bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2012

3097 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Herbstgutachten Forschungsinstitute erwarten geringeres Wachstum

Die Euro-Krise trifft auch Deutschland: Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten für 2013 ein deutlich geringeres Wachstum als noch vor einem halben Jahr vorhergesagt.

Schuldenkrise in Europa IWF fürchtet Kreditklemme in der Euro-Zone

Schwindendes Vertrauen bedroht aus Sicht des Internationalen Währungsfonds die Märkte in Europa. Wenn die Banken weniger Darlehen gewähren, könne schnell eine Kreditklemme entstehen. Deshalb erhöht der IWF den Druck auf die Regierungen der Euro-Zone.

203264-01-07
Wegen technischer Probleme Toyota ruft mehr als sieben Millionen Autos zurück

Brandgefahr wegen eines Defekts bei elektrischen Fensterhebern: Der japanische Autohersteller muss weltweit 7,4 Millionen Wagen der wichtigsten Modelle zurückrufen. In Deutschland sind 136.000 Fahrzeuge der Typen Yaris, Auris und RAV4 betroffen. Die Rückrufaktion kommt für Toyota zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

280509DUS924_280509DUS924
Führungstreffen von Siemens Einschwören auf harte Zeiten

Es geht um viel bei dieser Rede: Das Management von Siemens versammelt sich in Berlin. Konzernchef Peter Löscher muss dort erklären, wie er den Konzern aus der Krise führen will. Eines ist sicher: Das Unternehmen muss kräftig sparen. Von Björn Finke

Honorarstreit der Ärzte Zahlreiche Praxen bleiben trotz Einigung geschlossen

Kassen und Ärzte haben sich im Honorarstreit geeinigt - doch zahlreiche Praxen bleiben trotzdem geschlossen. Etwa 30.000 Mediziner und Praxismitarbeiter wollen weiterhin auf die Straße gehen, da sie ihre Ziele noch nicht verwirklicht sehen. Kassenvertreter kritisieren den Ausstand scharf.

33yz1018
Deutsche Bank im Kirch-Prozess Triumph aus dem Jenseits

Angesichts der absehbaren Niederlage gegen seine Erben sind ihre Chefs Jain und Fitschen gefordert. Sie müssen entscheiden, ob sie ein Urteil in Kauf nehmen, das ihre Vorgänger auf die Anklagebank bringen könnte - oder ob sie einen Vergleich vorziehen. Von Klaus Ott, München

getty_gyi_152807961_20120927004501
Internetkonzerne Google und Amazon wollen ein bisschen Bank sein

Internetfirmen wie Google und Amazon haben Milliarden verdient. Nun vergibt Google Kredite in Großbritannien, auch Amazon leiht Geld. Doch anders als Banken geht es dabei wohl weniger darum, allein an den Zinsen zu verdienen.

Altmaier stellt Stromsparinitiative vor Minister für richtiges Bewusstsein

Peter Altmaier will die Bürger zu Stromsparern erziehen. Bis 2020 will er dafür allen Deutschen Energieberatung anbieten. Wie viel das kosten soll, verrät er nicht. Wie er die Beratung verbessern will, auch nicht. Und dass der Koalitionspartner FDP seine Initiative scharf kritisiert, bestreitet er einfach. Von Jannis Brühl, Berlin

Unbenannt-1
Umstrittener Spendenaufruf Des einen Leid ist des anderen Gag

Ein Haitianer sitzt auf einem Haufen Schutt und sagt: "Ich hasse es, wenn meine Ledersitze nicht beheizt sind." Eine Organisation wirbt provokant um Spenden, indem sie Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser Luxusprobleme in den Mund legt. Über die Absurdität der "First World Problems" vor dem Hintergrund echter Sorgen lacht nicht jeder.

Eindämmung von Risikogeschäften Europäisches Börsensteuer-Bündnis steht

Die Finanztransaktionsteuer kommt - zumindest im kleinen Kreis: Elf EU-Länder sind bereit, den Handel mit Anleihen und Aktien künftig zu besteuern, um Spekulationen einzudämmen und die Banken an den Kosten der Wirtschaftskrise zu beteiligen. Bei einem Treffen der EU-Finanzminister konnten mehrere Skeptiker überzeugt werden.

Verhandlungen zwischen EADS und BAE Europas Rüstungs-Deal gerät ins Stocken

Knapp 100 Milliarden Euro Umsatz würde der Konzern erwirtschaften, der aus der Fusion von EADS und BAE entstehen soll. Doch die Verhandlungen sind in der entscheidenden Phase vertagt worden. Frankreich, Großbritannien und Deutschland streiten um Anteile. Die Schuld am Scheitern scheint der Bund zu tragen. Von Jens Flottau, Frankfurt

Debatte um Neuordnung der Geldbranche Finanzaufsicht freundet sich mit Idee der Bankenzerschlagung an

Sollen die Banken getrennt werden, um Risiken zu verkleinern? Die Diskussion um Trennbanken ist voll entbrannt. Die Finanzaufsicht Bafin sieht "sehr viele, sehr erwägenswerte Punkte" in einem jüngst vorgestellten Papier zu diesem Thema.

Besteuerung riskanter Geschäfte Frankreich und Deutschland dringen auf Börsensteuer-Bündnis

Die Chancen wachsen, riskante Spekulationsgeschäfte in EU-Ländern zu besteuern: Frankreich und Deutschland suchen beim Treffen der EU-Finanzminister nach Bündnispartnern, um die Finanzstransaktionsteuer wenigstens im kleinen Kreis einzuführen.

1106043
Umsetzung der Sparmaßnahmen Euro-Finanzminister stellen Griechenland Ultimatum

Kanzlerin Merkel reist nach Griechenland - und bringt schlechte Nachrichten mit. Die internationalen Geldgeber erhöhen den Druck auf das verschuldete Land. Bis zum 18. Oktober muss Athen die vereinbarten Sparmaßnahmen umgesetzt haben. Sonst will die Euro-Gruppe das nächste Hilfspaket nicht freigeben - und Griechenland droht die Pleite. Doch auch andere Euro-Länder bereiten Sorgen.

Internationaler Währungsfonds IWF senkt Wachstumsprognose für Deutschland

Die Euro-Krise bleibt die größte Bedrohung der globalen Wirtschaft. Der IWF hat deshalb die Wachstumsprognose deutlich nach unten korrigiert. Jetzt soll selbst Deutschland die Auswirkungen zu spüren bekommen. Der Bericht warnt aber vor zu ehrgeizigen Sparzielen in den Krisennationen.

Anträge für finanzielle Hilfen Euro-Rettungspaket für noch mehr Länder

Nach der US-Präsidentschaftswahl soll über Finanzhilfen für Spanien, Griechenland, Zypern und Slowenien entschieden werden. Außerdem planen die Euro-Länder nach SZ-Informationen, über alle Anträge künftig in gebündelter Form zu entscheiden. Von Cerstin Gammelin, Luxemburg

Kirch-Prozess Es wird eng für die Deutsche Bank

Hat die Deutsche Bank den 2002 ums Überleben kämpfenden Medienkonzern von Leo Kirch gezielt unter Druck gesetzt, um an der Sanierung zu verdienen? Dem Oberlandesgericht München fällt es offenbar "sehr schwer", den Vorträgen der Bank Glauben zu schenken. Jetzt will das Geldinstitut Altkanzler Gerhard Schröder als Zeugen laden lassen. Von Klaus Ott

Schuldenkrise EU-Taskforce wird wohl noch zwei Jahre in Griechenland bleiben

Sie überwachen die Reformbemühungen des Krisenlandes - und nun werden die Experten der Troika Griechenland wohl zwei weitere Jahre beaufsichtigen. Denn für den griechischen Bankensektor gibt es vorerst nur wenig Hoffnung. Fortschritte macht jedoch der Versuch, private Steuerschulden einzutreiben.

Debakel in den USA Telekom droht offenbar ein satter Verlust

Die Telekom sollte einst deutsches Vorzeige-Unternehmen sein - modern, gesund und die Aktien in Volkes Hand. Doch das Debakel im US-Geschäft lastet schwer auf der Bilanz. Womöglich muss die Telekom für das laufende Jahr einen gewaltigen Verlust verbuchen.

SIL13_US-AUTOS-FAMILYSEDANS_0921_11
Sinkender Absatz Autoindustrie bietet so viele Rabatte wie nie

Kampf um jeden Preis: Die Autohersteller begegnen dem einbrechenden Markt in Deutschland mit so vielen Rabattaktionen wie noch nie. Doch die Nachlässe setzen die Hersteller im Wettbewerb enorm unter Druck.

ESM Finanzminister spannen Rettungsschirm auf

Wie geht es weiter in Spanien? Was sagt die Troika zu Griechenland? Die Euro-Finanzminister treffen sich zur nächsten Krisensitzung. Sie werden beschließen, dass der Euro-Rettungsschirm ESM in Kraft tritt.

Angst vor Industriespionage US-Kongress warnt vor chinesischen Netzwerkfirmen

Die nationale Sicherheit sei gefährdet, warnt ein Ausschuss des US-Kongresses vor dem zweitgrößten Netzwerkausrüster der Welt, der chinesischen Firma Huawei. Während die Abgeordneten US-Firmen von einer Kooperation abraten, machen die Chinesen andernorts gute Geschäfte.

Moody's stuft Banken zurück Spanien fürchtet das R-Wort

Es könnte der Vorbote für die befürchtete Abwertung spanischer Staatsanleihen sein: Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit vier spanischer Banken herabgesetzt, die einem Fonds der Regierung gehören.

37hk1955
Streiks bei chinesischem Apple-Zulieferer Foxconn-Mitarbeiter protestieren gegen Druck bei iPhone-Fertigung

Die Auseinandersetzungen beim chinesischen iPhone-Fertiger Foxconn halten an. Nach Angaben einer Gewerkschaft, sollen mehrere Tausend Arbeiter gestreikt haben, weil sie zu schlecht ausgebildet würden, um dem hohen Prouktionsdruck und den Qualitätsanforderungen gerecht zu werden. Foxconn bestreitet die Streiks.

Thyssen-Krupp Sanierung
Sanierung des Stahlkonzerns Thyssen-Krupp steckt tief in der Krise

Thyssen-Krupp weiß nicht mehr weiter. Schulden in Milliardenhöhe und eine Sanierung, die in der Luft hängt, machen dem Stahlgiganten zu schaffen. Und nun tritt auch noch die EU auf den Plan. Von Karl-Heinz Büschemann

111116_wir_infineon
Auftragseinbruch bei Infineon Sparen auf Kosten der Mitarbeiter

Der Halbleiter-Hersteller Infineon bekommt den Abschwung zu spüren. Kosten senken und sparen heißt das Ziel. Nun hat der Vorstand eine E-Mail an alle Mitarbeiter weltweit versendet. Der Inhalt: Eine geplante Gehaltserhöhung wird um ein halbes Jahr verschoben. Die Arbeitnehmer sind besorgt. Von Björn Finke

image001
Arme Griechenland-Auswanderer Ins Exil für 800 Euro

Junge Griechen brechen voller Hoffnung nach Deutschland auf - inzwischen auch viele, die mangels Bildung kaum Chancen auf einen Job haben. Das Drama der Familie Maraki: Wie zwei Eheleute in die ostdeutsche Provinz flohen, ein Desaster erlebten und nun plötzlich in Berlin gestrandet sind. Von Lena Kampf - ausgezeichnet mit dem jj-Reportagepreis

DI10091_20121006
Griechenland in der Krise Bosbach sieht Signale für weitere Finanzhilfen

Der bevorstehende Besuch von Bundeskanzlerin Merkels in Griechenland ist nach Ansicht von CDU-Politiker Bosbach ein Signal, dass bald weitere Finanzhilfen nach Athen fließen. Die Europäische Zentralbank bleibt zwar skeptisch. Doch die Verhandlungen des verschudeten Landes mit der Troika machen offenbar Fortschritte.

Jagd auf Steuerflüchtlinge Schäuble strebt Abkommen mit Singapur an

Während Deutschland und die Schweiz über ihr geplantes Steuerabkommen streiten, verschieben Steuerflüchtlinge offenbar Milliardensummen nach Singapur. Nun will Finanzminister Schäuble einem Bericht zufolge auch mit dem asiatischen Stadtstaat über ein Auskunftsabkommen verhandeln.

37910341
Neue Strategie EU will Europa reindustrialisieren

Dienstleistungsgesellschaft - das war das Schlagwort der vergangenen Jahrzehnte. Doch in der Krise entdeckt die EU die Vorteile klassischer Produktion ganz neu: Es müsse eine "dritte industrielle Revolution" geben, fordert gar der zuständige EU-Kommissar Antonio Tajani. Von Javier Cáceres und Oliver Hollenstein

OSC321_OSCARS-_0227_11 Video
Summa summarum zu Apple Im Schatten von Steve Jobs

Video Ein Jahr nach dem Tod von Steve Jobs steht Apple vor neuen Herausforderungen. Konkurrenten wie Samsung holen auf, Chef Tim Cook steht nicht nur für den fehlerhaften Kartendienst in der Kritik. Wie lange kann das Unternehmen noch vom Mythos um den Firmengründer zehren? Von Marc Beise

Konjunktur in Deutschland Industrie leidet unter sinkender Nachfrage

Die Stimmung in der deutschen Industrie wird schlechter: Im August erhielten die Firmen deutlich weniger Aufträge. Bedenklich ist vor allem die sinkende Nachfrage im Inland. Die Bestellungen aus den anderen Euro-Staaten legten überraschend zu.

2us84259 Video
Aktenlage Die Schuld in Person

Video Vergewaltigung einer Kollegin - für diesen Vorwurf saß ein Lehrer fünf Jahre lang im Gefängnis. Dann erst stellte sich heraus: Er war unschuldig. Nachforschungen ergaben unglaubliche Ungereimtheiten im Prozess, jetzt steht die ehemalige Klägerin selbst vor Gericht. Von Annette Ramelsberger

DI30002-20121005
Todestag des Apple-Gründers Steve Jobs Immer noch auf Stand-by

Apple-CEO Tim Cook vermisst die Lichtgestalt Steve Jobs. Ob iPhone, iPad oder iCloud, über allem, was Apple heute tut, schwebt noch immer der Geist des Gründers. Es ist Nostalgie - und auch Verklärung. Von Oliver Klasen

Lambertz-Gruppe
Lieferengpässe bei Süßwarenherstellern Unterzuckert

Lebkuchen, Zimtsterne und Marzipan gibt es schon jetzt zu kaufen - drei Monate vor Weihnachten. Dabei spitzt sich die Situation bei einer der wichtigsten Vormaterialien der süßen Branche weiter zu: Zucker ist knapp und teuer geworden. Schuld an der Misere hat nach Ansicht der Süßwarenbranche die Regulierung des Zuckermarktes der Europäischen Union. Von Stefan Weber, Düsseldorf

farmville
Facebook-Partner Zynga Farmville-Erfinder verspielen Geld

Millionen Facebook-Nutzer züchten in ihrer Freitzeit digitale Kühe oder bauen Online-Möhren an. Doch der bekannte Spielehersteller Zynga schreibt weiter rote Zahlen. Nun belastet ein Fehlkauf das Geschäft.

256287-01-07
Ungewollte Orders Händler löst Crash an indischer Börse aus

Mit einem sogenannten Wurstfinger-Fehler scheint ein einzelner Händler die Börse in Mumbai lahmgelegt zu haben. Mehrere irrtümliche Aufträge sorgten für einen Kursrutsch an Indiens größtem Aktienmarkt. Der Handel stand für einige Minuten still.

132162-01-07
Chinesisch-japanischer Konflikt Antijapanisches Klima schwächt Toyotas Absatz

Boykottaufrufe chinesischer Demonstranten scheinen zu wirken: Der japanische Autohersteller Toyota verkauft einem Zeitungsbericht zufolge derzeit nur noch halb so viele Autos in China wie sonst.

DI10179-20120914
Zu hohe Ausgaben für Blumen, Wein und Essen Rechnungshof wirft Arbeitsagentur Verschwendung vor

Darf die Bundesagentur für Arbeit einen Blumenstrauß für mehr als 50 Euro verschenken? Nein, sagt der Bundesrechnungshof - und zettelt damit einen bizarren Streit an. Die staatlichen Kontrolleure werfen der Behörde vor, zu sorglos mit Steuergeldern umzugehen. Bei der Arbeitsagentur reagiert man empört. Von Thomas Öchsner

DI20940_20121001
Vorschlag der Kommission EU fordert Pflichtversicherung gegen AKW-Unfälle

Energiekommissar Günther Oettinger will eine Pflichtversicherung gegen Unfälle in Atomkraftwerken einführen. Das könnte den Strom erheblich verteuern. Es sei nicht seine Aufgabe, "durch Sicherheitsdumping den Kernkraftstrom billig zu machen", sagte Oettinger. Von Javier Cáceres, Brüssel

Weltwirtschaftsausblick IWF senkt Wachstumsprognose für Deutschland

Es ist eine pessimistische Prognose: Der Internationale Währungsfonds hat nach Informationen des "Handelsblatts" die Wachstumsaussichten für die deutsche Wirtschaft im laufenden und im kommenden Jahr gesenkt.

Libertad
Streit um Staatsschulden Hedgefonds lässt Marineschiff pfänden

Seit Jahren streitet ein Fonds von den Cayman Islands mit der argentinischen Regierung um die Rückzahlung von Staatsschulden. Nun hat der Fonds zu einer rabiaten Methode gegriffen: Er ließ in Ghana ein Schiff der argentinischen Marine beschlagnahmen. Von Oliver Hollenstein

TOR606_US-MARKETS-NASDAQ-KRAFT_1003_11
Panne bei US-Börse Nasdaq Handels-Algorithmus lässt Aktienkurs explodieren

Binnen einer Minute schoss die Aktie des Lebensmittelkonzerns Kraft um 29 Prozent in die Höhe. Nun steht die US-Börse Nasdaq erneut in der Kritik - wie schon nach dem Debakel beim Facebook-Börsengang. Doch das Unternehmen schiebt die Panne auf den Algorithmus eines Händlers. Von Oliver Hollenstein

TOR704_USA-CRIME-CREDITSUISSE_0926_11
Verkäufer der Steuer-CD Schweiz schickt Steuerforderung an Whistleblower-Angehörige

Deutschland zahlte 2,5 Millionen Euro für eine Steuer-CD. Jetzt will das Finanzamt Zürich daran mitverdienen und verschickte eine Steuerforderung in Millionenhöhe. Das ist nicht nur kurios, weil der Betrag in Deutschland bereits besteuert wurde, sondern weil gleichzeitig Schweizer Steuerfahnder das Honorar komplett einziehen wollen.

Europäische Zentralbank Notenbanker lassen Leitzins unangetastet

Es bleibt bei 0,75 Prozent: Zu diesem Zinssatz können sich Banken Geld bei der Europäischen Zentralbank leihen. Die Euro-Krise und die Wirtschaftsschwäche in einigen Staaten sprächen zwar eigentlich für eine Lockerung der Geldpolitik. Eine weitere Senkung des bereits historisch niedrigen Zinssatzes ist unter Experten aber umstritten.

881602 Bilder
Die wertvollsten Marken der Welt Apple rückt Coca-Cola auf die Pelle

Bilder Seit Jahren ist Coca-Cola unangefochten die wertvollste Marke der Welt. Doch seit diesem Jahr macht Apple dem Getränkehersteller erstmals seinen Spitzenplatz streitig. Ein neues Ranking zeigt, wie wertvoll die Unternehmen wirklich sind und wo die deutschen Firmen stehen. Die Top Ten in Bildern.

376x4229
Verdacht auf Umsatzsteuer-Betrügereien Deutsche Bank geht gegen eigene Händler vor

Exklusiv Sie hatte einen Kulturwandel angekündigt - nun scheint sie ihn umzusetzen. Die Deutsche Bank hat mehrere Händler freigestellt, die in Betrügereien um die Umsatzsteuer involviert sein sollen. Sie sollen mit einer internationalen Bande kooperiert - und den deutschen Fiskus um Hunderte Millionen Euro betrogen haben.

BayernLB Hypo Alpe Adria CSU
Affäre um BayernLB Milliardenkredite trotz interner Warnung

Der Verwaltungsrat um den damaligen CSU-Chef Erwin Huber kannte die Bedenken der eigenen Risiko-Kontrolleure. Dennoch vergab die BayernLB Milliardenkredite an die Hypo Alpe Adria. Nun befasst sich die Parlamentarische Kontrollkommission des Bayerischen Landtags mit den Vorgängen.

Debatte um Besteuerung von Startups
Debatte um Besteuerung von Start-ups Rösler in der digitalen Villa Kunterbunt

Kreativität und Kapital passten in Berlin bisher gut zusammen. Jetzt flehen Start-up-Gründer Wirtschaftsminister Rösler an, ihre Steuerbefreiung gegen die EU zu verteidigen. Der Minister unterstützt die jungen Kreativen - obwohl er gar nicht weiß, ob Finanzminister Schäuble mitspielt. Von Jannis Brühl, Berlin

Kapitalerhöhung der Geldhäuser Europas Banken bestehen Stresstest

Aufatmen in der Bankenszene: Europas Geldhäuser haben ihre Kapitalpuffer deutlich vergrößert und einen Stresstest bestanden. Nur vier von 71 Geldhäusern scheiterten. Entwarnung gibt es deswegen aber noch lange nicht.