Landtagswahl in Niedersachsen Die Blaupause kommt aus der Provinz Landtag Niedersachsen

Chancengleichheit, Energiewende, Integration: Berlin kann sich ziemlich viel abgucken von Niedersachsen, findet SPD-Parteichef Sigmar Gabriel. Stephan Weil feiert seine Wahl zum Ministerpräsidenten hingegen leiser, kleiner - und widmet sich als Erstes demjenigen, dessen Verlust am größten ist. Von Jens Schneider mehr...

Stephan Weil, Anja Piel, SPD, Grüne, Niedersachsen Rot-Grün in Niedersachsen Lob der Sprödigkeit

Meinung Das Bündnis von SPD und Grünen in Niedersachsen steht: Seit Jahren hat sich in Deutschland keine Koalition mehr so schnell und ohne Tamtam geeinigt. Der künftige Ministerpräsident Stephan Weil hat die Verhandlungen wie seinen Wahlkampf geführt: nicht als Schönheitswettbewerb sondern nüchtern bis zur Sprödigkeit. Dies könnte dem Land guttun. Ein Kommentar von Charlotte Frank mehr...

Koalitionsverhandlungen in Niedersachsen Niedersachsen Rot-Grün will in Hannover "dicke Bretter bohren"

Sie müssen Niedersachsen mit einer hauchdünnen Mehrheit von nur einem Sitz regieren: SPD und Grüne haben sich nach der Landtagswahl auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die SPD soll dabei fünf Ministerien bekommen, vier Posten gehen an die Grünen. mehr...

CDU Holds Federal Convention CDU Partei ohne Kern

Meinung Personell ausgebrannt, schwach in den Großstädten: Kanzlerin Merkel bringt der CDU zwar Sympathie, für erfolgreiche Landtagswahlen ist das aber zu wenig. Die Parteispitze hat in den letzten Jahren vieles über Bord geworfen, was wichtig war, von der Atomkraft bis zur Wehrpflicht. Die Bürger wissen nicht mehr, wofür die Christdemokraten stehen. Ein Kommentar von Jens Schneider mehr...

David McAllister CDU Niedersachsen Abgewählter Ministerpräsident McAllister 40 Tage fehlen zur lebenslangen Pension

Niedersachsens Noch-Ministerpräsident scheint vom Pech verfolgt zu sein: Zu wenige Leihstimmen für die FDP und die Skandälchen eines CDU-Direktkandidaten bescherten David McAllister die Wahlniederlage. Nun verpasst er auch noch den Anspruch auf eine lebenslange Pension. mehr...

German Chancellor Merkel is pictured during a news conference at the CDU headquarters in Berlin Mehrheit im Bundesrat Wie Rot-Rot-Grün die Kanzlerin nachhaltig fesselt

Meinung In Europa ein Riese, daheim machtlos: Angela Merkel steht nach der CDU-Pleite in Niedersachsen eine gegnerische Mehrheit im Bundesrat gegenüber. Ohne SPD, Grüne und Linke geht nichts mehr - und das wird sich ganz lange nicht ändern. Ein Kommentar von Robert Roßmann mehr...

Wahl in Niedersachsen Mehr Leihstimmen hätten Schwarz-Gelb gerettet

Bloß keine Hilfe mehr für die FDP, tönt es aus der CDU. Schließlich seien die vielen Leihstimmen der Unionswähler für die Liberalen Schuld an der Pleite in Niedersachsen. Experten widersprechen: Nicht weniger, sondern mehr Leihstimmen hätten Schwarz-Gelb genutzt. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

CDU - Reaktionen nach Landtagswahl Prantls Politik zur Niedersachsen-Wahl Das Machtgewicht ist völlig verändert

Für Angela Merkel hat die niedersachsen-Wahl eine bittere Konsequenz: Wegen der neuen Mehrheiten im Bundesrat wird ihre Politik nun total blockiert. Auf die Arbeit der Koalition in Berlin wird das großen Einfluss haben. Von Heribert Prantl mehr...

Landtagswahl in Niedersachsen Neue Machtverhältnisse im Bundesrat Neue Machtverhältnisse im Bundesrat Gabriel kündigt Angriff aufs Betreuungsgeld an

Nach der Landtagswahl in Niedersachsen haben sich die Machtverhältnisse im Bundesrat geändert. SPD-Chef Gabriel wittert nun den Moment, das eigentlich beschlossene Betreuungsgeld doch noch zu kippen. Die Grünen zeigen sich skeptischer. mehr...

CDU Landesvorstand Niedersachsen CDU nach der Landtagswahl in Niedersachsen McAllister will Landeschef bleiben

Noch-Ministerpräsident David McAllister bleibt Chef der niedersächsichen CDU und denkt offenbar sogar über den Posten des Oppositionsführers nach. Die Partei muss sich mit ihrer neuen Rolle erst anfreunden - man werde es einer rot-grünen Regierung nicht leicht machen, heißt es aus der CDU. mehr...

SPD - Reaktionen nach Landtagswahl Niedersachsens SPD-Politiker Stephan Weil Der Anti-McAllister

Stephan Weil poltert nicht. Viele hatten dem OB von Hannover nicht zugetraut, dass er neuer Ministerpräsident der SPD in Niedersachsen wird. Nun hat der 54-Jährige seine Kritiker eines Besseren belehrt. Von Charlotte Frank, Hannover mehr...

Rösler denkt nicht an Rückkehr in Landespolitik FDP nach der Wahl in Niedersachsen In einer verkehrten Welt

Meinung Ist hier noch alles richtig herum? Erst streitet sich die FDP - dann fährt sie in Niedersachsen ein irreführend gutes Ergebnis ein. Rösler geht gestärkt hervor - und nutzt den Moment, um seine Position zu festigen. Der Burgfrieden zwischen ihm und Brüderle offenbart schließlich, wie der Wahlkampf der FDP wohl aussehen wird. Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Philipp Rösler, Rainer Brüderle Nach der Niedersachsen-Wahl Rösler bleibt Kopf, Brüderle wird Gesicht der FDP

Neue liberale Doppelspitze: Philipp Rösler bleibt FDP-Parteichef +++ Fraktionschef Brüderle wird "Spitzenmann" im Bundestagswahlkampf +++ Linke nominiert achtköpfiges Wahlkampf-Team +++ McAllister verzichtet auf Posten des Oppositionsführers +++ Wahl-Reaktionen im Liveblog. Von Thorsten Denkler, Oliver Das Gupta und Max Biederbeck, Berlin mehr...

Landtagswahl Niedersachsen - Reaktionen Rot-Grün gewinnt in Niedersachsen Zweite Chance für Steinbrück

Meinung Beinahe hätte der Kanzlerkandidat den Genossen in Niedersachsen den sicher geglaubten Sieg verhagelt. Die knappe Mehrheit für Rot-Grün ist auch für Peer Steinbrück ein großes Glück, denn nun kann er seine Kandidatur aufpäppeln. Falls er das Signal von Hannover gehört hat. Ein Kommentar von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Landtagswahl in Niedersachsen Wie 335 Hildesheimer Schwarz-Gelb hätten retten können

Wie knapp der Wahlsieg von SPD und Grünen wirklich war, zeigt sich am Beispiel Hildesheim: Dort hätte der CDU-Kandidat nur wenige Hundert Stimmen mehr gebraucht, um Christdemokraten und Liberalen im Hannoveraner Landtag die Mehrheit zu sichern. Auch mit dem Wahlverfahren hatte Rot-Grün Glück. Von Tobias Dorfer mehr...

Niedersachsen Landtagswahl Prozente Grafik Ergebnisse und Sitzverteilung

Die Niedersachsen haben ihren Landtag gewählt. In der interaktiven Grafik sind Prozent- und Sitzverteilung, sowie Verluste und mögliche Koalitionen dargestellt. mehr...

Wahlkampf FDP Niedersachsen FDP in Niedersachsen erfolgreich Kracher, Wunder, Sensationen

Meinung Die FDP feiert in Niedersachsen einen spektakulären Erfolg. Den hat sie aber nicht ihrem Parteichef Rösler zu verdanken, sondern vor allem Kanzlerin Merkel. Die Liberalen haben jetzt immerhin Zeit, sich bundesweit aus der demoskopischen Hölle in die Vorhölle hochzuarbeiten. Vergleichbares steht der SPD bevor. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Sächsische FDP wird für Gauck stimmen FDP-Vize Holger Zastrow "Heckenschützen schaden der Partei"

Schluss mit der Personaldebatte! Die Wähler in Niedersachsen hätten sich klar für FDP-Chef Philipp Rösler ausgesprochen, sagt dessen Stellvertreter Holger Zastrow im SZ.de-Interview. Und das trotz "Störfeuer aus Berlin". Das Ergebnis von fast zehn Prozent müsse jetzt als "Steilvorlage" für die Bundestagswahl genutzt werden. Von Oliver Das Gupta mehr...

Steinmeier Bundesrat Landtagswahl Niedersachsen Reaktionen auf Landtagswahl in Niedersachsen Steinmeier will Mehrheit im Bundesrat nutzen

Kanzlerin Merkel könnte durch die Landtagswahl in Niedersachsen Probleme bekommen. SPD-Fraktionschef Steinmeier kündigt an, Rot-Grün werde die neu gewonnene "Gestaltungsmehrheit" im Bundesrat nutzen. Unionsfraktionschef Kauder befürchtet eine Blockade. mehr...

Nach der Wahl bei "Günther Jauch" "Das größte Comeback seit Lazarus"

Günther Jauchs Sendung nach der Niedersachsenwahl war auf mindestens einen strauchelnden Politiker angelegt. Von diesen war aber zum Zeitpunkt der Ausstrahlung keine Spur. Stattdessen gab es einen Patt und widerspenstige Gäste. Eine TV-Kritik von Irene Helmes mehr...

Landtagswahl Niedersachsen Analyse Bund Die Parteien nach der Landtagswahl in Niedersachsen Alles gewonnen und alles verloren

Das Wahl-Drama endete erst in der Nacht, jetzt ist sicher: Die CDU ist in Niedersachsen zwar wieder stärkste Kraft, muss aber trotzdem in die Opposition. Rot-Grün erringt den Sieg - mit nur einem Sitz Mehrheit. Was das Ergebnis für die Parteien und ihre führenden Köpfe bedeutet. Eine Analyse von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Dirk Niebel Philipp Rösler FDP Niedersachsen Wahl Parteichef Trotz FDP-Erfolg in Niedersachsen Niebel setzt Rösler unter Druck

Die FDP und ihr Parteichef Philipp Rösler kommen trotz des guten Ergebnisses bei der Niedersachsen-Wahl nicht zur Ruhe. Entwicklungsminister Niebel fordert weiter einen vorgezogenen Parteitag. mehr...