Bilderblog - Fotos, die im Gedächtnis bleiben - SZ.de

Bilderblog

Fotos, die im Gedächtnis bleiben

Momentaufnahmen im Oktober
:Momentaufnahmen im Oktober

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Der Krieg in Bildern
:Im Osten festgebissen

Mariupol aufgegeben, Sjewjerodonezk fast eingenommen, Lyssytschansk umkämpft. Der Krieg hat sich im Osten des Landes festgebissen, Russland konzentriert sich auf die dortigen Städte. Eine Dokumentation in Bildern. Die 14. Woche.

Der Krieg in Bildern
:Jugend des Krieges

Eine Dokumentation in Bildern. Die 13. Woche.

Der Krieg in Bildern
:Relikte des Krieges

Eine Dokumentation in Bildern. Die zwölfte Woche.

Der Krieg in Bildern
:Ukrainische Wunden

Eine Dokumentation in Bildern. Die elfte Woche.

Der Krieg in Bildern
:Gesichter des Krieges

Russland attackiert vermehrt die Infrastruktur - und in Moskau wird für eine Militärparade geprobt. Einige Zivilisten können das Stahlwerk in Mariupol verlassen. Die zehnte Kriegswoche in Bildern.

Boris Becker
:Der Hecht

Als Teenager wurde Boris Becker zum Tennisidol. Doch abseits des Platzes lief es für ihn nicht ganz so gut. Nun ist er zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Ein Rückblick in Bildern.

Der Krieg in Bildern
:Ostern im Krieg

Die zweite Phase des Krieges hat begonnen, Russland greift nun vor allem in der Ostukraine an. Sogar am orthodoxen Osterfest. Deutschland will schwere Waffen liefern.

Der Krieg in Bildern
:Krieg und Friedensdemo

Die russischen Angriffe konzentrieren sich auf die Ostukraine. Auf den traditionellen Ostermärschen wünschen sich Demonstranten ein Ende des Krieges. Die achte Woche in Bildern.

Der Krieg in Bildern
:Zwischen Wiederaufbau und Zerstörung

Kiew fällt nicht. Doch die Vororte liegen nach Wochen der Belagerung teils in Schutt und Asche. In der Ostukraine geht der Kampf weiter. Die siebte Woche des Krieges in Bildern.

SZ PlusDer Krieg in Bildern
:Dem Grauen abgetrotzt

Eine Dokumentation in Bildern. Die sechste Woche

Bilderblog
:Krieg in Europa

Russland greift die Ukraine an. Überall im Land gibt es Einschläge und Explosionen - auch in der Hauptstadt Kiew. Eine Dokumentation in Bildern.

Von Christine Kokot, Daniel Hofer und Joshua Beer

Tipps für Fotos am Strand
:Was für ein Licht!

Am Strand fotografiert der Urlauber Wellen, Surfer und die Mitreisenden. Doch auf den Bildern ist das Meer nicht mehr durchsichtig, die riesige Sandburg wirkt winzig und die Motive sind eintönig. Wie werden die Bilder so schön wie das Original - oder noch schöner? Tipps zum Fotografieren am Strand.

Von Daniel Hofer und Katja Schnitzler

Bilder des Wochenendes
:Letzter Auftritt

In seiner Heimatstadt Louisville erweisen Tausende Muhammad Ali die letzte Ehre. Und sonst? Wurde abseits des Fußballs am Wochenende jede Menge durch die Luft geflogen.

Bilder des Wochenendes
:Bunt und berühmt

Jetzt schmeißen sie schon beim Laufen mit Farbbeuteln, möchte man beim Anblick der Bilder aus Hanoi rufen. Konventioneller geht es bei Real Madrid zu: Da schillert nur die Prominenz.

Bilder des Wochenendes
:Hörner voran

Wie Gladiatoren treten in Schanghai zwei Ziegen gegeneinander an, zur Belustigung der Umstehenden. In Spanien muss sich, wenig überraschend, der Mensch noch selbst den Hörnern entgegenstellen.

Bilder des Wochenendes
:Ruhe vor dem Sturm

Bei der Bahnrad-WM in London ist es still, bei der Rallye in Mexiko staubig, beim Riesenslalom in Jasna neblig, beim Ringen in Lahore sandig und beim Rugby in Neuseeland klebrig.

Bilder des Wochenendes
:Schuh mit Clou

Ein Basketballer grüßt seine Mutter, eine Skeleton-Fahrerin verfolgt sich selbst, Reiterinnen in England und Turmspringer in Rio fallen synchron und eine Thailänderin macht aus Badminton Gymnastik.

Bilder des Wochenendes
:Heißkalt

In der Wüste wird das Gefährt getauscht, in Schweden durch die Wälder gerauscht, in England über Parcours gesaust. Nur in der Schweiz bleibt alles ruhig, da wird nur über Schnee geplauscht.

Bilder des Wochenendes
:Wie die Großen

Beim BBL-Allstar-Spiel wird gedunkt. Bei der Rallye Dakar geht es staubig zu. Und: Überraschenderweise kann man ebenso ohne Brett surfen, wie man ohne Schnee ein Schlittenhund-Rennen veranstalten kann.

Bilder des Wochenendes
:Kalte Ohren

Beim Biathlon in Hochfilzen sehen Hasen zu. In Las Vegas gehen die Gäule durch. In Boston und im dänischen Kolding gibt man sich alle Mühe, Handball und Basketball zu Sitzsportarten zu machen.

Bilder des Wochenendes
:Oben und unten

In Washington spielt die Musik unter Wasser, in Dubai geht es hoch in die Luft. Auch im Basketball, Judo, Ski Cross und Triathlon wird aus ganz unterschiedlichen Gründen geflogen.

Bilder des Wochenendes
:Nicht unterkriegen lassen

Gerald Asamoah sagt sein Abschieddspiel nicht ab, um sich nicht dem Terror zu beugen. Fans und Sportler auf der ganzen Welt zeigen am Samstag ihre Solidarität mit den Opfern der Terror-Anschläge von Paris.

Bilder des Wochenendes
:Bodenhaftung und Höhenflüge

Beim Turnen wie beim Surfen kommt es auf den richtigen Absprung an. Die einen brauchen dafür einen sicheren Halt, die anderen den perfekten Moment. Das Sport-Wochenende in Bildern.

Bilder des Wochenendes
:Segel gesetzt

In der Bucht vor San Francisco wird gesegelt, in Peking steigt man Treppen, die Formel 1 ist etwas für ganz besonders coole Typen und bei der Basketball-WM kann man schon mal in Bälle beißen vor Ärger.

Bilder des Wochenendes
:Wölkchen am Boden

Bei der Rallye wird's staubig, Football ist ein Taschenspieler-Job, die Vuelta geht ein letztes Mal in die Berge, Boxer haben harte Bäuche, Niederländische Könige können kicken.

Bilder des Wochenendes
:Erfüllte Sehnsüchte

Man muss es nur machen: Einmal gegen die Stars von Real Madrid spielen. Auf Eseln durch die Wüste reiten. Oder vor dem Brandenburger Tor durch die Luft fliegen. Wahr gewordene Träume in Bildern.

Bilder des Wochenendes
:Sepp Sepp Hurra

Der scheidende Fifa-Präsident besucht ein Turnier seines Namens, in Australien fliegen Boote über das Wasser, beim Rugby fliegen Fäuste und Andy Murray fliegen die Augen aus dem Kopf.

Bilder des Wochenendes
:Wolken und Wald

Beim Golfen in Nevada ist man der Natur sehr nahe, beim Schwimmen in Russland bebt das Wasser und in Portugal wird auf dem Rad mindestens so gelitten wie bei der Tour de France.

Fotoprojekt: "Rebels Without a Pause"
:Rock 'n' Roller und Rebellen

Fotograf Muir Vidler liebt ungewöhnliche Menschen. Für seine Serie "Rebels Without a Pause" fotografierte er diejenigen, die sich auch im Alter nicht anpassen wollen.

Von Klara Fröhlich

Bilder des Wochenendes
:En garde

Bei der Fecht-WM geht es um Schnelligkeit, beim Rugby eher um Höhe, beim Schwimmen manchmal in die Tiefe und bei Fußball-Testspielen hin und wieder über Zebrastreifen.

Bilder des Wochenendes
:Wasserwölkchen

In Baku wird gesprungen, in Ascot geritten, in Chile geklebt, in Oakland gefeiert und in Kiel gesegelt. Derweil ist beim Golf in den Niederlanden höchste Konzentration gefordert, beim Yoga in Indien dagegen Ruhe.

Bilder des Wochenendes
:Rutschpartie

Asiatische Rugby-Spieler arbeiten am Ruf des Sports, Rory McIlroy sucht nach dem Ball, das Stadion der Tennessee Titans erlebt ein seltenes Schauspiel und auf dem Times Square wird gerungen.

Skisprung-Fotograf David Maurer
:Die Sekunden vor dem Absprung

Anspannung, Konzentration und ein bisschen Angst: David Maurer fotografiert Skispringer, ehe sie sich die Schanze hinunterstürzen. In seinen Bildern kommt er Athleten wie Severin Freund oder Noriaki Kasai ungewöhnlich nahe.

Bilder des Jahres
:Bewegende Momente 2014

Ein Schiff steckt im Packeis fest, ein Virus breitet sich aus und ein Flugzeug verschwindet: Es war ein Jahr mit vielen aufwühlenden Momenten. Aber auch eine hollywoodreife Hochzeit und der Prozess gegen einen berühmten Sportler prägten 2014. Ein Rückblick in Bildern.

Politik-Bilder des Jahres
:Proteste, Kriege, und am Ende: Licht

Der Krieg in der Ukraine, israelische Bomben auf Gaza, der Terror des "Islamischen Staates": 2014 war ein Jahr der Konflikte. Unter die tragischen Ereignisse des Jahres mischten sich jedoch Augenblicke der Hoffnung.

Fotos von Zwillingen
:"Als Kinder hatten wir oft denselben Traum"

Sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Oft denken und fühlen sie dasselbe, ohne darüber reden zu müssen. In der Fotoreihe "Same but Not" hat Fotografin Annette Schreyer Zwillinge porträtiert - in der wohl spannendsten Phase ihrer Entwicklung.

Von Tanja Mokosch

Bildband "Black Friday"
:Ruinen der Konsumgesellschaft

Stille und Zerfall statt Leben und Konsum. Fotograf Seph Lawless dokumentiert in seinem Bildband verlassene Shopping Malls in den USA - und das Ende einer Ära.

Von Tanja Mokosch

Gezi-Proteste in Istanbul
:Eine Stadt sieht grau

Zensur mit Pinsel und Farbe: In Istanbul lässt die Stadtverwaltung regierungskritische Graffiti überdecken. Die Wände der Stadt sind nun voller übermalter Flächen. Student Felix Huesmann hat sie in einer Fotoserie dokumentiert.

Von Benedikt Becker

Fotoprojekt "Day to Night"
:Tage wie Augenblicke

In seiner Serie "Day to Night" packt Fotograf Stephen Wilkes ganze Tage und Nächte in einzelne Aufnahmen. Damit will er "an die Grenzen dessen gehen, was ein Foto sein kann". Die Bilder von New York bis Jerusalem.

Von Irene Helmes

Flüchtlinge in Bayern
:Leben im Stillstand

Etwas zu essen und ein Dach über dem Kopf - ist das alles, was man zum Leben braucht? In bayerischen Asylbewerberheimen führen Flüchtlinge ein Leben in der Warteschleife. Dort gibt es zwar keinen Krieg, aber auch kein echtes Leben.

Eine Fotoreportage von Mansour Aalam

Pressefotografie auf dem Maidan
:"Sehr nah, sehr heftig"

Die Fotoagentur Epa war während der Proteste in Kiew mit sieben Mann auf dem Maidan vertreten. Im Interview spricht ihr stellvertretender Chefredakteur Frank Bengfort über das Fotografieren in Krisengebieten und die Ästhetik von brennenden Autoreifen.

Von Daniel Hofer

Fotowettbewerb
:Hier rollt der Kopf der Bavaria

Münchnerinnen in Nachkriegsmode, die Wiesn in den Sechzigern und das Aufstellen der Bavaria 1850: Fotos erzählen von längst vergangenen Tagen. Wir sammeln diese Bilder und bewahren ihre Geschichten. Haben Sie solche Fotos von München zuhause? Dann machen Sie mit bei unserem Fotowettbewerb.

Himalaya bei Nacht
:Magische Gipfel im Mondschein

Je länger man seine Berge betrachtet, desto größer ist die Faszination des Himalaya. Der Fotograf Anton Jankovoy hat diesen Zauber eingefangen. Der Ukrainer will "Bewusstsein für das Leben" wecken. Das ist ihm gelungen.

Bilder des Jahres 2013
:Heldendämmerung

Ein Grieche, der eine Frau aus der Überschwemmung rettet, ein Mann, der sich an einem Stromkabel in Sicherheit hangelt, Feuerwehrleute, die gegen Waldbrände kämpfen. Eine Galerie der großen Bilder des Jahres und ihrer vielen kleinen Helden.

Pestizideinsatz in Indien
:Zug der Kranken

Die Landwirtschaft bringt Indien reiche Erträge, doch die eingesetzten Düngemittel und Pestizide haben verheerende Konsequenzen: Arbeiter und Bewohner erkranken oft. Die Betroffenen nehmen dann eine lange Reise auf sich - im "Krebs-Express".

Reisebildband
:New York in Neonfarben

New York ist die Stadt, die niemals schläft, sang Frank Sinatra. Veränderung ist das Prinzip der Metropole. Was heute noch hier ist, kann morgen schon verschwunden sein. Karla und James Murray fotografieren gegen das Vergessen - und zeigen die Stadt bei Nacht, tief im Inneren der Hochhausschluchten.

Von Felix Reek

Fotograf Toby Binder
:"Tragödien, die im Stillen passieren"

Eine Dame mit einer goldenen Handtasche geht an einem obdachlosen Mädchen vorbei - es sind Momente wie dieser, die Toby Binder festhalten will. Weltweit sucht er nach Motiven. Im SZ.de-Fotografensteckbrief erzählt er, was ihn motiviert und wer ihn inspiriert.

Fotograf Toby Binder
:Im Spiegel des Moments

Ob in Malawi oder Schottland, Nigeria oder New York: Den Fotografen Toby Binder faszinieren besonders die "alltäglichen Momente", die Menschen erleben. Seine Bilder zeigen Kinder, die als "Hexen" verfolgt werden, Fußballfans, Minenarbeiter in Afrika und Sonnenanbeter am Strand von Coney Island.

Roma in Rumänien
:Willkommen bei den Unwillkommenen

Wer Roma fotografiert, bewegt sich in einem Minenfeld aus Klischees und Ressentiments. Der Getty-Fotograf Sean Gallup versucht es trotzdem - und will in seinen Reportagen aus Rumänien nicht "die Roma" zeigen, sondern Vielfalt.

Von Irene Helmes

Gutscheine: