Wettbewerbsverfahren EU geht schärfer gegen Gazprom vor OAO Gazprom Pipes At Serbia's Halted South Stream Pipeline

Nach Google ist Gazprom dran: Die EU-Kommission treibt das Kartellverfahren gegen den Moskauer Energiekonzern voran. Dabei geht es nicht nur um wirtschaftliche Macht, es ist auch ein Angriff auf Putin. Von Markus Balser und Katharina Brunner mehr...

Wettbewerbsverfahren EU knöpft sich Gazprom vor

Europa holt aus zum Schlag gegen Russland: Die Europäische Kommission verschärft ihre Ermittlungen gegen Gazprom. Der russische Konzern ist für den europäischen Markt äußerst wichtig. Von Markus Balser und Daniel Brössler mehr...

Salym Petroleum Development's Siberian Oil Fields Energie aus Russland Gazprom fremdelt mit Europa

Der russische Energiekonzern Gazprom warnt Europa vor dem Scheitern der Brüsseler Energiepolitik - und droht, sich in Asien neue Partner zu suchen. Aus China gibt es Bestnoten für das Kreml-nahe Unternehmen. Von Markus Balser mehr...

Abrechnung mit Moskau Yukos-Investoren beantragen Pfändungen von russischem Staatseigentum

Enteignete Yukos-Investoren machen Ernst: Sie fordern Milliarden und lassen erstmals Russlands Staatsvermögen pfänden - bald auch in Deutschland. mehr...

Gazprom Des Kremls Konzern

Wer ein Staatsunternehmen straft, meint auch den Staat. Moskau versteht die Botschaft des Kartellverfahrens gegen den russischen Gas-Giganten sehr wohl - und wird antworten. Von Markus Balser mehr...

Großstillstand im PCK-Werk Enteignete Investoren Abrechnung mit Moskau

Die früheren Besitzer des Yukos-Konzerns machen jetzt ernst: Sie fordern über einen britischen Anwalt Milliarden und lassen Russlands Staatsvermögen pfänden - bald auch in Deutschland. Von Markus Balser mehr...

Gazprom Russischer Energielieferant Russischer Energielieferant Gazprom bläst den Angriff auf Europa ab

Mit aller Macht drängte Gazprom nach Westeuropa und speziell nach Deutschland. Nun verlagert der Konzern Milliardengeschäfte wieder nach Russland - auch aus Furcht vor Enteignungen. Von Markus Balser mehr... Analyse

Energiekonzern Gazprom will Anteile an deutschem Gasversorger VNG verkaufen

VNG ist das größte Unternehmen Ostdeutschlands - und sollte Gazprom als Sprungbrett auf den deutschen Markt dienen. Doch nun plant der russische Konzern seinen Abschied. mehr...

Spionage Oettinger: Europäische Staaten spähen "regelmäßig" EU-Kommission aus

Die EU-Kommission erlebe regelmäßig Angriffe von europäischen und anderen Geheimdiensten, sagt Günther Oettinger der Agentur Reuters zufolge. Der deutsche EU-Kommissar für Digitales fordert demnach einen umfassenden Bericht aus Berlin. mehr...

Aus für Tauschgeschäft BASF und Gazprom stoppen Milliarden-Deal

Es sind die Folgen des politischen Streits mit Russland: Gazprom und BASF stoppen überraschend das vereinbarte Milliardengeschäft. In die Transaktion hatten beide Seiten große Hoffnung gesetzt. Von Markus Balser mehr...

Kartellverfahren Mit Energie bei der Sache

Welche Absichten die Brüsseler Wettbewerbshüter bei ihrem Vorgehen gegen Gazprom verfolgen - und warum sie dabei jeden Anschein tunlichst zu vermeiden suchen, politisch motivierte Strafen gegen den russischen Konzern verhängen zu wollen. Von Daniel Brössler mehr...

Energie Unverzichtbar

Als größter Erdgasproduzent der Welt, der über 70 Prozent der russischen Reserven verfügt, ist Gazprom für das Land ohne Frage ein Unternehmen, das man wohl mit dem Begriff "systemrelevant" beschreiben kann. Von Julian Hans mehr...

Alexej Miller Energieversorgung Gazprom-Chef fehlt auf EU-Sanktionsliste

In der Ukraine-Krise setzt Russland sein Erdgas als Waffe ein. Der Herr über diese Waffe ist Gazprom-Chef Miller. Angeblich stand sein Name schon auf der EU-Sanktionsliste - wurde dann jedoch gestrichen. Von Daniel Brössler mehr...

Gasversorgung durch Gazprom Russland droht Ukraine erneut mit Lieferstopp

Vorauszahlungen sollen ausgeblieben sein, das Gas reicht nur noch für die kommenden zwei Tage. Jetzt droht das russische Unternehmen Gazprom der Ukraine mit einem Lieferstopp. Der Zeitpunkt für den neuerlichen Streit ist denkbar schlecht. Von Markus Balser, Berlin mehr... Analyse

Der Oligarch Sprich mit dem Chefkoch

Österreich verlässt er besser nicht, denn die Amerikaner sind hinter ihm her. Dmytro Firtasch rührt trotzdem kräftig mit - in der Ukraine. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Tischtennis Chinese werden

Der deutsche Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov will seine Kunst vollenden und erwägt deshalb, aus Russland wieder nach Deutschland heimzukehren. Von Ulrich Hartmann mehr...

Russian President Vladimir Putin holds Q&A live broadcast TV and Russland Putins Hipster

Karo-Hemd, Hornbrille und Vollbart - so sieht die neue kremltreue Jugend aus. Die PR-Strategen Putins setzen auf Propaganda, die sich über soziale Netzwerke verbreitet. Geistreicher ist sie dadurch nicht geworden. Von Julian Hans mehr...

Greek Nation Failed To Make Tangible Headway In Its Efforts To Secure Funding And Avoid A Default Letzter Aufschub Athen bekommt zwei Monate mehr Zeit

Die Euro-Länder und der IWF gewähren Griechenland eine "wirklich letzte Frist". Bis Ende Juni muss Athen demnach die geforderten Reformen verabschieden. Doch noch ist offen, ob die griechischen Kalkulationen geschönt sind. Von Cerstin Gammelin mehr...

Erdogan sworn in as president of Turkey Armenien-Politik der Türkei Angst vor dem Abgrund

Die türkische Regierung will das Wort vom "Völkermord" an den Armeniern nicht in den Mund nehmen. Sie fürchtet um ihre Politik des Nationalismus und Militarismus - und entfernt sich damit immer weiter vom Westen. Von Christiane Schlötzer mehr... Kommentar

Production at ChelPipe Plant Ahead of IPO Verhandlungen mit RWE Gazprom drängt in deutschen Strommarkt

Erstmals könnte sich ein russischer Großinvestor in einen Dax-Konzern einkaufen: Nach dem erzwungenen Ausstieg aus der Atomenergie will RWE-Chef Jürgen Großmann sein Unternehmen umbauen und sucht finanzkräftige Partner. Womöglich wird einer von ihnen Gazprom sein. mehr...

Employee walks at Russian gas export monopoly Gazprom's Sudzha pumping station Russischer Energiekonzern führt Gespräche in München So will Gazprom Deutschland erobern

Bei einem heimlichen Treffen in Bayern hat das russische Energieunternehmen zum ersten Mal erzählt, wie es sich mögliche Investitionen hierzulande vorstellt. Die Russen machten den Politikern, den Stadtwerken und Versorgern klar: Gazprom will die volle Kontrolle. Von Markus Balser mehr...

Gazprom Extraordinary AGM Bau neuer Kraftwerke RWE und Gazprom schmieden Pakt

Deal mit dem weltgrößten Erdgasförderer: Das Energieunternehmen RWE schließt eine Partnerschaft mit Gazprom ab und darf nun exklusiv mit den Russen verhandeln. Zugleich verkauft RWE sein Stromnetz an Finanzinvestoren. mehr...

Energiemarkt Gazprom macht Gas für Eon billiger

Zwei Energieriesen haben sich geeinigt: Der deutsche Energiekonzern Eon hat der russischen Gazprom nach langem Streit bessere Lieferbedingungen abgerungen. Ob der Verbraucher nun weniger für Erdgas zahlt, ist unklar. Eon jedenfalls will gleich mal eine Milliarde mehr einstreichen. mehr...

The town of In Amenas with a gas plant in Algeria is seen in this image taken by the SPOT 6 satellite, build and operated by Astrium Europas Abhängigkeit von Gazprom Erdgas aus der Sahara

Alternativen zu russischem Gas sind dringend gesucht - nicht nur wegen der Ukraine-Krise: Spanien baut neue Pipelines und macht so Europa unabhängiger von Gazprom. Sogar Erdgas aus Nigeria soll nach Europa gelangen. Von Thomas Urban mehr...

Windkraft in der Eifel Atomausstieg Wie Gazprom und China profitieren

Die einen klagen gegen den Atomausstieg, die anderen jubeln: Viele Unternehmen hoffen, massiv von der Energiewende profitieren zu können. Zu den Gewinnern zählen Gazprom und chinesische Solarzellen-Hersteller, aber auch die Branchen Windkraft und Wärmedämmung. Ein Überblick. Von Bastian Brinkmann mehr...