Geringere Nachfrage Deutsche Exporte gehen deutlich zurück

Die Nachfrage nach "made in Germany" nimmt vielerorts ab: Im November haben deutsche Firmen weniger ins Ausland verkauft als erwartet - und ihre Produktion gedrosselt. mehr...

PARENTS OF 43 MISSING STUDENTS PROTEST TO DEMAND JUSTICE Verschleppte Studenten in Mexiko Proteste gegen deutsche Waffenlieferungen

Als sie die 43 Lehramtsstudenten verschleppten, soll die mexikanische Polizei auch deutsche Gewehre genutzt haben. Nun verlangen die Angehörige ein Ende der Waffenlieferungen aus Deutschland. mehr...

Junckers Investitionsprogramm Ein paar Nullen zu viel

Wer oder was ist Alphakat? Und warum steht das Unternehmen auf der Liste für das Investitionsprogramm von Jean-Claude Juncker? Wie ein 16-Mann-Betrieb aus Remscheid beinahe einmal an Förder-Milliarden der EU gekommen wäre. Von Kirsten Bialdiga und Claus Hulverscheidt mehr...

Bundeswirtschaftsministerium Gabriels FDP-Staatssekretär geht zur OECD

Einer der letzten Liberalen in einem Regierungsamt verlässt seinen Posten. Wirtschaftsminister Gabriel könnte einen erfahrenen SPD-Mann als neuen Staatssekretär holen. Von Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Deutsche Gründer in New York Der große Schritt zum Geld

Deutsche Start-up-Gründer zieht es zunehmend nach New York. Die Initiative German Accelerator unterstützt sie dabei. Und viele merken: Aus der Ferne wirkt alles schillernder als es in Wirklichkeit ist. Von Kathrin Werner mehr...

Craig Federighi Vernetztes Wohnen So smart sind Apple, Google und Microsoft

Die großen US-Konzerne Apple, Google und Microsoft setzen auf das Smart Home und arbeiten an schlauen und vernetzten Produkten für daheim. Den deutschen Herstellern will das Wirtschaftsministerium helfen. Von Mirjam Hauck mehr... Analyse

Verschlüsselungssoftware für Merkels Handy Bundesregierung schließt Anti-Spionage-Vertrag mit Blackberry

Exklusiv Die Bedenken sind offenbar zerstreut: Der kanadische Smartphone-Hersteller Blackberry darf die deutsche Firma übernehmen, die das Handy von Kanzlerin Merkel abhörsicher machte. Dafür hatte die Bundesregierung einige Bedingungen gestellt. Von G. Mascolo, B. Strunz mehr...

Exporte von Späh-Software Transparenz - nee, doch nicht

Exklusiv Wirtschaftsminister Gabriel will mehr Kontrolle beim Export von Späh-Software. Doch wenn es darum geht, wie viele Waren aus Deutschland exportiert wurden, ist Offenheit plötzlich nicht so wichtig. Auch Bundestagsabgeordnete wurden getäuscht. Von Boris Kartheuser und Hakan Tanriverdi mehr...

Freihandelsabkommen mit Kanada Ceta könnte erst in drei Jahren in Kraft treten

Die Bundesregierung kann Ceta wohl nicht mehr absegnen: Die Prüfung des umstrittenen Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU kann noch Jahre dauern. Von Silvia Liebrich mehr...

Deutsche Exporte Und plötzlich wieder ein Rekord

Zuletzt waren die Sorgen vor einem Absturz der deutschen Wirtschaft groß. Doch das Exportgeschäft läuft offenbar wieder prächtig: Im September verkauften deutsche Konzerne so viele Waren ins Ausland wie nie zuvor. mehr...

Smart Home "Smart Home" Intelligente Kühlschränke sind nur der Anfang

Energie sparen, Sicherheit für Alte - oder einfach Bequemlichkeit. Damit wollen Unternehmen wie Telekom und RWE intelligente Haustechnik verkaufen. Doch wer ein Heim baut, legt noch immer mehr Wert auf gute Fliesen als auf ein "Smart Home". Von Mirjam Hauck mehr... Analyse

Hoettges, CEO of Germany's telecommunications giant Deutsche Telekom AG uses his tablet computer at the CyberSecurity summit in Bonn Internetgipfel der Telekom Machtkampf um das Netz

Die Telekom lädt ein, um über die Sicherheit im Internet zu diskutieren. Die Veranstaltung zeigt, wie stark Politik und Wirtschaft noch immer um das Thema kämpfen. Von Varinia Bernau mehr...

Diskussion um Autobahn-Maut Geplante Pkw-Maut Dobrindt lehnt höhere Mauttarife in Stoßzeiten ab

Weil er Datenschutzprobleme befürchtet, lehnt der Verkehrsminister eine "Stau-Maut" ab. Die hatte zuvor der wissenschaftliche Beirat des Wirtschaftsministeriums ins Spiel gebracht. Sigmar Gabriel sieht in dem Vorschlag ein weiteres Problem. mehr...

TTIP Arbeitnehmer TTIP-Faktencheck: Arbeitnehmerrechte Machtgefälle in Fabrik und Büro

Mitbestimmung? Gewerkschafter im Aufsichtsrat? Wenig ist den USA fremder als die Kultur auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Das schürt Misstrauen, was das Freihandelsabkommen TTIP für die Arbeitnehmerrechte bedeutet. Was an den Sorgen dran ist und welche Rolle das Scheitern der FDP dabei spielt. Von Detlef Esslinger mehr... Die Recherche - Faktencheck

TTIP Wirtschaftswachstum Studien zum Freihandelsabkommen Malen nach Zahlen

Endlich gibt es neue Jobs! Die Wirtschaft wächst! Der Wohlstand auch! Das zumindest sagen Studien für ein Europa mit TTIP voraus. Die Befürworter nutzen die Ergebnisse als Munition - dabei liegen die Zahlen weit auseinander. Von Nakissa Salavati mehr... Die Recherche - Analyse

Bohr- und Förderinsel 'Mittelplate' Verkauf von RWE-Tochter an Oligarchen Russische Hand am Hahn

Mitten in der Ukraine-Krise wächst der Einfluss Russlands auf die deutsche Energieversorgung: RWE will seine Öl- und Gastochter Dea an einen russischen Investor verkaufen. Die Bundesregierung hat die Übernahme nun abgesegnet. Von Markus Balser mehr...

Stau auf der Köhlbrandtbrücke Außenhandel Deutschland knackt Export-Rekord

Gegenwert 100 Milliarden Euro: Im Juli wurden so viele Waren aus Deutschland exportiert wie noch nie zuvor. Besonders in den EU-Ländern, die nicht am Euro teilnehmen, ist das Interesse an deutschen Produkten gestiegen. mehr...

Bundestag - Haushalt 2015 Verkehrspolitik Gabriels Ministerium gibt Maut-Tipps

Exklusiv Überraschende Unterstützung für Verkehrsminister Alexander Dobrindt: Während die Union die Pkw-Maut zerpflückt, hält das Wirtschaftsministerium von SPD-Chef Sigmar Gabriel das Konzept für machbar. Von Michael Bauchmüller, Daniela Kuhr, Guido Bohsem mehr...

Handelsabkommen mit Kanada Bund fordert Nachbesserungen bei CETA

Neuer Ärger um umstrittene Freihandelsabkommen: Der Linken-Fraktionsvize Ernst findet die Offenheit des Deutschen Gewerkschaftsbundes für das TTIP-Abkommen "unverständlich". Beim CETA-Abkommen mit Kanada fordert nun auch der Bund Nachbesserungen. Von Michael Bauchmüller mehr...

Sigmar Gabriel TTIP DGB vollzieht Kehrtwende bei Freihandelsvertrag

Exklusiv Bisher lehnten die Gewerkschaften das transatlantische Abkommen ab. Nun hat SPD-Chef Sigmar Gabriel sie umgestimmt. In einem Positionspapier, das der SZ vorliegt, bekennt sich der Deutsche Gewerkschaftsbund zum TTIP. Allerdings stellen die Arbeitnehmervertreter Bedingungen. Von Michael Bauchmüller und Christoph Hickmann mehr...

Freihandelsabkommen Ceta Halb so schlimm

Das Wirtschaftsministerium ließ das Ceta-Abkommen mit Kanada prüfen: So problematisch wie befürchtet seien die Klauseln zum Investorenschutz gar nicht, lautet das Ergebnis der Wissenschaftler. Von Michael Bauchmüller mehr...

Diskussion um Freihandelsabkommen Ceta TTIP-Generalprobe mit Hindernissen

Der Streit um das geplante Freihandelsabkommen Ceta zwischen Kanada und der EU wird zur Glaubensfrage. Ein Gutachten aus Kanada könnte auch für TTIP zur Belastung werden. Von Felix Hütten mehr...

Mercedes E-Klasse Produktion in Sindelfingen Einbruch der Produktion Herber Dämpfer für Deutschlands Industrie

Boom in Deutschland? Damit ist es erstmal vorbei. Die Industrieproduktion ist im August so stark eingebrochen wie seit 2009 nicht mehr. Schlimmer noch: Besserung ist kaum kaum in Sicht - auch die Auftragslage ist mau. mehr...

Angela Merkel telefoniert Kanzlerinnen-Handy Der hohe Preis der Sicherheit

Exklusiv Zu langsam, zu wenig Speicherplatz: Die Krypto-Handys der Telekom sind bei den deutschen Spitzenpolitikern unbeliebt. Das Unternehmen legt die Entwicklung der abhörsicheren Smartphones deshalb nun auf Eis - ein Problem für die Bundesregierung. Von Varinia Bernau und Benedikt Strunz mehr...

Deutschlands Haltung zu neuen AKWs Atomausstieg im eigenen Land - aber in Europa?

Nach der EU-Erlaubnis zur Förderung eines neuen Atomkraftwerks in Großbritannien kritisieren Umweltschützer die Bundesregierung. Sie habe nichts getan, um den Bau zu stoppen. Das Wirtschaftsministerium reagiert wortkarg. Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...