Grönland - SZ.de

Grönland

Grönland

SZ PlusKlimawandel
:Lieber nicht an der Heizung herumspielen

Die Ozeanströmungen im Atlantik verändern sich, mit unkalkulierbaren Folgen für Europas Klima. Warum werden solche Risiken nicht ernster genommen?

Kommentar von Christoph von Eichhorn

Sportfilme beim DOK.fest München
:Im Schwalbennest am Fels

Sechs Frauen im Expeditionskader des Deutschen Alpenvereins trainieren für ein Grönland-Abenteuer. Der Film "Disco Fox" von Carmen Kirchweger zeigt, warum es beim Klettern darauf ankommt, nicht nur die Schwerkraft zu überwinden.

Von Barbara Klimke

SZ PlusGrönland
:Erzwungene Verhütung

Die dänische Regierung hat grönländischen Frauen und Mädchen in den Sechziger- und Siebzigerjahren gegen ihren Willen Spiralen eingesetzt. Jetzt klagen Betroffene.

Von Alex Rühle

SZ PlusKlimawandel
:Studie: Atlantik-Strömung steuert auf Kipppunkt zu

Die Atlantische Umwälzzirkulation sei instabiler als gedacht, warnen niederländische Klimaforscher.

Von Benjamin von Brackel

Klimatagebücher
:"Vier Monate ohne Meereis sind vier Monate ohne Einkommen"

Aleqatsiaq, 40, kommt aus Qaanaaq im Norden Grönlands. Der Jäger erzählt, was es für ihn und seine Community bedeutet, wenn das Meereis verschwindet.

Protokoll von Leonie Fößel

SZ PlusKlimawandel
:Grönlands Eis schwindet schneller als gedacht

Der Eisschild habe ein Fünftel mehr Masse verloren als bisher berechnet, warnen Forscher. Das könnte weltweit Folgen haben - nicht nur für den Meeresspiegel.

Von Benjamin von Brackel

SZ PlusNachhaltigkeit
:Darf's ein bisschen Eis aus Grönland sein?

Ein Start-up will Gletschereis von Grönland nach Dubai transportieren. Damit sollen Reiche inmitten der Wüste ihre Cocktails kühlen. Über ein Geschäft, das frösteln lässt.

Von Nils Wischmeyer

SZ PlusCOP28
:Forscher warnen: Fünf Kipppunkte könnten den Planeten drastisch verändern

Rund 200 Wissenschaftler fordern in einem umfassenden Bericht, Kipppunkte im Erdsystem ernster zu nehmen. Manche Umwälzungen in den natürlichen Kreisläufen lassen sich womöglich schon gar nicht mehr vermeiden.

Von Benjamin von Brackel

Klimawandel
:Lässt sich das Grönlandeis noch retten?

Der schmelzende Eisschild in Grönland könnte den Meeresspiegel um mehrere Meter ansteigen lassen. Forscher haben nun beziffert, wie schnell das passieren könnte - und wie es sich stoppen lässt.

Von Christoph von Eichhorn

Klimawandel
:Grönlands Eisschild könnte sensibler sein als gedacht

Weite Teile der Insel waren noch vor 400 000 Jahren eisfrei, zeigt die Analyse jahrzehntealter Bodenproben. Das lässt nichts Gutes für die Zukunft ahnen.

SZ Plus50. Todestag von Mani Matter
:Dynamit und Zweifel

Im November 1972 kam der berühmteste Schweizer Liedermacher Mani Matter bei einem Autounfall ums Leben, er war erst 36 Jahre alt. Geblieben ist ein großes Werk - lustig, politisch und brachial.

Von Isabel Pfaff

SZ PlusKreuzfahrt durch die Arktis
:Eis mit Stil

Luxuriös und teilweise elektrisch angetrieben: mit dem ersten nur für Touristen gebauten Eisbrecher von Island über Grönland nach Spitzbergen.

Von Ingrid Brunner

Dokumentarfilm "Into the Ice" im Kino
:Im nicht mehr so ewigen Eis

Die Dokumentation "Into the Ice" zeigt Wissenschaftler auf gefährlicher Mission, getrieben von einer entscheidenden Frage: Wie schnell schmelzen die Polkappen wirklich?

Von Magdalena Pulz

SZ PlusKlimawandel
:Wenn der Planet ins Straucheln gerät

Laut einer neuen Übersichtsarbeit ist mit manchen Kippprozessen im Klimasystem früher als gedacht zu rechnen. Erste Kipppunkte könnten schon heute überschritten sein.

Von Benjamin von Brackel

Klimawandel
:Deutlicher Meeresanstieg nicht mehr vermeidbar

Selbst wenn die Emissionen sofort aufhörten, würde allein die Schmelze Grönlands das Wasser um mindestens 27 Zentimeter steigen lassen. Wahrscheinlich wird es noch weit mehr sein.

Von Stefan Parsch, dpa

Hans-Insel
:Der "Whisky-Krieg" ist vorbei

Jahrzehntelang haben sich Dänemark und Kanada über die winzige Hans-Insel vor Grönland gestritten. Das führte zu einem kuriosen Ritual.

SZ PlusArchäologie
:Weg waren die Wikinger

Mehr als 400 Jahre lebten die Wikinger in Grönland. Doch am Ende des Mittelalters verließen sie ihre Siedlungen. Warum? Was neuere Untersuchungen über ihr hartes Leben zeigen.

Von Jakob Wetzel

Dänemark
:Ende einer 70-jährigen Reise

Einst stahl Dänemark 22 grönländische Kinder ihren Familien, um sie zu einer Elite zu formen. 70 Jahre später bekommen die Überlebenden eine Entschuldigung und eine Entschädigung.

Von Kai Strittmatter

SZ PlusDänemark
:Mutter, warum?

Vor 70 Jahren hat Dänemark 22 Kinder aus Grönland verschleppen lassen. Sie sollten zur "Elite" erzogen werden - und wurden dann einfach vergessen. Ein Treffen mit zwei Überlebenden dieses "Experiments".

Von Kai Strittmatter

Preis des Nordischen Rates für Niviaq Korneliussen
:Kolonisierter Norden

Der wichtigste Literaturpreis Nordeuropas geht zum ersten Mal in seiner Geschichte an eine Grönländerin: Niviaq Korneliussen trifft den Ton ihrer Generation und der politischen Auseinandersetzung unserer Zeit.

Von Sophie Wennerscheid

Grönland
:Der erste Regen

Erstmals seit Beginn der Wetteraufzeichnungen sind am höchsten Punkt des grönländischen Eisschildes Wassertropfen vom Himmel gefallen.

Klimawandel
:Golfstrom könnte vor dem Umkippen stehen

Die Meeresströmungen im Atlantik schwächen sich ab und könnten laut einer Studie bald einen Kipppunkt erreichen. Die Folgen für das Klima wären weitreichend.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusKlimawandel
:Der Punkt, an dem das Klima unumkehrbar kippt

Das Abschmelzen des Grönländischen Eisschilds ist ab einer gewissen Schwelle nicht mehr aufzuhalten - und das könnte weitreichende Konsequenzen haben. Droht irgendwann eine unkontrollierte Erderwärmung?

Von Benjamin von Brackel

Arktis
:Quecksilber aus Eisschmelze wird zur Gefahr

Forscher entdecken per Zufall hohe Konzentrationen an Quecksilber im Schmelzwasser des Grönländischen Eisschilds. Sie befürchten eine Belastung für die fischreiche Region - und für den Menschen.

Von Benjamin von Brackel

Arktischer Rat
:Machtspiele am Pol

Warum es nicht allein an der Klimaerwärmung liegen dürfte, dass es in jüngster Zeit in der Arktis ein bisschen heißer zugegangen ist.

Von Kai Strittmatter

Grönland
:Die größte Schatzinsel der Welt

Grönland ist 300 Jahre nach seiner Kolonisierung durch Dänemark umworben wie nie. Die USA, China und Russland konkurrieren darum, die Rohstoffe abbauen zu dürfen, die das schmelzende Eis freilegt. Die Regionalregierung hat allerdings eigene Pläne

Von Kai Strittmatter

Grönland
:Wahlen auf der größten Insel der Welt

Die Grönländer waren am Dienstag aufgerufen, vorzeitig ein neues Parlament zu wählen. Grund für die um ein Jahr vorgezogene Neuwahl ist der Zusammenbruch der Koalition des sozialdemokratischen Regierungschefs Kim Kielsen. Die Wahllokale auf der ...

SZ PlusExtremsportler
:"Das ist dann der Bereich, wo es lebensgefährlich wird"

Stefan Glowacz ist Extremsportler und galt als einer der besten Kletterer der Welt. An einer Steilwand in Grönland hatte er kein gutes Gefühl - zurecht. Über den Abgrund und die Kunst des Umdrehens.

Von Thomas Becker

Klimawandel
:Grönland wird von unten ausgehöhlt

Die Eismassen auf der Erde schmelzen immer schneller - doch warum? Forscher zeigen nun, dass die Ozeane eine entscheidende Rolle spielen.

Von Angelika Jung-Hüttl

SZ PlusArktis
:Tod im ewigen Eis

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brach eine dänische Expedition auf, um den unbekannten Nordosten Grönlands zu kartieren. Das Unternehmen stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Nun gibt es neue Erkenntnisse über das traurige Ende eines Teilnehmers.

Von Angelika Franz

Klimawandel
:Grönland schmilzt schneller als gedacht

Wissenschaftler vermuten, dass die Gletscher deutlich mehr Eis verlieren könnten als Klimamodelle bislang vorhergesagt haben.

Von Julian Rodemann

SZ PlusKlimawandel
:Grönland schmilzt

Neue Messungen zeigen, dass die Schmelze des grönländischen Eisschilds immer weiter voranschreitet. Ist der "Point of no return", der Punkt ohne Wiederkehr, bereits erreicht?

Von Angelika Jung-Hüttl

Erderwärmung
:Leise sickert der See

Geologen blicken derzeit gebannt auf Grönland: Dort taut das Eis immer schneller und setzt komplexe Prozess in Gang, die Gletscher ins Meer gleiten lassen.

Von Angelika Jung-Hüttl

MeinungGeopolitik
:Neue Eiszeit in der Arktis

Grönland strebt die Unabhängigkeit an. Ist das in Zeiten von Donald Trump wirklich eine gute Idee? Die alte Weltordnung gibt es nicht mehr - und eine neue ist noch nicht in Sicht.

Gastkommentar von Ulrik Pram Gad

Grönland
:"Wir alle sind uns einig, dass wir unser Land nicht verkaufen wollen"

Wie die Grönländer über Trumps Kaufinteresse denken und warum der US-Präsident eine wichtige Debatte angestoßen hat, erklärt der Chefredakteur der Wochenzeitung "Sermitsiaq", Poul Krarup.

Interview von Anika Blatz

SZ PlusDiplomatie
:Die Dänen gegen Donald Trump

Erst die Sache mit dem Grönland-Kauf, dann die Absage des Staatsbesuchs - Dänemark ist empört, wie herablassend der US-Präsident sich verhält. Das bringt nicht nur die Politiker des Landes zum Nachdenken.

Von Kai Strittmatter

Grönland
:Wo das Eis schmilzt

Grönland ist unverkäuflich - die dänische Reaktion auf das Ansinnen des US-Präsidenten war unmissverständlich. Doch was ist das für ein Land, das plötzlich für diplomatische Verwicklungen sorgt?

Abgelehnter Inselverkauf
:Trump sagt Dänemark-Besuch wegen Grönland ab

Die dänische Regierungschefin Frederiksen hatte das Ansinnen des US-Präsidenten, Grönland zu kaufen, als "absurd" bezeichnet. Auf Trumps Schritt reagiert Dänemark überrascht bis empört.

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Wieso Trump Grönland kaufen will

Weil Dänemark Grönland nicht an Donald Trump verkaufen will, hat Trump jetzt seinen Staatsbesuch in Dänemark abgesagt. Was steckt hinter diesem absurden Streit?

Laura Terberl, Kai Strittmatter

Leserdiskussion
:Grönland: Was halten Sie von Trumps Kaufangebot?

Nachdem die dänische Regierungschefin Frederiksen Trump in Sachen Grönland-Kauf eine Absage erteilte, sagte dieser den geplanten Staatsbesuch ab. Das sei ein weiteres absurdes Kapitel einer beispiellosen US-Präsidentschaft, kommentiert SZ-Autor Stefan Kornelius.

Grönland
:Dänen empört über Trump

Dänische Politiker erteilen einem von US-Präsident Donald Trump ins Spiel gebrachten Kauf Grönlands durch die Vereinigten Staaten eine deutliche Abfuhr. "Es muss sich um einen Aprilscherz handeln", sagte der frühere Ministerpräsident Lars Løkke ...

Vereinigte Staaten
:Trump erwägt Kaufangebot für Grönland

Die Chancen für einen Erwerb stehen allerdings eher schlecht. Schon zwei Mal sind die Vereinigten Staaten daran gescheitert, Grönland zu kaufen.

SZ PlusKlimawandel
:Grönland schmilzt

Im August wurden am Polarkreis auffällig hohe Temperaturen erreicht. Das Eis schmilzt schneller als erwartet und lässt bereits jetzt den Meeresspiegel weltweit ansteigen.

Von Angelika Jung–Hüttl

Klimawandel
:Wenn Hunde über Wasser laufen

Ungewöhnlich hohe Temperaturen lassen das Meereis vor Grönland extrem früh im Jahr auftauen. Ein Foto dokumentiert die Folgen des Klimawandels eindrucksvoll. Was das Bild über den Zustand der Erde verrät.

Klimawandel
:Grönlands Gletscher geben wertvollen Baustoff frei

Das schmelzende Eis spült große Mengen Sand ins Meer. Das könnte eine Chance für das wirtschaftlich schwache Land sein - und den Weltmarkt prägen. Denn Sand ist mittlerweile kostbar geworden.

Von Marlene Weiß

SZ PlusGrönland
:"Wir Grönländer wollen auch reich werden"

Auf Grönland befindet sich die zweitgrößte Eisfläche der Welt. Dass sie immer mehr schmilzt, sehen viele Einwohner auch als Vorteil. Ein Besuch.

Von Ingrid Brunner

Grönland
:Die Schafe sind zurück

In Grönland hoffen viele, von der Erderwärmung zu profitieren.

Von Ingrid Brunner

Klimawandel
:Das große Schmelzen

Feinstaub, Ruß und Algen verdunkeln Grönlands Gletscher. Das Schwarzeis beschleunigt die Schmelze der Arktis in alarmierendem Ausmaß.

Von Eli Kintisch

Reisebuch "Gesichter des Nordens"
:Die Windmenschen

Ragnar Axelsson hat drei Jahrzehnte lang das raue Leben auf Island, Grönland und den Färöern porträtiert. Es sind Aufnahmen von grausamer Schönheit.

Rezension von Stefan Fischer

SZ PlusArchäologie
:Das letzte Kapitel der Grönland-Saga

Was hat die Nachfahren der Wikinger einst gezwungen, aus Grönland zu fliehen - waren es Piraten, die Pest? Elfenbein und Robbenknochen bringen Archäologen auf eine neue Spur.

Von Eli Kintisch

Gutscheine: