"Bild" gegen "Focus Online"

Zitat oder Kopie?

Burdas Nachrichten-Portal wehrt sich vor dem Kölner Landgericht gegen den Vorwurf, exklusive Inhalte der "Bild" abzuschreiben, um die eigene Reichweite im Netz zu erhöhen: Mit der Klage solle vor allem ein Konkurrent diskreditiert werden.

Von Karoline Meta Beisel

Kai Diekmann
Kai Diekmann

Ex-"Bild"-Chef Diekmann berät Uber

Der ehemalige Chefredakteur des Boulevardblatts wird Mitglied eines Berater-Kreises für den Fahrdienst aus Amerika. Er soll offenbar helfen, Europa zu verstehen.

Joachim Löw 22 Bilder
Bundespräsidentenwahl

Das sind die bekanntesten Wahlleute

Die Grünen schickten Joachim Löw und Carolin Kebekus zur Bundespräsidentenwahl, Hape Kerkeling ging für die CDU - und auch die Piraten entsandten einen bekannten Vertreter.

Von Benjamin Moscovici

Julian Reichelt
Führungswechsel

Reichelt hat bei der "Bild"-Gruppe künftig das letzte Wort

Julian Reichelt wird Vorsitzender der "Bild"-Chefredaktionen. Eine neu geschaffene Position, mit der der Verlag die Lücke schließen will, die der ausgeschiedene Herausgeber Kai Diekmann hinterlässt.

Springer vs. Burda

Gegenangriff

"Bild" verklagt "Focus Online" wegen Diebstahls von Inhalten. Damit hat ein jahrelanger Streit seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Immer wieder wurde die Website dafür kritisiert, die Inhalte anderer Medien ungehörig auszuschlachten.

Von David Denk

Focus Online
Geistiges Eigentum

"Bild"-Zeitung klagt gegen "Focus Online"

Das Internetportal schreibe systematisch exklusive Bezahl-Inhalte der "Bild"-Zeitung ab, so der Vorwurf.

Abschied

Ende einer Charmeoffensive

Kai Diekmann verlässt Axel Springer nach 30 Jahren mit ungenanntem Ziel. 15 Jahre war er "Bild"-Chef. Und was kommt jetzt? Möglich ist vieles.

Von David Denk

Peter Tamm
Nachruf

Peter Tamm, Lord von Hamburg

Einst war er der Chef von Springer, aber er war auch ein großer Sammler. Nun ist Peter Tamm gestorben.

Von Hans Leyendecker

Kai Diekmann
Berlin

Kai Diekmann verlässt Springer-Verlag

Der Herausgeber der "Bild"-Gruppe wird seine Tätigkeit für den Verlag Ende Januar beenden - auf eigenen Wunsch.

Cover des Magazins "Allegra" vom Dezember 2016.
"Allegra" wird eingestellt

Exitus nach Wiederbelebung

Wirtschaftlich nicht zu halten: Nach gerade mal sechs Ausgaben stellt der Axel-Springer-Verlag die erst im März wiederbelebte und ehemals sehr erfolgreiche Zeitschrift "Allegra" ein.

Von Katharina Riehl

Sportflugzeug Sportfliegerei Cockpit einer Cessna während des Fluges xAGJPGx
Start-Up Wingly

Ich flieg' dann mal mit

Das Start-Up Wingly will Hobby-Piloten und Passagiere zusammenbringen und so das Fliegen günstiger machen. Besonders gut für die Umwelt ist das allerdings nicht.

Von Sophie Burfeind

Geschichtswissenschaft

Erfasste Momente

Lothar Gall, 1936 in Ostpreußen geboren, gehört zu den prägenden Historikern der Bundesrepublik. An diesem Samstag wird er 80 Jahre alt.

Von Gustav Seibt

Verstoß gegen Verhaltenskodex

Endstation "Gulag"

Der Springer-Betriebsrat hat bei der Compliance-Abteilung Beschwerde gegen den Vorstand eingereicht. Der Vorwurf: mangelnde Sozialauswahl bei der Abwicklung der Entwicklungsredaktion. Nicht der einzige Konflikt zwischen den beiden Parteien.

Von René Martens

Wolf Biermann
Literatur

Wolf Biermanns Autobiografie müsste eigentlich "Ich Ich Ich!!!" heißen

In seiner Autobiografie entsorgt der Liedermacher kühl so manche Weggefährten, Freunde und eigene Parolen von einst.

Buchkritik von Willi Winkler

"Tagesschau"-App

Unter Beobachtung

Das Oberlandesgericht in Köln urteilt, dass die "Tagesschau"-App presseähnlich sei. Das untersagt dem Sender aber der Rundfunkstaatsvertrag. Eine Revision wird nicht zugelassen.

Von Hans Hoff

Urteil zur Tagesschau-App
Urteil in Köln

Wie sich die Tagesschau-App verändern muss

Die App zur wichtigsten deutschen Nachrichtensendung ist rechtswidrig, wenn sie privaten Presseanbietern Konkurrenz macht. Was bedeutet das konkret?

Analyse von Hans Hoff, Köln

Internationale Funk-Ausstellung (IFA)
Leistungsschutzrecht

Oettingers Kampf mit Google und Facebook hat begonnen

Die EU will IT-Konzerne zwingen, für Ausschnitte aus verlinkten Texten zu zahlen, zum Beispiel auf Google News. Das Vorbild für dieses Leistungsschutzrecht kommt aus Deutschland - wo es kaum funktioniert.

Von Jannis Brühl und Simon Hurtz

Chefredaktion Welt / Wams; Ulf Poschardt
Aust-Nachfolge

Ulf Poschardt wird neuer "Welt"-Chefredakteur

Der 49-Jährige folgt auf Herausgeber Stefan Aust, der den Posten seit Januar kommissarisch inne hatte.

Strafprozess

Springer zieht vor den Bundesgerichtshof

Der Verlag soll im Fall Kachelmann Schmerzensgeld an den Moderator zahlen. Aber das hätte einschüchternde Wirkung auf die Presse zur Folge.

Clark

Frisches Geld für Digitalmakler

Die Versicherungsapp hat 13,2 Millionen Euro bei Investoren eingesammelt. Damit soll die Automatisierung vorangetrieben werden.

Von J. Tauber und A. Gentrup, Berlin/Köln

Portrait

Ein Mann zeigt Kante

Axel Springer, Edeka und nun also noch der Wirtschaftsminister: Als Richter für Kartellfälle in Düsseldorf muss Jürgen Kühnen anecken - und zwar immer mal bei einem anderen.

Von Varinia Bernau

Jörg Kachelmann
Entschädigung durch Springer-Verlag

Bescheidenes Schmerzensgeld für Kachelmann

Die 395 000 Euro haben wohl nicht einmal gewinnabschöpfende Wirkung. Der Springer-Verlag hat an dem früheren Wettermoderator ein x-Faches dessen verdient, was er nun bezahlen muss.

Kommentar von Heribert Prantl

Jörg Kachelmann
Vor Gericht

"Bild" muss Kachelmann 395 000 Euro zahlen

Der Wettermoderator bekommt damit weniger, als die erste Instanz ihm zugebilligt hatte. Zahlen muss der Axel-Springer-Verlag wegen der Berichterstattung im Vergewaltigungsprozess gegen den Moderator.

SZ-Magazin Nuller zum Zweier Interview mit Matthias Doepfner
SZ-Magazin
Interview mit Springer-Chef

"Nur wer unter Verfolgungswahn leidet, kann überleben"

Mathias Döpfner leitet einen der größten Medienkonzerne Europas: der Springer-Chef über gescheiterte Projekte und sein Außenseitertum als Jugendlicher.

Von Lorenz Wagner

doepfner
SZ-Magazin
Springer-Chef Mathias Döpfner

"Ich bin mutig und ängstlich zugleich"

Vom gehänselten Außenseiter zum mächtigsten Medienmenschen Europas: Springer-Chef Mathias Döpfner im Interview über bittere Niederlagen, hilfreichen Verfolgungswahn und seine Freundschaft mit Friede Springer.

Interview von Sven Michaelsen und Lorenz Wagner, SZ-Magazin