Mode Käufliche Kleiderständer 89th Academy Awards - Oscars Awards Show

Wird das Designerkleid von einem Promi über den roten Teppich getragen, ist das werbewirksamer als eine Anzeige in der "Vogue". Das war bisher ein gut gehütetes Geheimnis der Branche. Dumm nur, dass jetzt Karl Lagerfeld und Meryl Streep öffentlich darüber streiten. Von Silke Wichert mehr...

SZ-Magazin Vorgeknöpft: Die Modekolumne Warum Stars jetzt "Drouser" tragen

Das Kleidungsstück ist ein Hybrid aus "dress" und "trouser". Dass es zuletzt so häufig auf roten Teppichen zu sehen war, hat mit Donald Trump zu tun. Von Silke Wichert mehr... SZ-Magazin

Fluss-Projekt von Christo und Jeanne-Claude Kunst-Projekt Protest gegen Trump: Christo sagt Projekt ab

Dabei hat der Künstler bereits 15 Millionen Dollar für "Over the River" ausgegeben. Von Jörg Häntzschel mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Trump-Kritik: Hat Meryl Streep den richtigen Ton getroffen?

Ohne den Namen Donald Trump ein einziges Mal zu erwähnen, kritisiert Meryl Streep den designierten US-Präsidenten bei den Golden Globes - und macht die politische Situation, im Gegensatz zu anderen Rednern dieses Abends, nicht zur Lachnummer. mehr...

Golden Globes 2017 USA Hätte doch bloß Meryl Streep die Golden Globes moderiert

Jimmy Fallon und Ryan Reynolds probieren es in Beverly Hills mit Teenie-Humor. Doch gegen Trump helfen keine sarkastischen Witzchen - gegen Trump hilft nur Herz. Von Johanna Bruckner mehr...

"Ediths Glocken" von Ades Zabel Kinostarts der Woche Welche Kinofilme sich lohnen und welche nicht

"Ediths Glocken" ist eine kaum zu ertragende "Weihnachtssoap". Und in "Deepwater Horizon" kämpft sich Mark Wahlberg als amerikanischer Held durchs Feuer. Die Filmstarts der Woche. Von den SZ-Filmkritikern mehr...

Florence Foster Jenkins Meryl Streep über "Florence Foster Jenkins" Humor wurzelt in etwas Dunklem

Meryl Streep spricht über das Geheimnis von Komik und worüber Menschen lachen. Und sagt, sie sei "in vieler Hinsicht total verblendet" - genau wie ihre neue Rolle, die Sängerin Florence Foster Jenkins. Von Alexander Menden mehr...

Florence Foster Jenkins "Florence Foster Jenkins" im Kino Erst Gelächter, dann irre Freude

Warum widmen sich plötzlich so viele Filme der Katastrophen-Sängerin Florence Foster Jenkins? Stephen Frears gleichnamiges Werk zeigt: Weil sie einen Menschheitstraum verkörpert. Filmkritik von Reinhard J. Brembeck mehr...

Promis Prominente der Woche Prominente der Woche Ein Blondie und zwei Pinien

Claudia Schiffer hat eine kleine Anpassung im Garten des Ex-Managers von Michael Schumacher vorgenommen. Weitere Korrekturen und eine Korrektur-Verweigerung - bei den Promis der Woche. mehr...

Meryl Streep als Donald Trump New York Meryl Streep macht den Trump

Die Frisur, der Bauch, das Gesicht in Orange: Die US-Schauspielerin begeistert bei einer Theatergala mit der Darstellung des Präsidentschaftskandidaten. mehr...

Profil Emily Blunt

Die britische Schauspielerin ist für Disney die neue Mary Poppins. Von David Steinitz mehr...

Film Der Lohn der Frauen

Hollywoodschauspielerinnen werden schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Robin Wright hat nun durchgesetzt, dass sie bei der Serie House of Cards so viel verdient wie Kevin Spacey. Von Susan Vahabzadeh mehr...

William Shakespeare 400. Todestag 400. Todestag Ihre Meinung zu Shakespeare, Meryl Streep?

Ihre Lieblingsfigur? Ihr bester Shakespeare-Moment? Was Prominente vom britischen Literaten halten. Eindrücke zum 400. Todestag. mehr...

491717433 Soziale Medien Zehn Jahre Twitter in zehn Tweets

Notlandung im Wasser, Weltmeister-Selfie und Piraten, die einander dissen: Das sind die prägendsten Tweets aus einem Twitter-Jahrzehnt. Von Jessica Binsch mehr...

Englische Wahlrednerin, 1910 Frauenrechte Prügel für Churchill - der Kampf der Suffragetten

Die Öffentlichkeitsarbeit war ausgeklügelt und waghalsig: Vor hundert Jahren setzten die Suffragetten sogar ihr Leben aufs Spiel, um das Wahlrecht zu erlangen. Von Monika Goetsch mehr...

Oscars und Diversität Die Unsichtbaren

Selten wurde so viel über Leute diskutiert, die nicht nominiert sind. Die Academy gelobt Besserung - aber es ist die Filmindustrie, die sich ändern müsste. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Berlin, 20. Februar 2016, der italienische Dokumentarfilmer und Regisseur Gianfranco Rosi und der Arzt Pietro Bartolo Berlinale - Die Bilanz Eine Insel im Meer der Bilder

Fakten vs. Fiktion: Die Lampedusa-Dokumentation "Fuocoammare" gewinnt auf der sonst mittelmäßigen Berlinale den Goldenen Bären. Von David Steinitz mehr...

Wolfratshausen Internationaler Frauentag Internationaler Frauentag Suffragetten-Marsch in Wolfratshausen

Historischer Verein und Kulturverein erinnern an die Kämpferinnen fürs Wahlrecht. An der Aktion sollen viele Frauen in historischen Kostümen teilnehmen. Von Felicitas Amler mehr...

66. Berlinale · Preisträger "Fuocoammare"-Sieg bei der Berlinale Nicht überraschend, trotzdem richtig

"Fuocoammare" bekommt den goldenen Bären. Die anderen Filme auf der Berlinale hatten gegen die Flüchtlings-Doku keine Chance. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr...

Director Gianfranco Rosi poses with Jury President Streep after receiving Golden Bear during awards ceremony at 66th Berlinale International Film Festival in Berlin Bester Film "Fuocoammare" gewinnt Goldenen Bären auf der Berlinale

Eine italienische Flüchtlings-Doku über Lampedusa wird zum besten Film im Wettbewerb. Der deutsche Konkurrent geht leer aus. mehr...

Porträt Voll Profi

Die Schauspielerin Kirsten Dunst arbeitet hart, mag keine Klischees und lächelt über George Clooneys politische Ambitionen. Von Verena Mayer mehr...

Berlinale Berlinale Berlinale Sänk ju very matsch

"Alone in Berlin" mit Daniel Brühl könnte gut funktionieren - mit einigen künstlerischen Entscheidungen weniger. Spike Lees "Chi-Raq" zeigt Frauen im Sexstreik: "No peace, no pussy!" Von David Steinitz mehr...

Berlinale Stars auf der Berlinale Stars auf der Berlinale Dieser Mann wünscht sich einen Mankini

Colin Firth will nicht immer Anzüge tragen, George Clooney kann auch hässlich sein: Ein Blick auf die Prominenz - zur Halbzeit der Berlinale. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr...

Meryl Streep Diskriminierung bei den Oscars "Du musst Krach schlagen, um Platz am Tisch zu bekommen"

Meryl Streep macht den Diskriminierten bei den Oscars Mut. Sie selbst habe früher befürchtet, ab 40 nur noch "Schreckschrauben und Hexen" spielen zu dürfen. Porträt von Fritz Göttler mehr...