Übernahmegespräche Telekom erwägt Verkauf von T-Online an Springer T-Online

Die Deutsche Telekom plant offenbar, sich von ihrem Portal T-Online zu trennen - und es an den Springer-Konzern zu verkaufen. Medienberichten zufolge laufen bereits entsprechende Gespräche. Der Deal würde in die Strategie des Verlagshauses passen. mehr...

Axel Springer und der BND Eine Spitzel-Geschichte

"Bild" dokumentiert, wie Axel Springer vom BND ausgespäht wurde. Der Nachrichtendienst darf nicht im Inland spionieren - aber da ist noch mehr. Von Willi Winkler mehr...

A printer controls files of German newspaper 'Bild' after Germany won the 2014 Brazil World Cup final soccer match, at printing plant in Berlin Neue Rechtsform für Springer Ein halber Abschied

Es ist eine Zeitenwende für Axel Springer: Die Erbin will sich von der Aktienmehrheit am Konzern trennen. Trotzdem soll die Familie auch künftig das Sagen haben. Damit beginnt eine neue Ära. Von Caspar Busse mehr...

Axel Springer Verlag Nicolaus Fest verlässt "Bild am Sonntag"

Der stellvertretende Chefredakteur der "Bild am Sonntag" verlässt den Axel Springer Verlag. In Zukunft leiten Chefredakteurin Marion Horn und ihr Stellvertreter das Blatt allein. mehr...

CNN in Russland Sendeschluss

Jahrelang hat CNN der steten Verschärfung der Mediengesetze in Russland getrotzt. Doch jetzt sind die Möglichkeiten ausgezeizt. Der US-Sender ist dort nur noch bis Jahresende zu sehen. Von Julian Hans mehr...

Streit um Bundesliga-Übertragungsrechte DFL will zwischen Sky und Axel Springer vermitteln

Die "Bild" hat das Recht erworben, Highlights aus den Spielen der Bundesliga eine Stunde nach Abpfiff im Internet zu zeigen. Nun hat Pay-TV-Sender Sky eine App präsentiert, die Ausschnitte sofort nach Spielende abrufbar macht. Die DFL will schnellstmöglich "eine Klärung herbeiführen" - und verweist auf die Grenzen der Rechtepakete. mehr...

ARCHIV: Axel Springer verkauft Regionalzeitungen, Programm- und Frauenzeitschriften an die Funke Mediengruppe Stärkung des Online-Geschäfts Axel Springer übernimmt N24

Weg vom reinen Zeitungsgeschäft, hin zum Online-Medien-Unternehmen: Der Axel-Springer-Verlag kauft den Nachrichtensender N24, den er mit der "Welt"-Gruppe zusammenlegen will. N24 solle der zentrale Lieferant von Video- und Fernsehbildern für alle Marken des Verlages werden. mehr...

WAZ Medien Gruppe in Essen Milliardenofferte Axel Springer greift nach WAZ-Gruppe

Unmoralisches Angebot: Die Axel Springer AG bietet 1,4 Milliarden für die WAZ-Gruppe. Die Nummer eins in Deutschland bei den Zeitungen möchte also bei der Nummer zwei der große Entscheider werden - dieser Deal würde die Medienlandschaft verändern. Von Caspar Busse und Hans-Jürgen Jakobs mehr...

WAZ Medien Gruppe in Essen Milliardenofferte Axel Springer greift nach WAZ-Gruppe

Der Medienkonzern Axel Springer möchte Teile der WAZ-Gruppe kaufen. Nach Angaben einer Sprecherin habe man ein "unverbindliches Angebot" abgegeben. Auch eine vollständige Übernahme des Essener Regionalzeitungskonzerns schließt Springer nicht aus - die WAZ-Gesellschafter weisen das Angebot allerdings zurück. mehr...

zuio.tv Web-TV-Projekt "zuio.tv" von Axel Springer Alles ist möglich

Der Springer-Konzern startet mit "zuio.tv" ein junges Web-TV-Projekt, das von experimentell bis durchdacht fast die ganze Palette von Bewegtbildformaten zu bieten hat. Ausgereift ist das alles längst nicht, zeigt aber trotzdem die Grenzen des linearen Fernsehens auf. Von Matthias Kohlmaier mehr... TV-Blog

ernst cramer ddp Ernst Cramer ist tot Der Mann neben Axel Springer

Er war ein enger Wegbegleiter Axel Springers und bis zuletzt bescheiden: Im Alter von 96 Jahren starb Ernst Cramer. mehr...

Axel Springer, Foto: ddp Wirtschaft kompakt Axel Springer leidet unter Werbeflaute

Axel Springer und ProSiebenSat.1 verbuchen im ersten Halbjahr 2009 sinkende Umsätze und Gewinne, während Leica sogar defizitär arbeitet. mehr...

Pin, AP Pin-Zukunft Axel Springer entscheidet noch diese Woche

Das Schicksal der Mitarbeiter des angeschlagenen Post-Konkurrenten Pin wird sich noch vor Weihnachten klären: Ende der Woche will das Medienhaus Axel Springer seine Entscheidung zur Pin-Zukunft verkünden. mehr...

"Bild"-Gruppe Axel Springers Pläne für den Boulevard

Mit neuen Konzepten und Leuten gegen Auflagenrückgang: Der Zeitungskonzern Axel Springer und seine renditestarke Bild-Gruppe. mehr...

Volksentscheid um Straßenbenennung in Berlin Rudi Dutschke trifft Axel Springer

Ein Bürgerentscheid gegen die umstrittene Umbenennung eines Teilstücks der Berliner Kochstraße in Rudi-Dutschke-Straße ist gescheitert. Damit trifft nun an einer Kreuzung die Axel-Springer-Straße auf die Rudi-Dutschke-Straße. mehr...

Der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer AG, Mathias Döpfner Axel Springer AG Ein Konzern auf Selbstsuche

Bemüht um eine Flucht nach vorne: Springer plant angeblich massiven Stellenabbau, 20 Millionen Euro sollen gespart werden - am meisten im Print-Bereich. Der ist zwar nach wie vor hoch profitabel, doch die Auflage der "Bild" sinkt. Die Zukunft des Konzerns sieht Vorstandschef Döpfner offenbar im Digitalen. Von Claudia Tieschky mehr...

Verleger Axel Springer zusammen mit Konrad Adenauer Geschichte des Axel-Springer-Verlags Das Zeitungswunder von Hamburg

Mit der "Hörzu", dem "Hamburger Abendblatt" und der "Berliner Morgenpost" verkauft die Axel Springer AG drei seiner traditionsreichsten Publikationen. Sie waren das Fundament für den Erfolg des Hauses und prägten die Verlagsgeschichte. Ein Rückblick. Von Johannes Spengler mehr...

Axel-Springer-Verlag 47.000 Leser bezahlen für "Die Welt" im Internet

Der Axel-Springer-Verlag setzt zunehmend auf Bezahlinhalte im Internet - und hat jetzt erstmals Abonnentenzahlen offengelegt. Die digitalen Erlöse seien sehr "ermutigend". Die Rückgänge im Printgeschäft können sie aber nicht ausgleichen. mehr...

Porträt Der Axel-Springer-Verlag

Daten und Fakten über Eurpoas größten Zeitungsverlag, der mehr 150 Zeitungen und Zeitschriften in 27 Ländern herausgibt. mehr...

Axel Springer und Friede Springer Axel Springer zum 100. Ein Mann wie ein Musical

Er war das Schreckensbild der liberalen Dichter und Denker und akzeptierte Grenzen ebensowenig wie das Wort "Realität": Am 2. Mai würde Axel Springer 100 Jahre alt. Sich selbst betitelte der Verleger der "Bild" einst ironisch als "Radikalinski der Mitte". Heute wird er als Popstar inszeniert. Das hat Kalkül. Von Hans-Jürgen Jakobs mehr...

Verlage im Streit mit Google Peinliches Ende des Leistungsschutz-Dramas

Dass die VG Media sich dem Druck von Google beugen musste, war abzusehen. Nur für Springer ist der Streit nicht vorbei. Der Fall zeigt die Unvereinbarkeit zweier Welten. Von Johannes Boie mehr...

Leistungsschutzrecht Google kürzt Suchergebnisse von mehr als 200 Nachrichtenseiten

Eskalation im Streit um das Leistungsschutzrecht: Google wird künftig auf die Nachrichtenseiten jener Verlage, die Geld von den Aggregatoren verlangen, nur noch ohne Snippet und Vorschaubild verlinken. Verlagsvertreter reagieren mit harten Worten. mehr...

Leistungsschutzrecht Presseverlage erlauben Google ungekürzte Suchergebnisse

Nur Links und Überschriften sind ihnen zu wenig: Im Dauersttreit mit Google um das Leistungsschutzrecht haben die meisten der von der VG Media vertretenen Verlage vorerst eingelenkt. Ein großer Anbieter schert aber aus. mehr...