Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 "Deutschland und Österreich sind hauptverantwortlich" Kaiser Wilhelm II. mit Franz Conrad von Hötzendorff, 1915 Erster Weltkrieg

Heute vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg. Der Krieg wurde in Berlin und Wien geplant, sagt Annika Mombauer. Im Interview schildert die deutsch-britische Historikerin, wer 1914 den Frieden retten wollte und kritisiert Schwächen in Christopher Clarks Bestseller "Die Schlafwandler". Von Oliver Das Gupta mehr...

Deutsches Eisenbahngeschütz in Frankreich, 1918 Wissenswertes zum Ersten Weltkrieg Mythen, Fakten und der "Lange Max"

Warum starben am Karfreitag 1918 fast 100 Menschen in einer Pariser Kirche? Wieso wurden im deutschen Heer die Juden gezählt? Und was geschah im Skagerrak? Antworten auf 19 Fragen zum Ersten Weltkrieg. mehr...

Kaiser Wilhelm II., 1906 | Emperor Wilhelm II, 1906 Erster Weltkrieg Julikrise 1914 Wie Europa in den Krieg trieb

In Wien heißt es: "Serbien muß sterbien." Vor 100 Jahren sitzen in den europäischen Hauptstädten nicht gerade die fähigsten Monarchen und Politiker am Ruder. Es wird über Krieg geredet, doch keiner schätzt die Gefahren richtig ein. Ein kritischer Rückblick auf die Julikrise 1914, aus der der Erste Weltkrieg entsteht. Von Franziska Augstein mehr...

Junge und Gardesoldat in Berlin, 1914 | Boy and Guards soldier in Berlin, 1914 Bilder
Julikrise 1914 15 Schritte zum Ersten Weltkrieg

Ein regionaler Konflikt zwischen Österreich-Ungarn und Serbien führt vor 100 Jahren zu einem Weltkrieg, der alle Kontinente erfasst. Eine Chronologie vom Attentat in Sarajevo im Juni 1914 bis zum Kriegsbeginn sechs Wochen später. mehr...

Interaktive Grafik Der Erste Weltkrieg in bewegten Bildern Guardian-Kooperation Erster Weltkrieg

So brannte die Welt vor 100 Jahren: Zu seltenen Filmaufnahmen schildern Historiker die Ursachen des Ersten Weltkrieges, das Grauen der Fronten und seine Auswirkungen. Eine Kooperation von Guardian und SZ.de. mehr...

Prothese 1. Weltkrieg  Erster Weltkrieg Ausstellungen zu 100 Jahren Erster Weltkrieg Wo es lärmt und schmeckt wie an der Front

Kriegskunst und Waffen, Filme und der Gestank in den Schützengräben: Ausführlich behandeln Museen der einst verfeindeten Staaten den Weltenbrand vor 100 Jahren. Eine Auswahl von Ausstellungen von Wuppertal bis Ottawa. mehr...

Erzherzog Franz Ferdinand Krisen vor dem Ersten Weltkrieg Der lange Weg zum ersten Schuss

Von der "Krüger-Depesche" zum "Panthersprung von Agadir": Vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges verschlechtern mehrere Krisen die Beziehungen der europäischen Mächte. Vor allem der deutsche Kaiser Wilhelm II. trägt dazu bei, dass 1914 das politische Klima auf dem Kontinent vergiftet ist. Ein Affären-Überblick. Von Kim Björn Becker und Lara Gruben mehr...

Chronologie zum Ersten Weltkrieg Von Sarajevo bis Versailles - dazwischen das große Sterben Deutscher und britischer Soldat an der Westfront, 1918

Der Erste Weltkrieg hat die Landkarte Europas grundlegend verändert und das 20. Jahrhundert geprägt. Eine Übersicht der wichtigsten Daten eines bis dahin nie da gewesenen Gewaltausbruchs. mehr...

Neueste Artikel zum Thema

Franz Joseph I. Österreichs Kaiser Franz Joseph I. Falsche Schlüsse, schwerwiegende Täuschungen

Schon als junger Kaiser verliert Franz Joseph I. mehrmals auf dem Schlachtfeld. Unfähig zu Reformen steuert er Österreich-Ungarn in den Untergang. Seine Kriegserklärung an Serbien löst den Ersten Weltkrieg aus - dabei wurde er noch kurz zuvor für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Von Martin Anetzberger mehr...

Bayern und der Erste Weltkrieg Kultureller Niedergang vor dem Ersten Weltkrieg München, die "eigentlich dumme Stadt"

Der Erste Weltkrieg hat das Klima in München vergiftet. Das beklagte nicht nur der Schriftsteller Thomas Mann. Wie aus dem Zentrum der Bohème ein Sammelbecken für rechtsextreme Republikfeinde wurde. Von Wolfgang Görl mehr...

Juden an der Klagemauer, 1931 Lange vor dem Nahostkonflikt Juden als Schutzbefohlene der Muslime

Israel gegen die Palästinenser: Der Nahostkonflikt ist ein hässliches Kind der Moderne. Bis in die Neuzeit hinein arrangierten sich Juden und Muslime meistens gut miteinander, oft sogar besser als mit den Christen. Von Matthias Drobinski mehr...

Erster Weltkrieg - Hunger an der Heimatfront Hunger im Ersten Weltkrieg Im Angebot: Dachs und Eichhörnchen

Schon in den ersten Kriegswochen tauchen in München minderwertige Lebensmittel auf, zum Beispiel "Roggenbrot" aus Kartoffelmehl. Je länger der Erste Weltkrieg andauert, desto mehr verschärft sich die Lage. Erst geht es noch um Arbeitsfähigkeit, später ums Überleben. Von Wolfgang Görl mehr...

Reservisten während der Mobilmachung in Wien, 1914 Lehrstück Erster Weltkrieg Hundert Jahre Unsicherheit

Nationalismus, Hegemonie, ungleicher Wohlstand: Die bösen Geister von 1914 sind noch oder wieder da. Von Nordafrika bis zur Ukraine ist Europa umgeben von einem Ring instabiler bis kriegerischer Regionen. Warum lässt uns der Erste Weltkrieg nicht los? Essay von Stefan Kornelius mehr... Meinung

Ausmarsch deutscher Truppen an die Front, 1914 Beginn des Ersten Weltkriegs Mit patriotischem Eifer an die Front

Priester segnen ausrückende Truppen, Frauen stecken ihnen Blumen an: Beseelt von patriotischen Gefühlen, ziehen Soldaten in den Ersten Weltkrieg. Viele von ihnen werden elend umkommen. Bilder aus dem Sommer 1914. Aus dem Archiv von SZ Photo mehr... Bilder

Elfriede Brüning Schriftstellerin Elfriede Brüning ist tot "Erinnern strengt an"

Elfriede Brüning hat als kleines Kind noch den Ersten Weltkrieg erlebt. Als Erwachsene kämpfte die Schriftstellerin für eine bessere Welt, wurde von der Gestapo verhaftet und eckte in der DDR an. Drei Monate vor ihrem Tod erzählte die Sozialistin der SZ aus ihrem außergewöhnlichen Leben. Von Anna Günther und Oliver Das Gupta mehr...

Eingezogene Reservisten mit Ausrüstung, 1914 | Conscripted reservists with their equipment, 1914 Bilder
Erster Weltkrieg Allgemeine Kriegsbegeisterung ist eine Mär

Intellektuelle preisen die reinigende Wirkung des Kampfes, Studenten ziehen jubelnd durch die Straßen: Zu Beginn des Ersten Weltkriegs gibt es Ausbrüche von Kriegsbegeisterung. Doch die meisten Deutschen reagieren anders auf den heraufziehenden Konflikt. Kriegseuphorie kann sich nicht jeder leisten. Von Barbara Galaktionow mehr...

Titelseite der Münchner Neuesten Nachrichten  5. August 1914 Erster Weltkrieg Münchner Neueste Nachrichten vom 5.8.1914 "Achtung! Russengift"

Heute vor 100 Jahren in der Zeitung: In München freuen sich Soldaten darauf Russen zu "hauen" und die SZ-Vorgängerin warnt vor Vernichtungsplänen der Feinde Deutschlands. In Berlin finanziert der Reichstag den Krieg - und vor der britischen Botschaft regnet es Geld und Sand. Von Oliver Das Gupta mehr...

100 Jahre Erster Weltkrieg Video
100 Jahre Erster Weltkrieg Wie der Krieg uns bis heute prägt

Wohl in jeder Familie gibt es Geschichten vom Ersten Weltkrieg. Sie handeln häufig nicht von der Front, sondern vom Schmerz daheim. Erinnerungen an Papa-Amputierte, Opa-Amputierte und das Nachkriegsgeschehen vor der eigenen Haustür. Von Kurt Kister mehr...

Lights Go Out To Mark World War One Centenary Gedenken an den Ersten Weltkrieg London macht das Licht aus

Um 23 Uhr ging das Licht aus: im Westminster und im Buckingham Palace, in der Downing Street und sogar am Picadilly Circus. Zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg wurde es in London gestern dunkel. Die Aktion erinnert an ein berühmt gewordenes Zitat und an ein verstrichenes Ultimatum. mehr... Bilder

Erster Weltkrieg Gedenken an Ersten Weltkrieg Gedenken an Ersten Weltkrieg In Großbritannien gehen die Lichter aus

In Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkrieges haben Menschen überall in Großbritannien am Montagabend das Licht ausgeschaltet. mehr...

Titelseite der Münchner Neuesten Nachrichten vom 4. August 1914 (Morgenblatt). Bilder
Münchner Neueste Nachrichten vom 4.8.1914 Berlin schiebt Russland die Kriegsschuld zu

Heute vor 100 Jahren: Der Weltkrieg beginnt, die deutsche Führung wirft Russland eine Verschwörung vor und das SZ-Vorgängerblatt hetzt bereitwillig mit. Die wichtigste Nachricht des Tages schafft es jedoch nicht mehr in die Zeitung. Von Oliver Das Gupta mehr...

Erster Weltkrieg Gauck Hollande Prinz William Kate 100 Jahre Erster Weltkrieg Gaucks Tour zum Gedenken

Handkuss für Belgiens Königin, Umarmung mit Hollande: Bundespräsident Gauck und die Staatsoberhäupter der einstigen Feinde gedenken gemeinsam dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Fotos aus Lüttich und vom Hartmannsweilerkopf. mehr...

Adolf Hitler bei Ausbruch des 1. Weltkrieges in München, 1914 Erster Weltkrieg Bearbeitete Geschichte Weltkriegsjubler Hitler

Endlich, endlich ist der Krieg da! Ein Foto scheint zu belegen, dass Adolf Hitler den Ausbruch des Ersten Weltkriegs auf dem Münchner Odeonsplatz feierte. Doch war er überhaupt dort? Von Willi Winkler mehr...

Joachim Gauck Ausbruch des Ersten Weltkriegs Ausbruch des Ersten Weltkriegs Gauck fordert entschiedeneren Kampf gegen Nationalismus

Europäische Staatsoberhäupter haben in Lüttich an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs erinnert. mehr...