Ermittlungen zu Stuttgart 21-Polizeieinsatz Ehemaliger Polizeipräsident gerät unter Druck

Was geschah während jener Demonstration gegen Stuttgart 21, bei der ein Mann durch Wasserwerfer schwer verletzt wurde? Das soll in Stuttgart jetzt das Landgericht klären. Und da konzentrieren sich die Ermittlungen auf einen Ex-Polizeichef - ihn belasten nun zwei Untergebene. Von Roman Deininger, Max Hägler mehr...

Königliches Hoftheater in Stuttgart, 1912 Schwäbische Häuslebauer Wir können alles. Außer Baukosten

Nach Stuttgart 21 ist vor Stuttgart 21: Nun soll auch noch das Opernhaus viel teurer werden als geplant. Die Kostenexplosion scheint inzwischen so etwas wie die schwäbische Version der Naturkatastrophe zu sein. Von Roman Deininger mehr...

Wasserwerfer-Prozess beginnt Prozess um schwarzen Donnerstag Polizisten weisen Vorwürfe wegen Stuttgart-21-Einsatz zurück

Wasserwerfer im Schlossgarten, schwer verletzte Demonstranten: Knapp vier Jahre nach dem umstrittenen Einsatz gegen die Stuttgart-21-Proteste stehen zwei Polizeiführer vor Gericht. Sie bedauern die Verletzungen, sehen die Schuld jedoch nicht bei sich. mehr...

Stuttgart 21 - Untersuchungsausschuss Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner Neue Vorwürfe gegen Mappus

Exklusiv Stefan Mappus hatte stets bestritten, die Polizei zu Aktionen gegen Stuttgart-21-Gegner gedrängt zu haben - die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg geht nun aber davon aus, dass der damalige Ministerpräsident zumindest einen Einsatz beeinflusste. Von Max Hägler mehr...

Hinweise auf Einflussnahme bei Stuttgart-21-Einsatz Verdacht auf Falschaussage Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mappus

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart leitet Ermittlungen gegen den früheren Ministerpräsidenten Baden-Württembergs ein. Der Vorwurf: Mappus habe die Polizei zum Einsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten gedrängt - in einem Untersuchungsausschuss aber das Gegenteil behauptet. mehr...

Hinweise auf Einflussnahme bei Stuttgart-21-Einsatz Widerstand der S21-Gegner Mappus soll harten Polizeieinsatz gefordert haben

Ex-Ministerpräsident Mappus hatte offenbar genug vom Softkurs der Polizei: Notizen leitender Beamter deuten daraufhin, dass der CDU-Politiker Einfluss auf den Einsatz mit Wasserwerfern im September 2010 genommen hat. mehr...

Aktionsbündnis steigt aus Montagsdemo-Finanzierung aus Protest gegen Stuttgart 21 Die Trillerpfeifen verstummen nicht ganz

Noch immer trifft sich jeden Montagabend das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 zum bekanntesten Bürgerprotest der Republik. Doch nach vier Jahren und einer verlorenen Volksabstimmung bröckelt der Widerstand. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Stuttgart 21 - Transport Tunnelbohrmaschine Umstrittener Hauptbahnhof Stuttgart gegen den "Monsterbohrer"

Demo gegen eine Tunnelbohrmaschine: Stuttgart-21-Gegner haben in der Nacht gegen einen Schwertransport demonstriert. Die Zahl der Demonstranten war übersichtlich, die Stimmung könnte sich bald jedoch wieder verschärfen. mehr...

Merkel Visits T-City Project Mappus und Stuttgart 21 Vertrauliche, veröffentlichte E-Mails

Hat Baden-Württembergs Ex-Ministerpräsident Mappus die Polizei einst zum harten Vorgehen gegen Stuttgart 21-Demonstranten gedrängt? Bisher unbekannte E-Mails legen den Verdacht nahe. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Stuttgart 21 Montagsdemos gegen Stuttgart 21 Protest auf dem Abstellgleis

Die Gegner von Stuttgart 21 gehen heute zum 200. Mal gegen das Bahnhofsprojekt auf die Straße. Doch viele Stuttgarter sind inzwischen genervt von dem Protest, der regelmäßig zu Staus und Verspätungen führt. Die Stadt will den Demonstranten deshalb einen neuen Ort zuweisen. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Winfried Kretschmann ist Ministerpräsident Tunnelpatin Gerlinde Kretschmann Unterirdisch

Dem ersten Anlauf der Deutschen Bahn hatte sich Baden-Württembergs First Lady Gerlinde Kretschmann gerade noch entziehen können. Sie sollte Tunnelpatin für Stuttgart 21 werden. Weil ihr Mann das Projekt aber staatsmännisch unterstützen muss, übernimmt sie nun eine Patenschaft nach Maß. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Stuttgart 21 - Manfred Leger Bahn-Projekt Stuttgart 21 Ein Bayer soll es richten

Querelen, Volksabstimmung, Kostenexplosion: Trotz aller Probleme soll es bei Stuttgart 21 mit einem neuen Chef als Antreiber nun wirklich losgehen. Der Münchner Manager Manfred Leger will das umstrittene Projekt pünktlich bis 2021 fertigstellen - sogar deutlich billiger als geplant. Von Roman Deininger und Max Hägler mehr...

Starnberg Stadtführung Starnberg Mit vollen Auftragsbüchern in die Pleite

Der Baukonzern Walthelm hat Konkurs angemeldet. Dadurch könnten sich die Arbeiten an der Söckinger Straße erheblich verzögern. Peter Haacke mehr...

Jahresrückblick 2010 - Stuttgart 21 Prozess um Wasserwerfer-Einsatz bei S21-Demo Gericht verurteilt Polizisten zu Bewährungsstrafe

Ihr Einsatz bei den Protesten gegen Stuttgart 21 war umstritten: Polizisten richteten den harten Strahl des Wasserwerfers immer wieder auf Demonstranten. Nun hat ein Gericht einem Medienbericht zufolge Strafbefehl gegen drei Polizisten verhängt. mehr...

Stuttgart 21 Stuttgart 21 Pisa am Neckar

Solange sich auf der Spitze des Stuttgarter Bahnhofsturms der Mercedes-Stern dreht, ist die Schwabenwelt in bester Ordnung. Nun sorgt das Material der Pfähle für neuen Streit: Gegner des Bahnhofsprojektes Stuttgart 21 fürchten sich vor einem "zweiten Pisa". Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Bauprojekt Stuttgart 21 wird ein Jahr später fertig als geplant

Bahn-Vorstandsmitglied Kefer will den Termin 2021 für den neuen Bahnhof halten, doch mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Stuttgart 21 erst ein Jahr später fertig. Die Bahn weist jegliche Schuld dafür von sich - und schiebt die Verantwortung Stadt und Land zu. mehr...

Baggerbiss Zwischenangriff Umpfental Bahnprojekt Stuttgart 21 Peter und die Dilettanten

Es ist fertig, das erste Loch in einem Berg, durch den irgendwann mal Schienen für Stuttgart 21 führen sollen. Im Tunnel geben sich Peter Ramsauer und Bahnchef Grube die Ehre. Doch andernorts versinkt das Bauprojekt im Chaos. In Stuttgart gibt es aktuell nur eine Bewegung: Es wächst wieder Gras auf der Brache. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Bahn-Chef Grube und Winfried Kretschmann Gekonnte Gemeinheit zu Stuttgart 21

Gegner des umstrittenen S21-Tiefbahnhofs würden auf die Barrikaden gehen, wenn es denn so käme: Bahn-Chef Grube informiert Baden-Württembergs Regierungschef Kretschmann, dass er eine traditionelle "Tunnelpatin" für den Tiefbahnhof sucht - vielleicht Kretschmanns Ehefrau? Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Stuttgart 21 - Wasserwerfer Zu harter Einsatz gegen Stuttgart-21-Gegner Staatsanwaltschaft wirft Polizisten Körperverletzung vor

Vor zweieinhalb Jahren setzten Polizisten Wasserwerfer gegen Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 ein - und verletzten Demonstranten teilweise schwer. Jetzt müssen sich zwei Beamte wegen fahrlässiger Körperverletzung im Amt vor Gericht verantworten. mehr...

Stuttgart 21 Bahnkunden drohen höhere Fahrpreise

Teurere Tickets wegen Stuttgart 21: Verkehrsminister Ramsauer warnt vor steigenden Preisen fürs Bahnfahren, falls Stuttgart und Baden-Württemberg die Mehrkosten an dem umstrittenen Bahnhofsprojekt nicht mittragen. Experten fürchten noch weitere Nachteile für Bahnfahrer. mehr...

Proteste gegen Stuttgart 21 Bahn-Aufsichtsrat zu Stuttgart 21 Gelackmeiert sind auch die Befürworter

Meinung Das Gute ist: Immerhin ist bei Stuttgart 21 jetzt mal eine Entscheidung gefallen. Wirklich freuen über das Aufsichtsratsvotum können sich aber weder Gegner noch Befürworter. Immense Kosten für die Bürger sind garantiert. Die Frage war zum Schluss nur noch, ob Weiterbau oder Abbruch günstiger ist. Wer aber soll das vertrauenswürdig beurteilen? Ein Kommentar von Nico Fried, Berlin mehr...

Baustelle Stuttgart 21 Streit zwischen Grünen und SPD um Stuttgart 21 Kalkulierte Wut im schwäbischen Dramolett

Fünf Stunden lang berieten die 20 Aufsichtsräte der Deutschen Bahn in Berlin über die Zukunft von Stuttgart 21. Ihr Votum für den Weiterbau fiel deutlich aus - und hat auch Auswirkungen auf die grün-rote Koalition in Baden-Württemberg. Wieder einmal nutzt die SPD dort den Bahnhofstreit, um sich von Kretschmann abzusetzen. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...