Schüler aus München Mit 13 in den Dschihad

Ein Schüler will sich dem "Islamischen Staat" anschließen. Seine Reise endet erst kurz vor der türkisch-syrischen Grenze. Radikalisiert hat er sich wohl in München. Von Katja Riedel mehr...

Münchner Schüler beim IS Verschwunden trotz aller Aufmerksamkeit

Er wollte mit 13 Jahren in den Dschihad, nun wurde der Münchner in der Türkei aufgegriffen. Der neue Fall zeigt, wie machtlos auch professionelle Helfer sind. Von Viktoria Großmann und Katja Riedel mehr...

Jugendlicher IS-Anhänger Prävention statt Ignoranz

Es braucht mehr als Waffen, um den Islamischen Staat zu bekämpfen. Gerade Bayern hat lange darauf gesetzt, dass die Radikalen lieber ausreisen sollen. Das muss sich jetzt ändern. Von Katja Riedel mehr... Kommentar

Terrorprozess Islamist und Syrien-Rückkehrer Einmal Dschihad und zurück

Harun P. wird in München wegen Mordes in Syrien der Prozess gemacht. "Ich habe mich auf Gott verlassen", sagt er. "Das geht in der Regel in die Hosen", antwortet der Richter. Von Annette Ramelsberger mehr...

USA IS-Anhänger plante offenbar Anschlag in Florida

Das FBI hat nach eigenen Angaben einen Terroranschlag am Strand von Florida durch einen Anhänger der Terrormiliz IS vereitelt. Aufmerksam wurden die US-Ermittler auf den 23-Jährigen über dessen Facebook-Account. mehr...

Terrorismus Immer mehr Frauen ziehen in den Dschihad

Sie werden über das Internet geködert, die meisten sind jünger als 25 Jahre: Immer mehr junge Frauen ziehen nach Syrien oder Irak in den Dschihad. Das Bundesamt für Verfassungsschutz spricht von einer "komplexen Bedrohungslage". mehr...

Islamischer Staat Islamischer Staat Islamischer Staat Dschihad rosa-rot

Der "Islamische Staat" braucht dringend junge Frauen. Er rekrutiert sie weltweit, auch in Deutschland. Geködert werden die Mädchen per Whatsapp von gleichaltrigen Anwerberinnen. Von Katja Riedel, Georg Heil und Volkmar Kabisch mehr...

Al-Chansaa-Brigade Terrorismus Dschihad der Frauen

Mehr als 100 Islamistinnen aus Deutschland sollen sich Terrorgruppen in Syrien und im Irak angeschlossen haben. Ihre Rolle ist dabei längst nicht mehr auf die der Dschihadistenbraut beschränkt. Von Katja Riedel mehr...

Süddeutsche Zeitung Politik Islamisten Islamisten Die Schatten der Hydra

Wieder soll eine Führungsfigur des Terrors getötet worden sein - ein Ex-Vertrauter Bin Ladens. Doch bisher haben die Netzwerke der Extremisten solche Attacken überstanden. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Frauen im Dschihad Regelwerk für IS-Frauen auf Deutsch Regelwerk für IS-Frauen auf Deutsch Kinder, Küche und Islam

Ein Manifest zeigt die bizarren Methoden des Islamischen Staates, Frauen anzulocken. Es wird mit dem deutschen Betreuungsgeld argumentiert. Von Stefan Weidner mehr... Analyse

Türkei Türkei und IS Türkei und IS Feind meines Feindes

"Wir behandeln sie, dann schneiden sie Köpfe ab ": Im Kampf gegen Syriens Diktator Assad ist die Türkei zum Rückzugsraum für IS-Kämpfer geworden - angeblich auch die Krankenhäuser. Nun hat ein Sinneswandel eingesetzt. Von Luisa Seeling mehr... Analyse

Terrorismus Elf Jahre Haft für Münchner Syrien-Rückkehrer

2013 zog Harun P. in den Dschihad nach Syrien. Nun hat ihn ein Münchner Gericht verurteilt - unter anderem wegen versuchten Mordes. mehr...

Die Seite Drei Deutscher IS-Rekrut Deutscher IS-Rekrut Einer packt aus

"Du bist entweder tot oder tot": Ebrahim B. ist der erste inhaftierte Rückkehrer, der ausführlich über seine Zeit bei der Terrortruppe IS erzählt. Ein Gespräch im Gefängnis. Von G. Mascolo, B. v. d. Heide und S. Wels mehr... Die Seite Drei

Frankreich Feind im eigenen Fort

Der französische Geheimdienst vereitelt den Anschlagsplan eines ausgemusterten Matrosen. Von Christian Wernicke mehr...

IS-Rückkehrer Ebrahim B. Islamischer Staat Deutscher IS-Rückkehrer prangert Terrormiliz an

Exklusiv Mit einer Leiche in eine Zelle gesperrt, eine Art Geheimdienst zur Abwehr von Spionen: Der Wolfsburger Ebrahim B. berichtet von Gräueln und dem Verfolgungswahn des Islamischen Staates. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Korrekturen Tod im Kalykadnos

Kaiser Barbarossa ist nicht im türkisch-syrischen Grenzfluss Orontes ertrunken, sondern im Kalykadnos. Und Wikileaks wurde von Julian Assange gegründet. mehr...

May 19 2015 Gaza gaza strip Palestine Palestinian youths practices his Parkour skills in the "Parkour" im Gazastreifen Über Trümmer hinweg

Diese Jugendlichen leben an einem der gefährlichsten Orte der Welt: im Gazastreifen, wo oft Bomben explodieren. Mit kühnen Sprüngen zeigen sie, dass es dort mehr gibt als Krieg. Von Peter Münch mehr...

Radikalisierung im Gefängnis Wenn Islamisten hinter Gittern für den Dschihad werben

Wie kann verhindert werden, dass inhaftierte Islamisten Kandidaten für den Dschihad rekrutieren? Auch deutsche Behörden stellt das vor Probleme: Gefängnisse müssen radikale Häftlinge erkennen - ohne Muslime unter Generalverdacht zu stellen. Von Sarah Kanning mehr...

Radikalisierter vor Gericht Einmal Dschihad und zurück

Ufuk C. wollte als "Märtyrer sterben" und reiste dafür von München nach Syrien. Seine Erlebnisse dort passten nicht mit dem zusammen, was ihm Salafisten-Videos vermittelt hatten. Daher flüchtete er - und steht nun vor Gericht Von Christian Rost mehr...

Gotteskrieger Prozess gegen Dschihad-Kämpfer

Ufuk K. kämpfte in Syrien, bald steht er in München vor Gericht mehr...

Justiz Ehe ist nicht strafbar

Die Beziehung eines jungen Mädchens oder ihre Heirat mit einem Kämpfer des "Islamischen Staats" als "Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat" zu erfassen, ist schwierig. Die Strafjustiz tut sich deshalb mit Dschihadistinnen schwer. Von Heribert Prantl mehr...

- Terrornetzwerk Al-Qaida dementiert Tod von Dschihadistenführer Belmokhtar

Er wird "Mann mit den sieben Leben" genannt: Am Sonntag hieß es, der algerische Terrorchef Mokhtar Belmokhtar sei bei einem US-Angriff getötet worden - mehrere Islamistengruppen weisen das nun zurück. mehr...

Terroranschläge Terror Terror Schwarzer Freitag

Kuwait, Frankreich, Tunesien - die Welt erlebt drei Terroranschläge an einem Tag. Die Botschaft der Täter: Wir sind überall. Von Stefan Ulrich mehr... Analyse

Attack at Air Products gas factory Frankreich Stiller Mann voller Wut

In Frankreich gesteht der Salafist Yassin Salhi, seinen Chef enthauptet zu haben. Allerdings weist er eine islamistische Tat weit von sich. Er habe sich an seinem Chef rächen wollen, sagt er. Dennoch lebt im ganzen Land die Terrorangst wieder auf. Von Christian Wernicke mehr...

Terrorprozess Islamistenprozess in München Anklage fordert lange Haft für Syrienkämpfer

Die Münchner Staatsanwaltschaft wirft dem Syrien-Rückkehrer Harun P. Mord vor. Das Gericht hatte einen Deal vereinbar - durch den der 27-Jährige einer lebenslangen Haftstrafe entrinnt. Von Annette Ramelsberger mehr... Gerichtsreport