Pulitzer-Preis

Diane Seuss' Gedichtband "Frank. Sonette"
:Armut ist keine Metapher

Kann man Sonette schreiben über Abtreibungen, Aids, Drogenmissbrauch, häusliche Gewalt? Die amerikanische Dichterin Diane Seuss hat es versucht - und wurde für ihr Buch "frank" mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

Von Lea Schneider

SZ PlusPulitzer-Preis
:Lokal. International. Nie egal

23 Preisträger, eine Verkündung per Liveschalte und das Ganze auf fast komische Weise unspektakulär: Doch eine Überraschung gibt es bei der Bekanntgabe der Träger der höchsten Auszeichnung im US-Journalismus.

Von Christian Zaschke

Journalismus
:Pulitzer-Preis für Berichterstattung aus Mariupol

Die Jury des bekannten Medienpreises zeichnet ein Team der Nachrichtenagentur AP aus, das lange aus der schwer umkämpften ukrainischen Stadt berichtete. Auch Artikel über das eingeschränkte Recht auf Abtreibung in den USA werden gewürdigt.

SZ PlusGwendolyn Brooks: "Maud Martha"
:Vom Aufstehen

Gwendolyn Brooks erhielt als erste schwarze Autorin einen Pulitzer-Preis. Jetzt erscheint ihr Roman "Maud Martha" endlich auf Deutsch, die Geschichte einer widerständigen Frau.

Von Ulrich Rüdenauer

Investigativ
:Hier ist John Doe

Investigative Recherche gab es bei der SZ immer schon. Aber seit den 1990er-Jahren kümmert sich ein eigenes, mittlerweile weltweit vernetztes Ressort um Enthüllungen von Skandalen - wie den Panama Papers.

Von Ralf Wiegand

USA
:Pulitzer für die Aufarbeitung des nationalen Traumas

Die "Washington Post" wird für ihre Berichterstattung über den Sturm auf das US-Kapitol ausgezeichnet. Die Preise der Konkurrentin "New York Times" gehen in einer Kontroverse unter.

Von Fabian Fellmann

Journalismus
:"Washington Post" gewinnt Pulitzer-Preis für Berichte über Sturm auf Kapitol

Die Jury lobt die Arbeit des Blattes, die ein "gründliches und unerschrockenes Verständnis über einen der dunkelsten Tage" der USA vermittle. Besonders gewürdigt werden Journalisten in der Ukraine.

Journalismus
:George-Floyd-Video bei Pulitzer-Preisen gewürdigt

Rassismus und seine Folgen spielen auch in vielen weiteren ausgezeichneten Beiträgen zentrale Rollen. Donald Trump wird dabei zur Randfigur.

Von Jörg Häntzschel

Journalismus
:Pulitzer-Preis für die "New York Times"

Die Zeitung erhält die Auszeichnung für ihre Russland-Berichterstattung. Der Jury zufolge habe sie über "eine Reihe packender Geschichten mit großem Risiko" berichtet und so Putins aggressives Vorgehen enthüllt.

Journalismus
:Pulitzer für Parkland-Recherche, Trump-Untersuchungen und Aretha Franklin

Die renommierten Preise werden jährlich an US-Journalisten und Kulturschaffende vergeben. Der Sonderpreis wurde posthum an Aretha Franklin verliehen.

Pulitzer-Preis
:Der Mann, der Hollywood in die Sinnkrise stürzte

Für seine Enthüllungen über den Produzenten Harvey Weinstein erhält Ronan Farrow den Pulitzer-Preis. Seine engen Verbindungen nach Hollywood sind nicht nur beruflicher Natur.

Von Christian Zaschke

SZ JetztAuszeichnung für Kendrick Lamar
:Ein Pulitzer-Preis für den politischen Rap

Dass mit Kendrick Lamar erstmals ein Rapper und Sprachrohr der "Black Lives Matter"-Bewegung die berühmte Auszeichnung bekommt, ist in mehrfacher Hinsicht ein starkes Zeichen.

Auszeichnung
:New York Times für Weinstein-Enthüllungen mit Pulitzer-Preis ausgezeichnet

Die "New York Times" und "The New Yorker" teilen sich den Pulitzer-Preis für die Berichterstattung im Fall Harvey Weinstein. Die Times bekam noch einen zweiten Preis - gemeinsam mit der "Washington Post".

Nachruf auf John Ashbery
:Jam-Session der Götter

John Ashberys Werke waren wie Free-Jazz - die pure Kraft der Assoziation. Nun ist der große amerikanische Dichter im Alter von 90 Jahren in New York gestorben.

Von Nico Bleutge

SZ PlusPulitzerpreisträger Viet Thanh Nguyen
:Der Querschläger

Der vietnamesisch-amerikanische Autor Viet Thanh Nguyen hält den USA in seinem Agentenroman "Der Sympathisant" den Spiegel vor. Er hat seitdem viele Hassmails bekommen - und 2016 den Pulitzerpreis.

Von Jonathan Fischer

Auszeichnung
:SZ-Journalisten gewinnen Pulitzerpreis

Bastian Obermayer und Frederik Obermaier erhalten mit anderen die legendäre Auszeichnung in der Kategorie "erklärende Berichterstattung" für die Arbeit an den Panama Papers.

Pulitzer-Preis für Panama Papers
:"Es ist, wie eine Dinnerparty zu organisieren"

Das Recherche-Konsortium ICIJ hat für die Panama Papers den Pulitzer-Preis gewonnen. Direktor Gerard Ryle über die Zusammenarbeit von 400 Journalisten, überwältigenden Enthusiasmus und große Knüller.

Interview von Kathleen Hildebrand

Journalismus
:Pulitzer-Preis für Panama Papers

Das International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ), zu dem auch Journalisten der Süddeutschen Zeitung gehören, erhält für seine Berichterstattung die höchste Auszeichnung im amerikanischen Journalismus.

Terrormiliz
:Der Aufstieg des IS und was die USA damit zu tun haben

Das Buch "Schwarze Flaggen" von US-Autor Joby Warrick zeigt: Wo immer die USA eingreifen, um neue Ordnungen zu gründen, geht es schief.

Rezension von Wolfgang Freund

Pulitzer-Preise
:Free Jazz und Surfen

Was in den Staaten früher in die Nischen der Subkultur abgeschoben wurde, ist heute preiswürdig, von Einwandererliteratur bis zur Autobiografie eines Surfers. Die Pulitzer-Preise zeigen deshalb, wie sich der Kulturkanon ändert.

Von Andrian Kreye

Pulitzer-Preis für Fotografie 2016
:Diese Fotos wurden mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet

Die diesjährigen Preisträger machen Missstände auf der ganzen Welt sichtbar. Die Fotos sind bisweilen erschreckend und immer wieder todtraurig. Doch hier und da blitzt Hoffnung auf.

Journalismus
:Pulitzer-Preis geht an Reportage über Sklavenarbeiter in der Fischerei

Vier Journalistinnen der Nachrichtenagentur AP dokumentierten über Monate, wie Männer auf einer Insel in Indonesien gefangen gehalten wurden.

Pulitzer-Preis
:Ausgezeichnet

Ein Provinzblatt aus dem Süden gewinnt den wichtigsten Pulitzer-Preis - für Bilder der Unruhen in Ferguson. Aber auch die "New York Times" und das "Wall Street Journal" bekommen die begehrten Auszeichnungen.

Von Viola Schenz

Pulitzer-Preis
:Mitten im Krieg

Der Weltkriegsroman "Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr über die Begegnung eines französischen Mädchens und eines deutschen Jungen hat den Pulitzer-Preis für Literatur erhalten.

Journalismus
:Pulitzer-Preis geht an Reportage über häusliche Gewalt

An der Columbia University in New York sind die renommierten Pulitzer-Preise vergeben worden. In der wichtigsten Kategorie hat eine Reportage über ungeklärte Todesfälle von Frauen in South Carolina gewonnen.

Pulitzer-Preis
:Zwei Zeitungen für Aufdeckung des NSA-Skandals ausgezeichnet

Der britische "Guardian" und die "Washington Post" erhalten den diesjährigen Pulitzer-Preis - den wichtigsten Journalistenpreis der Welt. Sie hatten das Material von Edward Snowden veröffentlicht, das die Aufdeckung der NSA-Affäre ins Rollen brachte.

Roman von Pulitzer-Preisträger Johnson
:Größer als das Leben

Der Amerikaner Adam Johnson hat einen Roman über das unbekannteste Land der Welt geschrieben: Nordkorea. Sein mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnetes Buch "Das geraubte Leben des Waisen Jun Do" erzählt von einer Wirklichkeit, die streng nach einem grotesken Drehbuch funktioniert.

Von Ulrich Baron

Pulitzer-Preis
:Nordkorea-Roman von US-Schriftsteller Johnson ausgezeichnet

Im vergangenen Jahr gab es gar keinen Preis in der Kategorie Literatur, dieses Jahr ist er hochpolitisch: Adam Johnsons Roman "Das geraubte Leben des Waisen Jun Do" erhält den Pulitzer-Preis. Die "New York Times" erhält vier Auszeichnungen.

Kriegsfotograf Horst Faas ist tot
:Schleusenwärter des Grauens

Seine Bilder des Vietnamkriegs machten ihn bekannt, Krieg und Elend bestimmten seine Arbeit. Horst Faas setzte mit seinen bemerkenswerten Reportagen Maßstäbe in der Fotografie. Nun ist der zweifache deutsche Pulitzerpreisträger in München verstorben.

Stefan Kornelius

Pulitzer-Preis 2011 für Fotografen
:Szenen aus der Hölle

Das Leid der Opfer: Bilder von der Erdbebenkatastrophe in Haiti und die Verwundeten von Bandenkriegen in Los Angeles. Beim Pulitzer-Preis wurden eindrucksvolle Bilder und ihre Fotografen geehrt.

New York: Auszeichnungen für Journalisten
:Online-Publikation gewinnt Pulitzer-Preis

Sie gehören zu den wichtigsten Preisen der Welt, auch wenn die Geehrten oft kaum einer kennt. In New York sind die Träger der Pulitzer-Preise bekanntgegeben worden. Wichtigster Gewinner: der investigative Journalismus.

Pulitzer-Preise 2010
:Pro publica - das Internet wird preiswürdig

Neben Flaggschiffen wie der Washington Post und der New York Times werden erstmals drei Online-Medien mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

Gutscheine: