Erdbebenrisiko im Himalaya Warten auf den großen Knall Erdbeben Erdbebenrisiko im Himalaya

Im Norden Indiens gab es das letzte Mal im Jahr 1505 ein großes Erdbeben. Doch manche Seismologen halten die Region im Himalaya für stark gefährdet. Droht Metropolen wie Kathmandu eine Katastrophe? Von Priyanka Pulla mehr...

Symbiose im Meer Persische Koralle spannt Alge zur Wärmedämmung ein

Mithilfe einer kleinen Alge können Korallen im Persischen Golf sehr warmem Wasser trotzen und Temperaturen von bis zu 36 Grad aushalten. Dieser Einzeller könnte auch für andere, gefährdete Korallenriffe Grund zur Hoffnung geben. Von Marlene Weiß mehr...

Umweltgeschichte Dreck der Ahnen

Ist Umweltverschmutzung eine moderne Entwicklung? Keineswegs. Seit Menschen leben, zerstören sie ihre Umwelt. Luftverschmutzung war schon in der Antike ein Problem. Von Sebastian Herrmann mehr...

Ernährung Wahnwitzige Verschwendung

Wenn es um den Hunger geht, wird viel über Gentechnik und Biosprit diskutiert.  Wichtiger ist ein anderes Problem: Immer noch werden 30 Prozent aller Lebensmittel weggeworfen. Von Marlene Weiss mehr... Kommentar

A member of an expedition group stands on the edge of a newly formed crater on the Yamal Peninsula, northern Siberia Jamal-Halbinsel Seltsame Krater tun sich in Sibirien auf

In Sibirien tauchen immer mehr seltsame Löcher auf. Bewohner der Gegend berichten von Beben und Lichtblitzen. Lässt ein Gas die Krater entstehen? Von Marlene Weiß mehr...

Besiedelung Europas Video
Besiedelung Europas Steinzeit-Jäger handelten mit Getreide

8000 Jahre alte Spuren von Weizen in Großbritannien geben Rätsel auf. Die dort ansässigen Steinzeit-Jäger könnten Handelsbeziehungen nach Südeuropa gepflegt haben. Muss die Besiedelungsgeschichte Europas neu geschrieben werden? Von Hubert Filser mehr...

Künstliche Intelligenz Künstliche Intelligenz Künstliche Intelligenz Google-Software meistert selbständig "Space Invaders"

Ein Google-Team hat eine Software entwickelt, die selbständig lernt, Videospiele perfekt zu spielen - darunter Atari-Klassiker wie "Space Invaders" oder "Breakout". Das KI-System erfindet dabei langfristige Strategien. Von Christoph Behrens mehr...

Kohlendioxid Es ist ein Treibhausgas

Eigentlich hat das niemand bezweifelt: CO2 heizt die Atmosphäre auf, weil es Wärmestrahlung fängt. Die Gewissheit beruhte bisher auf Laborexperimenten. Erst jetzt haben US-Forscher die Wirkung im Freilandversuch nachgewiesen. Von Christopher Schrader mehr...

Außeneinsatz an der ISS Raumfahrt Astronaut kämpfte mit Wasser im Helm

Erneut hat sich bei einem ISS-Außeneinsatz Flüssigkeit im Anzug eines Astronauten ausgebreitet. Bei einem früheren Zwischenfall wäre ein italienischer Astronaut beinahe ertrunken. Von Alexander Stirn mehr...

Widerstandsfähigkeit Pflanzenstreicheln ist kein Aberglaube

Pflanzen zu berühren, um sie zum Wachstum anzuregen, hilft. Offenbar machen Streicheleinheiten viele Gewächse widerstandsfähiger. In Japan werden deshalb sogar Schulklassen auf Äcker geschickt. Von Andrea Hoferichter mehr...

Raumfahrt Russland verlängert ISS-Beteiligung

Russland will sich bis zum Jahr 2024 an der Internationalen Raumstation ISS beteiligen - und damit länger als bislang geplant. Anschließend sollen die russischen Module abgekoppelt werden und Basis eines eigenen Labors bilden. Von Alexander Stirn mehr...

Junger Katta Geschlecht von Ungeborenen Riecht nach Mädchen

Dieses Phänomen wurde bislang bei keinem anderen Tier beobachtet: Trächtige Lemuren-Weibchen verraten am Geruch, ob sie ein Affenmädchen oder -jungen gebären werden. Von Christian Weber mehr...

File photo of IPCC Working Group III Chairman Pachauri attending a news conference to present Working Group III's summary for policymakers at the IPCC in Berlin Vorwurf der sexuellen Belästigung Chef des Weltklimarats tritt zurück

Mitten in den Vorbereitungen für ein neues Klimaabkommen ist der Chef des Weltklimarats, Rajendra Pachauri, zurückgetreten. Eine Forscherin an seinem Institut wirft ihm sexuelle Belästigung vor. mehr...

Elfenbein aus Afrika Schmuggel in Thailand DNA-Tests gegen Elfenbein-Schmuggel

Noch floriert der Elfenbeinschmuggel von Afrika nach Asien - der wichtigste Umschlagplatz ist Bangkok. Das könnte sich bald ändern, denn die thailändischen Behörden nutzen jetzt DNA-Tests. Erste Ergebnisse gibt es bereits. Von Arne Perras mehr...

Astrophysik Van-Allen-Gürtel Van-Allen-Gürtel Schutzschild der Erde unter Beschuss

"Wie der Treffer eines Vorschlaghammers": Forscher haben erstmals detailliert beobachtet, wie ein gewaltiger Sonnensturm die Van-Allen-Gürtel trifft. Diese kosmischen Schutzschilde vibrieren unter Beschuss wie eine Kirchglocke. Von Christopher Schrader mehr...

Waschbär Invasive Arten Waschbär infiltriert Adlernester

Waschbären vermehren sich in Thüringen rasant, mittlerweile treiben sich die Tiere auch in Adlernestern und an Uhu-Nistplätzen herum. Ein anderer eingewanderter Räuber macht Naturschützern noch größere Sorgen. mehr...

Küstenfischer Heringe Fischerei Reform EU Überfischung Her mit einem einfachen Fisch-Label

Wer ökologisch korrekten Fisch kaufen will, könnte genauso gut eine Doktorarbeit schreiben, so kompliziert sind die Einkaufsratgeber. Was derzeit fehlt, ist ein vernünftiges Label. Kommentar von Marlene Weiß mehr... Kommentar

Feinstaub Feinstaub Feinstaub Europäischen Metropolen droht schlimmere Luftverschmutzung

Vier von fünf Europäern atmen zu oft verschmutzte Luft ein. Nach Ansicht von Forschern könnte die Feinstaub-Belastung bis 2030 vor allem in Metropolen wie Paris oder Warschau schlimmer werden. mehr...

Vogelkunde Schweden schaffen rassistische Vogelnamen ab

Negerfink, Zigeunervogel, Kaffernsegler: Schwedische Vogelkundler haben Arten mit diskriminierenden Namen umbenannt - und werden dafür kritisiert. Von Christoph Behrens mehr...

Ornithologie Feder-Krieger

Einige Vogelmütter können offenbar das Aggressionspotenzial ihrer männlichen Nachkommen durch Hormone beeinflussen. Das steigert die Durchsetzungskraft der Art wenn die Nistplätze knapp werden. Von Sebastian Herrmann mehr...

Mehr Artikel aus dem Ressort Wissen