Neueste Artikel zum Thema

Gender Pay Gap
Umfrage zum Gender Pay Gap

Frauen verdienen weniger als Männer? Echt jetzt?

Fast 75 Prozent der Deutschen glauben, dass Männer und Frauen für gleiche Arbeit gleiches Geld bekommen. Die Realität sieht anders aus. Doch es gibt Wege, das zu ändern.

Von Alexander Hagelüken

Frauenberufe

Zum Schämen schlecht bezahlt

Einem Lkw-Fahrer wird das Heben schwerer Lasten mit barer Münze angerechnet, einer Altenpflegerin nicht. Schuld an dieser Ungerechtigkeit haben auch die männerdominierten Gewerkschaften. Wenn Frauen mehr Lohn wollen, brauchen sie eine starke Lobby - und die können nur sie selbst sein.

Ein Kommentar von Ulrike Heidenreich

Gehälter von Männern und Frauen

4,39 Euro machen den Unterschied

Frauen verdienen in Deutschland immer noch deutlich weniger als Männer. Im vergangenen Jahr betrug die Differenz bei den durchschnittlichen Stundenlöhnen 22 Prozent. Und das ist nicht immer begründet.

Business und Freiheit
Abfindung

So versilbern Sie sich den Abschied

Job weg, Taschen voll? Ganz so einfach ist es leider nicht, denn Arbeitnehmer haben keinen gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung. Mit der richtigen Taktik lässt sich dennoch einiges holen. Was Betroffene beachten müssen.

Von Catrin Gesellensetter

Gehalt Frau Gehältervergleich
Lohngefälle zwischen den Geschlechtern

Von Mäusen und Männern

Er macht Karriere, sie den Haushalt - ein uraltes Klischee, das selbst im Jahr 2013 noch häufig zutrifft. Obwohl Frauen oft die bessere Ausbildung haben, existiert zwischen den Geschlechtern ein deutliches Lohngefälle.

Von Viktoria Großmann

Kombilohn - Illustrationsfoto
Studienabschluss

Bachelors haben's fast genauso gut wie Master-Absolventen

Akademikern mit Bachelor-Abschluss wird einiges vorgeworfen: Es mangele ihnen an analytischen Fähigkeiten, Grundlagenwissen und sozialen Kompetenzen. Dennoch: In der Arbeitswelt werden sie fast genauso behandelt wie Berufsanfänger mit Master oder Diplom.

Von Jutta Pilgram

Gehaltsturbo MBA: Wie sich der Titel Master of Business Administration auszahlt.
Verdienen

Gehaltsturbo MBA

Wie sich der Titel "Master of Business Administration" auszahlt.

Von Chris Löwer

Messe 'wire 2010' und 'Tube 2010'
Tarifverhandlungen 2012

Wenn der Gabentisch leer bleibt

Die Zeiten sind unsicher und stabile Beschäftigungzahlen in der Industrie allemal wichtiger als ein Gehaltsplus. Für das kommende Jahr sollten die Gewerkschaften daher nicht zu hohe Erwartungen wecken.

Ein Kommentar von Detlef Esslinger

Warnstreik Wicker-Kliniken
Gehaltsentwicklung

Womit Arbeitnehmer 2012 rechnen können

Wie entwickeln sich Löhne und Gehälter 2012? Welche Berufsgruppen haben die Nase vorn - und welche müssen sich eher bescheiden? Tim Böger von der Vergütungsberatung Personalmarkt sagt, wer sich im kommenden Jahr über ein deutliches Gehaltsplus freuen kann.

Interview: Barbara Galaktionow

Familie
Beruf und Familie

Väter arbeiten mehr als kinderlose Männer

Männer mit Kindern verbringen deutlich mehr Zeit in der Arbeit als Männer ohne Kinder. Väter schuften ab 40 sogar noch länger als zuvor - aber nicht, weil sie Familienstress fürchten.

Ungewöhnliche Unternehmensphilosophie

Mein Gehalt bestimme ich selbst!

Jeder Beschäftigte entscheidet selbst über die Höhe seines Lohns. Auch wie lange sie in den Urlaub gehen, bestimmen die Mitarbeiter in Benno Löfflers Firma eigenverantwortlich. Einzige Bedingung: Sie müssen ihre Entscheidungen vor allen Kollegen rechtfertigen können. Jeder darf alle Bücher einsehen und weiß immer, wie es um die Firma steht. Und das soll funktionieren?

Interview: Tina Nachtmann

Gehälter für Absolventen

70.000 Euro Einstiegsgehalt - kein Traum

Manche Akademiker werden schon zum Berufseinstieg sehr gut bezahlt, andere müssen sich ein Leben lang bescheiden.

Von Nicola Holzapfel

Sarah Jessica Parker
Körpersprache im Büro

"Füße sagen immer die Wahrheit"

Joe Navarro hat als FBI-Agent mehr als 25 Jahre lang Verbrecher entlarvt - oft anhand ihrer Körpersprache. Er erklärt, wodurch wir uns verraten und wie wir unsere Gesten beeinflussen können.

Interview: Maria Holzmüller

Busfahrer-Streik in Mainz
Gehaltsvorstellungen im Bewerbungsgespräch

Weil ich es wert bin

Auf die Frage nach ihren Gehaltsvorstellungen sollten Bewerber eine Antwort wissen - und sagen können, warum sie das Geld wert sind. So argumentieren sie richtig.

Bewerbungsgespräch
Berufseinsteiger im Bewerbungsgespräch

"Und, welches Gehalt hatten Sie sich vorgestellt?"

Sie wolllen den Job, aber auch eine gerechte Bezahlung. Und mit beidem haben sie keine Erfahrung. Job-Einsteiger sollten Gehaltsverhandlungen gründlich vorbereiten, denn sie haben Personalern noch nicht sehr viel zu bieten. Überzeugen können sie trotzdem.

Von Christine Demmer

Von üppig bis mau: Die Gehälter von Hochschulabsolventen
Das erste Gehalt

Was Uni-Absolventen verdienen

Welches Studium zahlt sich wirklich aus? Die Unterschiede beim Einstiegsgehalt sind beträchtlich: Mediziner und Ingenieure sind die Spitzenverdiener. Weit abgeschlagen: Studierende geisteswissenschaftlicher Fächer. Doch auch sie können etwas tun, um ihre Einkommenschancen zu verbessern.

Bundesverfassungsgericht verhandelt ueber 'W-Besoldung' von Professoren
Debatte um W-Besoldung

Professoren mit Niedriglohn

Abgesenktes Grundgehalt, üppige Zulagen: Stellt die seit einigen Jahren gültige W-Besoldung der Professoren eine Art Umverteilung zwischen Spitzenkräften und Fußvolk dar? Die Mehrheit der Verfassungsrichter in Karlsruhe scheint die Reform kippen zu wollen - vor allem wegen des stark gekürzten Grundgehalts, das in manchen Fällen unter 4000 Euro liegt.

Von Wolfgang Janisch

Sprachkurs an der Volkshochschule
Honorare von Sprachlehrern

"15 Euro pro Stunde - Ausdruck von Geringschätzung"

Sie haben studiert, arbeiten engagiert und oft in Vollzeit. Trotzdem verdienen freie Dozenten und Sprachlehrer miserabel. Um ihren Kontostand aufzubessern, verstoßen viele gegen das Gesetz.

Von Jonas Nonnenmann

Berwerbungsgespräch
Gespräch mit dem Chef

Wie Jobverhandlungen erfolgreich verlaufen

Ganz gleich, ob es um Gehaltsforderungen geht, um den Wunsch nach einer Beförderung oder die Präsentation des eigenen Projekts - wenn eine wichtige Verhandlung mit dem Vorgesetzten ansteht, bleibt kaum ein Arbeitnehmer gelassen. Doch mit guter Vorbereitung können Mitarbeiter den Verlauf des Gesprächs maßgeblich beeinflussen.

Bundesverfassungsgericht verhandelt ueber 'W-Besoldung' von Professoren
Geringes Gehalt

Professor zweiter Klasse klagt in Karlsruhe

Ein Marburger Chemieprofessor fordert vorm Bundesverfassungsgericht ein höheres Gehalt ein - er hält die seit einigen Jahren geltende Regelung mit einem Grundgehalt von unter 4000 Euro und Leistungszulagen von etwa 24 Euro nicht für angemessen. Ist das bloße Raffgier?

Von Wolfgang Janisch

Gehaltsverhandlung im Vorstellungsgespräch

Darf es ein Dienstwagen sein?

Wer sich irgendwo bewirbt, weiß meist ziemlich genau, was er drauf hat. Aber was er dafür verlangen kann, weiß er in der Regel nicht. Dabei sollten Kandidaten unbedingt eine Gehaltsvorstellung haben.

Kinderdienst: Experten untersuchen Kauflaune
Gerechtigkeitsrechner für Unternehmen

Kampf der Lohnlücke

Dass Frauen trotz gleicher Ausbildung, gleichen Alters und im gleichen Beruf weniger verdienen als Männer, ist bekannt. Das Bundesfamilienministerium hat nun ein Verfahren entwickelt, das für Fairness sorgen soll.

Von Jutta Pilgram

Streit um Mindestlohn
Lohnentwicklung in Deutschland

Arbeitnehmer: Abgehängt vom Aufschwung

Der größte Wirtschaftsboom seit 20 Jahren und so wenige Arbeitslose wie lange nicht mehr: Deutschland ist mittendrin im Aufschwung. Doch den Preis dafür zahlen die Arbeitnehmer, deren Löhne seit einem Jahrzehnt stagnieren. Geringverdiener müssen sogar mit weniger auskommen. Warum sie nichts vom Aufschwung haben - und was zu tun ist, um das zu ändern.

Ein Kommentar von Guido Bohsem

Geldbörse
Studie zu Gehaltsentwicklung

Löhne stagnieren seit einem Jahrzehnt

Seit 2000 ist es den deutschen Arbeitnehmern nicht gelungen, ihre Löhne zu steigern. Wer ohnehin nur wenig verdient, muss heute sogar mit bis zu 22 Prozent weniger auskommen. Schuld an der Entwicklung sind die Leiharbeit, schlecht verhandelnde Gewerkschaften - und Frauen.

Von Guido Bohsem

Studie: Nettoeinkommen der Arbeitnehmer gesunken
Lohnentwicklung

Geringverdiener: Aus wenig wird weniger

Sie verdienen ohnehin nicht viel - und selbst das wird weniger. Geringverdiener müssen seit dem Jahr 2000 drastische Loheinbußen einstecken. Obwohl die Wirtschaft wächst. Teilweise haben sie bis zu 22 Prozent weniger in der Tasche, offenbart jetzt eine Studie.