Wolfsburg Wenn ein Hilferuf nicht reicht

Das LKA in Hannover weist Vorwürfe, es habe Wolfsburger Islamisten ausreisen lassen, zurück. Von Hans Leyendecker mehr...

Gotteskrieger Prozess gegen Dschihad-Kämpfer

Ufuk K. kämpfte in Syrien, bald steht er in München vor Gericht mehr...

Terror Made in Germany

Wolfsburg in Niedersachsen ist eine der erfolgreichsten Städte des Landes. Wie der Dschihad ausgerechnet hierher kam - und die Behörden tatenlos zuschauten. Von Georg Mascolo und Britta von der Heide mehr...

Radikalisierung im Gefängnis Wenn Islamisten hinter Gittern für den Dschihad werben

Wie kann verhindert werden, dass inhaftierte Islamisten Kandidaten für den Dschihad rekrutieren? Auch deutsche Behörden stellt das vor Probleme: Gefängnisse müssen radikale Häftlinge erkennen - ohne Muslime unter Generalverdacht zu stellen. Von Sarah Kanning mehr...

Extremismus Mehrjährige Haftstrafen für Dschihadisten

Ismail I. wollte nach Syrien, kam aber nur bis zum Albaufstieg der A8 und wurde festgenommen. Jetzt hat das Oberlandesgericht Stuttgart ihn und drei weitere Männer verurteilt, die mit dem IS sympathisieren. Von Josef Kelnberger mehr...

Islamischer Staat Islamischer Staat Islamischer Staat Abenteuerliche Organhandel-Episoden aus dem Dschihad

Der IS soll eine neue Einnahmequelle haben: Organe von Zivilisten und gefallenen Soldaten, die ins Ausland verkauft werden. Das behauptet die irakische Regierung. Der Vorwurf klingt schrecklich - ist aber vielleicht gar nicht wahr. Von Robert Gast mehr...

Bundesregierung verbietet Islamisten-Organisation Vorgehen gegen radikale Islamisten Dschihadisten-Vereinigung verboten - Razzien in vier Bundesländern

Innenminister de Maizière verbietet eine weitere islamistische Gruppierung. Tauhid Germany soll die Nachfolgeorganisation von Millatu Ibrahim sein. Die wurde auch von dem IS-Terroristen Denis Cuspert angeführt. mehr...

Literatur Kampf um Kabul

Der Pfaffenhofener Schriftsteller Steffen Kopetzky hat mit "Risiko" einen spannenden Roman über eine deutsche Geheimexpedition nach Afghanistan in den Kriegsjahren 1914/15 geschrieben Von Sabine Reithmaier mehr...

US-Soldaten im Kampf gegen den Islamischen Staat Angeblicher Hackerangriff IS veröffentlicht Todesliste mit Namen von US-Soldaten

Die Terrorgruppe Islamischer Staat macht Fotos, Namen und Adressen von etwa 100 US-Soldaten publik und ruft dazu auf, diese gezielt zu töten. Verteidigungsministerium und FBI ermitteln, das Militär mahnt zur Wachsamkeit. mehr...

- Islamisten in Frankreich Im Dschihad sind alle gleich

Die Dschihadisten in Frankreich kommen aus allen Gesellschaftsschichten. Es eint sie die Religion der Väter, die - mit Gewalt gewürzt - nach Abenteuer schmeckt. Von Tomas Avenarius mehr...

- Anti-Terror-Einsatz Wie der Dschihad nach Belgien kam

Der Anti-Terror-Einsatz im ostbelgischen Verviers soll einen Anschlag verhindert haben. In Belgien ist die Islamisten-Szene stark - von hier reisen viele Kämpfer zum Dschihad nach Syrien. Dafür gibt es Gründe, die nichts mit Religion zu tun haben. Von Jannis Brühl mehr... Analyse

Boko Haram Islamistischer Terror in Afrika Islamistischer Terror in Afrika Gottes Quittung

Wie werden aus Muslimen Islamisten? Wie konnten in Afrika zwei der gefährlichsten Terrormilizen der Welt Fuß fassen: Boko Haram und al-Schabaab? Eine Spurensuche. Von Jonathan Fischer und Tobias Zick mehr... Report

Islamischer Staat Propaganda-Strategie des IS Propaganda-Strategie des IS Krieg der Bilder

Die IS-Kämpfer, die in Mossul, Nimrud und Hatra Kulturschätze zerstören, sind nicht bloß primitive Bilderstürmer. Sie ersetzen die Idole des Westens durch ihre Propaganda - und sind ebenso bildverliebt wie unsere Selfie-Kultur. Von Karin Janker mehr... Essay

Terror Anschlag in Tunis Tunes Video
Anschlag in Tunis Das Ende des Frühlings

Für Tunesien ist der Anschlag auf das Museum in Tunis ein Desaster: Die dringend benötigten Touristen werden nun fernbleiben. Für die arabische Welt ist das Attentat ein Menetekel: Die Hoffnung auf Frieden und Demokratie hat sich endgültig zerschlagen. Von Tomas Avenarius mehr... Kommentar

Terrormiliz Islamischer Staat UN stuft IS-Verbrechen als Völkermord ein

Die Terroristen des Islamischen Staats ziehen mordend durch den Irak. Die Vereinten Nationen werten die gezielte Tötung von Jesiden als Völkermord. mehr...

Urteil zu Entlassung Bundeswehr darf Salafisten rauswerfen

Er sprach vom Dschihad, lobte die Scharia und die Verschleierung von Frauen: Aber darf die Bundeswehr einen salafistischen Soldaten entlassen, wenn er keinem etwas tut? Ein Gericht in Aachen urteilt: Sie darf. Von Jannis Brühl mehr...

Babar Ahmad appears in U.S. District Court in New Haven 12 Jahre Haft für Babar Ahmad Pate des Online-Dschihad in den USA verurteilt

Er sammelte Spenden für die Taliban und rief zum "Heiligen Krieg auf": Babar Ahmad ist der Kopf hinter der ersten englischen Internetseite, die sich dem Dschihad widmete. Nun wurde er zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Doch seine Geschichte ist weit komplizierter, als es scheint. mehr...

Kirchseeon Kirchseeon Kirchseeon Im Glauben an das Gute vereint

Die muslimische Gemeinde in Kirchseeon lädt in ihre Gebetsräume ein, um den Islam zu erklären und Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Dabei stellt sie sich auch kritischen Fragen. Von Valerie Schönian mehr...

IS-Kämpfer "Deutsche Dschihadisten werden regelrecht verheizt"

75 Deutsche sind in Syrien und dem Irak für den "Islamischen Staat" ums Leben gekommen. Das sagt der Verfassungsschutz. Die Dschihadisten seien "namenlose Kriegsmasse". Dennoch ist die Anziehungskraft des IS ungebrochen. mehr...

Wladimir Putin Tschetschenische Spur im Fall Nemzow Tschetschenische Spur im Fall Nemzow Moskaus schmutziger Hinterhof

Fünf Festnahmen und ein Geständnis soll es im Fall Nemzow geben, die Spur führt nach Tschetschenien. Dort herrscht Ramsan Kadyrow als Präsident von Putins Gnaden. Der hat ganz eigene Thesen von der Ermordung Nemzows. Von Hannah Beitzer mehr... Analyse

Protest in Vienna Neues Islamgesetz in Österreich Unter dem Schleier des Misstrauens

Die einen sehen es als Beitrag zur Integration der österreichischen Muslime, die anderen als Kniefall vor Rechtspopulisten: Österreichs Parlament stimmt über ein neues Islamgesetz ab. Die Union in Deutschland ist schon elektrisiert von dieser Idee. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Home believed to be of IS militant in London epa04638488 An exterior view of a home (R) believed to be where IS militant 'Jihadi John', identified as Mohammed Emwazi, used to live in London, Britain, Internationaler Terrorismus Der Dschihadist, den sie John nennen

In einigen Videos der Terrormiliz IS spielt ein Mörder mit britischem Akzent die Hauptrolle. Nun wollen Behörden ihn identifiziert haben. Der Mann stammt offenbar aus gutem Haus und genoss eine hervorragende Ausbildung. Von Christian Zaschke, London, und Paul-Anton Krüger, Kairo mehr...

Pk Stadt Ibbenbüren Deutsche Kämpfer für den IS Das Dschihad-Rätsel von Ibbenbüren

In Westfalen verschwinden drei junge Männer. Sie kämpfen im Nahen Osten für den Islamischen Staat. Der Fall zeigt, wie schwer sich muslimische Gemeinden mit radikalisierten Jugendlichen tun. Von Jannis Brühl mehr... Report

Salafisten in Frankfurt/Main Terror-Prävention Kleckern gegen den Dschihad

Tausende junge Leute haben sich auch in Deutschland bereits islamistischen Ideologien zugewandt. Doch für Programme, die diese Radikalisierung bekämpfen, stellt der Bund nur sehr wenig Geld bereit. Von Stefan Braun mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Kann der "Terrorperso" den deutschen Dschihad stoppen?

"Berechtigt nicht zum Verlassen Deutschlands" steht in fettgedruckten Lettern auf blauem Grund. Mit dem Ersatzpersonalausweis will Innenminister de Maizière eine Lösung gefunden haben, um die Ausreise deutscher Dschihadisten zu stoppen. Darf bloßer Verdacht Grundlage für einen tiefen Einschnitt in Freiheitsrechte sein? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum