Stuttgart 21 Beunruhigende Lektüre

Der Ministerpräsident war nicht erfreut: Kretschmann erfuhr nicht von der Bahn, sondern aus Medien von den Verzögerungen beim Stuttgarter Großprojekt. Von Josef Kelnberger mehr...

Stuttgart 21 Aktueller Foto Rundgang über die Baustelle in der Innenstadt Stuttgart Stuttgart 21 A Neuer Bahnhof Stuttgart 21 droht erheblich teurer zu werden

Beim Bau des Stuttgarter Bahnhofs schlagen mehrere hundert Millionen Euro an neuen Kosten zu Buche - und er wird womöglich zwei Jahre später als geplant in Betrieb genommen. Von Josef Kelnberger mehr...

Stuttgart 21 Frontal 21 ZDF Bahnsteig Kinderwagen Sicherheitsmängel Stuttgart 21: Jetzt geht's um Bahnsteige mit sechs Metern Höhenunterschied

Das Gefälle soll eine Gefahr für Kinderwägen und Rollstühle sein. Ein Fernsehteam macht an vergleichbaren Bahnsteigen den Praxistest. mehr...

Stuttgart 21 Unbeantwortete Fragen

Das Großprojekt "Stuttgart 21" mag vorangehen. Doch bleiben viele Fragen offen. SZ-Leser listen einige davon auf, zum Beispiel, warum plötzlich die Kapazität des Bahnhofs reduziert werden soll - bei diesen immensen Kosten. mehr...

Erstes Tunnelstück unterm Neckar für Stuttgart 21 Baden-Württemberg Stuttgart 21: Je lauter die Maschinen, desto leiser der Protest

Die Demonstrationen gegen das Bahnhofsprojekt waren heftig, der Bau kam nicht voran, 2011 war S21 entscheidend für die Landtagswahl. Heute ist alles anders. Von Max Hägler mehr...

Stuttgart: Seite 3 - Bericht / S21 - Baustellen-Besichtigung Stuttgart 21 Tief entspannt

Das Bahnprojekt hat ganz Baden-Württemberg gespalten. Heute spielt es für die Landtagswahlen keine Rolle mehr. Ein Ortstermin im Untergrund, wo vieles schneller geht als geplant. Von Max Hägler und Josef Kelnberger mehr...

Stuttgart 21 Polizeiaktion war rechtswidrig

Beim Polizeieinsatz gegen Demonstranten wurden 2010 Dutzende verletzt, sieben klagten. Nun ist das Urteil da. mehr...

Stuttgart 21 Eine Chance zur Versöhnung

Die Verletzten sollten endlich Schadenersatz vom Land Baden-Württemberg erhalten. Von Josef Kelnberger mehr...

Jahresrückblick 2010 - Stuttgart 21 Proteste Umstrittener Tiefbahnhof Gericht: Stuttgart-21-Polizeieinsatz war rechtswidrig

Sieben Betroffene haben gegen den brutalen Polizeieinsatz im Stuttgarter Schlossgarten geklagt - und recht bekommen. Damit steigen ihre Chancen auf Schadenersatz. mehr...

Jahresrückblick 2010 - Stuttgart 21 Proteste Urteil nach Stuttgart-21-Polizeieinsatz "Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen"

Sie sehen sich als Opfer der Staatsgewalt: Sieben Frauen und Männer klagen gegen den Polizeieinsatz bei einer Anti-Stuttgart-21-Demo - kurz vor dem Urteil hat der Richter bereits Verständnis signalisiert. Von Josef Kelnberger mehr...

Stuttgart 21 Der blinde Zeuge

Es habe sich ein Bürgerkrieg abgespielt, sagt der Zeuge mit der Blindenbinde. Er trägt sie seit dem Polizeieinsatz gegen Bahnhofsgegner, bei dem es hundert Verletzte gab. Ein Gericht prüft nun, ob der Einsatz rechtmäßig war. Von Josef Kelnberger mehr...

Schwarzer Donnerstag Baden-Württemberg Geburtsstunde des Wutbürgers

Vor fünf Jahren rollten in Stuttgart die Wasserwerfer an, weil das Volk gegen den Bau von S21 demonstrierte. Der Tag hat die politische Kultur des Landes verändert. Von Josef Kelnberger mehr...

Tunnelführung auf der Stuttgart-21-Baustelle Stuttgart 21 Eng, schmutzig und sehr laut

Erstmals spüren die Menschen die unmittelbaren Folgen von "Stuttgart 21": An allen Ecken und Enden wird gebaut. Von Josef Kelnberger mehr...

Kirchentag in Stuttgart Stuttgart 21 beim Evangelischen Kirchentag "Jesus würde oben bleiben"

Die Gegner des Tiefbahnhof-Projekts versuchen, den Evangelischen Kirchentag zu kapern, der diese Woche in Stuttgart beginnt. Sie predigen die Verachtung des politischen Betriebs. Von Josef Kelnberger mehr... Report

Stumpf erhält wegen S-21-Einsatz Strafbefehl Wasserwerfer bei Stuttgart 21-Demos Ex-Polizeichef soll 15 600 Euro zahlen

Siegfried Stumpf hätte den Einsatz von Wasserwerfern abbrechen können: Das Amtsgericht erteilt dem Ex-Polizeichef von Stuttgart nun einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Körperverletzung im Amt. Der Anwalt eines Opfers spricht von einem "wahren Schnäppchen". mehr...

Die Recherche Die Recherche Die Recherche Auswählen, anklicken, abstimmen

Three of best: Wir haben aus Ihren Themenvorschlägen drei neue Fragen für Die Recherche zusammengestellt. Stimmen Sie ab und entscheiden Sie mit, was die SZ-Redaktion recherchieren soll. Von Sabrina Ebitsch mehr... Die Recherche - Abstimmung

Untersuchungsausschuss nach Stuttgart 21-Einsatz Einsatz bei Stuttgart-21-Demo Staatsanwaltschaft beantragt Strafbefehl gegen Ex-Polizeipräsident

Er soll wegen fahrlässiger Körperverletzung im Amt bei den Stuttgart-21-Protesten eine Geldstrafe bekommen: Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen Siegfried Stumpf, den ehemaligen Polizeipräsidenten der Stadt, Strafbefehl beantragt. mehr...

Stuttgart 21 Stuttgart 21 Zeichen vergangener Zeit

Die Gegner des Stuttgarter Bahnhofprojekts gehen zum 250. Mal auf die Straße. Ulrich Stübler war schon bei der ersten Demo dabei - er hat das Logo des Protests erfunden. Wie fühlt er sich nach all den Jahren des Widerstands? Als Verlierer? Von Josef Kelnberger mehr... Reportage

Stuttgart 21 Proteste bei Entscheidung zu Stuttgart 21 "Schämt euch"

In Stuttgart wird, begleitet von Buh-Rufen, der Prozess gegen zwei Polizisten eingestellt, die für den verhängnisvollen Einsatz von Wasserwerfern vor vier Jahren mitverantwortlich waren. Der Zuhörer-Raum ist fest im Griff von Stuttgart-21-Gegnern, die Richterin muss einschreiten. Von Josef Kelnberger mehr... Report

Wasserwerfer Stuttgart 21 Prozess um Wasserwerfer-Einsatz eingestellt

Mehr als 160 Menschen wurden verletzt, als die Polizei im September 2010 mit Wasserwerfern gegen die Stuttgart-21-Proteste vorging. Zwei Einsatzleiter waren deshalb wegen fahrlässiger Körperverletzung im Amt angeklagt. Nun ist das Verfahren eingestellt worden. mehr...

Familienunternehmen Deutscher Mittelstand: Was macht eigentlich ... Albert Dürr? Deutscher Mittelstand: Was macht eigentlich ... Albert Dürr? "Schwarzarbeit schadet uns allen"

Der Mörder im Tatort ist häufig der böse Bauunternehmer, der am Ende die Leiche im Fundament versorgt. Warum ist das Image der Branche so schlecht? Ein Gespräch mit Albert Dürr, Gesellschafter des Bauunternehmens Wolff & Müller, über mangelnde Qualität und Probleme bei Großprojekten wie Stuttgart 21. Von Elisabeth Dostert mehr... Interview

Stuttgart 21 Stuttgart 21 Gespenst aus dem Schlossgarten

An Stuttgart 21 wird fleißig gebaut, und weder die Stadt noch die grün-rote Landesregierung will mehr an diesem Projekt rütteln. Dabei sind die politischen und juristischen Folgen des Konflikts längst nicht aufgearbeitet. Von Josef Kelnberger mehr...

Ermittlungen zu Stuttgart 21-Polizeieinsatz Ehemaliger Polizeipräsident gerät unter Druck

Was geschah während jener Demonstration gegen Stuttgart 21, bei der ein Mann durch Wasserwerfer schwer verletzt wurde? Das soll in Stuttgart jetzt das Landgericht klären. Und da konzentrieren sich die Ermittlungen auf einen Ex-Polizeichef - ihn belasten nun zwei Untergebene. Von Roman Deininger, Max Hägler mehr...

Königliches Hoftheater in Stuttgart, 1912 Schwäbische Häuslebauer Wir können alles. Außer Baukosten

Nach Stuttgart 21 ist vor Stuttgart 21: Nun soll auch noch das Opernhaus viel teurer werden als geplant. Die Kostenexplosion scheint inzwischen so etwas wie die schwäbische Version der Naturkatastrophe zu sein. Von Roman Deininger mehr...

Wasserwerfer-Prozess beginnt Prozess um schwarzen Donnerstag Polizisten weisen Vorwürfe wegen Stuttgart-21-Einsatz zurück

Wasserwerfer im Schlossgarten, schwer verletzte Demonstranten: Knapp vier Jahre nach dem umstrittenen Einsatz gegen die Stuttgart-21-Proteste stehen zwei Polizeiführer vor Gericht. Sie bedauern die Verletzungen, sehen die Schuld jedoch nicht bei sich. mehr...