Niedriglohn Jeder Fünfte verdient weniger als zehn Euro pro Stunde Großdemo der IG BCE

Laut Daten des Arbeitsministeriums arbeiten circa 20 Prozent der Beschäftigten in Deutschland zu Niedriglöhnen, die sie nur knapp über die Armutsgrenze heben. mehr...

Die Linke - Vorstellung Spitzenteam für Bundestagswahl Spitzenkandidaten der Linkspartei Einer für alle, alle für einen

Machtkämpfe gehören bei den Linken zum alltäglichen Geschäft. Um die verschiedenen Parteiflügel zu einen, haben sie für den Wahlkampf 2013 ein großes Team gebildet. Gleich acht Spitzenkandidaten treten an - aber irgendwie dreht sich trotzdem alles nur um einen. Von Carina Huppertz mehr...

Landesparteitag der Linken in Bayern Landesparteitag in Nürnberg Linke wählen und streiten

Beim Landesparteitag in Nürnberg bestimmen die bayerischen Linken den Schweinfurter Gewerkschafter Klaus Ernst zum Spitzenkandidaten. Doch auch ein seit Jahren schwelender Streit kocht wieder hoch. mehr...

Aktionstag 'Umfairteilen' Bundesweite Aktion Tausende demonstrieren für Umverteilung

In mehreren Städten Deutschlands sind tausende Demonstranten auf die Straße gegangen. Sie fordern eine stärkere Besteuerung von Reichen und eine effektivere Bekämpfung der Steuerflucht. Neben Sozialverbänden schlossen sich auch Parteien der Aktion an. mehr...

Bernd Riexinger, Linke Gespräch mit Linke-Chef Bernd Riexinger "Ich war nie ein Zögling von Lafontaine"

Exklusiv Ein linker Bankkaufmann? Ein Pfadfinder? Ein Ford-Fahrer und Selber-Kocher? Ja, so ein Mann ist der neue Chef der Linken. Das hat Bernd Riexinger wohl selbst am meisten überrascht. Nach Porsche-Klaus führt jetzt also Fiesta-Bernd die Partei. Ein Gespräch über eine langhaarige Jugend in der Bausparkasse, die Grenzen des Pazifismus und sein wahres Verhältnis zu Oskar Lafontaine. Interview: Daniel Brössler und Thorsten Denkler mehr...

Ernst outgoing co-leader of left wing Die Linke party  holds a speech at a federal party congress in in Goettingen Linke-Parteitag in Göttingen Ernst fordert Solidarität - und spaltet selbst

Stunden vor dem Showdown hatte Noch-Parteichef Klaus Ernst die Chance, die Wogen in der Linkspartei zu glätten. Das wäre klug gewesen - doch Ernst wollte es offenbar anders. Mit seinen scharfen Worte verhärtet er vor der Wahl am Abend die Fronten in der Partei. Von Frederik Obermaier, Göttingen mehr...

Linke-Vorsitzender Klaus Ernst hat sich für Sahra Wagenknecht als seine Nachfolgerin stark gemacht. Nach Lafontaines Rückzug Ernst will Wagenknecht als Linke-Chefin

Exklusiv Klaus Ernst favorisiert nach dem Rückzug von Oskar Lafontaine Sahra Wagenknecht. "Sie hat Ausstrahlung weit über die Partei hinaus. Ich halte sie für besonders geeignet als Vorsitzende", sagte der scheidende Chef der Linken der "Süddeutschen Zeitung". mehr...

Oskar Lafontaine zieht seine Kandidatur zurück Führungsstreit bei der Linken Lafontaine zieht Kandidatur für Parteivorsitz zurück

Oskar Lafontaine will seiner Partei einen "Neuanfang" ermöglichen. Deshalb verzichtet der Saarländer auf eine Kandidatur als Parteichef der Linken und überlässt seinem Konkurrenten Dietmar Bartsch das Feld. mehr...

To match Interview GREECE-TSIPRAS/ Tsipras in der Bundespressekonferenz Griechenlands prominentester Linker trifft Gysi und Ernst

Der Chef der griechischen Linksradikalen Tsipras wirbt vor der Neuwahl für Unterstützung in Deutschland und Frankreich. Er lehnt den strikten Sparkurs ab, den Europa seinem Land verordnet hat. In Berlin kommt er mit den Linkspolitikern Gysi und Ernst zusammen. In Paris jedoch ist sein Besuchsprogramm überschaubar. mehr...

Treffen der Landeschefs der Linken in Berlin Machtkampf bei der Linken Patt in der ersten Runde

Das Duell Lafontaine gegen Bartsch ist noch nicht entschieden. Das Treffen von Bundesvorstand und Landesvorsitzenden hat kein Ergebnis im Kampf um den Parteivorsitz gebracht. Am Ende könnten beide verlieren - zugunsten einer weiblichen Doppelspitze. mehr...

General view of the Bundestag lower house of parliament during its session on euro-zone rescue in Berlin Rederecht im Bundestag "Eine lebendige Demokratie muss das aushalten"

Für Querdenker könnten im Deutschen Bundestag bald schwere Zeiten anbrechen: Die Fraktionsspitzen von Union, SPD und FDP erwägen, das Rederecht der Abgeordneten davon abhängig zu machen, ob sie sich der Mehrheitsmeinung beugen. Unter den Parlamentariern herrscht helle Empörung. mehr...

Linke-Chefin Lötzsch tritt zurück Nach dem Rückzug von Gesine Lötzsch Linker Überlebenskampf

Meinung In existenziellen Krisen finden Menschen oft die Stärke, schwierige Entscheidungen zu fällen - siehe Gesine Lötzsch. Bei Parteien ist das nicht so klar: Aus Angst, ihre offensichtlichen Brüche könnten allzu sichtbar werden, erstarrt die Linke und verliert die Fähigkeit, mutig auf neue Herausforderungen zu reagieren. Dabei kämpft die Partei ums Überleben. Ein Kommentar von Daniel Brössler mehr...

Pressekonferenz Die Linke - Lötzsch Fehltritte von Linken-Chefin Gesine Lötzsch Lötzsch steht für Lapsus

Ein Geburtstagsgruß an Fidel Castro, "Wege zum Kommunismus" und Missverständliches zum Mauerbau: Gesine Lötzsch tritt als Parteichefin der Linken ab. Ihre Aussetzer werden noch länger in Erinnerung bleiben. Eine Auswahl. mehr...

Linke-Chefin Lötzsch tritt zurück Umbau der Parteispitze Lötzschs Rücktritt setzt Linke-Chef Ernst unter Druck

Gesine Lötzsch tritt als Linke-Chefin ab, weil sie sich um ihren Mann kümmern möchte, der seit Ende März im Krankenhaus liegt. Auf ihren glücklosen Co-Vorsitzenden Klaus Ernst wächst der Druck, seine politische Zukunft zu klären. Rivale Dietmar Bartsch erklärt im Gespräch mit der SZ, der Parteitag "muss für die Linke einen Neuanfang bringen". mehr...

Klarsfeld will fuer Linkspartei gegen Gauck antreten Bundespräsidentenwahl Ganz schön link

Meinung Oskar Lafontaine ist es gegangen wie der Kanzlerin: Er hat sich bei der Kandidatenwahl für die Bundespräsidentschaft verrechnet. Durchgesetzt hat sich Linken-Chefin Lötzsch - doch sie wird dafür bezahlen müssen, dass sie die Kandidatin Klarsfeld durchgeboxt hat. Das Chaos bei der Linken zeigt, dass die Parteikollegen nicht miteinander können. Ein Kommentar von Daniel Brössler mehr...

Butterwegge gibt Linke Korb Bundespräsidentenwahl Butterwegge gibt der Linken einen Korb

Der Kölner Wissenschaftler Butterwegge steht nicht mehr für eine Kandidatur für das Präsidentenamt bereit. Er will einer Kampfabstimmung entgehen. Bei der Abstimmung über ihren Kandidaten hat die Linke nun die Wahl zwischen zwei Frauen. mehr...

Pressekonferenz der Linken Linken-Chef Ernst kritisiert CSU-Generalsekretär "Dobrindt ist ein politischer Quartalsirrer"

Mit harschen Worten reagiert die Linke auf die Anregung des CSU-Generalsekretärs Alexander Dobrindt, ein Verbot der Partei zu prüfen. Linkspartei-Chef Ernst wirft ihm vor, Neonazis zu Übergriffen auf Linke anzustacheln. Dobrindt geriere sich, als ob "kommunistische Horden in Bayern" einfallen würden, sekundiert Linken-Pragmatiker Ramelow. Auch von der übrigen Opposition kommt heftige Kritik an Dobrindt - und seine CSU-Parteifreunde springen ihm nicht bei. Von Oliver Das Gupta mehr...

Die australische Regierungschefin Julia Gillard wird von einem Bodyguard in Sicherheit gebracht. Politik kompakt Aborigines bedrohen Australiens Regierungschefin

Die australische Regierungschefin Julia Gillard bekommt den Unmut der Ureinwohner zu spüren. Sie wird als Rassistin bezeichnet und muss wegen wütender Proteste, Drohungen und Schläge gegen die Fensterscheiben eines Restaurants in Sicherheit gebracht werden. Kurzmeldungen im Überblick mehr...

Jahresauftakt der Linken Linke in Bayern "Klima der Angst"

Für den Parteinachwuchs passen fragwürdige Schnüffel-Methoden zu Bayerns Linken, die Basis reagiert dagegen bestürzt auf ein anonymes Dossier, in dem zur Bespitzelung von Parteimitgliedern aufgerufen wird. Doch das ist noch nicht alles. Von Uwe Ritzer mehr...

Gysi beschuldigt den Verfassungsschutz der Luege Linke im Visier Gysi beschuldigt Verfassungsschutz der Lüge

Empörung bei der Linken: Mehr als ein Drittel ihrer Abgeordneten im Bundestag soll vom Verfassungsschutz kontrolliert werden - darunter fast die gesamte Führungsriege. Fraktionschef Gysi bezichtigt den Verfassungschutz der Lüge, Parteichef Ernst kündigt eine Untersuchung an - CDU-Politiker rechtfertigen dagegen die Observierungen. mehr...

Jahresauftakt der Linken Gehälter bei den Linken Wenn die Chefs sparen sollen

Frei nach dem Motto "Reichtum begrenzen" empfiehlt ein Gremium der Linken, die Bezüge für Parteivorsitzende zu kürzen - auf 1017 Euro. Besonders Klaus Ernst stand für sein hohes Gehalt in der Kritik - und muss sich nun wohl einschränken. Von Daniel Brössler mehr...

Olaf Glaeseker, Presidential Speaker, To Quit Kreditaffäre des Bundespräsidenten Aufsichtsrat der BW-Bank fordert Klarheit über Wulff-Kredit

Für Christian Wulff ist die Kreditaffäre noch nicht ausgestanden: Der Aufsichtsrat der Stuttgarter BW-Bank will jetzt Informationen über das günstige Darlehen, das die Bank dem jetzigen Bundespräsidenten gewährt hat. Das Gremium war einem Medienbericht zufolge über die Geschäftsbeziehungen mit dem Staatsoberhaupt nicht unterrichtet worden. mehr...

Bundestag - Künast Bilder
Künast bei Generaldebatte im Bundestag "Merkels Konzepte sind aus der Zeit gefallen"

Tag der Abrechnung im Bundestag: Die Opposition greift den Haushaltsentwurf der Bundesregierung scharf an. SPD-Chef Gabriel wirft der Kanzlerin vor, die "Schuldenbremse mit dem Gaspedal" zu verwechseln und Schuldenstaaten in einen "Zweifrontenkrieg" zu zwingen. Grünen-Fraktionschefin Künast kritisiert, die schwarz-gelbe Politik sei nicht zeitgemäß, das Betreuungsgeld "haushalterisch bekloppt". mehr...

Bundesparteitag Die Linke Kampf um Linke-Parteivorsitz Wagenknecht macht Rückzieher

Eine Kampfkandidatur gegen Gesine Lötzsch werde es "definitiv nicht" geben: Sahra Wagenknecht will doch nicht Parteivorsitzende der Linken werden. Stattdessen beugt sie sich dem Druck des Reformflügels der Partei - und strebt ein anderes Amt an. mehr...

Bundesparteitag der Linken in Erfurt Führungsstreit bei den Linken Schluss mit Harmonie

Die Sehnsucht nach Einheit währte nicht lange: In der Linken ist der Streit um den Parteivorsitz voll entbrannt. Lötzsch kündigt an, wieder kandidieren zu wollen - Ko-Chef Ernst reagiert verärgert. Als einziger behaupten kann sich Gregor Gysi: Er bleibt alleiniger Fraktionsvorsitzender. Von Daniel Brössler mehr...