Der Mordanschlag
"Der Mordanschlag" im ZDF

Ein schwarzes Loch deutscher Geschichte

Ein Politthriller erzählt vom Mord an Treuhand-Chef Rohwedder - und der Suche nach Wahrheit. Ein spannender Film, der zu allerlei Theorien anregt.

Von Peter Burghardt

Eawatchf AP I   Germany APHS Police flyers on RAF terrorists
Ehemalige RAF-Mitglieder

Seit Jahrzehnten auf der Flucht

Die Bundesanwaltschaft überlässt die Fahndung nach den letzten RAF-Mitgliedern einigen Ermittlern in der niedersächsischen Provinz. Das stößt auf Kritik.

Von Georg Mascolo und Ronen Steinke

Bundesinnenminister Werner Maihofer GER FDP anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes a
Ulrich Wegener

Der Mann, der die GSG 9 prägte

Ulrich Wegener war nicht nur der Held von Mogadischu, er war auch einer der letzen legendären Draufgänger. Nun ist der frühere General gestorben.

Nachruf von Willi Winkler

Heinrich Böll
Literatur

Heinrich Bölls Werk ist ein Fenster zur BRD

Vor genau hundert Jahren wurde der große Schriftsteller geboren. Wer ihn heute liest, kann viel lernen über eine Welt, die langsam in die Vergessenheit rückt.

Kommentar von Lothar Müller

03:05
Videokommentar von Heribert Prantl

Fahndung nach G-20-Chaoten erinnert an RAF-Zeiten

Damals sind Grundrechte und Regeln des Strafrechts quasi per Knopfdruck ausgeschaltet worden. Das darf sich nicht wiederholen.

Videokolumne von Heribert Prantl

RAF

Mehr Licht in die Vergangenheit

60 Jahre Deutschland - Schleyer-Entführung
RAF

Die Täter müssen sich dem Schmerz stellen

Brutal, überheblich, fanatisch: Die RAF-Terroristen töteten wie die, gegen die sie sich auflehnten. Dann verharrten sie wie ihre Naziväter jahrzehntelang in selbstgerechtem Schweigen.

Kommentar von Joachim Käppner

RAF-Mord an Hanns Martin Schleyer

Zeit zu reden

Bis heute wissen die Ermittler nicht, wer von der Roten-Armee-Fraktion Hanns Martin Schleyer ermordet hat. Das einstige RAF-Mitglied Silke Maier-Witt hatte jetzt zumindest das Bedürfnis, seinen Sohn um Vergebung zu bitten.

Von Willi Winkler

RAF

Wenn eine Terroristin um Verzeihung bittet

Eine ehemalige RAF-Anhängerin verrät Jörg Schleyer Details über den Mord an seinem Vater. Auch wenn Silke Maier-Witt die Frage nach dem Todesschützen wohl nicht klären kann: Es ist eine Geste der Versöhnung.

Von Lilith Volkert

Deutscher Herbst

RAF-Terroristin bittet Schleyers Sohn um Verzeihung

40 Jahre nach der Ermordung des Arbeitgeberpräsidenten hat sich eine der Beteiligten bei dessen Sohn entschuldigt. Auch wer bei der Tat anwesend war, soll er von ihr erfahren haben.

Fahndung Ex-RAF Terroristen
Linksextremismus

Ermittler fahnden mit Videoaufnahmen nach früheren RAF-Mitgliedern

Die Ex-Terroristen Staub, Garweg und Klette sollen eine ganze Reihe von Supermärkten überfallen haben. Nun will die Polizei ihnen mit bislang unveröffentlichten Videos auf die Spur kommen.

ULRICH ENZENSBERGER
Justiz

Die Irrwege der radikalen Linken

1970 wurde ein Anschlag in München verübt, im Verdacht stand auch der Schriftsteller Ulrich Enzensberger. Jetzt ist das Verfahren eingestellt worden.

Von Hans Leyendecker

Rätsel und Mythos RAF - Herrhausen-Attentat
Deutscher Linksterrorismus

Die RAF - eine unabgeschlossene Geschichte

Ist die RAF eine Art "Referenzsystem des gegenwärtigen Terrorismus"? Wolfgang Kraushaar untersucht die Wirkmächtigkeit der linksextremen Terrorgruppe.

Rezension von Christoph Dorner

Helmut Schmidt und Waltrude Schleyer
Serie "Deutscher Herbst"

"Der Staat hat meinen Mann geopfert"

Vor 40 Jahren: Die RAF ermordet ihre Geisel Hanns Martin Schleyer. Kanzler Schmidt empfindet Mitschuld, Bundespräsident Scheel bittet die Hinterbliebenen um Vergebung.

Von Robert Probst

Bundeskanzler Helmut Schmidt GER SPD vorn vor seiner Rede zum Thema Terrorismus im Deutschen Bund
Serie "Deutscher Herbst"

Als Helmut Schmidt die Tränen kamen

Mogadischu 18. Oktober 1977: Die GSG9 stürmt die entführte Lufthansa-Maschine "Landshut" und befreit die Geiseln. Daraufhin bringen sich in Stammheim die RAF-Häftlinge um.

Von Robert Probst

Serie "Deutscher Herbst"

"Wir werden nun sterben..."

Heute vor 40 Jahren: In Mogadischu drohen die Entführer der "Landshut" mit Massenmord, Helmut Schmidt tischt den Terroristen eine Lüge auf - und schickt die GSG 9.

Von Robert Probst

Tatort: Der rote Schatten; Tatort "Der rote Schatten"
"Tatort"-Nachlese

Verschwört euch gegen euch

Im Stuttgarter "Tatort" geht es um die RAF und den Deutschen Herbst. "Der rote Schatten" verschränkt sehr kunstvoll Fakten mit Fiktion - und führt dabei auch vor, wie Verschwörungstheorien funktionieren.

Von Luise Checchin

Tatort: Der rote Schatten
"Tatort" Stuttgart

Viele Fragen, wenige Antworten

Kaum eine Epoche ist medial so ausgeleuchtet wie die RAF-Zeit. Was soll Fiktion mit so einem Stoff noch anstellen? Dominik Graf versucht es im neuen "Tatort" trotzdem.

Von Holger Gertz

Serie "Deutscher Herbst"

"Captain Mahmud" wird zum Mörder

Vor 40 Jahren: Die palästinensischen Flugzeugentführer der "Landshut" bezichtigen Flugkapitän Schumann, ein "Verräter" zu sein - und erschießen ihn.

Von Robert Probst

Horst Herold, 1976
Essay

Ein Herbst, der nicht vergeht

40 Jahre nach der bleiernen Zeit: ein Besuch bei Horst Herold, dem damaligen BKA-Chef und Verfolger der RAF. Er führte die Rasterfahndung ein - und prägte nicht nur damit die deutsche Polizeigeschichte.

Von Heribert Prantl

10 Bilder
Terrorismus

Entführung der "Landshut" - Fünf Tage Todesangst

Als am 13. Oktober 1977 die Meldung kommt, die Lufthansa-Maschine "Landshut" sei vom Kurs abgewichen, weiß die Regierung in Bonn sofort, was das bedeutet. Es folgt ein Irrflug durch den Nahen Osten - und eine beispiellose Befreiungsaktion.

Landshut Entführung 1977
Serie "Deutscher Herbst"

"Wer sich widersetzt, wird sofort exekutiert"

Heute vor 40 Jahren: Ein palästinensisches Kommando entführt für die RAF den Lufthansa-Jet "Landshut" - Kanzler Helmut Schmidt plagen schon zuvor düstere Ahnungen.

Von Robert Probst

Bundestagswahl historisch
Serie "Deutscher Herbst"

Kohls "schrecklichste Erfahrungen meines Lebens"

Vor 40 Jahren: Im großen Krisenstab beherrscht Kanzler Schmidt die Agenda - und weiß Oppositionsführer Kohl an seiner Seite.

Von Robert Probst

Stuttgart Stammheim Kopie
Serie "Deutscher Herbst"

Keine Plattenspieler mehr

Heute vor 40 Jahren: Nach Schleyers Entführung verschärft Stuttgart-Stammheim seine Haftbedingungen. Eine Katastrophe bahnt sich im Gefängnis an. In seinem Buch "Der Baader Meinhof Komplex" schreibt Stefan Aust später: Der Staat könnte davon gewusst haben.

Von Robert Probst

52844401
Serie "Deutscher Herbst"

Die Methoden von BKA-Chef Herold

Um das Versteck der Schleyer-Entführer aufzuspüren, entwickelt Herold eine revolutionäre Methode: die computer-basierte Rasterfahndung.

Von Robert Probst