghanistan in diesem Jahr eine Rekordernte einfahren wird. Viele Bauern verteidigen ihre Felder mittlerweile gewaltsam - und bekommen dabei Unterstützung von den Taliban.