Weltwirtschaftsforum

Lawinengefahr in Davos

Rekordmengen Schnee: Teile des Tagungsorts im Schweizer Kanton Graubünden liegen in einer lawinengefährdeten Zone.

Von Isabel Pfaff, Bern

Kunden auf der abendlichen Hohe Straße in Köln 21 03 2015 Foto xC xHardtx xFuturexImage
Konjunktur

Ende der goldenen Jahre?

Deutschland erlebt einen der längsten Auf­schwünge der Nachkriegszeit. 2018 schwächte sich das Wachstum allerdings deutlich ab. Wie es nun weitergehen könnte.

Von Alexander Hagelüken

Hamburger Hafen
Konjunktur

Wirtschaftswachstum schwächt sich deutlich ab

Das Bruttoinlandsprodukt legte 2018 um 1,5 Prozent zu, im Vorjahr waren es noch 2,2 Prozent. Der Handelskonflikt verunsichert Unternehmen. Probleme gab es aber auch in der Autoindustrie.

Edinburgh International Book Festival
Glücksforschung

Auf der Suche nach dem Glück

Der Brite Richard Layard ist ein bekannter Volkswirt. Jetzt sitzt er im Oberhaus und widmet sich der Frage, was die Menschen wirklich zufrieden macht. Geld ist es nicht, so viel ist klar.

Von Björn Finke, London

Schnelles Internet

Im Netz der Eieruhr

Der Bund stellt Milliarden für schnelles Internet bereit - schließlich surft man in Deutschland ausgesprochen langsam, auch zum Schaden der Industrie. Ausgezahlt wurde aber nur ein Bruchteil. Das Geld ist nicht das einzige Problem.

Von Markus Balser, Berlin

Stephanie Kelton
Stephanie Kelton über Moderne Geldtheorie

Geld ist zum Schöpfen da

US-Ökonomin Stephanie Kelton ist überzeugt, dass ein Staat so viel Geld ausgeben kann wie er will, wenn er eine eigene Währung hat. Ein Gespräch über Denkfehler von Politikern und den wahren Sinn von Steuern.

Interview von Claus Hulverscheidt

Umfrage

Glückliches Deutschland

Die Deutschen gelten oft als notorische Pessimisten. Eine Umfrage aber zeigt nun: Die Bundesbürger blicken derzeit zuversichtlicher in die Zukunft als viele andere in Europa.

Von Michael Kläsgen

Nikolaus Piper
Pipers Welt

Wie bei Nixon

Der frühere US-Präsident, der über den Watergate-Skandal stürzte, setzte die Geldpolitik effektiv für seinen Wahlkampf ein. Die heutigen Lenker der Notenbank sollten gewarnt sein.

Von Nikolaus Piper

Achim Wambach
Wirtschaftspolitik

Auf der Bremse

Der Wirtschaftsprofessor Wambach kritisiert deutsche Defizite bei der Digitalisierung. "Die Digitalisierung kratzt schon an unserem Wirtschaftsmodell", sagt er.

Von Caspar Busse

Angel Rich
Angel Rich im Interview

"Es fehlt uns an Anführern"

Angel Rich macht nicht einfach nur Karriere, sie hat auch eine Mission: die schwarze Community zu stärken. Denn Wohlstand hängt laut ihr vom Elternhaus ab - und von der Hautfarbe.

Interview von Ekaterina Kel

Augsteins Welt 

Kleines Land im Meer

Die junge Demokratie Taiwan pflegt gute Wirtschafts­beziehungen mit China. Wie lebt man mit­einander, obwohl man sich nicht mag?

Von Franziska Augstein

China

Auf der Suche nach Verbündeten

Im Handelsstreit zwischen China und den USA ist keine Lösung in Sicht. Nun hofft Peking auf Berlin: Bei einer Tagung in Hamburg bekundet Vizepremier Liu He Bereitschaft zur stärkeren wirtschaftlichen Öffnung seines Landes.

Von Lea Deuber, Hamburg

DLD Konferenz München
Montagsinterview

"Der Kapitalismus wird nicht mehr dominieren"

Der US-Ökonom Jeremy Rifkin über sein neues digitales Wirtschaftsmodell, das die Welt verbessern und einen Klimaschock verhindern soll.

Interview von Alexander Hagelüken

Drogenpolitik

Cannabis-Legalisierung bringt 2,7 Milliarden Euro jährlich

Der Staat würde von einer liberaleren Drogenpolitik profitieren: Zusätzliche Steuern und sinkende Polizeikosten entlasten den Haushalt in Milliardenhöhe.

Friedrich Merz
Friedrich Merz

Gehört ein Millionär zur Mitte?

Er sei Millionär, sagt Friedrich Merz in einem Interview, und zählt sich zur "gehobenen Mittelschicht". Das war womöglich ein Fehler.

Von Alexander Hagelüken

Augsteins Welt

Im wilden Osten

Die Treuhandanstalt brachte den Menschen im Osten der Republik bei, wie es sich anfühlt, ohnmächtig zu sein. Ihr spätes Erbe sind Rassismus und Nationalismus.

Von Franziska Augstein

Protektionismus

Katz und Maus

Der Handelskonflikt belastet viele. Wirtschaftsminister Peter Altmaier preist deshalb den Multilateralismus. Wirtschaftsforscher Gabriel Felbermayr gewinnt Trumps Muskelspiel Positives ab.

Von Elisabeth Dostert und Max Hägler

Protesters take part in an anti-government rally
Ökonomie

Wenn Forscher teuer täuschen

Wirtschaftsstudien enthalten oft Fehler. Dadurch müssen Manager zu wenig Steuern zahlen oder Griechen zu viel sparen. Ökonomen wollen jetzt aufräumen.

Von Alexander Hagelüken

Carmen Reinhart Ökonomin
Reden wir über Geld mit Carmen Reinhart

"Du kannst jederzeit alles verlieren"

Carmen Reinhart gilt als die am häufigsten zitierte Ökonomin der Welt. Sie spricht über Sicherheit, warum man sich vor der nächsten Krise kaum schützen kann und über welchen Fehler sie nicht lachen kann.

Von Angelika Slavik und Jan Willmroth

DLD Conference 2009
Daniel Kahneman

Verhaltensökonomie

Die Welt verändert sich ständig, die großen Fragen aber bleiben. Wir suchen in Kunst und Büchern nach wiederkehrenden Motiven.

Von Jens-Christian Rabe

EZB

"Nicht da, um Staaten zu finanzieren"

EZB-Präsident Draghi warnt vor den Risiken im Haushaltsstreit zwischen der EU und Italien. Die Regierung in Rom muss für neue Schulden schon deutlich mehr bezahlen, beharrt aber bislang auf ihrem Etatentwurf.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Osama Daoud Abdellatif im Porträt

Der Gummi-Mann

Osama Daoud Abdellatif ist der erfolgreichste Unternehmer des Sudan. Er herrscht über ein Imperium, das Autos und Baumaschinen importiert, Coca-Cola vertreibt und Nudeln produziert.

Von Bernd Dörries, Khartum

Vorführung eines humanoiden Roboters zur Unterstützung von Arbeitern durch das KIT Karlsruhe Institu
Bericht des Weltwirtschaftsforums

Warum Deutschlands Wirtschaft besser ist als ihr Ruf

Behäbig? Zögerlich? Rückständig? Das gilt vielleicht für die Autoindustrie. Doch ein Bericht des Weltwirtschaftsforums zeigt: Deutschland ist mehr als nur Autos. Es gibt viele "hidden champions".

Kommentar von Caspar Busse

Wettbewerbsfähigkeit Deutschland Innovation Digitalisierung
Weltwirtschaftsforum

Deutschland ist das innovationsfähigste Land der Welt

Das bescheinigt eine Analyse des Weltwirtschaftsforums. Damit ist die Bundesrepublik erstmals auch wettbewerbsfähiger als die Schweiz - der bisherige Spitzenreiter in Europa.

Von Caspar Busse

Nobelpreis

Wie Ökonomen die Folgen des Klimawandels vorausdachten

Die neuen Träger des Wirtschaftsnobelpreises forschen sehr konkret über Wachstum, Natur und menschliche Kreativität.

Von Nikolaus Piper